Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Urs Fischer mit seinem Team. (Bild: picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt)
    picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt

    Gastspiel beim FSV 

    Union spielt in Mainz gegen sich selbst

    Der Erfolg im Derby hat beim 1. FC Union viel Selbstvertrauen freigesetzt. In Mainz wartet aber eine Herausforderung. Trainer Urs Fischer erkennt ganz viel Union in der Spielweise der Gastgeber. Von Jakob Rüger

  • Andreas Voglsammer im Trikot von Union Berlin (Bild: IMAGO / Contrast)
    IMAGO / Contrast

    Transfer-Ticker für Berlin und Brandenburg 

    Andreas Voglsammer wechselt von Union Berlin zum FC Millwall

    Andreas Voglsammer verlässt Union Berlin. Der Stürmer wechselt zum englischen Zweitligsten FC Millwall, wo er sich eine neue sportliche Herausforderung und mehr Spielzeit erhofft.

    Alle Zu- und Abgänge der Top-Vereine aus der Region im Transfer-Ticker.

  • Gemeinsamer Jubl: Unions Spieler um Torschütze Jordan Siebatcheu während des Derbys (Bild: IMAGO/Matthias Koch)
    IMAGO/Matthias Koch

    Nach den Siegen in Pokal und Derby 

    Vier Beobachtungen zum Saisonstart von Union Berlin

    Mit dem Weiterkommen im DFB-Pokal und dem Sieg im Derby gegen Hertha hätte die Saison von Union Berlin kaum besser starten können. Vier Erkenntnisse aus den ersten Pflichtspielen lassen die Gründe hierfür erkennen. Von Jakob Lobach

  • Tribüne im Stadion an der Alten Försterei. (Bild: IMAGO / Nordphoto)
    IMAGO / Nordphoto

    UEFA-Entscheidung 

    Union Berlin darf Europa-League-Heimspiele im eigenen Stadion austragen

    Premiere für den 1. FC Union: Die Köpenicker dürfen ihre Europa-League-Heimspiele im Stadion An der Alten Försterei austragen. Das bestätigte die Uefa. Die Umzüge ins Olympiastadion haben somit ein Ende. Auch das System der Ticket-Vergabe ist geklärt.

  • Ein Spielbericht der besonderen Art zum Sieg vom 1. FC Union Berlin über Hertha BSC im Hauptstadt-Derby (rbb/imago images/Matthias Koch)
    rbb/imago images/Matthias Koch

    Video | Union gewinnt Hauptstadt-Derby 

    Berliner Schnauze: "Altaaa, ick seh rot"

  • Union-Verteidiger Robin Knoche nach dem Derby-Sieg gegen Hertha BSC (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Interview | Union-Verteidiger Robin Knoche 

    "Man bleibt nicht im Vorbeigehen in der Liga"

    Innenverteidiger Robin Knoche ist großer Teil der Erfolgsgeschichte des 1. FC Union Berlin und in jedem Spiel gesetzt. Im Interview spricht er über das Saisonziel, die Stärken der Köpenicker und seine persönliche Zukunft.

  • Oliver Christensen, Filip Uremovic und Sheraldo Becker beobachten Torschuss zum 2:0 (Bild: Imago/Contrast)
    Imago/Contrast

    Hauptstadtderby | Analyse 

    Union hebelt Herthas rechte Seite aus

    Die sportlichen Verhältnisse in der Hauptstadt bleiben klar. Der 1. FC Union gewann zum Bundesliga-Auftakt hochverdient gegen Hertha BSC. Auch weil Trainer Urs Fischer sein Team eine Schwachstelle in Herthas Abwehr angreifen ließ. Von Till Oppermann

  • Unions Jordan Siebatcheu bejubelt seinen Treffer im Derby (Bild: IMAGO / Matthias Koch)
    IMAGO / Matthias Koch

    3:1-Sieg gegen Hertha BSC  

    Union Berlin gewinnt das Hauptstadtderby

    Der Titel des Stadtmeisters bleibt weiter in Köpenick. Der 1. FC Union Berlin hat sein Auftaktspiel der 60. Bundesliga-Saison 3:1 gegen Hertha BSC gewonnen. Siebatcheu, Becker und Knoche trafen für die Eisernen, Lukebakio für Blau-Weiß.

  • Union-Trainer Urs Fischer beim Pokalspiel in Chemnitz (imago images/Picture Point)
    imago images/Picture Point

    Interview | Union-Trainer Urs Fischer 

    "Es kann nur ein Ziel für uns geben und das ist der Klassenerhalt"

    Drei Derby-Siege und die Europa-League-Qualifikation feierte der 1. FC Union in der vergangenen Saison. Im Interview erklärt Trainer Fischer, warum er trotzdem nicht von großen Zielen träumt und sein Team kein Favorit im anstehenden Hauptstadt-Derby ist.

  • Union-Trainer Urs Fischer (imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    Union vor dem Hauptstadt-Derby 

    Kein Interesse an der Favoritenrolle

    Nach dem knappen Pokal-Erfolg war Urs Fischer unzufrieden mit seinem Team und hatte nur wenig Zeit für Korrekturen. Trotzdem geht Union als klarer Favorit ins Hauptstadt-Derby - auch wenn der Trainer davon nichts wissen will.

  • Siebatcheu Voglsammer
    IMAGO/Picture Point

    Unions Spielsystem 

    Mit drei Stürmern zur taktischen Varibialität

    Union lag in Chemnitz hinten. Dann setzte Urs Fischer auf eine Formation mit drei Angreifern und seine Mannschaft traf. Dieses Beispiel könnte schon im Derby gegen Hertha BSC Schule machen, denn der Wechsel passt zum Kader. Von Till Oppermann

  • Janik Haberer im Zweikampf mit Tobias Müller (IMAGO / Picture Point)
    IMAGO / Picture Point
    1 min

    2:1 nach Verlängerung 

    Union Berlin müht sich in Chemnitz in die zweite Runde des DFB-Pokals

    Holpriger Pflichtspiel-Auftakt für den 1. FC Union: Die Köpenicker sind in Chemnitz nur mit viel Mühe in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen. Über weite Strecken des Spiels war der Bundesligist zu harmlos und jubelte erst in der Verlängerung.

  • Union-Trainer Urs Fischer macht es sich im Trainingslager auf einem Ball gemütlich (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Pflichtspiel-Auftakt im DFB-Pokal 

    Warum Union in Chemnitz nichts geschenkt bekommen wird

    Mit Rückenschmerzen und neuen Gesichtern tritt Union Berlin die Reise zum Pokalspiel nach Chemnitz an. Dabei gehen sie zwar als klarer Favorit ins Spiel, der sächsische Rekord-Landespokalsieger wird es ihnen aber so schwer wie möglich machen.

  • Die Fans vom 1. FC Union Berlin im Stadion an der Alten Försterei (imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    Interview | Fan-Bündnis-Sprecher Martin Endemann 

    "Stehplätze sind sicher"

    Nach jahrzehntelangem Verbot will die Uefa nun wieder Stehplätze im Europapokal zulassen. Im Interview erklärt der Sprecher des Fan-Bündnis "Football Supporters Europe", Martin Endemann, was die Neuerung für Vereine und Fans bedeutet.

  • Union Berlin
    IMAGO/Matthias Koch

    Team-Check | 1. FC Union Berlin 

    Das endgültige Ende der Underdog-Rolle

    Union Berlin geht in seine vierte Saison im Fußball-Oberhaus. Bislang konnte sich die Mannschaft von Urs Fischer jedes Mal steigern - und diesmal? Worauf es bei den Köpenickern ankommen wird. Von Shea Westhoff

  • Alte Försterei
    imago images / Schöning

    Nach Uefa-Beschluss zu Stehplätzen 

    Union will Europa-League-Heimspiele an der Alten Försterei austragen

    Die Uefa plant, wieder Stehplätze im Europapokal zuzulassen. Union Berlin will die "historische Chance" nutzen und auch international im eigenen Stadion auflaufen. Nur an der Anzahl der Stehplätze hängt das allerdings nicht.

  • Die Spieler von Union Berlin um Kapitän Christopher Trimmel (Bild: IMAGO/Matthias Koch)
    IMAGO/Matthias Koch

    Vom Anführer bis zum Unterschätzten 

    Wer bei Union Berlin vor dem Saisonstart im Fokus steht

    Fußball-Bundesligist Union Berlin startet am Montag im DFB-Pokal in die neue Saison. Auf wen es dann besonders ankommt - von der personifizierten Kreativität bis hin zu einem beeindruckend konstanten Defensivmann. Von Till Oppermann

  • Ailien Poese
    imago/Matthias Koch

    DFB-Analystin Ailien Poese 

    Auf dieses Know-how darf sich Union Berlin freuen

    Ailien Poese analysiert als Match-Scout die deutschen Gegner bei der Fußballl-EM der Frauen. Vor dem anstehenden Halbfinale kann sie Schwächen der formstarken Französinnen ausmachen. Nach dem Turnier soll sie das Frauenteam von Union Berlin nach oben führen.

  • Der Ex-Unioner Taiwo Awoniyi (jetzt Nottingham) beim Testspiel gegen Union (imago images/Juergen Engler)
    imago images/Juergen Engler

    1:0 gegen Nottingham Forest 

    Union siegt bei Wiedersehen mit Taiwo Awoniyi

    Union Berlin hat sein letztes Testspiel vor dem Auftakt in die neue Saison gewonnen. Beim emotionalen Wiedersehen mit Ex-Unioner Taiwo Awoniyi gelang noch nicht alles. Dennoch zeigte die Mannschaft eine Leistung, die Mut macht.

  • Union Berlin im Trainingslager in Österreich. / imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Trainingslager-Fazit des 1. FC Union 

    Unerbittliches Fitnessprogramm, ein Gesprächs-Marathon - und offene Aufgaben

    Union ist zurück in Berlin. Nach ereignisreichen Tagen in Österreich blickt ein zufriedener Urs Fischer auf harte Einheiten und zwei Tests zurück. Sein Kollege Oliver Ruhnert hat einen Auftrag: Er muss er dringend Spieler abgeben. Von Till Oppermann

  • Union-Kapitän Christopher Trimmel vor dem Spiel gegen Bohemians Dublin (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Union Berlin vor dem Trainingslager 

    Baustellen überall

    Nach der Saisoneröffnung und dem Testspiel gegen Bohemians Dublin zeigten sich die Verantwortlichen von Fußball-Bundesligist Union Berlin unzufrieden. Dabei gibt es durchaus Grund zum Optimismus. Von Ilja Behnisch

  • Union Berlins Präsident Dirk Zingler (Bild: IMAGO/Matthias Koch)
    IMAGO/Matthias Koch

    Interview | Union-Präsident Dirk Zingler 

    "Europäische Wettbewerbe, daran könnten wir uns gewöhnen"

    Am Rande des Saisoneröffnungsspiels von Union Berlin gegen Dublin hat Dirk Zingler sich Zeit für ein Interview genommen. Ein Gespräch mit Unions Präsident über das Olympiastadion, über die Stadionpläne des Vereins und Herthas Kay Bernstein.

  • Jamie Leweling im Kampf um den Ball mit John O Sullivan (Quelle: IMAGO / Matthias Koch)
    IMAGO / Matthias Koch

    Saisoneröffnung in der Alten Försterei 

    Union Berlin schlägt Bohemians Dublin

    Union Berlin hat gemeinsam mit rund 16.000 Fans im Stadion an der Alten Försterei die neue Saison offiziell für eröffnet erklärt. Gegen die Bohemians Dublin aus Irland gewannen die Köpenicker mit 2:1.

  • Hooligan-Prügelei und Angriffe auf Fans 

    Gewalt rund um Union-Testspiel in Magdeburg

    Rund um das Testspiel des 1. FC Union in Magdeburg gab es diverse Gewaltausbrüche. Vor dem Spiel trafen sich Hooligans zu einer Massenschlägerei. Union-Fans berichten von vereinzelten Angriffen am Stadion - offenbar durch Heimfans.

  • Spiel Union Berlin gegen Hertha BSC. (Quelle: imago/Nordphoto)
    imago/Nordphoto

    Bundesliga-Auftakt am 6./7. August 

    Schon am ersten Spieltag kommt es zum Derby zwischen Union und Hertha

    Die Fußball-Fans in Berlin können sich zum Bundesliga-Auftakt auf ein besonderes Spiel freuen. Wie die DFL am Freitag bekanntgab, werden Hertha und Union zum Saisonstart Anfang August aufeinander treffen.

  • Archivbild: Präsident Dirk Zingler, Sportdirektor Manager Oliver Ruhner,1.FC Union Berlin. (Quelle: imago images/O. Behrendt)
    imago images/O. Behrendt

    Umdenken in Köpenick 

    Die neue Transferstrategie des 1. FC Union

    Union Berlin ist in der Bundesliga angekommen. Dabei haben auch viele gute Neuzugänge geholfen. Nun hat der Verein seine Transferstrategie erweitert, um auch finanziell zur Konkurrenz aufzuschließen. Von Till Oppermann

  • Taiwo Awoniyi jubelt oberkörperfrei (Bild: Imago/Nordphoto)
    Imago/Nordphoto

    Video | Bundesliga 34. Spieltag 

    Union Berlin schließt Saison mit Sieg ab