Auch Jugendliche lassen sich impfen - Großer Andrang beim Familien-Impfen in Schwedt

In Schwedt werden im Juli 2021 Familien geimpft. (Quelle: rbb/Marie Stumpf)
Video: Brandenburg aktuell | 28.07.2021 | Marie Stumpf | Bild: rbb/Marie Stumpf

Hunderte Menschen lassen sich derzeit in Schwedt (Uckermark) gegen Corona impfen. Um 14 Uhr startete das "Familien-Impfen" in der Turnhalle der Dreiklang Oberschule. Auch Kinder, die mindestens zwölf Jahre alt sind, können sich eine der 244 Biontech/Pfizer-Dosen spritzen lassen, wenn ihre Eltern dabei sind und das erlauben. Außerdem muss bei jeder Impfung eine Kinderärztin dabei sein.

In Schwedt werden im Juli 2021 Familien geimpft. (Quelle: rbb/Marie Stumpf)
Menschen warten beim Familien-Impfen in Schwedt auf ihre Impfung. | Bild: rbb/Marie Stumpf

"Zum Schluss ist es die Entscheidung der Eltern"

Über das Bürgertelefon und eine Hotline habe es sehr große Nachfrage gegeben, sagte Karina Dörk, Landrätin der Uckermark, dem rbb. "Wir bieten das nur an. Zum Schluss ist es die Entscheidung der Eltern." Dörk setzt darauf, dass etwa Familien, die aus dem Urlaub zurückkommen, das Angebot nutzen. Jedoch können auch alle anderen sich ohne Termin in der Schwedter Schule impfen lassen.

Auch am Donnerstag soll das Familien-Impfen in Schwedt weitergehen, bevor es am Freitag in Prenzlau startet. In der kommenden Woche soll ein Impfbus durch die Uckermark fahren.

Sendung: Antenne Brandenburg, 28.07.2021, 15:40 Uhr.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    Sie haben den Bericht offenbar nicht gesehen. Die anwesende Kinderärztin hat gar keine Beratung abgehalten, im Gegenteil, sie war gar nicht darüber erbaut, 12 jährige zu impfen. Und wenn ich dann immer Long Covid höre....Schön wäre, wenn sich Eltern mal um die Fettleibigkeit und andere anerzogene Krankheiten ihrer Kinder kümmern würden!

  2. 7.

    Es macht Freude zu lesen, dass die Menschen sich impfen lassen, wenn sie weniger bürokratische Schritte vermuten und vor Ort durch dortigen Service auch haben.
    Warum nicht überall kurzfristige Standorte?
    Durchaus auch mit späterem erneuten Einsatz vorstellbar.

  3. 6.

    Das sind ja sehr erfreuliche Nachrichten aus Schwedt. Traurig nur, dass es die Stiko Nichtmedizinern überlässt, wie sie mit eventuellen "Pro-blem" umgehen sollen. In der heute globalisierten & digitalen Welt, würden doch (schwere) Nebenwirkungen bei Kindern sofort die Runde machen. Ich gestehe, nicht jeden Tag und auch noch gezielt nach derartigen Nachrichten zu suchen. Aber man hätte es doch erfahren. Jede Impfung hat ein Dafür und ein Dagegen. Aber bei Alkohol und Nikotin, sage ich mal, sind die Deutschen auch nicht gerade zögerlich. Auch leider u18. Beherzt wird zu Schmerzmitteln, Bubble-Drinks&Süßigkeiten gegriffen. Um sich vor Long Covid19 schützen zu können, braucht es eine Impfung. Und da wird von ü18 Abenteuerliches diskutiert. Man staunt, wie real auch wenig Wissen darüber vorh. ist. // Völlig o.k. ist daher, dass eine Kinderärztin da ist und eine Beratung stattfinden muss. Ein ehrliches und sachliches Gespräch führt dann doch zu einem Ergebnis. Prima! Hilft allen!

  4. 5.

    Das frage ich mich auch schon länger. Erst letztens, als die Leute wie verrückt 3 (!!!!) Stunden bei Ikea anstanden, um geimpft zu werden. Ist das ein Trend? Wegen des Eventcharakters? Sorry, aber wenn ich auf Docolib schaue, finde ich nach Bezirken sortiert Ärzte, die noch in dieser Woche Imfptermine anbieten. Und NEIN ! Man muss sich nicht registrieren, kann einfach so suchen und weil ja dort auch die Telefonnummer der Ärzte stehen, kann man ganz einfach in der Praxis anrufen und einen Termin vereinbaren. Manche Ärzte (z.B Medico Center) haben sogar auf Ihrer Internetseite stehen: "Genug Impfstoffe da! Bitten einfach anrufen" und diese Praxien haben von 8-20 Uhr offen.....
    Wäre wirklich mal interessant abzufragen, warum die Leute bei den Sonderimpfaktionen lieber lange anstehen, anstatt die Praxistermine wahrzunehmen.

  5. 4.

    Manchmal fragt man sich, warum von Woche zu Woche die Impfzahlen runtergehen, aber praktisch jede "Parkplatz-Impfaktion" an den ersten Tagen quasi überrannt wird.

    Bei der Altersgruppe U18 verstehe ich es, weil die meist nicht ins Impfzentrum können. Und genau da gibt es ja mittlerweile flächendeckend Termine. Aber bei den Erwachsenen...

  6. 3.

    Naja ist halt alles relativ…. was in Schwedt als großer Andrang bezeichnet wird ist bei Aldi ein normaler Arbeitstag :D

  7. 2.

    in Potsdam bei dem Impfzentrum des Ernst v. Bergmann möglich - online Terminbuchung unter Potsdam impft googeln

  8. 1.

    Tja, in PM und P war es NICHT möglich, mein 16jähriges Familienmitglied impfen zu lassen... Erst ab 18..

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren