Fußgängerzone der Spremberger Straße in Cottbus (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Zehn neue Corona-Fälle am Dienstag - Cottbus steuert auf Inzidenzwert von 100 zu

Die Stadt Cottbus hat am Dienstag zehn weitere Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Beim sogenannten Inzidenzwert liegt die Stadt jetzt bei 96, das heißt in den vergangenen sieben Tagen wurden 96 Cottbuser positiv auf das Corona-Virus getestet. Das gab das Rathaus am Dienstag bekannt.

Wegen der steigenden Infektionszahlen gilt in Cottbus seit dem Wochenende ab 23 Uhr eine Sperrstunde für Gaststätten. Bis sechs Uhr morgens darf auch nirgends Alkohol verkauft werden. Zudem müssen auch in Fußgängerzonen, wie der Sprem, Masken getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.

Steigende Infektionszahlen auch in den Landkreisen

Auch für die Landkreise Dahme-Spreewald und Spree-Neiße gelten derzeit verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, da der Inzidenzwert in beiden Landkreisen über 35 liegt. Die Landkreise Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster lagen am Dienstag jeweils unter diesem kritischen Wert.

Beim Inzidenzwert kann es zu Abweichungen mit den Zahlen des Robert-Koch-Instituts kommen, da die Landkreise eigene, aktuellere Zahlen veröffentlichen, auf die auch das Gesundheitsministerium des Landes Brandenburg bei seinen Auskünften zurückgreift.

Sendung: Antenne Brandenburg, 20.10.2020, 14:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Ich kann euch soweit was erzählen von Leuten die schon mehrmals getestet wurden:
    negativ - negativ - positiv - negativ (4 Tests in einer Woche)
    negativ - negativ - negativ - positiv (4 in 2 Wochen; testet noch mal, keine Symptome)
    so viel zu den Tests!

    Unabhängig davon ist ein Inzidenz medizinisch IMMER nur mit Symptomen bzw. Krankheitsausbruch. Positive potentielle "Virenschleudern" ohne Krankheitsbild zählen da NICHT rein! Aber für die Statistik schon - somit schmeißt man hier 2 Begriffe zusammen und dadurch wirkt es mehr. Was ja auch Sinn macht, denn alle sind sind ja potentielle Herde. Daher muss hier eigentlich ein neuer Begriff her, denn Inzidenz wäre falsch.

  2. 6.

    Ich schließe mich Ihrem Kommentar vollkommen an. Die Zahlen der letzten vier Tage, incl. heute mit 13 Fällen, steigen auch nicht mehr so signifikant an, so dass ein Absinken der Inzidenz anzunehmen ist.
    Ob allerdings die Maskenpflicht im Freien, hier gezielt die Sprem, zielführend ist, da habe ich meine Zweifel. Warten wir´s ab.

  3. 5.

    Ich schliesse mich der Frage an.
    Was sind die Ursachen für die schon seit mehreren Tagen bestehenden eklatanten Unterschiede
    am 21.10.
    laut RKI 62,2 (7 Tage auf 100k)
    laut Stadt >96

  4. 3.

    Eine Inzidenz von 100 ist eher unwahrscheinlich.

    Hier mal die Zahlen der Neuinfektionen pro Tag:

    20.10.2020 -> 10 Stück
    19.10.2020 -> 4 Stück
    18.10.2020 -> 10 Stück
    17.10.2020 -> 20 Stück
    16.10..2020 -> 17 Stück
    15.10.2020 -> 24 Stück
    14.10.2020 -> 11 Stück

    Wenn sich die Anzahl der Neuinfektionen so wie in den letzten 3 Tage entwicklet, wird die Inzidenz aufgrund der Streichung der sehr hohen Zahlen in den nächsten Tagen deutlich sinken.
    Eine Indizenz von 100 bedeutet etwas über 14 Neuinfektionen pro Tag

  5. 2.

    Cottbus, failed state :)

  6. 1.

    Laut RKI Karte ist Cottbus noch nicht einmal gelb und liegt bei 34.
    Bitte berichtet mal kritisch über den sinnfreien Quatsch der „offiziellen“ RKI Zahlen, die in den meisten Medien groß verkündet werden, wenn diese ganz offensichtlich nicht der Realität entsprechen.

Das könnte Sie auch interessieren