Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin am 11. Februar 2024

Wahlkreise

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Archivbild: Wähler stehen in einem Wahllokal vor einer Europa-, Deutschland- und Berlinflagge (l-r). (Quelle: dpa/S. Gollnow)
    dpa/S. Gollnow

    Fragen und Antworten 

    Was Sie zur Stimmabgabe am Sonntag in Berlin jetzt noch wissen müssen

    Am Sonntag wird in Berlin erneut gewählt. Doch was mache ich, wenn die Wahlbenachrichtigung weg ist? Wer darf mit in die Wahlkabine? Und was passiert, wenn ich um 18 Uhr noch anstehe? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

  • Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) beim Straßenwahlkampf zur Teilwiederholung der Bundestagswahl in Berlin. (Quelle: imago-images/Funke Foto Services
    imago-images/Funke Foto Services

    Teilwiederholung der Bundestagswahl 

    Ein "gespenstischer" Wahlkampf geht zu Ende

    Es ist eine etwas bizarre Abstimmung. In einem Berliner Bezirk – Pankow – dürfen fast alle nochmal an die Urnen. In anderen dagegen fast niemand. Trotzdem geht es um was bei dieser Teilwiederholungswahl zum Bundestag in Berlin. Von Angela Ulrich

  • Grafik/Säulendiagramm: Wahlurne in Berlin bei der Bundestagswahl. (Quelle: imago images/E. Contini)
    imago images/E. Contini

    Wahl-Chaos in Berlin 

    In diesen Wahlbezirken muss die Bundestagswahl wiederholt werden

    Wegen zahlreicher Pannen bei den Wahlen 2021 in Berlin muss die Bundestagswahl am Sonntag in 455 Stimmbezirken der Hauptstadt wiederholt werden. rbb|24 zeigt in einer interaktiven Karte, welche Wahlbezirke betroffen sind.

  • Archivbild: Stephan Bröchler, Landeswahlleiter für Berlin, spricht während einer Schulung für Wahlhelfer und -helferinnen für die Teil-Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin. (Quelle: dpa/Gollnow)
    dpa/Gollnow

    Interview | Landeswahlleiter Stephan Bröchler 

    "Ich bin häufiger in der Rolle des Mahners, als ich mir das eigentlich wünschen würde"

    Der Berliner Landeswahlleiter Stephan Bröchler musste schnell eine Wiederholungswahl in Teilen organisieren und versucht gleichzeitig, Strukturen aufzubauen, die so ein Chaos in Zukunft verhindern sollen. Ein Interview über diesen Spagat.

  • Wahlplakate der Parteien CDU und anderer Parteien zur bevorstehenden teilweisen Wiederholung der Wahlen zum Deutschen Bundestag aufgenommen am 06.01.2024 in Berlin-Pankow. (Quelle: Imago Images/snapshot-photography/K.M.K)
    Imago Images/snapshot-photography/K.M.K

    Kleine Parteien vor Wahlwiederholung  

    Minimalwahlkampf mit alten Plakaten

    Die Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin ist für kleine Parteien eine besondere Herausforderung. Einige verzichten komplett auf Wahlkampf, andere versuchen es mit Minimalvarianten - eine andere Wahl ist ihnen nämlich wichtiger. Von Tobias Schmutzler

  • Archivbild: Ein Wähler wirft in einem Wahllokal, das im Klassenraum einer Grundschule im Stadtteil Prenzlauer Berg untergebracht ist, seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Wahlurne. (Quelle: dpa/Dittrich)
    dpa/Dittrich

    Fragen und Antworten 

    Worum es bei der Teilwiederholung der Bundestagswahl in Berlin geht

    In 455 Wahlbezirken Berlins sind am 11. Februar die Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, noch einmal ihre Stimme für die Bundestagswahl abzugeben. Warum und wo und wie genau - hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

  • Linke-Kandidat Schirmer klingelt bei einem Wohnhaus in Pankow im Rahmen des Winterwahlkampfs.(Quelle:rbb)
    rbb

    Erneuter Bundestagswahlkampf 

    Klinken putzen für die Wiederholungswahl

    Die Vorbereitungen für die Teilwiederholung der Bundestagswahl laufen auf Hochtouren, die Parteien buhlen auf den Straßen Berlins um jede Stimme. Für die Wählerinnen und Wähler zählen mittlerweile andere Themen als vor zwei Jahren. Von Franziska Hoppen

  • Symbolbild: Bundestagsdebatte in Berlin. (Quelle: dpa/Nietfeld)
    dpa/Nietfeld

    Wahlkreise, Direktmandate, Listenplätze 

    So kann sich die Berliner Wiederholungswahl auf den Bundestag auswirken

    Für die politischen Mehrheiten im Deutschen Bundestag ist die Berliner Wiederholungswahl schon rechnerisch kaum von Gewicht. Aber für einzelne Abgeordnete kann die Wahl sehr wohl einen Unterschied machen. Eine Analyse von Christoph Reinhardt.

  • Collage: v.l.n.r. Katrin Sass am 28.04.2023, Tim Bendzko am 14.04.2023.(Quelle:picture alliance/dpa/K.Nijhof)
    picture alliance/dpa/K.Nijhof

    Teilwiederholung am 11. Februar 

    Prominente sollen Berliner zum Wählen ermuntern

    Am Sonntag in fünf Wochen sind mehr als eine halbe Million Berliner zur Wiederholung der Bundestagswahl aufgerufen - am letzten Tag der Winterferien. Landeswahlleiter Bröchler sorgt sich um die Wahlbeteiligung und startet deshalb eine Kampagne.

  • Archivbild: Stephan Bröchler, Landeswahlleiter, wirft in einem Wahllokal seinen Stimmzettel in die Wahlurne. (Quelle: dpa/Skolimowska)
    dpa/Skolimowska

    Interview | Landeswahlleiter Berlin 

    Was Sie zur Teilwiederholung der Bundestagswahl in Berlin wissen müssen

    Seit Dienstag werden die Wahlbenachrichtigungen verschickt, in einer Woche die Briefwahlunterlagen. Landeswahlleiter Stephan Bröchler erklärt den Ablauf der Teilwiederholung in Berlin für den Bundestag am 11. Februar.

  • Symbolbild: Eine junge Frau steckt am Sonntag in einem Kreuzberger Wahllokal in der Wrangelstraße in Berlin die gefalteten Stimmzettel für die Wahl in die Urne. (Quelle: dpa/Stache)
    dpa/Stache

    Bundestagswahl 

    Diese Tücken birgt die Wiederholungswahl in Berlin

    Auf die Mehrheiten im Deutschen Bundestag hat die Berliner Wiederholungswahl kaum Einfluss. Das politische Schicksal einiger Abgeordneter könnte sie sehr wohl beeinflussen. Die Wahlvorbereitungen haben begonnen. Von Christoph Reinhardt

  • Briefumschläge mit der Aufschrift "Wahlbenachrichtigung" stehen am 16.08.2021 beim Druckstart für die Wahlbenachrichtigungen zu den Wahlen 2021 im IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) in Wilmersdorf an einer Kuvertierungsmaschine. (Quelle: Picture Alliance/Bernd von Jutrczenka)
    Picture Alliance/Bernd von Jutrczenka

    Wiederholungswahl am 11. Februar 

    Wahlbenachrichtigungen werden ab 2. Januar verschickt

    Nach dem Karlsruher Urteil ist nun klar, in welchem Umfang Berlin den Bundestag noch einmal wählen muss. Bei der Vorbereitung auf die Wiederholungswahl im Februar 2024 ist jetzt Tempo gefragt. Durch die Weihnachtsferien ist wenig Zeit.

  • Symbolbild: Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgericht, (l-r) Peter Müller, Doris König (Vorsitz), Sibylle Kessal-Wulf und Astrid Wallrabenstein, verkündet am 29.11.2023 das Urteil in Sachen "Normenkontrolle Bundeswahlrecht 2020". (Quelle: Picture Alliance/Uli Deck)
    Picture Alliance/Uli Deck

    Bundesverfassungsgericht 

    Bundestagswahl wird am 11. Februar in 455 Berliner Wahlbezirken wiederholt

    Wegen zahlreicher Pannen muss die Bundestagswahl 2021 in Berlin teilweise wiederholt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht am Dienstag in Karlsruhe entschieden. Die Wiederholungswahl findet am 11. Februar statt.

  • Archivbild: Wählerinnen und Wähler warten am 26.09.2021 im Stadtteil Prenzlauer Berg in einer langen Schlange vor einem Wahllokal, das in einer Grundschule untergebracht ist. (Quelle: dpa/Hauke-Christian Dittrich)
    dpa/Hauke-Christian Dittrich

    Teilwiederholung der Bundestagswahl 

    Parteien werben für hohe Beteiligung an Wahl in den Winterferien

    Die Bundestagswahl von 2021 wird in Berlin teils wiederholt. Es müsse nun für eine hohe Wahlbeteiligung geworben werden, hieß es in ersten Reaktionen. Auch der Regierende Bürgermeister Kai Wegner zeigt Respekt vor der Aufgabe.

  • Wahlberechtigte warten deutlich nach 18 Uhr in einer Schlange vor einem Wahllokal an der Mandelstraße im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg darauf, ihre Stimmen zur Bundestagswahl, der Abgeordnetenhauswahl und der Wahl der Bezirksvertretungen abgeben zu dürfen. (Quelle: dpa-Zentralbild/Georg Hilgemann)
    dpa-Zentralbild/Georg Hilgemann

    Kommentar | Wiederholung der Bundestagswahl 

    Eine Wahl-Rute mit 455 Zweigen

    Wie die Abgeordnetenhauswahl muss auch die Bundestagswahl in Berlin wiederholt werden - wenn auch nur teilweise. Ein Schaden für die Demokratie ist das Debakel von 2021 so oder so. Und Berlin hat daraus nur bedingt gelernt, kommentiert Sebastian Schöbel.