Fans von Energie Cottbus (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
dpa/Bernd Settnik

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Finale im Landespokal Brandenburg, SV Babelsberg 03 - FC Energie Cottbus, Fans aus Babelsberg brennen nach Abpfiff Feuerwerk ab(Quelle:imago sportfotodienst/Matthias Koch)
    imago sportfotodienst/Matthias Koch

    Ausschreitungen bei Landespokalfinale 

    Babelsberg 03 ermittelt gegen Ultras und entschuldigt sich

    Leuchtraketen vorm Gästeblock, bengalische Feuer auf dem Rasen: Einen Tag nach den Ausschreitungen beim Landespokalfinale gegen Energie Cottbus hat sich der SV Babelsberg 03 entschuldigt. Und ermittelt gegen Ultra-Gruppierungen.

  • Der BFC Dynamo feiert den Gewinn des Landespokals 2018(Quelle:imago sportfotodienst/Sebastian Wells)
    imago sportfotodienst/Sebastian Wells

    Video | So liefen die Landespokalendspiele  

    BFC Dynamo und Energie Cottbus gewinnen den Pokal

    Sonne, Tore und Bengalos. Die Endspiele um den Landespokal in Berlin und Brandenburg haben die Emotionen hochkochen lassen. Die Favoriten haben sich durchgesetzt.

  • Böller Babelsberg Cottbus (Quelle: rbb)
    rbb

    Pokal-Sieg gegen Babelsberg 

    Böller und Bengalos: Cottbuser Siegerehrung abgebrochen

    Das war hitzig und knapp: Energie Cottbus hat den Brandenburger Landespokal gewonnen. Die Lausitzer besiegten Babelsberg 03 mit 1:0. Während des Spiels und nach der Partie kam es zu sehr unschönen Szenen.

  • Ein Zweikampf zwischen Saalbach und Mamba.
    imago/Leifer

    Brisantes Brandenburger Landespokalfinale 

    Babelsberg fordert Cottbus zum ersten Finale

    Da steckt eine Menge drin: Babelsberg und Cottbus bestreiten am Montag das Finale um den Brandenburger Landespokal. Dem Sieger winkt neben dem Prestigesieg auch ein lukrativer Start im DFB-Pokal. Aufmerksamkeit gilt aber auch den Fans. Von Andreas Friebel

  • Wollitz Ansprache an die Fans (Quelle: Imago/Steffen Beyer)
    Imago/Steffen Beyer

    Interview | Cottbus-Trainer Wollitz vor Finalwoche 

    "Es ist eine außergewöhnliche Stimmung in der Stadt"

    Die Fußballer von Energie Cottbus bereiten sich auf die wichtigste Woche des Jahres vor - mit dem Landespokalfinale und den beiden Relegationsspielen. Trainer Claus-Dieter Wollitz sieht seine Mannschaft gut gerüstet - und neue Fußballbegeisterung in Cottbus.

  • Weiche Flensburg (Quelle: Imago/Beautiful Sports)
    Imago/Beautiful Sports

    Relegation zum Aufstieg in die 3.Liga 

    Cottbus gegen Flensburg

    Jetzt steht es fest: Energie Cottbus trifft im Aufstiegsduell zur Dritten Liga auf den SC Weiche Flensburg 08. Die Nordlichter spielten am letzten Spieltag der Regionalliga Nord 1:1 gegen Havelse und blieben damit Tabellenerster. Robin Krempkow stellt die Flensburger vor.

  • Jeremy Postelt ( Cottbus, l.), Kossivi Amededjisso (Leipzig, r.) (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Relegations-Gegner steht noch nicht fest 

    Energie Cottbus muss weiter warten

    Flensburg oder Hamburg: Auf eines dieser Teams wird Energie Cottbus in der Relegation für die 3. Liga treffen. Aber auf welches? Das ist immer noch nicht klar. Für Trainer Wollitz steht aber schon fest: "Das wird eine harte Nuss." Von Andreas Friebel

  • Regionalliga FC Energie Cottbus - VSG Altglienicke (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Energie besiegt Altglieniecke 

    Cottbus wischt Tusche mühelos weg

    Meister sind sie schon, insofern übt Energie Cottbus die restlichen Spiele nur noch für die Relegation um den Aufstieg: Gegen Altglienicke klappte das am Sonntag ziemlich problemlos - der Gäste-Trainer Torsten Mattuschka und sein Team konnten nicht standhalten.

  • Interimstrainer Torsten Mattuschka spricht beim Training des VSG Altglienicke mit Spielern (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    Heimspiel gegen Altglienicke 

    Cottbus ruft zur Generalprobe gegen "Tusche"

    Gegen Altglienicke startet Energie Cottbus am Sonntag in einen heißen Mai. Es soll die Generalprobe für die anstehenden Aufstiegsspiele werden. Die VSG mit Interimstrainer Torsten Mattuschka dagegen sorgt sich um den Klassenerhalt. Von Andreas Friebel 

    Livestream auf rbb|24 am Sonntag (6.5.) ab 13.25 Uhr

  • De Freitas bejubelt seinen Führungstreffer. (Quelle: imago/Björn Draws)
    imago/Björn Draws

    De Freitas und Viteritti treffen 

    Energie Cottbus siegt verdient, aber unspektakulär

    Energie Cottbus gewinnt ein Spiel bei Viktoria Berlin, bei dem das Wetter über weite Strecken das größte Highlight war. Die Berliner konnten nicht, die Cottbuser wollten nicht. So beschränkte sich der Sommerkick auf wenige Höhepunkte, die es aber in sich hatten.

  • Claus-Dieter Wollitz (li.), Trainer des FC Energie Cottbus (Quelle: imago/Björn Draws)
    imago/Björn Draws

    Aufstieg oder weiter vierte Liga 

    Welchen "Plan B" hat eigentlich Energie Cottbus?

    Dass Cottbus um den Aufstieg in die dritte Liga spielen wird, steht fest. Fest steht auch, dass es gegen den Meister der Regionalliga Nord gehen wird. Doch was passiert, wenn Energie den Aufstieg verpasst? Gibt es einen "Plan B"? Von Andreas Friebel

  • Maximilian Zimmer trifft zum 1:1 im Spiel BFC Dynamo gegen Energie Cottbus (Quelle: imago/Björn Draws)
    imago/Björn Draws

    Regionalliga Nordost | BFC gegen Energie 

    Kein Sieger im Spitzenspiel

    BFC Dynamo gegen Energie Cottbus - das Nachhol- und Spitzenspiel der Regionalliga Nordost ging am Mittwochabend ohne Sieger zu Ende. Die längst als Meister feststehenden Lausitzer ließen beim 2:2 im Berliner Jahn-Sportpark zwei Punkte liegen.

  • Cottbusser Torjubel nach einem Sieg gegen LOK Leipzig (Quelle: Imago/Beyer)
    Imago/Beyer

    Coach will noch 12 Punkte holen 

    Energie Cottbus arbeitet am Rekord für die Ewigkeit

    Energie Cottbus ist derzeit dabei, sich einen Platz in den Geschichtsbüchern der Regionalliga Nordost zu sichern. 79 Punkte hat die Mannschaft aktuell in der Tasche. Am Mittwoch beim Spiel gegen den BFC Dynamo sollen noch drei dazu kommen. Von Andreas Friebel

    rbb|24 streamt das Spiel am Mittwoch ab 18:55 Uhr live.

  • Die Spieler von Energie Cottbus jubeln nach einem Treffer im Heimspiel gegen Wacker Nordhausen. (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    2:1 gegen Wacker Nordhausen 

    Energie Cottbus siegt auch als Meister

    Auch wenn Energie Cottbus als Meister der Fußball-Regionalliga Nordost bereits feststeht, sammeln die Lausitzer trotzdem weiter Punkte. Im Heimspiel gegen Wacker Nordhausen sorgte Streli Mamba am Sonntag für den Siegtreffer zum 2:1.

  • Kevin Scheidhauer von Energie Cottbus (Quelle: imago/ Beyer)
    imago/ Beyer

    Vor Heimspiel gegen Nordhausen 

    Die Zeit der lockeren Zügel ist bei Energie Cottbus fast vorbei

    Die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost hat Energie Cottbus schon gesichert. Die Vorbereitung aufs nächste Spiel hat Trainer Wollitz deshalb kurzerhand verschoben. Aber vorbei ist die Saison für sein Team noch lange nicht. Von Andreas Friebel

  • FC Energie Cottbus (Quelle: imago/O.Behrendt)
    imago/O.Behrendt

    Zwischenziel erreicht  

    Lausitzer legen überragende Saison hin

    Energie Cottbus sichert sich fünf Spiele vor Schluss die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost und qualifiziert sich so frühzeitig für die Relegationsspiele zum Aufstieg in die dritte Liga. Drei Gründe für die schon jetzt überragende Saison der Lausitzer. Von Max Zobel

  • Energie Cottbus feiert die Meisterschaft
    rbb

    2:0-Sieg gegen Luckenwalde 

    Energie Cottbus sichert sich Meisterschaft

    Seit dem ersten Spieltag ist Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Mit dem 2:0-Sieg gegen Luckenwalde haben sich die Lausitzer die Meisterschaft gesichert – und sind dem Aufstieg in die 3. Liga näher gekommen.

  • Kevin Scheidhauer von Energie Cottbus (Quelle: imago/ Beyer)
    imago/ Beyer

    Auswärtsspiel bei Schlusslicht Luckenwalde 

    Energie steht ganz knapp vor der Meisterschaft

    Am Mittwoch könnte sich Energie Cottbus die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost sichern. Der letzte Schritt zum Titel wäre beim Auswärtsspiel in Luckenwalde möglich. Cottbus braucht nur noch einen Sieg beim Schlusslicht. Von Andreas Friebel

    rbb|24 überträgt das Spiel am Mittwoch ab 18.55 Uhr im Livestream.

  • Claus-Dieter Woliitz (Quelle: dpa/Jan Kuppert)
    dpa/Jan Kuppert

    Cottbus Trainer Wollitz denkt über Karriereende nach 

    "Schwer vorstellbar, die Mannschaft im Stich zu lassen"

    Claus-Dieter Wollitz reicht es: Ihm fehlt die Anerkennung für seine Arbeit, er hadert mit den Fußballverbänden und dass sein Verein in die rechte Ecke gedrückt wird, macht ihm zu schaffen. Soll jetzt etwa Schluss sein?

  • Energies Maximilian Zimmer am Ball
    imago/Steffen Beyer

    Regionalliga Nordost 

    Energie Cottbus hat gegen Fürstenwalde keine Probleme

    Energie Cottbus hat in der Regionalliga Nordost den nächsten ungefährdeten Sieg eingefahren - und die Meisterschaft fast schon in der Tasche. Beim 4:1 gegen Union Fürstenwalde harmonierte vor allem das Energie-Sturmduo perfekt. 

  • Claus-Dieter Wollitz (Quelle:dpa/Thomas Eisenhuth)
    dpa/Thomas Eisenhuth

    Braucht Energie einen neuen Trainer? 

    Wollitz denkt über Abschied aus Cottbus nach

    Muss sich der FC Energie einen neuen Trainer suchen? Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Fürstenwalde (Sonntag 13:30 Uhr) überrascht Claus-Dieter Wollitz mit Gedankenspielen. Von Andreas Friebel

  • Brandenburg Landespokal (Quelle: Imago/Steffen Beyer)
    Imago/Steffen Beyer

    Energie will nun Relegationsspiele verlegen lassen 

    Babelsberg wehrt sich nach Kritik aus Cottbus

    Der Streit um den Termin des Brandenburger Pokalfinales am 21. Mai ist noch nicht beendet: Nachdem Energie-Trainer Wollitz den Spielplan heftig kritisierte, melden sich nun beide Mannschaften nochmal zu Wort. Kritik gibt es dabei auch am Landesverband.

  • Claus-Dieter Wollitz dirigiert seine Mannschaft am Spielfeldrand. (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Energie-Trainer kritisiert den Spielplan 

    "Uns wird mit dem Vorschlaghammer ins Gesicht geschlagen!"

    Pressekonferenzen mit Claus-Dieter Wollitz können zuweilen unberechenbar sein. Ursprünglich sollte es um die bevorstehende Regionalliga-Partie am Mittwoch bei Hertha II gehen, doch dem Energie-Coach lag Wichtigeres auf der Seele. Von Andreas Friebel

    rbb|24 überträgt das Spiel Hertha II  - FC Energie Cottbus am Mittwoch im Livestream.

  • Energies Streli Mamba im Zweikampf mit Babelsbergs Philip Saalbach
    imago/foto2press

    Diesmal keine Randale 

    Cottbus gewinnt Brandenburg-Derby in Babelsberg

    Beim mit Spannung erwarteten Derby zwischen Babelsberg 03 und Energie Cottbus gab es diesmal keine Randale - im Mittelpunkt der Regionalliga-Partie stand am Sonntag der Sport. Energie gewann mit 1:0 - auch weil Babelsberg lange in Unterzahl agierte.

  • Cottbus Mittelfeldspieler Fabio Viteritti im Spiel gegen Lok Leipzig. Bild: imago/Steffen Beyer
    imago/Steffen Beyer

    Regionalliga Nordost 

    Energie Cottbus siegt souverän gegen Lok Leipzig

    Der FC Energie Cottbus hat die erste Saisonniederlage gut verkraftet und sein Heimspiel gegen Lok Leipzig locker mit 2:0 gewonnen. Weil der BFC Dynamo patzte, zieht Cottbus in der Tabelle wieder weiter davon.

  • Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz (Energie Cottbus) mit Maskottchen Lauzi; Fussball Regionalliga FC Energie Cottbus. (Quelle: imago/Beyer)
    imago/Beyer

    Regionalliga-Spiel in Meuselwitz 

    Erste Saisonniederlage für Energie Cottbus

    Der souveräne Tabellenführer der Regionalliga Nordost muss am 24. Spieltag seine erste Niederlage hinnehmen: Energie Cottbus hat das Nachholspiel beim ZFC Meuselwitz am Mittwochabend trotz Pausenführung verloren. Ein ungewohntes Gefühl für die Lausitzer.

  • Spieler von Energie Cottbus feiern am 11.03.2018 den Sieg über den Berliner AK (Quelle: imago/Steffen Beyer)
    imago/Steffen Beyer

    Energie Cottbus startet in den Fußball-Marathon 

    Zum Entspannen in die Kältekammer

    Die Fußballer in der Regionalliga Nordost haben vom Oster-Wochenende nicht viel. Denn danach beginnt ein wahrer Spiele-Marathon: neun Partien bis Ende April. Da muss sich Energie Cottbus was einallen lassen. Von Andreas Friebel

Die Jungs im rot-weißen Trikot - 50 Jahre Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus.

Mehr zum Thema