Energie feiert den Landespokalsieg Fussball (Quelle: Imago/Steffen Beyer)
imago sportfotodienst /Steffen Beyer

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus (Quelle: imago/Beyer)
    imago sportfotodienst/Beyer

    Energie bleibt ungeschlagen 

    Mäßige Nullnummer in Bautzen

    Regionalliga-Nordost-Tabellenführer Energie Cottbus bleibt in dieser Saison zwar ungeschlagen, an das Spiel bei Budissa Bautzen wird sich aber wohl keiner lange erinnern. Die Lausitzer taten sich lange Zeit schwer und kamen erst in der Schlussphase in Schwung.  

  • Die Spieler des FC Energie Cottbus bejubeln ein Tor im Testspiel gegen Dukla Prag. (Quelle: imago/Steffen Beyer)l F
    imago/Steffen Beyer

    Cottbus am Sonntag in Bautzen 

    FC Energie will gegen Budissa den nächsten Sieg

    Die Konflikte zwischen Zugezogenen und Einheimischen waren zuletzt keine gute Werbung für die Stadt Cottbus. Gute Nachrichten dagegen gibt's vom FC Energie: Der Viertliga-Primus ist weiter ungeschlagen, und das soll auch am Sonntag so bleiben. Von Andreas Friebel

  • Fans des SV Babelsberg 03. (Quelle: imago/Sebastian Wells)
    imago/Sebastian Wells

    Babelsberg-Präsident bezieht Stellung zu NOFV-Strafe 

    "Lassen uns nicht dafür bestrafen, dass wir uns zur Wehr setzen"

    Der SV Babelsberg 03 soll 7.000 Euro Strafe für das Verhalten der eigenen Fans bezahlen - und weigert sich. Im skandalträchtigen Spiel gegen Energie Cottbus vor knapp einem Jahr kam es auf beiden Seiten zu Ausschreitungen. Die Potsdamer riskieren nun sogar einen Spielausschluss. Der Vereinspräsident Archibald Horlitz erklärt exklusiv im rbb warum.

  • Die Fans des SV Babelsberg 03 schwenken die Fahnen beim Heimspiel
    imago sportfotodienst

    Strafzahlung nach Skandalspiel 

    SV Babelsberg will Ultimatum der Regionalliga Nordost ignorieren

    Vermummte Fans, Pyrotechnik, Hitlergrüße - wegen diverser Fan-Ausfälle im Spiel gegen den SV Babelsberg wurde Energie Cottbus eine hohe Geldstrafe aufgebrummt. Doch auch die Babelsberger sollen zahlen und weigern sich. Der Verband droht mit Spielausschluss. Von Stephanie Baczyk

  • Die Spieler von Energie freuen sich nach dem Sieg in Leipzig (Quelle: rbb)
    rbb

    Ungefährdeter Sieg bei Chemie Leipzig  

    Energie-Serie hält auch im neuen Jahr

    Energie Cottbus bleibt in der Regionalliga Nordost das Maß aller Dinge. Im ersten Spiel nach der Winterpause fahren die Lausitzer bei Chemie Leipzig einen glanzlosen, aber ungefährdeten 2:0-Sieg ein. Auch ein Platzverweis kann den Lauf von Energie nicht stoppen.

  • Cottbuser Torjubel beim Testspiel FC Energie Cottbus gegen FK Dukla Prag. (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Regionalliga Rückrunde 

    Energie hofft, dass die Serie nicht reißt

    Zum Start der Regionalliga-Rückrunde hat Cottbus einen fast uneinholbaren Vorsprung. Trainer Wollitz warnt vor zu viel Selbstsicherheit – denn auch der Gegner am Sonntag, Chemie Leipzig, lauere auf den ersten Sieg gegen den Tabellenführer. Von Andreas Friebel

  • Lasse Schlüter beim Training von Energie Cottbus (Quelle: Imago/Christian Schroedter))
    Imago / Christian Schroedter

    Teamcheck | Energie Cottbus 

    Wo steht Energie Cottbus zum Abschluss der Vorbereitung?

    Ungeschlagen hatte sich Energie Cottbus in die Winterpause verabschiedet. Kurz vor dem Neustart der Fußball-Regionalliga herrscht in der Lausitz aber Ernüchterung: Nach drei verlorenen Testspielen sieht es auch für die Generalprobe gegen Dukla Prag nicht gut aus. Von Andreas Friebel

  • Cottbusser Fans zünden im April Pyrotechnik und stürmen den Platz beim Auswärtsspiel in Babelsberg (Quelle: imago/Draws).
    imago/Draws

    Energie-Präsident "tiefenentspannt" 

    DFB macht Cottbus-Skandalspiel zur Chefsache

    Die Ausschreitungen beim Auswärtsspiel in Babelsberg im April 2017 könnten für Energie Cottbus weitere Konsequenzen haben. Nachdem der Nordostdeutsche Fußballverband das Verfahren unlängst einstellte, nimmt nun der Deutsche Fußball-Bund die Sache in die Hand. Von Philipp Büchner

  • Spieler von Energie Cottbus laufen sich warm (Quelle: Andreas Friebel)
    Friebel

    Trainingsauftakt in Cottbus 

    Entspannt zum Aufstieg?

    Kann jemand Energie Cottbus die Regionalliga-Meisterschaft noch streitig machen? Die Lausitzer haben aktuell 14 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten BFC Dynamo. Und so war der Trainingsauftakt am Samstag ziemlich entspannt. Von Andreas Friebel

  • Fabio Viteritti erzielte das 1:0 für Energie Cottbus (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    4:1-Erfolg gegen Neustrelitz 

    Cottbus verabschiedet sich mit Sieg in die Weihnachtsferien

    Der FC Energie hat auch sein letztes Heimspiel des Jahres gewonnen. Nach dem Sieg geht der Tabellenführer der Regionalliga mit einem großen Vorsprung in die Winterpause - und der Trainer Claus-Dieter Wollitz muss ein Versprechen an seine Mannschaft einlösen.

  • Cottbuser Spieler beim Jubeln (Foto: Imago / Bearbeitung: rbb)
    Imago / Bearbeitung: rbb

    Partie gegen Neustrelitz im Livestream 

    Energie fehlt noch ein Sieg zur perfekten Serie

    Im letzten Spiel des Jahres empfängt Energie Cottbus am Samstag die TSG Neustrelitz. Holen die Lausitzer gegen den Tabellensechzehnten einen weiteren Heimsieg, hätten sie im Stadion der Freundschaft eine perfekte Saison gespielt. Von Andreas Friebel

  • Claus-Dieter Wollitz, Trainer des FC Energie Cottbus lächelt entspannt Richtung Kamera. (Quelle: imago/Koch)
    imago/Koch

    Überraschende Wende vor DFB-Bundestag 

    Landesverbände einigen sich doch auf Regionalliga-Reform

    Nach rbb-Informationen haben sich die 21 Fußball-Landesverbände überraschend auf eine Neuregelung des Regionalliga-Aufstiegs geeinigt. Die Vereine der Regionalliga Nordost würden von den Änderungen profitieren, über die am Freitag offiziell abgestimmt wird.

  • Szene aus dem Spiel Altglienicke gegen Cottbus (Quelle: imago/Koch)
    imago sportfotodienst/Koch

    2:0-Sieg gegen Altglienicke 

    Cottbus beendet Hinrunde ungeschlagen

    Energie Cottbus blieb auch im letzten Spiel der Hinrunde in der Erfolgsspur. Beim 2:0-Sieg gegen Aufsteiger Altglienicke traf Fabio Viteritti doppelt. Ausgerechnet ein Ex-Lausitzer machte dem Tabellenführer ein Geschenk.

     

  • Torsten Mattuschka zeigt mit seinem Finger auf etwas (Foto: Imago))
    Imago / Bearbeitung: rbb

    VSG Altglienicke - Energie Cottbus 

    Mattuschka und Sanogo hoffen auf Sensation gegen Cottbus

    Cottbus ist in der Regionalliga Nordost immer noch ungeschlagen. Nun hofft Aufsteiger Altglienicke auf den großen Wurf. Im Blickpunkt stehen die VSG-Profis Mattuschka und Sanogo, die eine große Vergangenheit in der Lausitz haben. Von Andreas Friebel

  • Boubacar Sanogo und Torsten Mattuschka (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    Samstagsspiel in der Regionalliga Nordost 

    Mattuschka und Sanogo hoffen auf Sensation gegen Cottbus

    Cottbus ist in der Fußball-Regionalliga Nordost immer noch ungeschlagen. Nun hofft Aufsteiger Altglienicke auf den großen Wurf. Im Blickpunkt stehen dabei die VSG-Profis Mattuschka und Sanogo, die eine große Vergangenheit in der Lausitz haben. Von Andreas Friebel.

    Die Partie wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht.

  • Gabriel Boakye von Energie Cottbus grätscht den Ball zum 1 zu 0 ins Tor vom FC Viktoria. Bild: imago/Steffen Beyer
    imago/Steffen Beyer

    Cottbus schlägt auch Viktoria Berlin  

    Der Energie-Motor läuft weiter

    Energie Cottbus ist weiter das Maß aller Dinge in der Regionalliga Nordost. Das Team von Claus-Dieter Wollitz gewann am Samstag gegen Viktoria Berlin mit 1:0. Es war der achte Heimsieg für die Lausitzer in Folge - durch ein Tor eines Stürmers, der eigentlich keiner ist. Von Ole Hilgert

  • Energie Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz verzieht das Gesicht. (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    Energie Cottbus gewinnt im Landespokal 

    Die lange Bange

    Im Viertelfinale des Brandenburgischen Landespokals setzten sich die "Großen" durch. Der FC Energie Cottbus gewann in Ludwigsfelde mit 3:1, musste aber lange zittern. Auch der SV Babelsberg und Union Fürstenwalde erreichten das Halbfinale.

  • Cottbus-Trainer Pele Wollitz klatscht nach dem Spiel in die Hände, sieht aber nicht glücklich aus. (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago sportfotodienst

    Nach Remis gegen Nordhausen 

    Energie Cottbus ist Herbstmeister

    Der FC Energie Cottbus lässt zum zweiten Mal in der laufenden Saison Punkte liegen und holt in einer umkämpften Partie bei Wacker Nordhausen ein 1:1. Vom Verletzungspech in der Offensive geplagt, fiel es den Lausitzern schwer, Chancen zu kreiieren. Von Stephanie Baczyk

  • Der Trainer von Energie Cottbus, Claus-Dieter Wollitz. (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    DFB-Vize will Regionalliga Nordost auflösen 

    Wollitz erwartet Widerstand gegen 4-Staffel-Vorschlag

    Deftige Worte, Streikandrohung, Ärger ohne Ende: Seit vielen Monaten gibt es Streit um die Aufstiegsregelung in die 3. Liga. Bald könnte es neue Regeln, vielleicht sogar neue Ligen geben. Cottbus-Trainer Wollitz droht mit Widerstand.

  • Energie Cottbus feiert Sieg gegen FSV Luckenwalde. (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Regionalliga Nordost 

    Energie Cottbus steht kurz vor dem ersten Saisontitel

    Ein Unentschieden würde Energie Cottbus am Samstag gegen Nordhausen reichen. Nur ein Punkt fehlt zum ersten Titel der Saison. Doch leicht wollen sich die Nordhausener nicht geschlagen geben. Von Andreas Friebel

  • Die Cottbuser Spieler bejubeln das 1:0 durch Boakye
    imago/Steffen beyer

    Regionalliga: Energie besiegt Luckenwalde 

    Cottbus ist dann mal weg

    Energie Cottbus besiegt am Samstagmittag wenig überraschend den Tabellenletzten FSV Luckenwalde im Stadion der Freundschaft und scheint schon nach 13 Spieltagen in der Regionalliga Nordost enteilt. Beim 2:0 hatte der Tabellenführer aber mehr Mühe als gedacht.

  • Archivbild: Fabio Viteritti (Energie Cottbus, r.) im Spiel der Fußball-Regionalliga Nordost gegen FSV 63 Luckenwalde (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Regionalliga-Duell am Samstag 

    Spitzenreiter Cottbus trifft auf Schlusslicht Luckenwalde

    Energie Cottbus trifft am Samstag auf das Schlusslicht der Regionalliga, den FSV Luckenwalde. Während die Lausitzer in dieser Saison noch kein Spiel verloren haben, hat der FSV erst einen Sieg geholt. Ein Duell voller Gegensätze bahnt sich ab 13:25 Uhr im Livestream auf rbb|24 an. Von Andreas Friebel

  • FC Energie: Fabio Viteritti (r) und Andrej Startsev (3) jubeln mit Streli Mamba nach einem Tor. (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
    dpa/Bernd Settnik

    3:1 bei Union Fürstenwalde  

    Energie Cottbus setzt Siegesserie fort

    Elf Siege und ein Unentschieden - das ist die neue Ligabilanz von Energie Cottbus. Auch der erste Rückstand dieser Saison und eine schwache erste Halbzeit konnten die Lausitzer am Sonntag in Fürstenwalde nicht stoppen. Von Dennis Wiese

     

  • Energie-Spieler Streli Mamba (Quelle: imago/Behrendt)
    imago sportfotodienst

    Überraschung in Cottbus 

    Torjäger Mamba meldet sich vor Spitzenspiel krank

    Gegen Babelsberg traf Streli Mamba noch. Doch vor dem Topspiel gegen den Tabellendritten Fürstenwalde hat sich der Cottbuser Torjäger krank gemeldet. Trainer Claus-Dieter Wollitz findet das etwas rätselhaft. Von Andreas Friebel

    rbb|24 überträgt das Spiel am Sonntag ab 13.25 Uhr im Livestream.

  • Energie Cottbus bejubelt das 4:0 gegen Babelsberg (Quelle: rbb)
    rbb

    Energie lässt Babelsberg keine Chance 

    Cottbus schmeißt die Tormaschine wieder an

    Auch Babelsberg 03 ist kein Maßstab für Spitzenreiter Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost. In einem einseitigen Spiel kommen die Cottbuser zu einem lockeren Sieg und können sich noch dazu über die Rückkehr ihres Topstürmers freuen.

  • Energie Cottbus Fans (Quelle: dpa/Thomas Eisenhuth)
    dpa/Thomas Eisenhuth

    Energie empfängt Nulldrei 

    Sorge in Cottbus vor Spiel gegen Babelsberg

    Energie Cottbus richtet am Sonntag ein schwieriges Heimspiel aus: Babelsberg 03 reist an. Das Schwierige spielt sich dabei wohl vor allem auf den Rängen ab, denn rechte Gewalttäter hatten beim letzten Spiel der beiden Teams in Babelsberg den Platz gestürmt. Von Andreas Friebel

    Das Spiel im rbb-Livestream am Sonntag, 13.25 Uhr
     

  • Fans des FC Energie Cottbus im Stadion der Freundschaft. (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    Nach gewalttätigen Ausschreitungen 

    Energie Cottbus beschließt Maßnahmeplan gegen Rechts

    So geht es nicht weiter - diese Lehre hat Energie Cottbus aus den Ausschreitungen und Skandalen der vergangenen Saison 2016/2017 gezogen. Mit neuen Mitteln soll nun gezielter gegen Rechtsextremismus im Fanblock vorgegangen werden.

Die Jungs im rot-weißen Trikot - 50 Jahre Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus.

Mehr zum Thema