Archivbild vom 24.03.2017: Messvorrichtungen auf einer Messstation an der Frankfurter Allee in Berlin - dort werden Daten zu Luftschadstoffen gesammelt. (Quelle: dpa/P. Zinken)
dpa/P. Zinken

Stickstoffdioxid-Jahreswerte - Berliner Luft wird besser

Die Belastung der Berliner Luft durch Stickstoffdioxid scheint nachzulassen. Das zeigen die Jahresmesswerte für 2019, die nun vorliegen. Grund dafür sind aber nicht unbedingt Tempo-30-Zonen. Richtig schlecht bleibt die Luft nur in einem Bezirk. Von Daniel Marschke

Ein großes VW-Logo steht auf dem Verwaltungshochhaus vom Volkswagen Werk. (Quelle: dpa/Sina Schuldt)
dpa/Sina Schuldt

Dieselskandal - Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen beginnt

Mit einer Musterklage versuchen mehr als 400.000 Dieselfahrer, ihre Chancen auf Schadensersatz von Volkswagen zu erhöhen. Der Verbraucherschutz tritt für sie als Kläger auf. Nach langer Vorbereitung kommt es jetzt zum ersten großen Gerichtsverfahren.

Mehr zum Thema

RSS-Feed
  • Arbeit an einem SCR-Katalysator zur Nachrüstung für Diesel zur Stickstoffreduzierung (Quelle: dpa/Fassbender)
    dpa/Fassbender

    Debatte um Fahrverbote 

    Bundesrat pocht auf Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel

    Ab kommenden Sommer greifen in Berlin Fahrverbote für rund 220.000 Dieselfahrer. Der Bundesrat fordert nun Hardware-Nachrüstungen auf Kosten der Hersteller. Doch Bundesverkehrsminister Scheuer bleibt verhalten.

  • Autofahrer stehen in Berlin im Stau (Quelle: imago/Contini)
    imago stock&people/Contini

    Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus 

    Senat will Diesel-Fahrverbote trotz Kritik durchsetzen

    Schlagabtausch zu den Diesel-Fahrverboten im Berliner Abgeordnetenhaus: Der Senat habe nicht genug getan, um diese zu verhindern, schimpft die Opposition. Umweltsenatorin Günther sagt dagegen, sie sehe keinen anderen Weg, die Stickoxid-Grenzwerte einzuhalten.  

  • Blick auf die Leipzigerstrasse (Quelle: rbb/Robin Avram)
    rbb/Robin Avram

    rbb exklusiv | Abgasalarm 

    Diesel-Fahrverbote laut Innenverwaltung kaum kontrollierbar

    An mindestens acht Straßen muss Berlin ein Diesel-Fahrverbot einführen. Doch laut Unterlagen der Innenverwaltung könnte die Polizei nur eine Straße pro Woche kontrollieren. Ein SPD-Politiker fordert deshalb eine kameragestützte Kontrolle. Von Robin Avram und Dominik Wurnig

  • Autos fahren im dichten Verkehr auf der Friedrichstraße.
    dpa/Arne Immanuel Bänsch

    Handwerker und Taxifahrer 

    Günther arbeitet an Ausnahmen vom Diesel-Fahrverbot in Berlin

    Diesel-Fahrzeuge dürfen auf bestimmten Straßenabschnitten in Berlin künftig nicht mehr fahren. Doch das soll offenbar nicht für alle gelten: Die Verkehrssenatorin prüft Ausnahmen für bestimmte Branchen - und fordert eine blaue Plakette.

  • Berlins Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos) (Bild: dpa)
    dpa

    Reaktionen auf Berliner Diesel-Urteil 

    Vom "ausgewogenen Urteil" bis hin zur "Ohrfeige"

    Durch einige Berliner Straßen dürfen ältere Diesel künftig nicht mehr fahren, das hat das Verwaltungsgericht entschieden. Die Verkehrssenatorin will nun Ausnahmen bei Dieselfahrverboten für bestimmte Branchen prüfen.

  • Fahrzeuge rollen über den Kaiserdamm. Das Verwaltungsgericht Berlin verhandelt am 09.10.2018 über eine Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen Berlin wegen der hohen Stickoxidbelastung in der Stadt. (Quelle: dpa/Kappeler)
    dpa/Kappeler

    Acht Straßen müssen gesperrt werden 

    Berliner Verwaltungsgericht ordnet Diesel-Fahrverbote an

    Berlin muss an acht Straßen Fahrverbote für Diesel einführen. Dies hat das Verwaltungsgericht in der Hauptstadt am Dienstag entschieden. Außerdem muss der Senat an rund 60 weiteren Straßen Fahrverbote prüfen.

  • Fahrzeuge sind auf der Leipziger Straße unterwegs. Das Verwaltungsgericht verhandelt eine Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land Berlin wegen der hohen Stickoxidbelastung in der Stadt. Folge könnten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge auf bestimmten Hauptstraßen sein. (Quelle: dpa/Zinken)
    dpa/Zinken

    Fünf Fragen und Antworten 

    Verwaltungsgericht entscheidet zu Diesel-Fahrverboten

    Das Verwaltungsgericht Berlin verhandelt am Dienstag eine Klage der Deutschen Umwelthilfe. Die Richter könnten weitreichende Fahrverbote für schmutzige Diesel-Autos beschließen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Prozess. Von Dominik Wurnig und Robin Avram

  • Verkehrsstau auf der Leipziger Strasse in Berlin Mitte 2018. (Quelle: imago/Thomas Trutschel)
    imago/Thomas Trutschel

    rbb exklusiv | Geheimplan der Umweltverwaltung  

    Umweltsenatorin: Auch Euro-6-Dieselautos droht Fahrverbot

    Die Berliner Umweltverwaltung prüft, ab 2020 auch viele Euro-6-Dieselautos mit Fahrverboten zu belegen. Das geht aus internen Unterlagen hervor, die dem rbb exklusiv vorliegen. Von Robin Avram und Dominik Wurnig

  • Symbolbild- Ein Auto fährt in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte (Bild: imago/Bernd Friedel)
    imago/Bernd Friedel

    Entscheidung des Verwaltungsgerichtes 

    Diesel-Fahrverbote würden vor allem kleine Betriebe treffen

    Am Dienstag schlägt die Stunde der Wahrheit: Das Verwaltungsgericht entscheidet über eine Klage der Deutschen Umwelthilfe, die Diesel-Fahrverbote für die Berliner Innenstadt fordert. Vor allem kleinere Betriebe hoffen, dass es nicht so kommt. Von Thorsten Gabriel

  • Auf der Leipziger Straße in Berlin darf nicht schneller als 30 km/h gefahren werden (Quelle: imago/Klaus M. Hoefer)
    imago stock&people

    Zu hohe Abgaswerte 

    Umwelthilfe besteht auf Diesel-Verbotszonen in Berlin

    Für Zehntausende Berliner Autofahrer geht es am Dienstag um viel: Ein Gericht verhandelt, ob ein Fahrverbot für ältere Diesel her muss. Die Umwelthilfe würde gerne die ganze Innenstadt sperren, um "Slalomrennen" zu vermeiden.

  • Alltagsverkehr in Berlin auf der Leipziger Straße (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Vor Gerichtsverhandlung 

    Wirtschaftsvertreter warnen vor Diesel-Fahrverbot in Berlin

    Die Berliner Industrie- und Handelskammer warnt vor Fahrverboten in der Stadt: Rund 40 Prozent der gewerblich genutzen Fahrzeuge hätten einen Dieselmotor, hieß es. Ein Umstieg auf Benzin oder Elektro sei nicht immer möglich.

  • Reaktionen auf rbb|24-Recherche 

    Verkehrssenatorin will Umweltzone für Diesel offenhalten

    Rund 218.000 Diesel-Fahrer sind in Sorge: Sollte das Verwaltungsgericht Berlin am kommenden Dienstag der Klage der Umwelthilfe stattgeben, drohen massive Fahrverbote. Doch Verkehrssenatorin Günther glaubt, die Umweltzone für Diesel offenhalten zu können.

  • Hier drohen in Berlin Fahrverbote 

    Diesel-Fahrverbote für Senatsverwaltung "unausweichlich"

    Die Berliner Verwaltung prüft nach rbb-Recherchen für 20 Straßen Fahrverbote für Diesel-Autos – und hält sie teilweise sogar für "unausweichlich". rbb|24 zeigt auf einer interaktiven Karte, wo Fahrverbote kommen könnten. Von Dominik Wurnig und Robin Avram

  • Zwei Auto fahren in Berlin über eine Kreuzung mit Baustellenmarkierungen (Quelle: imago/Florian Gaertner/photothek.net)
    imago/Florian Gaertner/photothek.net

    Einigung im Diesel-Streit 

    Koalition setzt auf Kaufanreize und Nachrüstungen

    Nach langem Streit haben sich die Spitzen der Großen Koalition auf ein Konzept geeinigt, mit dem Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge verhindert werden sollen. Demnach sind sowohl Prämien für den Autotausch geplant, als auch Unterstützung bei Nachrüstungen.

  • Ein Tempo-30-Schild steht auf der Leipziger Straße (Bild: imaog/Stefan Zeitz)
    imago/Stefan Zeitz

    Exklusive Daten | #abgasalarm Leipziger Straße 

    Luftbelastung durch Tempo 30 nur minimal gesunken

    Mit Tempo 30 in der Leipziger Straße will der Berliner Senat Fahrverbote verhindern. Messungen von rbb|24 und TU zeigen aber: Im ersten Monat des Tempolimits sind die Stickstoffdioxid-Werte kaum gefallen. Auch die Verkehrsverwaltung hält es für "unwahrscheinlich", dass der Grenzwert bald eingehalten wird.

  • Interview | Verkehrsforscher Gernot Liedtke 

    "Eine Maut ist immer noch ein bisschen fairer als eine Sperrung"

    Seit acht Jahren muss Berlin den Grenzwert für Stickstoffdioxid einhalten - bis heute wird dieser an vielen Orten überschritten. Fahrbeschränkungen würden schnell helfen, meint Verkehrsforscher Gernot Liedtke  - sie haben aber auch ihre Tücken.

  • Passivsammler zur Messung der Stickstoffoxidwerte (Bild: rbb24/Robin Avram)
    rbb24/Robin Avram

    Interview | #abgasalarm auf Leipziger Straße 

    "Da ist Stop-and-Go und da bleibt Stop-and-go"

    Durch Tempo 30 sind die Stickstoffdioxid-Werte an der Leipziger Straße kaum gesunken - das zeigen Messungen von rbb|24 und Technischer Universität. TU-Experte Wolfgang Frenzel könnte sich vorstellen, dass am Ende des Experiments doch Fahrverbote stehen.

  • Symbolbild: Abgas kommt aus einem Auto im morgendlichen Berufsverkehr (Quelle: dpa/Marcel Kusch)
    dpa/Marcel Kusch

    Entscheidung nächste Woche 

    Urteil zu Diesel-Fahrverboten verschoben

    Das Urteil zu Diesel-Fahrverboten in deutschen Städten lässt noch auf sich warten. Die Richter am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wollen sich noch gründlich beraten, wie es hieß. Berlins Umweltsenatorin fordert unabhängig vom Urteil eine Nachrüstung der Diesel-Pkw.

  • Eine Demonstrantin trägt am 02.08.2017 in Berlin, bei einer Demonstration vor dem im Bundesverkehrsministerium stattfindenden «Diesel-Gipfel» (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
    dpa

    Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Fahrverbote 

    Berlins 10-Punkte-Plan gegen hohe Stickoxid-Werte

    Jahrelang haben die Städte bei der Luftverschmutzung weggeschaut. Nun könnten sie dafür die Quittung vom Bundesverwaltungsgericht bekommen. Die Richter entscheiden über Fahrverbote. Der Berliner Senat will die mit einem Maßnahmen-Mix abwenden. Von Jan Menzel

  • Antworten auf kritische Einwände 

    Das sind die Hauptkritikpunkte an den #abgasalarm-Messungen

    Hunderte Zuschriften haben wir zur #abgasalarm-Messreihe von rbb|24 und TU Berlin erhalten. Darunter viel Lob, etliche Nachfragen, aber auch Kritik. Hier antworten wir auf die beiden am häufigsten vorgebrachten Einwände.

  • Autofahrer und Radfahrer am Kottbusser Tor (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
    dpa/Wolfram Steinberg

    #abgasalarm-Messreihe von rbb und TU Berlin 

    So könnten Diesel-Fahrverbote vermieden werden

    Eine rbb-Messreihe hat gezeigt: Stickoxid-Werte werden in Berlin flächendeckender und stärker überschritten als bislang bekannt. Politiker sind sich uneins darüber, ob nun Fahrverbote unausweichlich sind. rbb|24 macht den Faktencheck. Von Robin Avram

  • Stickoxide in Berlin (Quelle: rbb/Caroline Winkler/Martina Springmann)
    rbb/C. Winkler/M. Springmann

    Stickoxid-Messreihe von rbb|24 und TU Berlin 

    An diesen Berliner Straßen herrscht Abgasalarm

    Mehr Berliner als bislang bekannt sind zu hoher Stickoxid-Belastung ausgesetzt - das zeigen Messungen von rbb|24 und der TU Berlin. Das Problem ist flächendeckend: An 73 Standorten liegen die Werte über dem Grenzwert. Unsere Datenanalyse zeigt die Belastung in Ihrer Nähe.