Covid-19-Teströhrchen (Bild: imago images/Christian Ohde)
Bild: imago images/Christian Ohde

Auch ohne Symptome - Berliner Lehrkräfte können sich auf Corona testen lassen

Auch symptomfreie Beschäftigte aller Berliner Schulen sich ab kommender Woche auf das Coronavirus können testen lassen. Seit Ende Juni ist dies bereits für Kita-Beschäftigte möglich. Dies teilten die Bildungs- und die Wissenschaftsverwaltung am Freitag gemeinsam mit.

Die Tests können in der Charité-Teststelle am Campus Virchow-Klinikum im Wedding, in den drei Teststellen der Vivantes-Kliniken in Prenzlauer Berg, Tempelhof- Schöneberg und Spandau sowie im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe vorgenommen werden.

Gesundheitsschutz des Schulpersonals

Die Tests sind freiwillig und für die Teilnehmer kostenfrei. Interessierte müssen einen Termin vereinbaren. "Das Testangebot für symptomfreie Beschäftigte aller Schulen in Berlin, ob staatlich oder in freier Trägerschaft, ist ein weiterer Baustein in unserem Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Pandemie", sagte der Regierende Bürgermeister und Wissenschaftssenator Michael Müller (SPD). "Wir reagieren damit auf die Bedarfe in unseren Bildungseinrichtungen und bauen die Berliner Teststrategie gezielt aus."

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) unterstrich, der Gesundheitsschutz des gesamten Schulpersonals sowie der Schüler liege ihr sehr am Herzen.

Tests für Lehrkräfte und Erzieher auch in Brandenburg

Auch in Brandenburg haben bis zu 26.900 Beschäftigte an den Schulen und 27.700 Mitarbeiter in den Kitas Anspruch auf die freiwilligen Tests. Sie können sich von Anfang August bis Ende November bis zu sechs Mal testen lassen. Alle sollen entsprechende Berechtigungsscheine erhalten, mit denen sie zu ihrem Hausarzt gehen können.

Sendung: Inforadio, 31.07.2020, 16:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Hallo, ich arbeite bei Anedore Leber Beruwsbildungswerk in Berlin Britz als Hausmeister, kann ich mich auch kostenlos testen lassen?
    Gruß Meier

  2. 4.

    ich bin kein Lehrer arbeite als pädagogischer Fachkraft in Grundschulen. Was ist mit uns und den ErzieherInnen ??? Woher bekommen wir diese "Berechtigungsscheine"
    Die Lehrer sind immer die die zuerst können. Hab auch großen Respekt vor deren Arbeit usw. keine frage , aber sollten wir nicht alle gleich behandelt werden weil wir alle unter einem Dach stehen ???

    lg

  3. 3.

    Unabhängig von der besonderen Situation der Arbeitszeit von Lehrkräften: KiTa-Erzieher*innen dürfen sich in Berlin schon seit Mitte/Ende Juni kostenlos testen lassen.

    Nur die Erzieher*innen in der ergänzenden Betreuung / Hort dürften sich bisher noch nicht testen lassen.

    Achja: Schließzeiten konnten meines Wissens normal stattfinden. Sie standen zwar zwischenzeitlich auf der Kippe, aber wurden mit der "normalen Ferienbetreuung" grundsätzlich wieder erlaubt.

  4. 2.

    Die Idee ist gut. Nur an der Umsetzung wird es mangeln. Lehrer sind auch nur Menschen. Das heißt, auch viele von ihnen werden ohne Symptome einfach keine Zeit und Lust haben, sich testen zu lassen.
    Das muss alles einfacher werden, sonst klappt das nicht. Der Mensch ist leider zu bequem, auch in solch einer Ausnahmesituation.

  5. 1.

    Aha, die Lehrer...Was ist mit den Erzieher*innen, die während des Lockdowns in der Notbetreuung gearbeitet haben, dann keine wohlverdiente Sommerschliessung machen konnten, weil der Senat das den Eltern nicht
    zumuten wollte?? Lehrer dagegen wochenlang Homescool, dann 6 Wochen Ferien! Meine Frage: Wann Tests in Kitas???

Das könnte Sie auch interessieren