Viele kurzfristige Anmeldungen - Lange Schlangen für Astrazeneca vor dem Impfzentrum Tegel

Vor dem Impfzentrum Tegel haben sich lange Schlangen gebildet. (Quelle: rbb 88.8)
Audio: rbb 88.8 | 25.05.2021 | Interview mit Mario Czaja | Bild: rbb 88.8

Am Corona-Impfzentrum in Berlin-Tegel haben sich am Donnerstag trotz Terminbuchung lange Schlangen gebildet. Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes Berlin, Mario Czaja, sagte dem rbb, Grund dafür seien viele sehr kurzfristigen Anmeldungen gewesen. Es habe sich um deutlich mehr Buchungen gehandelt, als in den vergangenen Tagen zu erwarten gewesen seien. Deshalb seien zu Beginn des Tages nicht ausreichend Ärzte im Impfzentrum gewesen.

Impfzentrum Tegel wird auf Biontech-Impfstoff umgestellt

Die Senatsverwaltung habe aber kurzfristig weitere Ärzte und medizinische Fachangestellte organisieren können, so dass alle Termine abgearbeitet werden können, sagte Czaja weiter. Die ungewöhnlich vielen Termin-Buchungen wertete er als positives Signal für die Akzeptanz des Impfstoffs von AstraZeneca. Während Termine in Berlin für Impfungen mit den Wirkstoffen von Biontech und Moderna für viele Wochen ausgebucht sind, waren in den Impfzentren Tegel und Tempelhof, wo Astrazeneca verimpft wird, zuletzt auch kurzfristig noch Termine zu bekommen.

Im Impfzentrum Tegel soll nach Angaben der Gesundheitsverwaltung nur noch bis zum 6. April Astrazeneca verimpft werden. Dann wird dort auf den Impfstoff von Biontech umgestellt. Alle Zweitimpfungen, die für Astrazeneca in Tegel geplant wurden, werden dann ins CIZ Tempelhof verlegt.

Sendung: Abendschau, 25.03.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    Weil auf der Impf-Website stand: In TXL wird AstraZeneca verimpft, man aber auch Termine für Biontech buchen konnte, was mich stutzig machte, rief ich die Hotline an. Dort war von Biontech in TXL nichts bekannt, und ich buchte einen Termin Ende April am Messedamm statt -wie im Web angeboten- Anfang April in TXL. Jetzt muss ich aus der Presse erfahren, dass das mit Biontech in TXL also KEIN Irrtum auf der Homepage war, sondern möglich gewesen wäre und dem Hotlinepersonal einfach nur niemand Bescheid gesagt hatte. Ärgerlich!!

  2. 20.

    Ich hatte auch sehr kurzfristig für gestern Nachmittag einen Termin gebucht und natürlich einen solchen Andrang nicht erwartet. Nach der Überwindung meines anfänglichen Schocks angesichts der unglaublichen meandernden Schlange bis zum Parkhaus (welches ich sonst bei Flügen ab TXL nie wahrgenommen hatte) muss ich wirklich sagen, dass trotzdem alle sehr gut organisiert waren, es recht schnell voran ging, um mich herum und bei allen Mitarbeitern des Impfteams gute Stimmung herrschte und ich -trotz der 'Menge Mensch' Terminal C ca nach 2 Std geimpft verlassen konnte. Danke an das Team in TXL!

  3. 19.

    Anstatt immer nur zu kritisieren und zu meckern hätte man sich die Zeit auch selber nett machen können. Bin selber 60 Jahre mit knackenden Knochen und habe in den 2 Stunden die ich auch gewartet habe nette Gespräche geführt und niemand hat gemeckert das er warten musste

  4. 18.

    "Alt oder gebrechlich" - tolles Kriterium. Nein das kann gar nicht funktionieren, weder das Alter noch Gehbeschwerden können die Mitarbeiter ohne weiteres erkennen. Soll man also dann ein Attest nebst Röntgenbildern dabeihaben?
    Und wann ist man denn gebechlich genug?
    Das sind alles verzweifelte Notmaßnahmen und kann die katastrophalen Zustände kaum verbessern.
    Gestern jedenfalls funktionierte selbst das noch nicht. Da lief einmal eine Pflegekraft herum und spähte ein paar Leute aus die wirklich aussahen als würden sie gleich umfallen aber das war ein Einzelereignis.

  5. 17.

    Ich hab insgesamt nicht mehr als 15 Minuten für Warten, Anmeldung, Gespräch und Impfung gebraucht. 11:30 Termin für 14:30 gebucht, 14:28 am Eingang des Impfzentrum Tempelhof gewesen, 14:41 fertig mit Impfung.
    Super organisiert, es sah aber auch aus, als wären mindestens doppelt oder dreifach so viele Impfungen möglich gewesen. Lasst euch impfen, auch mit AstraZeneca! Sonst dauert das alles noch ewig

  6. 16.

    Hatte heute einen Termin im 11.15 Uhr in Tegel. Geimpft wurde ich um 13.00 Uhr. Eindreiviertel Stunde in der Schlange gestanden! Wozu dann einen Termin? In Deutschland funktioniert nichts mehr was Corona betrifft. Habe so ein politisches Chaos nicht für möglich gehalten. Und es betrifft leider alle Parteien. Was Föderalität bedeuted sieht man jetzt. Viele Köche verderben den Brei!

  7. 15.

    Heute in tegel wieder lange Warteschlangen, alle Mitarbeiter sehr freundlich, man bekam etwas zu trinken und Gummibärchen. Es stimmt nicht das alte und gebrechliche anstehen mußten, die wurden von den Mitarbeiter sofort vorgeholt und reinbegleitet. Ein dickes Dankeschön an alle Mitarbeiter

  8. 14.

    Ich scheine irgendwie den Begriff "Termin" nicht zu kapieren. Bei Terminvergabe stehen doch da nicht plötzlich 1000 Leute unerwartet vor der Tür, die man "dazwischen" schieben muss. Ich kapiere das Wort "Termin" nicht.

  9. 13.

    Hatte heute 10.45 den Termin, musste 2 Stunden anstehen! Offenbar ist der Senat total überrascht, dass seine Einladungen auch angenommen werden... Dieses Impf-Disaster ist tragisch. Es kostet Menschenleben.

  10. 12.

    Donnerstag 25.3. 14.40 Uhr: wir kamen auf das Tempelhofer Feld und sind erstmal geschockt gewesen. Vom Parkplatz aus eine ca. 1 km lange Schlange Wartender....nur die eine Seite. Vom Busshuttle aus fast nochmal so lang. Die Betreiber und die Wartenden konnten froh sein, daß überall auskunftsbereites, kompetentes und freundliches Personal zu finden war. Ansonsten wäre so manche Situation eskaliert. Mein Mann hatte einen Termin und ich frage mich, was da schief gelaufen ist. Wir konnten jedenfalls krankheitsbedingt keine 4 Std. warten und sind unverrichteter Dinge wieder weg gefahren. Auf jeden Fall ist ja wohl bewiesen, daß es mehr als genug Impfwillige Menschen gibt in Berlin.
    Es hapert an den Einladungen!!!! Ich warte als chron.Kranke seit Wochen auf meine Einladung und würde lieber heut als morgen
    zum Impfen gehen, egal welcher Impfstoff....

  11. 11.

    Ich selbst habe gestern 3 Stunden am Flughafen Tempelhof in der Warteschleife - TROTZ TERMIN!!!!!!!!!!! - zugebracht. Personal und Ärzte sehr bemüht und freundlich, vielfach haben diese den gesamten Frust der Wartenden abbekommen. Der Shuttlebusfahrer hatte um 19 Uhr Feierabend und stellte den Transport der Wartenden ein (da waren noch längst nicht alle zu Impfenden fertig), eine Abholung vom Gelände war nur durch vorbestellte Taxis gestattet, private Pkw wurden nicht auf das Gelände gelassen, der gesamte Weg zu den Öffentlichen musste bei Dunkelheit zu Fuß erfolgen, für nicht topfitte Menschen nach der langen Wartezeit und der erfolgten Impfung (übrigens ohne abschließende Beobachtungszeit!) fast nicht mehr zu leisten. Wie soll man unseren Politikern da noch vertrauen????

  12. 10.

    Fassungslos lese ich über die Warteschlangen in Tegel. Nicht jeder Mensch ist so gesund, dass er STUNDENLANG draussen stehen kann. Wozu gibt es Terminvereinbarungen mit dem Impfzentrum, wenn sie nichts wert sind? Mein Vertrauen in unsere Politik und Verwaltung sinkt gegen Null. Ich würde gern eine Folge von Flüchen und Verwünschungen hier auflisten, mache ich aber natürlich nicht, stellvertretend dafür eben eine Reihe !!!!!!!!!!!!!!!!

  13. 9.

    Was in aller Welt hat die Ges-Verwaltung bloß dazu gebracht, dass Impfchaos noch damit zu vergrößern, dass AZ nicht mehr in TXL gegeben wird? Die Impf-Hotline war mal wieder überlastet und uninformiert - nicht zum ersten Mal. Beim Versuch, die Termine von TXL nach THF zu bringen, bricht das Buchungssystem immer wieder ab, wie man mir am Telefon freimütig eingestand. Eine Peinlichkeit mehr - und das will eine Hauptstadt sein...

  14. 8.

    Hallo rbb recherchiert doch bitte wie es zu diesen Terminüberbuchungen kommt. Mensch kann da ja nicht einfach so hingehen, sondern bucht sich vorher einen Termin, diese werden im 15 Min Takt angeboten. Mir scheint eher das die Software Entwickler von doctolib überfordert sind. Wahrscheinlich wäre es besser damit Firmen wie Eventim zu betrauen, die haben Erfahrung und deren System bricht nicht zusammen, wenn innerhalb von Minuten alle Karten für ein Rolling Stones Konzert gebucht werden...

  15. 7.

    Frage an die RBB-Redaktion: Was wird aus den schon gebuchten Terminen für z.B. die AZ-Zweitimpfungen nach der Umstellung auf Biontech in TXL? Es ist ja kaum vorstellbar, dass die 1:1 in THF übernommen werden. Das Chaos wäre dann vorprogrammiert.

  16. 6.

    Für Brot und Schrippen könnte es man ja verstehen, aber für AstraZeneca??

  17. 5.

    Klar lag es an den endlich verschickten Einladungen für sonstige Berechtigte, denn es fuhren nur extrem wenige Taxis vor. Die hielten direkt am Eingang und wer da ausstieg wurde meist direkt durchgeschleust. Wer mit eigenem PKW da war hatte pech, konnte froh sein wenn er noch einen Parkplatz fand.

  18. 4.

    ACH?? Ist die Akzeptanz von AstraZeneca soooo plötzlich gestiegen?

    Oder sind ENDLICH mal massenhaft Einladungen verschickt worden?

    Wo sind denn die AstraZeneca-Impfunwilligen geblieben, die - auch vom RBB - in den letzten Wochen immer als Grund für liegengebliebene Impfdosen genannt wurden?

  19. 3.

    Mein Mann als Wartebetroffener fand das heute nicht gerade amüsant. Trotz online Termin hat er fast 2 Stunden in der Schlange warten müssen, um seine 1. Impfung zu bekommen. Aber Frau K. hat sich das ja wieder so hingedreht wie sie es braucht und als tolle Akzeptanz für Astrazeneca gewertet. So kann man natürlich auch eine nicht rechtzeitige Ärzteanzahl zu Beginn des Tages begründen. Es war doch ersichtlich, wie viele einen online Termin für heute gebucht hatten, warum stehen denn nicht gleich genügend Ärzte zur Verfügung zumal 1 Impfzentrum derzeit völlig außer Betrieb ist?
    Es läuft hier weder mit der Impferei noch mit den Testungen gut. Auf die Herdenimmunität werden wir wohl noch lange warten müssen.

  20. 2.

    Hätte man ja wohl wissen können. Offenbar wurden auf einen Schlag -zigtausende Einladungen versandt. Logisch dass sich die Leute dann gleich anmelden. Habe meinen Brief gestern erhalten Doctolib zeigte noch einige freie Termine, für heute gebucht, abends waren dann alle restlichen Termine weg. Eigentlich war schn am Nachmittag völlig klar was am Donnerstag abgehen würde.
    Ich durfte dann volle 2 Stunden in Tegel anstehen, die Schlange war wenigstens 1km lang. Nette Erfahrung, meine Hüftarthrose bedankt sich.

Nächster Artikel