Nach Blaualgen-Befall - Spremberger Stausee wieder zum Baden freigegeben

Di 21.06.22 | 17:12 Uhr
Talsperre bei Spremberg (Quelle: Thomas Lütz (Kameramann))
Bild: Thomas Lütz (Kameramann)

Die Talsperre Spremberg ist wieder freigegeben. Das teilte der Spree-Neiße-Kreis am Dienstag mit. Nachdem die Talsperre vor einer Woche wegen eines Befalls mit Cyanobakterien, den sogenannten Blaualgen, in Teilen gesperrt werden musste, hat der Landkreis die Allgemeinverfügung am Dienstag mit sofortiger Wirkung wieder aufgehoben.

Die Verfügung hatte die Wassernutzung auf der Bagenzer Seite des Sees vollständig untersagt. Die Klein Döbberner Seite war dagegen nicht betroffen.

Zwei Beprobungen des Bereiches hätten nun ergeben, dass die Bakterien nicht mehr massenhaft auftreten, heißt es vom Landkreis. Damit sei der Aufenthalt am, im und auf dem Wasser wieder möglich.

Sendung: Antenne Brandenburg, 21.06.2022, 17:30 Uhr

Nächster Artikel