Potsdam - 38 von 80 Altenheim-Bewohnern mit Coronavirus infiziert

Mi 08.04.20 | 20:22 Uhr
  6
Seniorenzentrum Hermannswerder. (Quelle: SuP-Architekten)
Video: Brandenburg Aktuell | 08.04.2020 | Jäger / Krippahl | Bild: SuP-Architekten

Was Sie jetzt wissen müssen

Im Altenstift der Hoffbauer-Stiftung auf Hermannswerder in Potsdam grassiert das Coronavirus. Die Sprecherin der Stiftung, Heidrun Spengler, bestätigte rbb|24 am Mittwoch, dass dort 38 von 80 Bewohnern positiv auf das Virus getestet worden sind. Zuvor hatte darüber die "Märkische Allgemeine Zeitung" berichtet. Laut der Stadtverwaltung wurden auch fünf Mitarbeiter positiv getestet. Die betroffenen Personen seien isoliert worden.

Man könne sich nicht erklären, wie das Virus in das Altenheim kam, sagte Hans-Ulrich Schmidt von der Heimleitung dem rbb. "Die Bewohner sind symptomlos, die Mitarbeiter sind symptomlos. Das waren Routinetests, dabei haben wir es gefunden", so Schmidt im Gespräch mit Brandenburg aktuell. "Den Bewohnern geht es gut, die sind isoliert mit allen Schutzmaßnahmen."

Bereits am Freitag war bekannt geworden, dass eine Bewohnerin des Seniorenheims im Ernst-von-Bergmann-Klinikum behandelt wurde und dort auch positiv auf Covid-19 getestet worden war. Es sei aber unklar, ob es im Heim oder im Klinikum zu der Infektion gekommen war.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.04.2020, 18 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren