Für Klein- und Schulkinder - Brandenburger Verlag verschenkt 200.000 Kinderbücher an ukrainische Geflüchtete

Fr 10.06.22 | 12:25 Uhr
Hase Kinderbuch Rossberg Verlag Buckow
Audio: Antenne Brandenburg | 10.06.2022 | Eva Kirchner-Rätsch | Bild: Rossberg Verlag

Geflüchtete Kinder aus der Ukraine bekommen in Berlin und Brandenburg ein kleines Geschenk: Bilderbücher auf Deutsch und Ukrainisch. Ein Verlag aus der märkischen Schweiz hat sie konzipiert und tausende Kopien drucken lassen.

Der Buckower Rossberg-Verlag hat zwei Kinderbücher für ukrainische Kinder in Deutschland herausgebracht. Diese werden seit einigen Wochen unter anderem in Zügen kostenlos verteilt. Für das Projekt gab es einen Spendenaufruf, insgesamt wurden 200.000 Bücher gedruckt.

Die Idee entstand kurz nach Ausbruch des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine: „Wir haben gesehen, dass die Menschen ohne Bücher, ohne Spielzeug, ohne all das kommen“, sagt die Autorin und Mitherausgeberin, Vera Starker. Es habe keine Kinderbücher für die Geflüchtete gegeben, sagt Starker. "Und dann haben wir sehr schnell gehandelt." Dank umfangreicher Spenden und Eigenleistungen sei das Projekt innerhalb weniger Wochen umgesetzt worden.

"Bilder haben eine eigene Sprache"

Das Ergebnis sind zwei bunte und fröhliche Bilderbücher. Das erste Buch ist für Kleinkinder im Alter von zwei bis fünf Jahre gedacht und erzählt die Geschichte eines Hasen und wie er mit der Natur umgeht. Die Begleittexte wurden auf Deutsch und Ukrainisch verfasst.

Das andere Buch ist für Schulkinder zwischen sechs und zwölf konzipiert. Es zeigt Alltagsgegenstände wie Essen oder Kleidung und funktioniert als Bildwörterbuch, damit Kinder ihre ersten deutschen Wörter lernen.

"Es ist so, dass gerade die ganz Kleinen sprachlich nicht verarbeiten können, was sie da erlebt haben. Bilder haben eine eigene Sprache, um wieder positive Ressourcen zu stärken", erklärt Vera Starker, die auch Trauma-Therapeutin ist.

Kinderbuch Ukrainer BuckowZwei Seiten des Bilderbuchs für Kinder zwischen sechs und zwölf. Bild: Rossberg Verlag

Begeisterung und Ungläubigkeit

Starkers Tochter Luise habe auch dafür gesorgt, dass die Bücher kindgerecht und verständlich sind. Die 11-Jährige sei nicht nur Testleserin gewesen, sie habe auch maßgeblich an der Gestaltung mitgewirkt. Sie findet das bebildertes Wörterbuch für Schulkinder besonders gelungen: "Da sind so wichtigen Sachen wie Sessel, Fenster, Tisch, Radio und alle Sachen, die man im Alltag findet", sagt sie.

100.000 Exemplare pro Buch hat der Verlag mit Sitz in Buckow (Märkisch-Oderland) und Berlin nach eigenen Angaben seit März drucken lassen. Verteilt werden die kostenlosen Bücher durch Bahnmitarbeiter in den Zügen, mit denen die Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Darüber hinaus werden sie auch in Ankunftszentren, in Flüchtlingsunterkünften, Schulen, Kitas und bei Willkommensinitiativen verschenkt.

"Die Reaktionen gehen von totaler Begeisterung bis zur Ungläubigkeit", sagt der Mitherausgeber Matthias Schneider. Viele Menschen könnten nicht glauben, dass die Bücher extra für sie gemacht worden seien. Auch deswegen sei es das richtige Projekt zur richtigen Zeit gewesen, fasst Schneider zusammen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 10.06.2022, 16 Uhr

Mit Material von Eva Kirchner-Rätsch

Nächster Artikel