Landtagswahl 2019 (Quelle: dpa)
Video: Brandenburg Aktuell | 18.07.2019 | Stephanie Teistler | Bild: dpa

Wahlausschuss entscheidet - Elf Parteien zur Landtagswahl in Brandenburg zugelassen

Elf Parteien stellen sich in Brandenburg zur Wahl für den neuen Landtag am 1. September. Insgesamt hatten 13 Parteien ihre Landeslisten eingereicht, wie der Landeswahlausschuss am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Die Listen der "Partei" und der "Łužyska Alianca - Lausitzer Allianz (ŁA)" hätten jedoch die Formalien nicht erfüllt, sagte eine Sprecherin des Landeswahlleiters rbb|24 am Donnerstag auf Nachfrage.

Vier Parteien lieferten Unterstützerunterschriften

Zugelassen wurden demnach die Landeslisten der Parteien SPD, CDU, Linke, AfD, Grüne, BVB/Freie Wähler, FDP, Piraten, ÖDP, Tierschutzpartei und V-Partei³. Der Ausschuss hatte am Donnerstagvormittag in öffentlicher Sitzung über die Zulassungen entschieden, Bürger und Journalisten waren dazu eingeladen. Auch bei der zurückliegenden Landtagswahl waren elf Parteien angetreten. 

Die "Lausitzer Allianz" habe die Unterlagen nicht form- und fristgerecht eingereicht. Das hatte der Ausschuss bereits am 13. Juli entschieden.

Die Beteiligungsanzeige der "Partei" habe ebenfalls nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprochen, sagte die Sprecherin des Landeswahlleiters am Donnerstag. Insbesondere habe die "Partei" nicht die geforderten Unterstützungsunterschriften gebracht. Die anderen vier Parteien Piraten, ÖDP, Tierschutzpartei und V-Partei³ hingegen hatte diese Unterschriften eingereicht und wurden deshalb zugelassen. Parteien, die bereits heute durch Abgeordnete im Brandenburger Landtag oder im Bundestag vertreten werden, müssen die Unterschriften nicht einreichen - alle anderen schon.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 1.

    Lebt der RBB schon in der Zukunft? ;-)
    Heute ist der 07.08.2019.. Eure Bildunterschrift liegt 42 Tage in der Zukunft... interressant.. ;-)
    Siehe: Video: Brandenburg Aktuell | 18.09.2019 | Stephanie Teistler

Das könnte Sie auch interessieren

Torsten Henning aus Nichel überblickt seine Gemeinde (Quelle: rbb|24/Ann Kristin Schenten)
rbb|24/Ann Kristin Schenten

Stichprobe Brandenburg | Nichel - Windkraft auf den Feldern, Sturm im Dorf

Für die einen sind sie die Hoffnungsträger der Energiewende. Andere fühlen sich durch sie ihrer gesamten Lebensqualität beraubt. In Nichel sorgen dutzende neue Windräder für Ärger. Das Dorf wird kurz vor der Landtagswahl auf die Probe gestellt. Von Ann Kristin Schenten