Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • (v.l.) Patrick Breitkreuz von der VSG Altglienicke im Zweikampf mit Axel Borgmann von Energie Cottbus (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    1. Spieltag | Regionalliga Nordost 

    Energie Cottbus verliert Saisonauftakt bei Altglienicke

    Der Start in die neue Saison verlief für Cottbus ernüchternd. Die Lausitzer scheiterten gegen Altglienicke vor allem an ihrer mangelhaften Chancenverwertung. In den weiteren Spielen gewann Lichtenberg, Luckenwalde spielte Remis.

  • Spieler des BFC Dynamo im Kreis vor ihren Fans (Bild: Imago/Matthias Koch)
    Imago/Matthias Koch

    Regionalliga-Vorschau | Teil 3 

    Von Saison-Ziel bis Meister-Tipp: Cottbus, BFC Dynamo und Viktoria im Check

    Am Freitag startet die Regionalliga Nordost in die neue Saison. Dabei sind Herangehensweise und Ziele bei den Vereinen sehr unterschiedlich. Die Klubs im Team-Check - Teil 3: Energie Cottbus, BFC Dynamo und Viktoria Berlin.

  • Die Mannschaft von Energie Cottbus nach dem DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen. Quelle: imago images/Fotostand
    imago images/Fotostand

    Team-Check | Energie Cottbus 

    "Wir sind weiter als vor einem Jahr"

    Nach Platz drei in der Vorsaison will Fußball-Regionalligist Energie Cottbus diesmal die Tabellenspitze in Angriff nehmen. Allerdings sind die Lausitzer damit nicht allein. Auch die Konkurrenz hat sich verstärkt und der Kampf um die Spitze wird ziemlich eng. Von Andreas Friebel

  • VSG Altglienicke jubelt
    IMAGO/Matthias Koch

    Regionalliga-Vorschau | Teil 1 

    Von Saisonziel bis Meister-Tipp: Lichtenberg, Altglienicke und Luckenwalde im Check

    Am Freitag startet die Regionalliga Nordost in die neue Saison, sie könnte spannend werden. Bei der Rolle des Topfavoriten herrscht bei den Vereinen jedoch Einigkeit. Die Klubs im Teamcheck - Teil 1: VSG Altglienicke, Lichtenberg 47 und FSV Luckenwalde.

  • Ein Zweikampf im Pokalspiel zwischen Werder Bremen und Energie Cottbus. Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    1. Runde 

    Energie Cottbus verliert gegen Werder Bremen und fliegt aus dem DFB-Pokal

    Energie Cottbus ist in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. Gegen Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen wurden die Lausitzer zu spät druckvoll und gefährlich und mussten sich daher am Ende knapp, aber verdient geschlagen geben.

  • Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz (imago images/Fotostand)
    imago images/Fotostand

    Energie Cottbus vor Pokalspiel gegen Bremen 

    "Wir wollen alles, aber wir müssen nicht"

    Vierte Liga gegen Bundesliga: Cottbus trifft am Montag im DFB-Pokal auf Werder Bremen. Die Lausitz freut sich auf ein Fußball-Fest vor 20.000 Zuschauern. Und der Cottbuser Trainer hofft auf eine Sensation. Von Andreas Friebel

  • Energie Cottbus, 1997
    imago images/Camera 4

    Bildergalerie | Vor Spiel gegen Werder Bremen 

    Die sieben größten DFB-Pokalmomente von Energie Cottbus

    Am Montagabend empfängt Energie Cottbus den Bundesligisten Werder Bremen zur 1. Runde des DFB-Pokals. Dann wollen die Lausitzer für eine weitere Pokal-Überraschung sorgen, denn es wäre nicht die erste. Die bisherigen Sensationen in Bildern.

  • Leonardo Bittencourt im Trikot von Werder Bremen (Bild: IMAGO/Nordphoto)
    IMAGO/Nordphoto

    Interview | Fußball-Profi Leonardo Bittencourt  

    "Seit Jahren wünsche ich mir schon so ein Pokal-Los in Cottbus"

    13 Jahre verbrachte Leonardo Bittencourt als Jugendspieler und Profi bei Energie Cottbus. Am Montag kehrt der 28-Jährige zurück in die Lausitz – im DFB-Pokal, mit Werder Bremen. Ein Gespräch über Heimatgefühle, Kinderspielplätze und Pele Wollitz.

  • Timo Rost (links) und Tomislav Piplica im Trikot von Energie Cottbus. (Bild: picture-alliance/ dpa | Arne Dedert)
    picture-alliance/ dpa | Arne Dedert

    Ex-Cottbuser Rost und Piplica nun Trainer in Aue 

    "Für mich waren die beiden absolute Idole"

    Timo Rost und Tomislav Piplica sind die beiden Rekord-Bundesligaspieler von Energie Cottbus. Gemeinsam wollen sie nun Erzgebirge Aue zurück in die 2. Liga führen. Dort treffen sie auf einen alten Bekannten aus Energie-Zeiten. Von Fabian Friedmann

  • Claus-Dieter Wollitz klatscht (Bild: Imago/Fotostand)
    Imago/Fotostand

    Kadersorgen bei Energie Cottbus 

    "Einfach mal so Erster werden wird nicht möglich sein"

    Eine Woche vor dem Trainingsstart gibt es beim FC Energie Cottbus noch große Lücken. Zwei Neuzugänge stehen zehn Abgängen gegenüber. Der Kader muss breiter werden. Kommt da noch was? Von Andreas Friebel

  • Ex-Energie-Spieler und heute aufstrebender Trainer: Timo Rost (imago images/foto2press)
    imago images/foto2press

    Ex-Energie-Spieler Rost wird Trainer in Aue 

    "Ich bin ein autoritärer Spielerfreund"

    Viele Jahre spielte Timo Rost bei Energie Cottbus und verliebte sich in Ostdeutschland. Jetzt beginnt er eine Karriere als Trainer. Für die neue Aufgabe hat er sich wieder bewusst für einen Verein im Osten entschieden. Von Lukas Witte

  • Energie Cottbus bejubelt den Landespokal-Sieg. / imago images/Fotostand
    imago images/Fotostand

    Reaktionen aus Cottbus zur DFB-Pokal-Auslosung 

    "Wir rollen Bremen nicht den roten Teppich aus"

    Die Cottbuser Fans freuen sich. Der Trainer grummelt etwas. Und der Präsident macht eine Kampfansage. Der FC Energie trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Andreas Friebel berichtet über die Reaktionen auf das Los.

  • Die Mannschaft des FC Energie Cottbus feiert den Gewinn des Brandenburger Landespokals (imago images/fotostand)
    imago images/fotostand

    FC Energie Cottbus 

    Sommerpause nach einer ordentlichen Saison

    Mit dem Sieg im Finale des Brandenburger Landespokals verabschiedet sich Energie Cottbus aus dieser Saison. Es war das Ende einer ordentlichen Spielzeit, die mit etwas mehr Konstanz sogar mit der Meisterschaft hätte gekrönt werden können. Von Andreas Friebel

  • Landespokal-Finales zwischen Cottbus und Krieschow. / imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    2:0 gegen Krieschow  

    Energie Cottbus ist zum zehnten Mal Brandenburger Landespokal-Sieger

    Lange tat sich Energie Cottbus im Landespokalfinale schwer gegen Krieschow. Der Oberligist wehrte sich und brachte den Favoriten auch offensiv in Bedrängnis. Dann löste Tobias Hasse den Knoten - und Cottbus zieht mit Babelsberg gleich.

  • Der aktuell verletzungsgeplagte Erik Engelhardt von Energie Cottbus (Bild: IMAGO/Steffen Beyer)
    IMAGO/Steffen Beyer

    Cottbus empfängt zum Liga-Abschluss Chemie Leipzig 

    Mit Verletzungssorgen in die Generalprobe fürs Pokalfinale

    Bevor Energie Cottbus in einer Woche im Landespokal-Finale spielt, gibt es zum Liga-Abschluss die Generalprobe gegen Chemie Leipzig. Ob Top-Torjäger Engelhardt mitwirken kann, ist noch unklar. Von Andreas Friebel

  • Eduard Geyer 2018 auf einer Veranstaltung. Quelle: imago images/Karina Hessland
    imago images/Karina Hessland

    Comeback der Trainerlegende 

    Ede Geyer fordert den Papst heraus

    Es ist das Comeback des Jahres: Ede Geyer kehrt mit 77 Jahren noch einmal auf die Trainerbank zurück. Der Erfolgscoach von Energie Cottbus betreut seit ein paar Tagen eine Auswahl der Lutherstadt Wittenberg, die demnächst beim Papst in Rom spielen wird. Von Andreas Friebel

  • Erik Engelhardt spielt Ball (Bild: Imago/Steffen Beyer)
    Imago/Steffen Beyer

    Regionalliga Nordost | Energie Cottbus 

    Wie geht es weiter nach dem Engelhardt-Abschied?

    Die Enttäuschung in Cottbus ist groß. Torjäger Erik Engelhardt wird den Fußball-Regionalligisten zum Saisonende verlassen. Die Nachfolger-Suche läuft. Wie es ohne ihn funktioniert, könnten die Lausitzer gezwungenermaßen am Sonntag testen. Von Andreas Friebel

  • Energie-Stürmer Erik Engelhardt. (Bild: IMAGO / Steffen Beyer)
    IMAGO / Steffen Beyer

    Energie-Stürmer hat lukratives Angebot 

    Was macht Cottbus-Torjäger Engelhardt?

    Die Frage nach der Zukunft von Energie Torjäger Engelhardt beschäftigt seit Wochen die Lausitz. Am Wochenende wird nun mit einer Entscheidung gerechnet. Sagt Engelhardt ab, gibt es einen interessanten Ersatzkandidaten. Von Andreas Friebel

  • Zak Paulo Piplica, Regionalliga-Spieler bei Lok Leipzig. / imago images/Picture Point
    imago images/Picture Point

    Interview | Zak Paulo Piplica 

    "Ab und zu lobt mein Vater mich auch mal. Das mag er nicht so"

    Zak Paulo Piplica erlebte vergangene Woche in Cottbus ein Fußball-Drama. Er traf - an dem Ort, an dem Vater Tomislav eine Legende ist - erstmals für Lok Leipzig, dann brach sein Knöchel. Mit rbb|24 spricht er über Piplica-Rufe und die enge Vater-Sohn-Bindung.

  • Brandenburg-Derby zwischen Energie Cottbus und Babelsberg
    IMAGO/Steffen Beyer

    Vor Brandenburg-Derby Babelsberg gegen Cottbus 

    Sind aller guten Dinge drei?

    Zwei Mal hat Cottbus in dieser Saison bereits gegen Babelsberg gewonnen, die Heimspiele in der Liga und im Pokal gingen an die Lausitzer. Am Samstag gibt es nun das Brandenburg-Derby in Babelsberg. Behält Energie die weiße Weste? Von Andreas Friebel

  • Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz feuert seine Mannschaft an (imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    Energie vor dem Spiel gegen Lok Leipzig 

    Folgt der vierte Cottbus-Streich?

    Nach drei Siegen in Folge kommt am Dienstag Lok Leipzig ins Cottbuser Stadion der Freundschaft. Die Sachsen reisen mit einer beeindruckenden Serie an, die Energie unbedingt beenden will. Von Andreas Friebel

  • Energie gegen Tasmania
    imago images/Matthias Koch

    Regionalliga Nordost 

    Cottbus will Schlusslicht Tasmania diesmal nicht unterschätzen

    Das peinliche 1:2 im Hinspiel gegen Tasmania Berlin haben die Spieler von Energie Cottbus in schlechter Erinnerung. Am Donnerstag will das Team von Claus-Dieter Wollitz Revanche beim Tabellenletzten nehmen. Von Andreas Friebel

  • So ein Abstieg tut weh(Symbolbild)(Bild: imago images/Hübner)
    imago images/Hübner

    Regionalliga Nordost 

    Der große Überblick zum Abstiegskampf

    Während der Aufstieg in die 3. Fußball-Liga klar geregelt ist, erscheint der Abstieg aus der Regionalliga Nordost kompliziert. Was sagen die Regeln und welche Teams aus Berlin und Brandenburg befinden sich in akuter Gefahr? Von Friedrich Rößler

  • Energie Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz im Gespräch mit seinem Team(Bild: imago images/opokupix)
    imago images/okopupix

    Energie Cottbus 

    Trendumkehr oder kurzes Zwischenhoch?

    Die Standpauke von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz hat gewirkt. Nach vier sieglosen Liga-Spielen haben die Lausitzer am Mittwoch mit 3:1 gegen Halberstadt gewonnen. Startet der FCE im Saisonendspurt noch mal durch? Von Andreas Friebel

  • Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus (imago images/Weiland)
    imago images/Weiland

    Cottbus-Trainer Wollitz vor Spiel gegen Halberstadt 

    "So etwas lasse ich nicht durchgehen"

    Bei Fußball-Regionalligist Energie Cottbus brodelt es. Trainer Claus-Dieter Wollitz ist nach einem peinlichen Auftritt in Eilenburg sauer. Personelle Konsequenzen kann er aber nicht ziehen. Noch nicht. Von Andreas Friebel

  • Claus-Dieter Wollitz
    IMAGO/Steffen Beyer

    Cottbus vor Partie in Eilenburg 

    "Das wird kein lockerer Spaziergang"

    Die Saison ist für Energie Cottbus gelaufen. Platz eins ist weg. Bleibt die Frage: Wie bringt man die Saison zu Ende? Mit hochgelegten Füßen jedenfalls nicht - sonst droht Ärger mit Trainer Claus-Dieter Wollitz. Von Andreas Friebel

  • Die Mannschaft vom Tabellenführer BFC Dynamo jubelt gemeinsam (imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    Heiße Phase in der Regionalliga Nordost 

    Kann dem BFC noch jemand gefährlich werden?

    Die Regionalliga Nordost neigt sich dem Ende. Der Tabellenführer BFC Dynamo ist noch acht Spiele entfernt vom Titel und der Chance auf den Aufstieg in die dritte Liga. Aber kann es für die Berliner an der Spitze nochmal eng werden? Von Lukas Witte

Die Jungs im rot-weißen Trikot - 50 Jahre Energie Cottbus

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus.

Mehr zum Thema