Fans von Energie Cottbus (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
dpa/Bernd Settnik

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Archiv: Felix Brügmann beim Torjubel. / imago images/Steffen Beyer
    Video: rbbUM6 | 06.10.19 | 18:00 Uhr | Uri Zahavi

    2:1-Sieg in Nordhausen 

    Energie Cottbus setzt sich in der Spitzengruppe fest

    Energie Cottbus ist in der Regionalliga Nordost weiter auf Erfolgskurs. Das Top-Duell in Nordhausen gewannen die Lausitzer mit 2:1. Damit sind sie endgültig in der Spitzengruppe angekommen. Den Grundstein für den Auswärtssieg legte das Team bereits früh.

  • Ibrahim Hajtic von Energie Cottbus steht am 04.08.1019 auf dem Spielfeld (Quelle: imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    Cottbus gegen Nordhausen am Sonntag 

    Unerklärliche Blutwerte beschäftigen Energie-Trainer Wollitz

    Schlechte Blutwerte bei Energie-Spieler Ibrahim Hajtic: Der 21-Jährige bekam jetzt ein Trainingsverbot von seinen Ärzten. Der Innenverteidiger fällt damit für das Topspiel am Sonntag bei Wacker Nordhausen aus (ab 13:30 Uhr im Livestream auf rbb|24). Von Andreas Friebel

  • Cottbuser Torjubel gegen den BFC Dynamo. / imago images/Steffen Beyer
    imago images/Steffen Beyer

    6:0-Sieg im Ost-Derby 

    Energie Cottbus fügt dem BFC Dynamo bittere Klatsche zu

    Es ist ein Ausrufezeichen von Energie Cottbus: Mit 6:0 setzen sich die Lausitzer gegen den BFC Dynamo durch. Und während das Team von Claus-Dieter Wollitz damit seine Erfolgsserie ausbaut und nach oben schauen kann, wird die Luft für die Berliner dünner.

  • Energies Taz beim Auswärtsspiel beim BAK. (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koc

    Vorbereitung auf BFC Dynamo 

    Sorgt Energie Cottbus für das nächste Last-Minute-Spektakel?

    Sportlich hängt Energie Cottbus als Tabellensechster den Erwartungen hinterher, spielerisch bieten die Lausitzer Spektakel bis zur letzten Sekunde. Das mussten zuletzt Meuselwitz und der Berliner AK erfahren. Und wie wird es am Samstag gegen den BFC Dynamo? Von Andreas Friebel.

  • Eduard Geyer (Bild: imago/Andreas Weihs)
    imago/Andreas Weihs

    Interview | Ehemaliger Cottbus-Trainer Eduard Geyer 

    "Ich brauche mich nicht mehr aufzuregen!"

    Eduard Geyer führte einst den FC Energie Cottbus aus der Regional- in die Bundesliga. Jetzt genießt der 74-Jährige sein Pensionärsleben in Dresden. Aber so ganz ohne Fußball kann der ehemalige Spieler und Trainer doch nicht.

  • Energie Cottbus jubelt über den späten Ausgleich gegen den Berliner AK. Quelle: imago images/Matthias Koch
    Video: Brandenburg Aktuell | 20.09.19 | 19:30 Uhr | Martin Zimmermann

    Gegen Berliner AK 

    Cottbus rettet in letzter Minute das Remis

    Energie Cottbus konnte in der letzten Minute eine Niederlage gegen den Berliner AK abwehren. Der Athletik-Klub führte lange und musste erst in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Damit ist der BAK seit sechs Spielen sieglos.

  • BFC Dynamo-Trainer Christian Benbennek gestikuliert (Foto: Imago Images / Matthias Koch)
    Imago Images / Matthias Koch

    Regionalliga Nordost | 9. Spieltag 

    "Wir wollen uns keine Krise einreden lassen"

    Der BFC Dynamo wie auch der Berliner AK sind stark in die Saison gestartet, haben aber mittlerweile das Siegen verlernt. Am 9. Spieltag der Regionalliga erwarten beide Teams namhaften Besuch: der BFC empfängt Lok Leipzig, der BAK trifft auf Energie Cottbus.

  • Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz bei der Pressekonferenz (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
    imago images / Steffen Beyer

    Verletzung von Paul Gehrmann 

    "Ich habe noch nie einen Menschen so schreien hören"

    Dieses Training wird bei Energie Cottbus wohl niemand so schnell vergessen: Am Montag standen nach der Verletzung von Paul Gehrmann alle unter Schock. Doch gegen den Berliner AK (Freitag, 17 Uhr im Livestream) sollen die nächsten Punkte her. Von Andreas Friebel

  • Energie-Spieler Moritz Broschinski am Ball (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
    imago images / Steffen Beyer

    3:2 gegen Meuselwitz 

    Energie feiert spektakulären Last-Minute-Sieg

    Dieses Spiel werden die Cottbuser wohl so schnell nicht vergessen. Gegen Meuselwitz lagen die Lausitzer bereits mit 0:2 zurück und schafften in den letzten Minuten noch den überraschenden 3:2-Sieg, durch den sie auch in der Tabelle einen Sprung machen.

  • Trainer von Energie Cottbus Claus-Dieter Wollitz bei einer Autogrammstunde. (Quelle: dpa/Weiland)
    dpa/Weiland

    Cottbus gegen Meuselwitz 

    "Ich glaube, dass wir Platz eins noch attackieren können"

    Vor einer Woche begrüßten die Cottbuser vor 19.000 Zuschauern Vize-Meister Dortmund im Stadion der Freundschaft. Ein paar Tage später sind die Lausitzer wieder zurück im grauen Alltag der Regionalliga. Dort wartet am Sonntag der ZFC Meuselwitz. Von Andreas Friebel  

  • Energies Felix Brügmann im Zweikampf mit Dortmunds Mats Hummels (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
    imago images / Steffen Beyer

    Benefizspiel gegen Borussia Dortmund 

    Energie Cottbus verliert 0:5 und feiert

    Gegen Bundesliga-Stars wie Mario Götze und Mats Hummels durften am Freitag die Spieler von Energie auflaufen. In einem Benefizspiel zugunsten der klammen Kasse der Lausitzer kam der Vizemeister nach Cottbus - und sorgte für ein volles Stadion.

  • Herthas U23 besiegt am 30.07.19 den Drittliga-Absteiger und Traditionsverein FC Energie Cottbus mit 5:2./31. August 2019 im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam: SV Babelsberg 03 - VfB Germania Halberstadt Trainer Marco Vorbeck ( Babelsberg )/FC Viktoria 1889 - FC Energie Cottbus, Felix Brügmann (Energie Cottbus), am 28.08. 2019. (Quelle: imago images/Patrick Franck/Matthias Koch)
    imago images/Patrick Franck/Matthias Koch/Metodi Popow

    Das große Regionalliga-Zwischenzeugnis 

    Starke Bubis, furioser Aufsteiger und strauchelnde Favoriten

    Sieben Spieltage sind in der Regionalliga Nordost absolviert. Am Wochenende ist Pause. Der Landespokal steht an. Zeit also für ein erstes Zwischenzeugnis für die zehn Teams aus der Region - mit einem sehr guten Liganeuling und einem schwachen Aufstiegsaspiranten.

  • Spieler von Energie Cottbus bejubeln den Sieg in Rathenow (Quelle: imago images / Jan Huebner)
    imago images / Jan Huebner

    Regionalliga | 4:1 bei Optik Rathenow 

    Rangelov schießt Cottbus zum Sieg

    Nach drei Spielen ohne Sieg hat Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost wieder einen Erfolg gefeiert. Beim 4:1-Erfolg gegen Optik Rathenow schoss ein erfahrener Stürmer die entscheidenden Tore. Eine Verletzung trübte jedoch die Stimmung.

  • Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz ärgert sich (Foto: imago images / Contrast)
    imago images / Contrast

    Regionalliga | Energie Cottbus vor dem Spiel in Rathenow 

    Ambitionen im Niemandsland

    Ist die Saison für Energie Cottbus schon gelaufen? Angesichts des Rückstands von acht Punkten auf Tabellenführer Hertha BSC II ist eine Rückkehr in die 3. Liga in weite Ferne gerückt. Doch Trainer Wollitz will lieber kleine Schritte gehen. Von Andreas Friebel

    rbb|24 überträgt das Spiel gegen Optik Rathenow am Montag ab 18:55 Uhr im Livestream

  • Energie-Stürmer Dimitar Rangelov im Zweikampf mit Viktorias Yannis Becker (Quelle: imago images / Matthias Koch)
    imago images / Matthias Koch

    5. Spieltag der Regionalliga Nordost 

    Keine Tore zwischen Viktoria und Cottbus

    Es war das Duell der Landespokalsieger, doch hochklassig war diese Partie nicht. Energie Cottbus und Viktoria Berlin trennten sich in der Regionalliga 0:0. Für die Lausitzer war es das dritte Spiel in Folge ohne Sieg.

  • Cottbus-Spieler Axel Borgmann am Ball (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
    imago images / Steffen Beyer

    Junge Mannschaft hofft auf Erfolgserlebnis 

    Energie Cottbus ist noch im ersten Lehrjahr

    Es dauert ein bisschen, um Energie Cottbus in der Regionalligatabelle zu finden. Bis auf Platz zehn sind die Lausitzer inzwischen abgerutscht. Keine leichte Situation für das junge Team, das gegen Viktoria (Mittwoch, 19 Uhr im Livestream) auf ein Erfolgserlebnis hofft. Von Andreas Friebel

  • Marco Vorbeck, Trainer des SV Babelsberg 03. Quelle: imago images/opokupix
    imago images/opokupix

    Regionalliga Nordost 

    Babelsberg will gegen Bischofswerda den ersten Sieg

    Die Regionalliga Nordost geht in die zweite englische Woche. Der SV Babelsberg möchte den ersten Dreier einfahren, Aufsteiger Lichtenberg den Höhenflug nutzen und auch gegen den BFC Dynamo punkten. Cottbus will bei Viktoria Berlin Boden in der Tabelle gut machen.

  • Claus-Dieter Wollitz applaudiert den Fans. (Quelle: imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    Energie Cottbus-Trainer 

    Wollitz sagt nicht Nein zu einem Wechsel nach Aue

    Wohin geht die Reise von Claus-Dieter Wollitz? Verlässt er Energie Cottbus und geht zu Zweitligist Aue? Möglich scheint das. Der Trainer gab sich am Mittwoch erstaunlich offen für einen Abschied in Richtung Erzgebirge. Von Andreas Friebel  

  • Claus-Dieter Wollitz bei einem Spiel von Energie Cottbus. Quelle: imago images/Picture Point
    imago images/Picture Point

    Energie-Trainer Wollitz zu den Wechsel-Gerüchten 

    "Ich habe keinen in Cottbus gebeten, meinen Vertrag aufzulösen"

    Verlässt Claus-Dieter Wollitz Energie Cottbus? Der Trainer der Lausitzer wird als Nachfolge-Kandidat bei Zweitligist Erzgebirge Aue gehandelt. Wollitz selbst reagierte gegenüber dem rbb auf die Gerüchte - vermeidet aber ein klares Bekenntnis zu Energie.

  • Ben Meyer (rechts) im Zweikampf mit dem Leipziger Robert Berger. Quelle: imago images/Beautiful Sports
    imago images/Beautiful Sports

    Umstrittener Platzverweis 

    Energie Cottbus verliert in Unterzahl bei Lok Leipzig

    Energie Cottbus hat in der Regionalliga Nordost einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Wollitz-Elf verlor ihr Auswärtsspiel bei Lok Leipzig mit 2:3. Zwar gingen die Lausitzer zunächst in Führung, nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung kippte das Spiel aber.  

  • Der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz (2.v.r.) und seine Spieler laufen nach dem mit 0:3 verlorenen Spiel eine Ehrenrunde. (Quelle: dpa/Robert Michael)
    dpa/Robert Michael

    Energie Cottbus gegen Lok Leipzig 

    Nach Bayern-Spektakel folgt Topspiel in Leipzig

    Die rauschende Pokalnacht gegen den FC Bayern ist in Cottbus schon Geschichte. Der Ligaalltag hat die Mannschaft wieder. Aber Trainer Wollitz hofft, dass das neue Selbstvertrauen Energie auch am Samstag gegen Leipzig helfen wird. Von Andreas Friebel

  • Voller Einsatz: Tobias Eisenhuth im Duell mit Bayerns Renato Sanches. / imago/Matthias Koch
    imago/Matthias Koch

    DFB-Pokal | 1:3-Niederlage gegen Bayern München 

    Energie Cottbus scheidet nach leidenschaftlichem Kampf aus

    Es war ein intensives Duell, das Energie Cottbus dem deutschen Meister in der ersten Runde des DFB-Pokals lieferte. Vor mehr als 20.000 frenetischen Zuschauern war Bayern München zwar überlegen. Das Ergebnis blieb aber lange knapp - und die Sensation in Reichweite.

  • Schlange stehen für die letzten Tickets für das Pokalspiel FC Energie Cottbus - Bayern München
    rbb/Florian Ludwig

    Kracher im DFB-Pokal 

    Cottbus ist im Bayern-Fieber

    Lange Schlangen am Kartenhäuschen, eine extra Fan-Kollektion und ein Medieninteresse wie seit Jahren nicht mehr. Das Pokalspiel zwischen Energie Cottbus und dem FC Bayern München sprengt zumindest aus Sicht der Lausitzer alle Dimensionen. Von Andreas Friebel

  • Spieler des Berliner AK jubeln 2012 über den Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Bildergalerie | Fußball 

    Die größten Überraschungen in der 1. Runde des DFB-Pokals

    Die 1. Runde im DFB-Pokal hat sich schon häufig als die schwierigste erwiesen. Während vom Favoriten ein souveräner Sieg erwartet wird, kann der Underdog befreit aufspielen. Eine Konstellation, die schon für viele Überraschungen gesorgt hat.

  • Zusammen gegen die Sorgen: Energie Cottbus. / imago images/Metodi Popow
    imago images/Metodi Popow

    Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt 

    Berappelt sich der Cottbuser Mini-Kader wieder?

    Energie Cottbus ist doch schneller in der Regionalliga-Realität angekommen als gehofft. Das 2:5 bei Hertha II hat viele Baustellen gezeigt. Die größte ist der weiterhin kleine Kader. Doch Trainer Claus-Dieter Wollitz sieht auch hoffungsvolle Signale. Von Andreas Friebel

  • Archivbild: Cottbus, Deutschland 29. Juni 2019: Testspiel - 19/20 - FC Energie Cottbus vs. Erzgebirge Aue Trainer Claus-Dieter Wollitz (Energie Cottbus) (Quelle: dpa / Fotostand / Weiland).
    Fotostand

    Regionalliga Nordost 

    Heftige Niederlage für Energie Cottbus beim Hertha-Nachwuchs

    Es war ein verkorkster Auswärts-Auftakt für Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost. Bei der U23 von Hertha BSC verlor das Team von Claus-Dieter Wollitz am Dienstag vor vielen mitgereisten Fans mit 2:5 - auch weil die Abwehr den Berlinern viel zu viel Platz ließ.

  • Energie-Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz (Quelle: imago images / Steffen Beyer)
    imago images / Steffen Beyer

    Energie Cottbus in der Regionalliga 

    Von Wiederaufstieg will Wollitz noch nichts hören

    Trotz des Auftaktsieges ist die Stimmung bei Energie Cottbus noch ausbaufähig. Mit ihren 15 Feldspielern sind die Lausitzer noch kein Titelfavorit. Der Trainer hat die Klubspitze aufgefordert, das Saisonziel "Wiederaufstieg" zu korrigieren. Von Andreas Friebel

    rbb|24 überträgt das Spiel zwischen Hertha BSC II und dem FC Energie Cottbus am Dienstag ab 17:55 Uhr live.

Die Jungs im rot-weißen Trikot - 50 Jahre Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus.

Mehr zum Thema