Der SPD-Fraktionschef Mike Bischoff spricht im Landtag in Potsdam (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
Bild: dpa

Mit 96 Prozent wiedergewählt - Bischoff bleibt SPD-Fraktionschef im Landtag

Die SPD im Brandenburger Landtag hat ihren Fraktionschef Mike Bischoff wiedergewählt. Der 54-Jährige erhielt am Dienstag in Potsdam bei der ersten Fraktionssitzung nach der Landtagswahl 96 Prozent der abgegeben Stimmen. 23 Abgeordnete votierten für ihn, es gab eine Nein-Stimme.

Bischoff will - auch angesichts des AfD-Wahlerfolgs - einen neuen Kurs: "Ein einfaches 'Weiter so' soll es nicht geben im Landtag Brandenburg", sagte er. "Wir wollen, dass es den Menschen, egal ob im berlinfernen oder berlinnahen Raum, gleichermaßen gut geht." Er schlug außerdem eine fraktionsübergreifende Zusammenarbeit im Landtag ohne die AfD vor.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Symbolbild: Ärzte gehen über einen Flur der neu eröffneten Intensivstation des Vivantes Humboldt-Klinikum im Stadtteil Reinickendorf. (Quelle: dpa)
dpa

Der Absacker - Zeit für Expertise und nicht für Halbwissen

Wie sehr dürfen Experten und Wissenschaftler den Alltag bestimmen? Das ist eine berechtigte Frage. Dass Politiker und andere sich im Gegenzug selbst zu Experten ernennen, kann aber definitiv nicht die Lösung sein, findet Haluka Maier-Borst