Leichter Anstieg in Berlin - Inzidenz in Brandenburg erneut gesunken

Viele Menschen warten im Impfzentrum Babelsberg in der Metropolishalle auf ihren Impfung gegen Corona.
Bild: dpa-Zentralbild-Pool

In Brandenburg geht die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen weiter zurück.

Das Robert Koch-Institut meldete am Samstagmorgen einen landesweiten Wert von 23,2 - am Freitag betrug er noch 26,8. Innerhalb eines Tages wurden 74 Neuinfektionen und sechs Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert.

In Berlin hat sich der Inzidenzwert leicht von 35 auf 36 erhöht. Einen starken Anstieg gab es im Bezirk Neukölln – der Wert stieg dort von 53,6 auf 95,9. Die Senatsverwaltung für Gesundheit erklärte im Zusammenhang mit den Neuköllner Zahlen am Freitag noch, die Zahl der Neuinfektionen in dem Bezirk sei aus technischen Gründen nicht in den Lagebericht von Freitag eingeflossen.

Berliner Gesundheitsämter meldeten 285 Neuinfektionen und 17 weitere Todesfälle innerhalb von 24 Stunden.

Der allgemeine Trend bei den Neuinfektionen ist seit Wochen rückläufig, so dass die Politik weitere Lockerungen bisheriger Beschränkungen im Blick hat. Laut Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom Samstag steht die Berliner Corona-Ampel bei der Belegung der Intensivbetten weiter auf Grün. Demnach sind 13,2 Prozent der Intensivplätze mit Covid-19-Patienten belegt. Am Vortag waren es noch 14,9 Prozent.

Die Gesundheitsverwaltung gab die Zahl aller Impfungen in Berlin mit 2.067.181 an (Stand 28. Mai). 39,8 Prozent der Einwohner haben demnach eine erste Spritze gegen das Virus bekommen, 16,5 Prozent auch die zweite Dosis.

Sendung: Inforadio, 29.05.2021, 10 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

10 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 10.

    Deutschland in dieser ganzen Sache mit Neuseeland und Australien zu vergleichen, dieser Vergleich hinkt. Aber das wissen
    Sie ja sicherlich selbst. Oder haben diese Länder auch 9 unmittelbare Nachbarstaaten, wo jeden Tag tausende Pendler die
    Grenze überqueren? Ihr unermüdliches und wahrscheinlich nie endendes Verteidigen der hier geltenden Coronamaßnahmen
    in allen Ehren,aber manchmal wäre ein etwas objektiver Blick der Dinge Ihrerseits angebracht.

  2. 8.

    Was spricht gegen nicht zutreffende Prognosen? Jeder Bombenentschärfer hat nicht wenig Respekt vor der Bombe und macht seinen Job perfekt auf höchster Stufe, damit nichts passiert. Da meckert niemand wegen der Maßnahmen, nicht wegen der Sperrkreise, nicht wegen der zeitweiligen Evakuierungen. Wäre auch Corona gegenüber so möglich, wenn wir hier nicht im Epizentrum der Meckerei auf höchster Stufe lebten. Die Inselstaaten Neuseeland und Australien kriegen es gebacken ohne gravierende wirtschaftliche Einbußen und Demos dagegen. Könnten Vorbildländer sein - ist aber im Rest der Welt anscheinend unerwünscht. Wie lange soll das Getrödel im Rest der Welt samt Wirtschaftszerstörung noch dauern, nur damit z.B. die Tourismusbranche keine Einbußen hat und wir parallel dank offener Grenzen den ganzen Mist abkriegen? In Indien noch keine Entspannung trotz leicht sinkender Zahlen, nach afd- und fdp-masche wird dort auf Coronamaßnahmen verzichtet und dort dampft die K****

  3. 7.

    Ich verstehe nicht, warum eine Ampel in Berlin noch rot ist- seit Wochen....wird sie nur grün bei Null Covid???? Berlin hat die ewige Testerei für fast alles, Brandenburg nicht. Bringt das Testen noch was?

  4. 6.

    Diejenigen, die sich an die Auflagen halten, sind keineswegs die Dummen ... weil sie sich und andere schützen und dafür verantwortlich sind, dass die Zahlen wieder auf das aktuell niedrige Niveau gesunken sind. Sie haben alles richtig gemacht!

  5. 4.

    Die 4.Welle kommt sagt meine Ärztin auch?!?Mal sehen,ob sie recht hat. Hoffentlich nicht.

  6. 3.

    Würde man den Tierpark ohne Maske betreten wäre der Wert explodiert.

  7. 2.

    Die Zahlen werden in Berlin immer wieder steigen, weil es hier ewig Demos gibt und nicht alle den Abstand halten oder Maske tragen. Die letzten Demos waren wegen Israel und das ist genau diese Zeit. Kann man auch in den Bezirken sehen. Die dummen sind die, die sich an alle Auflagen halten.

  8. 1.

    Wann kommen die Kommentare der Oberschlauen mit www. bla.bla.bla. als Argumentation ihrer nicht zu Ende gedachten Meinungen? Die 4. Welle rollt zum Bleispiel.

Nächster Artikel