Corona-Krise - Nachtflugverbot am Flughafen Tegel vorerst aufgehoben

Mo 16.03.20 | 07:01 Uhr
  20
Ein Verkehrsflugzeug landet in der Dämmerung am Flughafen Berlin-Tegel (Quelle: dpa/Schlesinger).
Bild: dpa/Robert Schlesinger

Was Sie jetzt wissen müssen

Das Nachtflugverbot für internationale Flüge am Berliner Flughafen Tegel ist wegen der Corona-Krise vorübergehend aufgehoben worden. Damit will das Land Berlin sicherstellen, dass Urlauber schnell in ihre Heimat zurückkehren können, wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am Sonntagabend mitteilte. Die Aufhebung gelte ab sofort und vorerst bis einschließlich 22. März (Betriebsschluss).

"Damit können insbesondere Berliner Heimkehrende in verspäteten Maschinen direkt in der Hauptstadt landen, ohne weitere Zwischenstopps und damit ohne erhöhte Ansteckungsgefahren auf ihrer Heimreise", hieß es in einer Mitteilung. Sonst hätten die Linien auf andere Flughäfen ausweichen müssen, von denen dann etwa Busse nach Berlin gefahren wären.

Sendung: Inforadio, 16.03.2020, 7 Uhr 10

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie kann ich mich anstecken?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren