Zutritt auch für Nicht-Geimpfte - Diese neuen 2G-Regeln treten am Sonntag in Berlin in Kraft

Symbolbild: "Geimpft! Genesen!" steht auf einem Schild an einer Bar in der Dresdner Neustadt (Bild: dpa/Robert Michael)
Bild: dpa/Robert Michael

In Berlin werden am Sonntag (10. Oktober) erneut die Corona-Regeln geändert. Die Änderungen betreffen vor allem die sogenannte 2G-Regelung, wonach der Zugang zu einem Lokal oder einer Veranstaltung auf Geimpfte und Genesene beschränkt werden kann. Folgendes ändert sich ab Sonntag:

- Wer sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann, darf trotzdem an 2G-Veranstaltungen teilnehmen, Voraussetzung ist ein ärztlicher Nachweis darüber und ein negativer PCR-Test.

- Bei einer 2G-Zugangsregelung muss das Personal nur noch geimpft oder genesen sein, wenn es in unmittelbaren Kontakt zu Kunden oder Gästen kommt.

- Die 2G-Option wird auch für Hotels, Beherbergungsbetriebe und Ferienwohnungen sowie Museen, Galerien und Gedenkstätten möglich.

- Bei Veranstaltungen mit mehr als 2.000 Personen gibt es unter 2G-Bedingungen keine Personenobergrenze mehr.

- Tanzveranstaltungen in geschlossenen Räumen sowie Aufgüsse in Saunen sowie Dampfbäder dürfen ausschließlich unter 2G-Bedingungen stattfinden.

- Die Maskenpflicht an Hochschulen wird an aktuelle Vorgaben für Veranstaltungen angepasst.

Kinder von 2G-Regelung ausgenommen

Die achte Verordnung zur Änderung der Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung war am Dienstag vom Senat beschlossen worden.

Kinder unter zwölf Jahren sind von der Regel ausgenommen. Sie dürfen auch ohne Impfung an 2G-Veranstaltungen teilnehmen, weil es für sie noch gar keine zugelassene Impfung gibt.

Veranstalter können sich entscheiden, ob sie ihre Türen nach dem 2G- oder 3G-Modell öffnen. Wählen sie die Option 2G, entfällt die Maskenpflicht, müssen auch die Mindestabstände nicht mehr eingehalten werden und auch die Personenobergrenze entfällt.

Sendung: Inforadio, 08.10.2021, 17:20 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    Ganz richtig "boomer" und aus diesem Grund sehe ich (selbst geimpft + bisher frewillig wöchentlich getestet) Geimpfte, ungetestete Menschen als größere Gefahr an, als ungeimpfte Menschen, die sich regelmäßig testen lassen. Die Impfung reduziert die Symptomatik von Corona und lässt Ungeimpfte dann als wahre Superspreader durch die Gegend laufen.

  2. 20.

    Für mich sind 2G Veranstaltungen kein Thema. Es kann ja nicht sein das inmitten einer Pandemie die Hygiene Regeln ausgeschlossen werden. Dann lieber 3G und die Hygiene Etikette funktioniert.

  3. 19.

    Wenn es in ganz Deutschland so wäre … 2G und damit keine Maske … dann könnte man tatsächlich vermuten es hat sich wer Gedanken gemacht und es gibt eine zumindest weitgehend einheitliche wissenschaftliche Grundlage.
    Aber was in Berlin verboten ist, ist in Schleswig Holstein erlaubt.
    Aber die Berliner Regeln finden sich teilweise eh nur in Berlin.

  4. 18.

    Theorie? Die Mehrheit, obwohl längst geimpft verteidigt immer noch Einschränkungen in die persönlichen Freiheitsrechte. Ich als Geimpfter habe zudem auch keine Angst, das Virus vielleicht doch weiter zu geben. Wenn ich Geimpfte anstecke, sind die vor schweren Verläufen bestmöglich geschützt, genauso wie ich selbst. 100%ige Sicherheit gibt's leider nirgends. Infiziere ich Ungeimpfte, dann sind diese das Risiko bewusst eingegangen. Das konnte jeder für sich selbst entscheiden, im Wissen um die möglichen Folgen.

  5. 17.

    Dass sich auch Geimpfte anstecken können, ist mittlerweile wohl unbestritten. Aber was erfährt der aufmerksame Leser zum Schluss des verlinkten Artikels: "Sie verzeichneten milde Symptome oder seien asymptomatisch, also ganz ohne Symptome." (Sie sind die im Club Infizierten)

  6. 16.

    "Wir können uns auch infizieren erkranken aber nicht schwer, können aber auch die nicht geimpft te anstecken!"
    Ob das die vollständig Geimpften im Krankenhaus auch behaupten würden?

    https://data.lageso.de/lageso/corona/corona.html#impfungen

    Und du kannst selbstverständlich jeden anstecken.

  7. 15.

    Ein gesunder,getesteter,nicht an Corona erkrankter aber eben nichtgeimpfter Bürger darf keine 2G Veranstaltung
    besuchen. Ein aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpfter Bürger( mit dementsprechenden ärztlichen Nachweis und
    PCR Test) dürfte aber dort hinein. Aus medizinischer Sicht wäre es doch besser, wenn beide nicht hineinkämen zu ihrem
    Schutz.Nicht das dies hier jemand falsch versteht. Von mir aus dürften sie beide neben mir stehen oder sitzen bei einer Veranstaltung.Aber wieso wird der eine von vornherein ausgegrenzt obwohl beide die gleichen Voraussetzungen
    ungeimpft aber getestet)mitbringen?

  8. 14.

    Ich staune immer wieder über die Theorie, dass Geimpfte Angst vor Ungeimpften haben. Vorausgesetzt, ein Umgeimpfter hat sich infiziert, kann er einen Geimpften oder einen Ungeimpften anstecken. Hat sich ein Geimpfter infiziert, kann er auch einen Ungeimpften anstecken. Nun raten sie mal, für wen die Folgen schlimmer sind. Ich habe jedenfalls als Geimpfte keine Angst vor Ungeimpften, aber im Falle eine Infektion Angst davor, diese weiterzutragen und damit andere Menschen zu gefährden. Ich habe aber als Geimpfte auch keine Lust mehr auf Einschränkungen, weil einige die Impfung und auch andere Maßnahmen verweigern.

  9. 13.

    Die Impfung bietet doch keinen 100 % igen Schutz !! Ich kann mich trotzdem anstecken und es dann auch weitergeben !! Nur der Verlauf der Krankheit ist dann nicht so schlimm.

  10. 12.

    Ja, lieber Mensch,
    Wenn Du dich ernsthaft mit der corona und deren Folgen auseinander gesetzt hast, und dir Wirkung der Impfung verstanden hast, würdest Du die Frage nicht stellen, wir geimpften sind maximal bis 85 Prozent geschützt, der Restrisiko bleibt! Wir können uns auch infizieren erkranken aber nicht schwer, können aber auch die nicht geimpft te anstecken! Die 2g Regel finde ich wichtig und richtig! In diesem Sinne pass auf dich und andere auf

  11. 11.

    Ganz genau! So halte ich es auch, lieber Achim.
    Es gibt so tolle Rezepte, mit denen man sich selbst und seine Liebsten verwöhnen kann - da können die Gastronomen meiner Stadt sowieso nicht mithalten. ;)
    Liebe Grüße
    #IchMachDaNichtMit

  12. 10.

    Inzwischen gibt es so ein Regelwirrwarr, dass ich nicht mehr durchsehen. Ich habe auch keine Lust dazu, bevor ich irgendwo hin möchte mich durch mehre Seiten zu studieren wo denn nun was ab wann gilt. Die Leid tragenden sind die Restaurants und die Kulrurbranche. Das Schnauze Band killt dann auch noch letzten Rest Lust.

  13. 9.

    "Unsinn, es gibt keine Impfpflicht. Wer sich nicht impfen lassen will muss halt mit den Konsequenzen leben. Ganz einfach"
    Ganz einfach für wen? Für den nicht-geimpften wohl nicht.
    Wenn man Ihrer Logik folgt, herrscht in Nord Korea Presse- und Meinungsfreiheit.

  14. 8.

    Satire oder hat sich das immer noch nicht rumgesprochen?

    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/corona-infektionen-clubbesuch-muenster-100.html

    "Münster: Inzwischen 85 Infizierte nach 2G-Party im Club"

  15. 7.

    Natürlich können geimpfte Menschen andere auch geimpfte anstecken. Aber die merken das ja nicht oder haben geringe Erkältungsanzeichen. Wenn bei der 3G Regel also ungeimpfte dazu kommen, kann auch ein geimpfter einen ungeimpften anstecken mit viel schlimmeren Folgen. Also schützt die 2G Regel die Menschen die nicht geimpft sind. Ist doch klar.

  16. 6.

    Das ist soweit richtig, aber warum soll ich dann als Geimpfter denn Angst vor Ungeimpften haben? Entweder ich habe Vertrauen in die Wirksamkeit, dann kann ich wieder normal leben oder ich hab sie nicht, dann muss ich solche Ansammlungen generell meiden, unabhängig vom Impfstatus der Anderen.

  17. 5.

    Unsinn, es gibt keine Impfpflicht. Wer sich nicht impfen lassen will muss halt mit den Konsequenzen leben. Ganz einfach
    Man kann auch sagen: selber schuld

  18. 4.

    LIEBE Gastronomen, leider seit ihr die Verlierer der neuen Regeln. Ich kann zu Hause ohne 2 g Regelung kochen.

  19. 3.

    Hr. Dr. Kawasaki,
    wie sollen bei einer 2G- Veranstaltung denn Geimimpfte/ Genesene andere anstecken können, wenn diese widerum geimpft sind? Die Impfung bietet doch nachweislich den besten Schutz!

  20. 2.

    Für mich eine Form der Diskriminierung. Eine Impfpflicht wurde ständig und wortwörtlich ausgeschlossen. Wenn Geimpfte sich und andere weiter anstecken können (was der Fall ist), ist das keine wissenschaftsbasierte Entscheidung, sondern eine rein ideologische. Gerichte müssen das stoppen!

Nächster Artikel