Berlin-Mahlsdorf - Auto eines Kandidaten für Abgeordnetenhaus-Wahl angezündet

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, Feuerwehrwagen auf einer Einsatzfahrt in Berlin. (Quelle: dpa/Fotostand/Reuhl)
Bild: dpa/Fotostand/Reuhl

Unbekannte haben in Berlin das Auto eines Kandidaten für die Abgeordnetenhaus-Wahl angezündet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stand der Wagen am frühen Morgen in der
Müllerstraße in Berlin-Mahlsdorf (Bezirk Marzahn-Hellersdorf) komplett in Flammen.

Der Mahlsdorfer AfD-Kandidat Vadim Derksen teilte über die sozialen Medien mit, dass es sein Wagen ist, der Ziel eines Brandanschlags geworden sei.

Durch das Feuer wurde auch ein davorstehendes Auto beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Der Polizeiliche Staatsstutz prüft nun, ob tatsächlich eine politische Tatmotivation vorliegt. Zur Parteizugehörigkeit des Abgeordnetenhaus-Kandidaten machte die Polizei keine Angaben.

In den vergangenen Monaten haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. In vielen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

 

Nächster Artikel