Symbolbild: Ein Arzt untersucht in einem isoliertem Intensivbett-Zimmer in einen positiv getesteten Corona-Patienten. (Quelle: dpa/P. Kneffel)
dpa/P. Kneffel
Sendung: Antenne Brandenburg | John-Alexander Döring | 17.11.2020 | Bild: dpa/P. Kneffel

32 Menschen nachweislich infiziert - Corona-Ausbruch in Woltersdorfer Krankenhaus

Im Sana-Krankenhaus Gottesfriede in Woltersdorf (Oder-Spree) gibt es zahlreiche Infektionen mit dem Coronavirus. Wie die Klinik dem rbb am Dienstag schriftlich mitteilte, wurde das Virus bei 20 Patienten und 12 Mitarbeitern nachgewiesen. Die 20 Patienten sowie zehn weitere Verdachtsfälle befinden sich derzeit auf der Isolierstation, die das Krankenhaus noch erweitern will.

Krankenhaus nimmt keine neuen Patienten auf

Das Krankenhaus nimmt derzeit keine neuen Patienten auf und hat alle Besuche außer bei Menschen, die im Sterben liegen, verboten. Einige ambulante Kurse, wie etwa Physiotherapie, finden weiter statt, die Teilnehmer müssen aber einen gesonderten Eingang benutzen. In den kommenden Tagen soll entschieden werden, wann das Hospital wieder Patienten aufnehmen kann.

Zu weiteren Erklärungen waren am Dienstag weder das Krankenhaus noch der Landkreis Oder-Spree bereit.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Schade nur das niemand die Wahrheit sagt.... Allein der Bericht in der moz hat schon viel verraten.... Die betroffenen Personen des Personals hätten keinerlei Symptome usw... Doch dass haben sie.... Nahezu alle...
    19 Patienten allein auf einer Station plus 5 Personen des Personals....


    Und leider geben die meisten Kliniken die Zahlen nach aussen nicht zu.... Warum

  2. 4.

    DANKE! Genau so sehe ich das auch. Bei 14 Tagen Inkubationszeit kaum zu verhindern. Patienten liegen nun mal nicht mit Mundschutz im Bett und müssen auch mal verlegt werden. Da kommen schnell Kontakte zusammen...

  3. 3.

    Kennen sie denn das Krankenhaus in Woltersdorf ? Schreiben sie nicht solch flachen Mist. Dort herrscht die heute übliche Hygiene und Achtsamkeit. Soll ich ihnen mal aufzählen wo überall in Kliniken Berlins das Virus Einzg hielt ?

  4. 2.

    Gute Besserung!

  5. 1.

    da wo die Hygiene-Standards am höchsten sein sollten, geschieht sowas - waren die Kontrolleure zu sehr mit der Maskenpflicht auf Strassen und Plätzen beschäftigt?

Das könnte Sie auch interessieren