Corona-Regeln verlängert - Flugverband BDL fordert Abschaffung der Maskenpflicht an Bord

Do 25.08.22 | 14:30 Uhr
  23
Bei Fluegen und auf Flughaefen in der EU muss ab kommender Woche keine Maske mehr getragen werden. In Deutschland gilt aber weiterhin Maskenpflicht. (Quelle: dpa/Frank Hoermann)
Audio: Radio Fritz | 25.08.2022 | René Träder | Bild: dpa/Frank Hoermann

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und die Lufthansa haben die geplante Verschärfung der Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen kritisiert. Der Gesetzesentwurf der Regierung, nach dem künftig FFP2-Masken zur Pflicht werden sollen, sei nicht verhältnismäßig, erklärte der BDL am Donnerstag in einer Mitteilung.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske sei vielen Passagieren nur schwer vermittelbar, da sie in kaum einem anderen europäischen Land noch gelte.

"Sonderweg nur schwer erklärbar"

Lufthansa-Vorstandsmitglied Christina Foerster sagte der "Bild"-Zeitung am Donnerstag, der Konzern wolle auf die Eigenverantwortung der Fluggäste setzen. "Passagiere sollen frei entscheiden können, ob sie eine Maske tragen möchten oder nicht." In Flugzeugen werde die Luft durch Hochleistungsfilter gereinigt. "Insofern ist schwer verständlich, warum hier strengere Regeln als in anderen Lebensbereichen, etwa im Restaurant oder im Supermarkt, gelten sollen", sagte Foerster weiter.

Zudem seien die geplanten Regelungen nicht kontrollierbar und bildeten im internationalen Vergleich die Ausnahme. "Weil die meisten anderen Länder bereits auf Freiwilligkeit setzen, ist dieser deutsche Sonderweg nur schwer erklärbar und durchsetzbar."

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch die neuen Corona-Schutzregeln für den Herbst und Winter auf den Weg gebracht.

Ohne Maske im Regierungsflieger

Der vom Bundeskabinett am Mittwoch beschlossene Gesetzentwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes sieht als bundesweite Maßnahme sonst nur noch eine Masken- und Testpflicht in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vor.

Zu der Debatte über die fehlenden Masken im Regierungsflugzeug von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) bei der Reise nach Kanada hatten Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) betont, dass die Regeln der Flugbereitschaft eingehalten worden seien. Habeck und mitreisende Journalisten waren ohne Maske auf dem Hinflug fotografiert und gefilmt worden. Es wäre politisch klug, wenn gleiche Regeln für alle gelten würden, mahnte der Justizminister.

Sendung: rbb Fritz, 25.08.2022, 13:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

23 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 23.

    Hier eine, Umfrage in Sachen Maske tragen ohne Pflicht… wie so oft wollten das ganz viele machen.
    In der Realität sieht man davon nicht mehr viel.
    https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/ein-grossteil-der-deutschen-will-weiter-corona-masken-tragen-an-diesen-orten-ist-es-ihnen-besonders-wichtig-a/

  2. 21.

    Also für immer. Oder glauben Sie ernsthaft, man könne ein respiratorisches Virus jemals zum Verschwinden bringen?

  3. 20.

    Hier mal ein Auszug aus dem Interview mit Jonas Schmidt-Chanasit mit der Berliner Zeitung
    ffp2 Masken....
    "Diese Regel gibt es in fast keinem anderen Land der Welt außer in Deutschland. Entscheidend ist nämlich die korrekte Verwendung von FFP2 Masken und diese hängt maßgeblich von der richtigen Anpassung der FFP2 Maske an das Gesicht des Trägers ab. Die Ausfallquoten von FFP2-Masken liegen zwischen 60 Prozent und 90 Prozent, insbesondere bei längerer Anwendung über eine Stunde und bei Bartträgern. Meine Einschätzung ist deshalb, dass eine FFP2-Maskenpflicht in öffentlichen Räumen für die Allgemeinbevölkerung nicht wissenschaftlich begründet werden kann."

  4. 19.

    "Sämtliche deutschen Regeln sind vollkommen evidenzlos."
    Das ist ja das Schöne - nichts muss mehr begründet werden, und schon gar nicht wissenschaftlich. Es wird einfach so verhängt und basta.
    Maximal wird noch eine Mutmaßung ausgesprochen, in der Art wie "der Herbst wird bestimmt wieder ganz schlimm werden"...

  5. 18.

    "Es sollte bei einer Maskenpflicht bleiben solange das CORONAVIRUS noch aktiv ist."
    Fein, also für immer.

  6. 17.

    Sämtliche deutschen Regeln sind vollkommen evidenzlos. Warum lässt der Bürger sich das weiterhin gefallen? Wer bei 30 grad draußen mit FFP2 rumlaufen will kann das und sich lächerlich machen

  7. 16.

    Wird es sowieso nicht. Oder werden die Grenzen geschlossen, und jeder der einreist, 14 Tage in Quarantäne gesteckt? Auch wenn es ihrer scheinbar begrenzten Wahrnehmung schwerfällt, schon gemerkt, dass wir nicht allein auf dieser Welt sind? Und das sich der Rest mittlerweile von der Coronaparanoia verabschiedet hat? Versuchen Sie es doch mal mit China. Da können Sie sich den ganzen Tag mit Ihrer Coronawarnapp beschäftigen.

  8. 15.

    Ich trage Maske um mich selbst zu schützen!!!Schnelltest, gefälschter Schnelltest, gefälschte Impfzertifikate,...Ich würde meinen Mitmenschen nicht mehr vertrauen. Ich trage Maske um mich selbst zu schützen.

  9. 14.

    Es sollte bei einer Maskenpflicht bleiben solange das CORONAVIRUS
    noch aktiv ist.

  10. 13.

    Der Test ist genauso überflüssig wie die Maske. Wir müssen dringend anfangen, uns wieder normal zu verhalten. Leider sieht das die Pharma-Lobby ganz anders.

  11. 11.

    Essen und Trinken sind auf langen Reisen unglaublich wichtig!! Große Mengen!!! Dauernd muss man was vertilgen... :-)))
    Mache ich genauso! :-)

  12. 10.

    Mit einem aktuellen , negativen Schnelltest vor dem Abflug, könnte man sich das Maskenchaos im Flieger ersparen. Was wäre falsch daran?

  13. 9.

    Von mir aus steckt euch alle weiter gegenseitig an. Das Virus wird sich freuen, wenn die Verbreitungskette nie abreißt.

  14. 7.

    Der Virus ist nicht so gefährlich wie harbeck und Co

  15. 6.

    Ich hoffe, dass sich etwas ändert. Ich habe immer noch nicht verstanden, warum das Virus so viel gefährlicher in Deutschland ist. Sonst- habe ich immer ganz viel zu trinken und essen dabei...und die Tatsache, dass man trotzdem essen und trinken darf macht den ganzen Maskenwahnsinn sowieso unverständlich und unsinnig. Ich habe als Mensch den selben Wert als die Politiker- wenn sie ohne Maske fliegen(Habeck, Scholz, Trudeau usw, will ich auch.

  16. 5.

    Könnte vielleicht ein Journalist mal nachfragen,ob die gewählten Vertreter tatsächlich glauben,dass eine Maskenpflicht in Flugzeug und Bahn irgendetwas signifikantes bei der Verbreitung jeglicher Krankheiten bringen soll? Das wiederum kann ich nicht glauben.
    Ich muss hoffentlich nicht aufzählen,in welchen Situationen sich Menschen viel eher mit etwas anstecken können.

  17. 4.

    Tja, was die Leute nicht wissen: Deutsches Recht gilt bis zur Grenze oder über Wasser wenn es ein deutsches Flugzeug ist, danach ist over und es gilt Landesrecht. Wenn es dann keine Maskenpflicht gibt können die einem garnix. Auch nicht mit Hausrecht. Das müsste die LH eigentlich wissen.

  18. 3.

    Eine Maskenpflicht im Flugzeug kenn in der EU nur noch Spanien und Portugal.
    Eine ffp2 Pflicht kennt die ganze Welt nicht… vielleicht sollte Lauterbch der Welt mal seine Erkenntnisse zur Verfügung stellen damit die Welt erkennt das Deutschland das einzige Land ist das es richtig macht.

  19. 2.

    Durch solch coole Ideen geht Corona in die weitere Verlängerung.

  20. 1.

    Schafft endlich den FFP2 Wahn ab. Die Masken gehören in den Arbeitsschutz!!

Nächster Artikel