Fans von Energie Cottbus (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
dpa/Bernd Settnik

Mehr zum Thema

Cheftrainer Sebastian Abt von Energie Cottbus (imago images/Steffen Beyer)
imago images/Steffen Beyer

Cottbus empfängt Rathenow - Sieg oder Krise

Drei Spiele, zwei Punkte: Cottbus-Trainer Sebastian Abt hat sich einen besseren Einstand gewünscht. Jetzt aber steht seine Mannschaft vor dem Heimspiel gegen Optik Rathenow unter Druck. Und dann fällt auch noch ein Leistungsträger aus. Von Andreas Friebel 

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Auf einem Plakat mit der Aufschrift "Geisterspiel Ticket" (Quelle: imago images/ULMER Pressebildagentur)
    imago images/ULMER Pressebildagentur

    Coronavirus 

    Bekommen Fans bei Absagen das Geld fürs Ticket zurück?

    In fast allen Sportarten geht die Entscheidung um die Meisterschaft in die heiße Phase. Doch ausgerechnet jetzt drohen wegen Corona Geisterspiele oder Absagen. rbb|24 erklärt, ob und wie die Fans bei Vereinen aus Berlin und Brandenburg ihr Geld zurückbekommen  könnten.

  • Moritz Broschinski trauert einer vergebenen Torchance nach. (Quelle: imago images/ Matthias Koch)
    imago images/ Matthias Koch

    1:1-Unentschieden in Meuselwitz 

    Energie muss Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen

    Nach Führung und einer Vielzahl bester Chancen lässt Energie Cottbus einen wichtigen Dreier in Meuselwitz liegen. Nach dem 1:1-Unentschieden bleiben die Lausitzer auf dem dritten Tabellenplatz. 

  • Matthias Auth, Präsident von Energie Cottbus. / imago images/Steffen Beyer
    imago images/Steffen Beyer

    Energie-Präsident Matthias Auth 

    Acht Wochen im Amt und viele ungelöste Baustellen

    Matthias Auth ist derzeit nicht zu beneiden. Seit acht Wochen ist er als Präsident von Energie Cottbus im Amt - und die Lausitzer haben viele Baustellen: die Drittliga-Lizenz, neue Sponsoren, aber auch die Stadion-Zukunft. Ein Lagebericht von Andreas Friebel.

  • Cheftrainer Sebastian Abt von Energie Cottbus (imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    Cottbus empfängt Rathenow 

    Sieg oder Krise

    Drei Spiele, zwei Punkte: Cottbus-Trainer Sebastian Abt hat sich einen besseren Einstand gewünscht. Jetzt aber steht seine Mannschaft vor dem Heimspiel gegen Optik Rathenow unter Druck. Und dann fällt auch noch ein Leistungsträger aus. Von Andreas Friebel 

  • Predrag Uzelac
    imago images / Future Image

    Regionalliga Nordost | 24. Spieltag 

    "In unserer Situation zählen nur Siege!"

    Der abstiegsgefährdete SV Babelsberg steht gegen Halberstadt vor einer wegweisenden Partie. Energie Cottbus fiebert dem ersten Erfolgserlebnis des Jahres entgegen und Fürstenwalde will den vierten Sieg im fünften Spiel. Die rbb|24-Regionalliga-Vorschau.

  • Trainer Sebastian Abt in einem Spiel von Energie Cottbus. Quelle: imago images/Picture Point
    imago images/Picture Point

    2:3 beim VfB Auerbach 

    Cottbus erleidet bitteren Rückschlag im Aufstiegskampf

    Wieder kein Sieg für Energie Cottbus: Beim VfB Auerbach verloren die Lausitzer mit 2:3 (1:1) - und warten unter ihrem neuen Trainer Sebastian Abt jetzt seit drei Spielen auf einen Erfolg. Lange sah es gut aus, doch dann leitete ein Wundertreffer die Wende ein. 

  • v. l. Abdulkadir Beyazit Energie Cottbus, Trainer Sebastian Abt Energie Cottbus, Tobias Eisenhuth Energie Cottbus, Jubel nach dem Abpfiff des Testspiels gegen VSG Altglienicke (Bild: imago images / Matthias Koch)
    imago images / Matthias Koch

    23. Spieltag der Regionalliga 

    Ein Spitzentrio und Brandenburger Abstiegssorgen

    Der Abstieg von Rot-Weiß Erfurt sorgt in der Regionalliga für Spannung. Durch die Tabellenkorrektur muss Cottbus um Platz eins bangen, Altglienicke profitiert davon. Und in Babelsberg beruhigt sich die Debatte um Daniel Frahn. Von Friedrich Rößler und Felix Edeha

  • Cottbuser Spieler nach der Partie gegen Viktoria Berlin. Quelle: imago images/Steffen Beyer
    imago images/Steffen Beyer

    2:2 gegen Viktoria Berlin 

    Energie Cottbus weiter sieglos unter neuem Trainer

    Energie Cottbus hat den Sprung an die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost verpasst - und das, obwohl Spitzenreiter VSG Altglienicke patzte. Gegen Viktoria Berlin kamen die Lausitzer nicht über ein 2:2 hinaus. Das Gedränge um die Top-Plätze wird immer enger.

  • Dominik Pelivan (Mitte) spricht am 08.02.2020 mit Manschaftskollegen (Quelle: dpa/Fotostand)
    dpa/Fotostand

    Cottbus empfängt Viktoria Berlin 

    Ein halbes Jahr Frust und nun wieder Lust

    Viktoria Berlin und Energie Cottbus treffen am Sonntag im Stadion der Freundschaft aufeinander. In der Startelf der Lausitzer könnte ein neuer Hoffnungsträger stehen: Dominik Pelivan. Hinter dem Mittelfeldspieler liegen aber schwere Monate. Von Andreas Friebel

  • Energie-Spieler Felix Brügmann im Zweikampf mit Leipzigs David Urban (Quelle: imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    2:2 gegen Lok Leipzig 

    Cottbus sichert sich nach Aufholjagd einen Punkt im Spitzenspiel

    Energie Cottbus hat sich dank einer starken Aufholjagd einen Punkt im Spitzenspiel der Regionalliga Nordost erkämpft. Nach einem schwachen ersten Durchgang gegen Lok Leipzig sorgte Felix Brügmann noch für den Ausgleich.

  • Sebastian Abt
    imago images / Picture Point

    Neuer Energie-Coach Sebastian Abt 

    "Will nicht ausschließen, dass die Pferde mit mir durchgehen"

    Seit Anfang des Jahres ist Sebastian Abt der Cheftrainer von Energie Cottbus. Der 37-Jährige soll die Lausitzer zurück in den Profifußball führen. Seine besondere Verbindung zum Verein wird ihm dabei helfen.

  • Cottbus-Trainer Sebastian Abt (Quelle: imago images/Picture Point)
    imago images/Picture Point

    Cottbus empfängt Leipzig 

    Topspiel beim Trainer-Debüt

    Nach der Spielabsage gegen Erfurt darf Energie am Wochenende wieder Fußball spielen. Im Topspiel empfängt der Zweite Cottbus den Dritten Leipzig. Gut 10.000 Zuschauer werden zum Gipfeltreffen in der Fußball-Regionalliga erwartet. Von Andreas Friebel

  • Dirk Kunert
    imago images / Picture Point

    Regionalliga Nordost | 21. Spieltag 

    "Wir haben eine wirklich schlechte Hinrunde gespielt"

    Dirk Kunert steht mit dem ambitionierten Berliner AK derzeit nur auf dem 10. Platz. Wie sein Team wieder in die Spur finden soll und wo an diesem Wochenende das Spitzenspiel steigt: unsere Regionalliga-Vorschau fürs Wochenende.

  • Sebastian Abt, Trainer Energie Cottbus. / imago images/Picture Point
    imago images/Picture Point

    Insolvenz in der Regionalliga 

    Erfurter Pleite beschert auch Energie Cottbus Probleme

    Was für ein Hickhack! Innerhalb weniger Tage wurde das Spiel von Energie Cottbus bei Rot-Weiß Erfurt abgesagt, wieder angesetzt, um am Mittwoch endgültig abgesagt zu werden. Die Thüringer haben kein Geld mehr - und Energie nun plötzlich Probleme. Von Andreas Friebel

  • Fürstenwalde-Trainer Matthias Mauksch (Quelle: imago images/Beautiful Sports)
    imago images/Beautiful Sports

    Regionalliga Nordost | 20. Spieltag 

    "Wenn es ein einstelliger Tabellenplatz wird: umso besser"

    Tabellenplatz sieben für Fürstenwalde: Cheftrainer Matthias Mauksch könnte mit diesem Ergebnis am Ende der Saison sehr gut leben. Wie das mit seinem Team gelingen kann, erzählt er im Interview. Unsere Regionalliga-Nordost-Vorschau fürs Wochenende. Von Felix Edeha

  • Laura Klement - Beauftragte für Vielfalt und Toleranz
    imago images / Matthias Koch

    Interview | Toleranz-Beauftragte bei Energie Cottbus 

    "Na klar, man muss mit Gegenwind rechnen"

    Laura Klement ist seit Beginn des Jahres Beauftragte für Vielfalt und Toleranz beim FC Energie Cottbus. Im Interview blickt die 28-jährige Lausitzerin auf ihre zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben.

  • Matthias Auth, neuer Präsident von Energie Cottbus. / imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Interview | Cottbus-Präsident Matthias Auth 

    "Wir wollen die ganze Saison auf Platz eins stehen"

    Seit sechs Tagen ist Matthias Auth der neue Präsident von Energie Cottbus. Im Interview mit rbb|24 erläutert er seine Beweggründe, den Posten zu übernehmen, beschreibt, was sich ändern soll, und spricht darüber, wo er den Verein 2022 sieht.

  • Trainingsauftakt beim FC Energie Cottbus (Quelle: FC Energie Cottbus)
    FC Energie Cottbus

    Trainingsstart mit neuen Gesichtern 

    Bei Energie Cottbus beginnt die Nach-Wollitz-Ära

    Nach dem Abgang von Claus-Dieter Wollitz hat bei Energie Cottbus eine neue Zeitrechnung begonnen. Neben dem neuen Cheftrainer Sebastian Abt stellten sich beim Trainingsauftakt am Montag auch der neue Präsident und der neue Sportchef vor. Von Andreas Friebel

  • Sebastian Abt an der Seitenlinie. (Quelle: imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    Ex-Spieler Kruse wird Co-Trainer  

    Sebastian Abt wird Cheftrainer bei Energie Cottbus

    Energie Cottbus hat einen neuen Cheftrainer: Der 37-jährige Sebastian Abt, der bislang die U19 der Lausitzer trainierte, übernimmt das Traineramt. Ihm zur Seite wird Ex-Spieler Tim Kruse stehen. Neuer Sportdirektor wird Sebastian König.

  • Eine Wahrsagerin schaut in eine Glaskugel (Foto: imago/Peter Widmann)
    imago/Peter Widmann

    So könnte das Sportjahr 2020 werden 

    Das Jahr des Peter Pekarik

    Es gehört zu den journalistischen Ritualen, zum Jahreswechsel auf die kommenden zwölf Monate zu schauen. Deshalb waren Vertreter der rbb-Sportredaktion zu Gast bei Roswitha in Berlin-Kaulsdorf. Die Wahrsagerin weiß, was 2020 sportlich passieren wird. Von Mathias Ehlers

  • Collage: Läufer beim Berlin Marathon am Großen Stern in Berlin Tiergarten; Mariama Jamanka und Kira Lipperheide auf der Bob-Bahn in Inssbruck. (Quelle: dpa/imago images)
    dpa/Imago images

    Bildergalerie | Jahresrückblick 2019 

    Diese Sport-Ereignisse haben Berlin und Brandenburg bewegt

    Meistertitel, Pokalerfolge, Aufstiege, Niederlagen: Was bleibt vom Jahr 2019 in Erinnerung? Ein sportlicher Rückblick auf zwölf spannende Monate - in zwölf Bildern.

  • Der Trainer des FC Energie Cottbus, Claus-Dieter Wollitz regt sich auf. (Quelle: imago/Matthias Koch)
    imago/Matthias Koch

    Jahresrückblick | Energie Cottbus 

    Gemeinsam ohne Wollitz

    Beim Blick auf die Regionalliga-Tabelle klingt das zwar sehr drastisch, doch 2019 könnte sich für Energie Cottbus rückblickend als Schicksalsjahr erweisen. Warum es in der Lausitz bald schon kriseln könnte und was dennoch gut lief im vergangenen Jahr. Von Andreas Friebel

  • Werner Fahle, Präsident des FC Energie Cottbus (Quelle: Imago / Steffen Beyer)
    www.imago-images.de

    FC Energie Cottbus 

    Werner Fahle nicht mehr Energie-Präsident

    Drei Tage nach dem Rücktritt von Trainer Wollitz gibt es den nächsten Paukenschlag beim FC Energie Cottbus: Werner Fahle ist nicht länger Präsident des Regionalligisten. Matthias Auth wird ihm nachfolgen. Derweil hat Wollitz bereits einen neuen Verein gefunden.

  • Cottbus-Trainer Pele Wollitz (imago images/Steffen Beyer)
    imago images/Steffen Beyer

    Energie Cottbus und die Trainerfrage 

    Wollitz zögert Entscheidung hinaus

    Bleibt Claus-Dieter Wollitz über die Saison hinaus Trainer in Cottbus oder nicht? Eigentlich wollte der 54-Jährige an diesem Wochenende seine Entscheidung bekanntgeben. Doch es sieht so aus, als würde es damit noch dauern. Weshalb, erklärt Andreas Friebel.

  • Rathenow-Trainer Ingo Kahlisch (Quelle: imago images / opokupix)
    imago images / opokupix

    Regionalliga Nordost | 19. Spieltag 

    Optik-Coach Kahlisch will "die Kräfte bündeln"

    Am Wochenende steht in der Regionalliga der letzte Spieltag des Jahres an. "Mr. Optik" Ingo Kahlisch will gegen Aufsteiger Lichtenberg gewinnen, in Cottbus steigt das Spitzenspiel. Auf einem Platz gibt es allerdings nur wenig Hoffnung auf Tore.

  • Energie-Spieler Felix Brügmann beim Torjubel (Quelle: imago images / Picture Point)
    imago images / Picture Point

    3:0-Sieg gegen Altglienicke 

    Cottbus schießt sich an die Tabellenspitze

    Energie Cottbus hat durch einen 3:0-Sieg bei der VSG Altglienicke die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost erobert. Maßgeblichen Anteil am Sieg im Spitzenspiel hatte Stürmer Felix Brügmann, der zugleich eine kleine Durststrecke beendete.

  • Spielerkreis von Energie Cottbus nach dem 2:0-Sieg beim SV Lichtenberg (Quelle: imago images/Koch)
    www.imago-images.de

    Gastspiel in Altglienicke  

    Cottbus will auf den Regionalliga-Gipfel

    Regionalliga-Spitzenreiter Altglienicke empängt am Samstag den punktgleichen Zweiten Energie Cottbus. Der Sieger des Gipfeltreffens könnte mit einem Punktevorsprung in die Weihnachtspause gehen. Von Andreas Friebel

    Der rbb überträgt das Spiel am Samstag ab 13.25 Uhr im rbb|24-Livestream

Die Jungs im rot-weißen Trikot - 50 Jahre Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus.

Mehr zum Thema