Landkreis Prignitz - Corona-Schnellteststelle in Meyenburg wegen Verstößen geschlossen

Eine Krankenschwester in einer Coronavirus-Teststelle (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)
Audio: Antenne Brandenburg | 11.06.2021 | Björn Haase-Wendt | Bild: dpa/Bernd von Jutrczenka

Das Prignitzer Gesundheitsamt hat eine Corona-Schnellteststelle in Meyenburg schließen lassen. Betroffen ist das Sanitätshaus in der Marktstraße, wie die Kreisverwaltung dem rbb am Freitag bestätigte.

In der Teststelle im Sanitätshaus seien am Donnerstagnachmittag bei Kontrollen erhebliche Verstöße festgestellt worden, hieß es. Beispielsweise hätten in der Schnell-Teststelle die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, weil die Räume laut Kreisverwaltung zu klein sind.

Offenbar auch zu viele Tests abgerechnet

Außerdem soll das Testpersonal die entsprechenden Verordnungen nicht gekannt haben und unsicher im Umgang mit dem Testvorgang gewesen sein. Zudem sollen Desinfektionsmöglichkeiten gefehlt haben.

Das Prignitzer Gesundheitsamt hat der Betreiberin daraufhin die Erlaubnis für die Bürgertestung entzogen. Außerdem gebe es den Verdacht, dass etwa 4.000 Schnelltests zu viel abgerechnet wurden, hieß es weiter. Das Gesundheitsamt will die Zahlen nun überprüfen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 11.06.2021, 11:20 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Gier frisst Hirn!

Nächster Artikel