Fankurve Union Berlin (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
dpa/Britta Pedersen

Mehr zum Thema

Torjubel bei Union Berlin nach dem Siegtreffer gegen Bayer Leverkusen (imago images/Matthias Koch)
imago images/Matthias Koch

Siegtreffer in der 88. Minute - Union schlägt Leverkusen

Noch nie hatte Union Berlin ein Pflichtspiel gegen Bayer Leverkusen gewinnen können. Im 50. Bundesligaspiel der Eisernen war es nun soweit. Dabei wäre für die Eisernen durchaus schon früher mehr drin gewesen.

"Union Berlin vs Bayer 04 Leverkusen"; © dpa/ Eibner-Pressefoto
dpa/ Eibner-Pressefoto

Union Berlin gegen Leverkusen - "Da ist noch etwas offen"

Der 1. FC Union freut sich auf die nächste Top-Mannschaft der Bundesliga. Gegen Bayer Leverkusen gelang zwar noch kein Sieg, aber dieses Mal gehen die Köpenicker mit dem Selbstvertrauen aus fünf ungeschlagenen Spielen in ihr Flutlicht-Heimspiel. Von Jakob Rüger

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Wolfsburgs Keeper Casteels und Union-Spieler Awoniyi kommen sich im Torraum nahe (Quelle: imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    Fehlentscheidung in Bundesliga-Spiel? 

    Warum Unions dritter Treffer eigentlich hätte zählen müssen

    Als Christopher Trimmel in der 60. Minute des Spiels gegen Wolfsburg eine direkte Ecke zum 3:1 verwandelte, schien Union auf der Siegerstraße. Doch der Treffer zählte nicht. Zu Unrecht, sagt Trainer Fischer. Auch das Regelwerk ist eindeutig. Eigentlich. Von Ilja Behnisch

  • Union-Trainer Urs Fischer (r.) und Kapitän Christopher Trimmel (l.). Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Unions Remis gegen Wolfsburg 

    "Wir tun uns sehr schwer in Überzahl"

    Nach dem Remis gegen Wolfsburg ist Union Berlin gegen die Topteams der Liga weiter ungeschlagen. Vollends zufrieden sind die Spieler nach 40 Minuten in Überzahl trotzdem nicht. Das Problem war die fehlende Hoheit im Mittelfeld. Von Till Oppermann

  • Taiwo Awoniyi im Spiel gegen den VfL Wolfsburg. Quelle: imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    2:2-Remis 

    Union verpasst den Sieg gegen Wolfsburg

    Der 1. FC Union ist auch im fünften Bundesliga-Spiel in Folge ungeschlagen, hat trotz langer Überzahl einen Sieg gegen Wolfsburg aber verpasst. Die Fischer-Elf spielte fast eine ganze Halbzeit mit einem Mann mehr, am Ende reichte es aber nur für ein Remis.

  • Unions Robert Andrich (r.) im Zweikampf mit Wolfsburgs Daniel Ginczek (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Union Berlin vor dem Duell mit Wolfsburg 

    Wer ist hier der Ekligere?

    Tabellarisch ist das Spiel zwischen Union Berlin und dem VfL Wolfsburg ein Duell um die europäischen Plätze. Die Partie ist aber nicht nur deshalb interessant. Union trifft auf einen Gegner, der einige Kerndisziplinen genau so gut beherrscht wie die Eisernen.

  • Unioner Marvin Friedrich mit Geschäftsführer Oliver Ruhnert (Quelle: imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Union-Spieler Marvin Friedrich 

    Der doppelte Wegweiser

    Schon zwei Mal hat Union-Manager Oliver Ruhnert Innenverteidiger Marvin Friedrich zu seinem Verein gelotst. Auf Schalke kam es zum Bundesliga-Debüt, in Berlin glänzt und trifft er immer regelmäßiger - und könnte damit noch jemanden auf sich aufmerksam machen.

  • Ronny Nikol in seiner Fußballhalle. Quelle: rbb/Baczyk
    rbb

    Ex-Unioner Ronny Nikol über seine Fußballhalle 

    "Glaube nicht, dass wir vor März öffnen werden"

    In diesem Jahr feiert die Fußballhalle des ehemaligen Union-Profis Ronny Nikol ihren zehnten Geburtstag. Doch wegen der Pandemie ist die Anlage geschlossen. Gerade jetzt schmerzt das Nikol besonders, denn der Januar ist sonst einer der umsatzstärksten Monate.

  • Urs Fischer während eines Spiels von Union Berlin. Quelle: dpa/Nordphoto
    dpa/Nordphoto

    Union-Trainer Fischer nach Sieg in Bremen 

    "Es gilt, auf unserem Weg zu bleiben"

    In Bremen erlebte Union einen guten Start ins neue Jahr. Trainer Urs Fischer will aber trotz des aktuellen Höhenflugs seines Teams nicht von der vorsichtigen Linie der Köpenicker abweichen. Das große Ziel an der Alten Försterei sei weiterhin der Klassenerhalt.

  • Hertha-Manager Michael Preetz (l.) und Union-Manager Oliver Ruhnert (r.). Quelle: imago images
    imago images

    Das Transferfenster öffnet 

    Auf diesen Positionen sollten Hertha und Union nachlegen

    Zum Start der Wechselperiode suchen die Berliner Bundesligisten nach Verstärkung. Hertha hat viel Geld, um endlich die richtige Balance zu finden. Die Unioner wollen derweil ihre Balance behalten und müssen mit einem schmalen Budget klarkommen. Von Till Oppermann

  • Union Berlin im Mannschaftskreis auf dem Rasen / imago images / Michael Weber
    imago images / Michael Weber

    Jahresauftakt bei Werder Bremen 

    War Unions Pokal-Aus nur ein Ausrutscher?

    Im ersten Spiel des neuen Jahres trifft der 1.FC Union am Samstag auf Werder Bremen. Dort sind sie den Köpenickern immer noch dankbar für die Schützenhilfe am letzten Spieltag der vergangenen Saison. Geschenke sollte Union aber nicht erwarten. Von Jakob Rüger

  • Ein Glaskugel steht auf einem Tisch (Quelle: imago images/alexkich)
    imago images/alexkich

    So könnte das Sportjahr 2021 werden 

    Bei Micha BSC wird Gras gefressen

    Hertha BSC bekommt einen neuen Namen, der Thomalla-Clan entführt Andreas Luthe - und der Doppel-Marathon-Sieger Bob Hanning hadert mit der Pullover-Mode. Mathias Ehlers blickt auf das Sportjahr 2021. Und es ist völlig unwahrscheinlich, dass es anders kommt.

  • Foto-Collage mit Max Kruse, Union-Fans auf der Tribüne und Urs Fischer / imago images / Sportfoto Rudel / Camera 4 / Contrast / Bearbeitung: rbb
    imago images / Sportfoto Rudel / Camera 4 / Contrast / Bearbeitung: rbb

    Zwischen Individualität und Kollektivität 

    Diese fünf Dinge haben Union 2020 so stark gemacht

    Es war das Überraschungjahr von Union Berlin. Wenige hatten den Köpenickern den Verbleib in der Fußball-Bundesliga zugetraut, und danach erst recht nicht eine solch furiose Hinrunde. Diese fünf Dinge zeigen, dass der Erfolg der Eisernen nicht von ungefähr kommt.

  • Zweikampf zwischen einem Herthaner und einem Unioner (Quelle: imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    Trainingsauftakt bei Hertha und Union 

    Über Reisende, Rückkehrer und Rückschläge

    Nach nur einer Woche Pause haben Hertha und Union am Montag wieder mit den Mannschaften trainiert. Während es bei den Charlottenburgern einen Rückkehrer und einen Rückschlag gab, konnten sich beide Teams über negative Corona-Tests freuen.

  • Urs Fischer lacht nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln. Bild: imago-images/Poolfoto
    imago-images/Poolfoto

    Union-Coach Urs Fischer im Porträt 

    Der bescheidene Antreiber

    Unter Trainer Urs Fischer hat der 1. FC Union den Bundesliga-Aufstieg gepackt, im Jahr darauf die Klasse gehalten und in der aktuellen Saison mit starken Auftritten überzeugt. Der Schweizer hat großen Anteil am Erfolg, auch dank seiner Art. Von Stephanie Baczyk

  • Christopher Trimmel (rechts) und Grischa Prömel (links) jubeln vor einer leeren Tribüne im Stadion an der Alten Försterei. Bild: imago-images/Matthias Koch
    imago-images/Matthias Koch

    Jahresrückblick mit Union-Kapitän Christopher Trimmel 

    "Wir sind sehr erfolgreich und können es mit niemandem feiern"

    Union Berlin hat 2020 alle Erwartungen übertroffen. Souveräner Klassernerhalt, neue Stars, beeindruckender Saisonstart. Sportlich lief es bei den Eisernen rund. Trotzdem blickt Kapitän Christopher Trimmel nachdenklich zurück auf dieses besondere Jahr. Von Simon Wenzel

  • Dirk Zingler (Quelle: dpa/Matthias Koch)
    dpa/Matthias Koch

    Präsident des 1. FC Unon im Zeitungsinterview 

    Zingler zählt auf die eisernen Reserven

    Der 1. FC Union spielt derzeit so erfolgreich Fußball, wie selten zuvor. Mannschaft und Verein laufen in der Krise zur Höchstform auf. In der Berliner Zeitung erklärt Präsident Zingler, woher Union Kraft und Geld schöpft - trotz Coronakrise.

  • Die Mannschaft von Alba Berlin bejubelt den Gewinn er deutschen Meisterschaft. Foto: Christof Stache/AFP-Pool/dpa
    AFP-Pool

    Sportlicher Jahresrückblick 

    Fünf Highlights trotz Geisterspielen und Saisonabbrüchen

    Das Jahr 2020 wird aus sportlicher Sicht wegen der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Doch es hatte neben Saisonabbrüchen und Geisterspielen auch einige Highlights zu bieten. Hier die TOP 5 aus Berlin und Brandenburg.

  • Fans von Union beim Weihnachtssingen 2019 (Quelle: imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    Livestream um 20:15 Uhr | Best-of der vergangenen Jahre 

    Die schönsten Weihnachtslieder mit dem 1. FC Union

    Am 23. Dezember kommen traditionell Tausende Union-Fans in ihrem Stadion An der Alten Försterei zusammen, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Aufgrund der Corona-Pandemie muss das Weihnachtssingen in diesem Jahr ausfallen. Doch es gibt Ersatz.

    Ab 20:15 Uhr hier im Stream

  • Unions Marius Bülter steht enttäuscht auf dem Platz und wischt sich den Mund mit seinem Trikot ab. Bild: imago-images/Matthias Koch
    imago-images/Matthias Koch

    2:3 gegen Paderborn 

    Union scheitert in der 2. Runde des DFB-Pokals

    Enttäuschung zum Jahresabschluss: Der 1. FC Union ist in der 2. Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Berliner unterlagen Zweitligist Paderborn mit 2:3. Für einen Unioner war es ein besonders bitterer Abend.

  • Union Berlin im Mannschaftskreis auf dem Rasen / imago images / Michael Weber
    imago images / Michael Weber

    Union empfängt Paderborn im Pokal 

    Die Eisernen allein zu Haus

    Der 1. FC Union hat am Dienstagabend zum ersten Mal seit über sieben Jahren wieder ein Heimspiel im DFB-Pokal, wenn auch ohne Fans. Emotional wird’s gegen den SC Paderborn trotzdem, weil SC-Coach Steffen Baumgart die Eisernen im Herzen trägt. Von Stephanie Baczyk

  • Christopher Lenz mit dem Ball in der Hand / imago images / Bernd König
    imago images / Bernd König

    Interview | Union-Außenverteidiger Christopher Lenz 

    "Das Team steht unglaublich eng zusammen"

    Was für ein Jahr für Union Berlin: Erst der Klassenerhalt, dann diese sensationelle Hinrunde. Die Köpenicker sind die Überraschungsmannschaft. Im rbb-Interview erzählt der gebürtige Berliner Christopher Lenz, woher die gute Stimmung im Verein kommt.

  • Marvin friedrich bejubelt sein Tor mit Keita Endo (m.) und Grischa Prömel (r.). Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Union Berlin besiegt Borussia Dortmund 

    Die nüchternen Himmelsstürmer

    Mit dem Sieg gegen Dortmund krönt der 1. FC Union eine starke Woche. Die Mannschaft konnte sich dabei auf die Tugenden verlassen, die der Trainer Urs Fischer vorlebt. Gerade die guten Standards stehen für dessen fußballerische Bodenständigkeit. Von Till Oppermann

  • Union-Kapitän Christopher Trimmel im Duell gegen den BVB. / imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Dank Stärke bei Standards 

    Union ringt Dortmund nieder

    Union Berlin bleibt mit einem 2:1-Sieg gegen Vizemeister Borussia Dortmund die Überraschungsmannschaft der Bundesliga und ist vorübergehend Tabellenfünfter. Einmal mehr konnten sich die Unioner auf ihre Stärke bei Standardsituation verlassen.

     

  • Pyroshow der Union-Fans / imago images / Bernd König
    imago images / Bernd König

    Bildergalerie | Union Berlins erster Bundesliga-Sieg 

    Bülter, Bülter, Andersson

    Borussia Dortmund kommt am 31. August 2019 zum ersten Mal zum Bundesliga-Spiel ins Stadion An der Alten Försterei. Ein historischer Tag, denn es wird den ersten Bundesliga-Sieg von Union Berlin geben. Ein Rückblick in Bildern.

  • 1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund, 3. Spieltag: Unions Marius Bülter freut sich nach seinem zweiten Treffer.
    dpa

    Union empfängt Dortmund 

    Déjà-vu erwünscht

    Gegen Bayern und Stuttgart holte der 1. FC Union zuletzt zwei Remis, mit Borussia Dortmund kommt jetzt ein besonderer Gegner ins Stadion An der Alten Försterei. Gegen den BVB gab es 2019 den ersten Bundesligasieg der Klubgeschichte. Von Stephanie Baczyk

  • Unions Max Kruse zog sich im Derby gegen Hertha einen Muskelbündelriss zu. Quelle: imago images/Matthias Koch
    imago images/Matthias Koch

    Muskelverletzungen im Fußball 

    "Die Pausenzeiten sind extrem wichtig"

    Durch die Corona-Pandemie bestreiten die Fußball-Bundesligisten derzeit deutlich mehr Spiele in kürzeren Zeiträumen. Parallel dazu häufen sich die Muskelverletzungen bei den Akteuren. Den Spielern fehlt es an Regenerationsmöglichkeiten. Von Marius Dobers

  • Frust bei Robin Knoche: Union kassiert späten Ausgleich in Stuttgart. / imago images/Sportfoto Rudel
    imagi images/Sportfoto Rudel

    Unentschieden nach 2:0-Führung 

    Union vergibt Sieg in Stuttgart

    Der 1. FC Union hat in Stuttgart einen Punkt geholt, einen Sieg aber verpasst. Mit zwei Tore lagen die Berliner in Führung, über weite Strecken lag das Spiel in ihrer Hand - und doch kassierten sie in der Schlussphase den Ausgleichstreffer.

  • Zweikampf zwischen Grischa Prömel und Christian Gentner im Relegationsspiel (Quelle: imago images / Sven Simon)
    imago images / Sven Simon

    Union vor dem Spiel gegen Stuttgart 

    Eine Reise in die Vergangenheit

    Die Bilder vom 27. Mai 2019 wird kein Union-Fan mehr vergessen: Mit einem 0:0 gegen den VfB Stuttgart feierte der 1. FC Union erstmals den Aufstieg in die Bundesliga. Am Dienstag treffen beide Mannschaften wieder aufeinander. Von Jakob Rüger