Der Haupteingang vom Helios-Klinikum in Bad Saarow. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Aufnahmestopp in Bad Saarow (Oder-Spree) - 46 Menschen in Helios-Klinikum positiv auf Corona getestet

Inzwischen sind 25 Mitarbeiter und 21 Patienten des Helios-Klinikums in Bad Saarow positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte die Klinik am Freitag mit. Laut Klinikleiterin Carmen Bier haben sich die infizierten Mitarbeiter zuhause für zwei Wochen in Quarantäne begeben, ebenso wie auch vier der erkrankten Patienten. Die restlichen infizierten Patienten werden in einem isolierten Abschnitt des Krankenhauses von Pflegern in Schutzanzügen versorgt. Eine zweite Isolierstation beherbergt 32 weitere Patienten, die mit Infizierten im Krankenhaus Kontakt hatten, deren Testergebnisse aber noch ausstehen.

Robert Koch Institut berät Bad Saarower Klinik

Am Donnerstag hatten Vertreter des Robert Koch Instituts (RKI) die Bad Saarower Klinik besucht und sich mit dem Personal beraten. "Wir werden unsere Mitarbeiter über das Maß der Empfehlung des RKI hinaus testen lassen", sagte Klinikleiterin Bier am Freitag. Außerdem wolle die Klinikleitung besonders darauf achten, dass Patienten und Mitarbeiter Masken tragen und regelmäßig die Fenster zum Lüften öffnen.

Einzelne Stationen sollen bald wieder öffnen

Derzeit nimmt die Klinik keine neuen Patienten auf. Nur 218 von 585 Betten sind belegt. Um Notfallpatienten in Bad Saarow kümmern sich die umliegenden Krankenhäuser etwa in Frankfurt (Oder). Aber inzwischen überlegt die Helios-Klinik zusammen mit dem Gesundheitsamt Oder-Spree, wie das Hospital Schritt für Schritt wieder öffnen kann. So sollen etwa Chemotherapien schon bald wieder möglich sein, sagt Klinikleiterin Bier.

Nach wie vor ist nicht klar, wie das Corona-Virus in das Krankenhaus am Scharmützelsee gelangt ist. "Auch das RKI konnte nicht sagen, wo es herkommt", sagt Klinikleiterin Bier, "Dazu verfolgt das Gesundheitsamt alle Kontaktpersonen. Das wird noch eine ganze Zeit in Anspruch nehmen."

Sendung: Antenne Brandenburg, 09.10.2020, 15:30 Uhr.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Unglaublich, dass noch nicht mal öffentlich bekannt gemacht wird, das es nicht ausreichend Schutzkleidung und medizinisches Personal gibt. Darüber hinaus muss das Personal in Arbeitsquarantäne... Da schaut wirklich niemand mehr auf die Rechte von Arbeitnehmern.

Das könnte Sie auch interessieren