Warteschlange vor dem Kitkat-Club in Berlin-Mitte (Bild: dpa/Fabian Sommer)
Bild: dpa/Fabian Sommer

Corona-Schnelltests - Die Warteschlange vor dem Kitkat-Club ist zurück

Früher Party, jetzt Schnelltest - die Schlange vor dem Kitkat-Club in Berlin-Mitte ist wieder da. Allerdings steht dort zurzeit niemand fürs Feiern und Tanzen an, sondern Menschen wollen sich kostenpflichtig per Schnelltest auf Corona testen lassen.

Am Freitag zog sich eine Warteschlange um das ganze Haus in der Köpenicker Straße - mit mehr oder weniger Abstand.

Corona-Test für 24,90 Euro

Begleitet werde der Test von einer Ärztin und geschultem Personal für die Abstriche, heißt es auf der Instagram-Seite des Clubs. Über eine Webseite kann man sich registrieren und bekommt dann einen QR-Code, mit dem man zum Testen vorbeikommen kann. Das Ganze kostet 24,90 Euro.

Mehr Schnelltest-Zentren in Clubs geplant

Nach dem derzeitigen Teil-Lockdown wollen auch andere Berliner Clubs mit Schnelltests nachziehen. Ziel sei, dass sich die Menschen wieder freier bewegen könnten, sagte der Sprecher der Clubkommission, Lutz Leichsenring, Anfang dieser Woche.

Geplant seien Zentren, in denen sich Ausgehwillige schnell und kostengünstig testen lassen könnten, bevor sie Restaurants, Bars oder auch die Oma besuchen, ergänzte er. Die Clubs böten dafür genügend Platz.

Die Innenbereiche der Clubs sind seit Frühjahr geschlossen, viele Betreiber fürchten um ihre Existenz. Zwischenzeitlich waren Veranstaltungen in Außenbereichen möglich. Wann Clubs wieder öffnen können, ist unklar.

Sendung: rbb 88,8, 04.12.2020, 06:50 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Au ja!!! Corona Test vom fetisch Doktor! Nackt! Uhaha!

  2. 4.

    Dort kann man sich ja auch testen lassen, um ein Altenheim zu besuchen.
    Einige nutzen vielleicht "prominente" Teststellen, um sich da mal umzuschauen.
    Die Clubs ahnen evtl. auch, wo die Reise hingeht, und bereiten sich vor.

  3. 3.

    Ein wenig bedenklich finde ich schon, daß sich hier offenbar eine neue Geschäftsidee etabliert, und für die Alten- und Pflegeheime sind die Tests nicht ausreichend verfügbar. Zumal sie ja nur eine Momentaufnahme sind und für einen sehr kurzen Zeitraum Sicherheit bieten - also für einen kurzen Besuch geeignet sind, aber für ein Partywochenende oder einen Skiurlaub nicht nur ungeeignet sind, sondern gefährlich sein können.

  4. 2.

    Einfach so anziehen wie Mensch auch sonst ins Kitty geht, dann wird die Tür auch bei na schnöden Einmalmaske nichts sagen. Und wenn es trotzdem nicht klappt, wie immer: Nicht diskutieren und lieber zum Späti des Vertrauens.

  5. 1.

    Muss man nur noch am Türsteher vorbei. Wenn dem Deine Maske nicht gefällt, wars das mit Anstehen für den Test.

Das könnte Sie auch interessieren