FAQ – Fragen und Antworten

Mitarbeiter der Tafel Cottbus (Foto: rbb/Mastow)
rbb/Mastow

Wegen Corona - Cottbuser Tafel bedient immer mehr Studenten

Weil vielen Studenten die Nebenjobs, beispielsweise in der Gastronomie, weggebrochen sind wenden sich immer mehr von ihnen an die Tafeln. Für den gemeinnützigen Verein ist das ein Kraftakt, denn viele Freiwillige gehören selbst zur Risikogruppe.

Thema

Wie geht es uns?

100 Beiträge

Videos

Weitere Meldungen

Zwei Frauen gehen auf dem Tempelhofer Feld während des Sonnenuntergangs spazieren (Bild: dpa/Christophe Gateau)
dpa/Christophe Gateau

Analyse | Berliner Corona-Politik - Zwischen Hoffnung und Vorsicht

Der Berliner Senat freut sich über die anstehenden Lockerungen für Geimpfte und Genesene. Doch wann Erleichterungen für alle kommen, bleibt erst einmal offen. Der Regierende Bürgermeister wirkt bei seinem Auftritt unbestimmt und übervorsichtig. Von Sabine Müller

Ein Zettel mit der Aufschrift "Corona-Schutzimpfung: jetzt ganz praktisch in Ihrer Praxis" hängt an einer Scheibe zum Eingang einer Hausarztpraxis; © dpa/Patrick Pleul
dpa/Patrick Pleul

Impfgipfel von Bund und Ländern - Zurück zu den Grundrechten

Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene und eine Aufhebung der Impf-Priorisierung spätestens im Juni. Darauf verständigten sich Bund und Länder bei ihrem Impfgipfel. Bis zur Umsetzung wird es allerdings noch einige Wochen dauern. Von Sabrina Wendling

Annika Schleu (Moderner Fünfkampf) zielt beim Laserrun (Quelle: imago images | Tilo Wiedensohler)
imago | Tilo Wiedensohler

Fünfkämpferin Annika Schleu - Das große Ziel Tokio fest im Blick

Die Berlinerin Annika Schleu will zu den Olympischen Spielen. Bis kurz vor der Abreise zum Trainingslager läuft alles nach Plan. Doch dann infiziert sie sich mit Corona. Schleu kämpft sich zurück - und will nun in Tokio angreifen. Von Martin Bromber

Krankenschwester Marion Haase im Krankenhaus Waldfrieden mit Chefarzt Carsten Büning (Quelle: rbb/Müller)
rbb/Sabine Müller

Corona-Pandemie - Geimpft und trotzdem positiv

Es passiert in Berlin nur selten, dass sich Menschen, die durchgeimpft sind, mit Corona infizieren. 150 Fälle wurden bisher registriert - das zeigen Zahlen, die dem rbb exklusiv vorliegen. Eine der Betroffenen ist die Krankenschwester Marion Haase. Von Sylvia Tiegs und Sabine Müller