Auch Omikron-Variante darunter - Elf Sänger nach 2G-Plus-Konzert in Potsdam mit Corona infiziert

Fr 17.12.21 | 20:48 Uhr
  19
Erlöserkirche in Potsdam (Bild: imago images/Steinach)
Video: Brandenburg aktuell | 17.12.2021 | Bild: imago images/Steinach

Nach einem Konzert in einer Potsdamer Kirche am 4. Dezember sind elf der aufgetretenen 36 Sänger mit Corona infiziert. Sieben von ihnen leben in Potsdam.

Am Dienstag sei das Potsdamer Gesundheitsamt vom zuständigen Amt eines in Berlin lebenden Betroffenen informiert worden, dass bei diesem eine Omikron-Variante nachgewiesen worden sei, sagte Stadtsprecher Jan Brunzlow auf am Freitag auf Anfrage. Zuvor hatten die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" darüber berichtet. Das Konzert in der Potsdamer Erlöserkirche war nur von geimpften oder genesenen Gästen besucht worden, die sich vorher testen mussten (2G plus).

Bislang keine Infektionen unter den Gästen

Nach den positiven Corona-Test hätten sich die betroffenen Sänger in Quarantäne begeben, sagte Brunzlow. Nach dem Omikron-Verdachtsfall seien weitere Befunde veranlasst worden bei allen Besuchern - ohne positives Ergebnis. Auch die übrigen Musiker wurden getestet. Die Ergebnisse stünden noch aus und dauerten zwischen sieben und neun Tagen.

Sendung: Brandenburg aktuell, 17.12.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

19 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 19.

    " Es hilft zur Zeit nur noch die FFP2 Maske. "

    vielleicht, sicher ist das aber auch nicht. Einzig sicher ist, dass das Virus mit seinen Mutationen immer einen Schritt weiter ist

  2. 18.

    nach den varianten Delta und Omikron ( " Omikron-Variante London ruft Katastrophenfall aus " ) wird wohl dieses mutationsfreudige Virus die Welt noch lange in Atem halten. Die Impfungen sind nur suboptimal erfolgreich, alle Hoffnungen liegen auf der Entwicklung eines wirksamen Medikaments ohne gravierende Nebenwirkungen , aber das kann dauern, wenn es überhaupt gelingen sollte. Blicken wir optimistisch nach vorne ohne die Realitäten auszublenden.
    Corona ist nicht die erste Pandemie, leider aber mit sehr vielen beklagenswerten Toten und Schicksalen. Bisher hat die Menschheit aber überlebt.

  3. 17.

    " Das Konzert in der Potsdamer Erlöserkirche war nur von geimpften oder genesenen Gästen besucht worden, die sich vorher testen mussten (2G plus). "

    eine traurige Bestätigung für die wenig wirksamen Maßnahmen, (wenn es überhaupt welche gibt ) ; @ Claudia Freitag, 17.12.2021 | 22:00 Uhr
    Auch alle Sänger haben sich vor dem Konzert getestet! Und auch die Proben fanden seit Wochen unter 2G statt.

    und TROTZDEM !!!!

  4. 16.

    Das ist leider ein Ammenmärchen, dass die Viruslast bei Geimpften geringer ist.
    Das wurde nun aber wirklich schon mehrfach von Experten veröffentlicht.
    Max. die Dauer der Spitzenlast soll geringer sein.

  5. 14.

    Es geht hier um eine infektion der sänger, nicht um Besucher mitc2G. Von denen ist, lt. Bericht, keiner positiv getestet worden. Und was hat das mit dem Handel zu tun?

  6. 13.

    Stimmt, ob 2G oder 3G, da macht Omikron keine Unterschiede mehr. Das Virus greift sich alles wo es sich entfalten kann. So lange wie kein neuer Impfstoff auf den Markt kommt sind jetzt wieder alle gefährdet. In GB haben sich die Infektionszahlen in wenigen Tagen Dank Omikron ganz schnell verdoppelt! Es hilft zur Zeit nur noch die FFP2 Maske.

  7. 12.

    Natürlich ist die Viruslast bei geimpften Personen viel niedriger, deswegen sind 2GPlus Regelungen aus testtheoretischer Sicht auch höchst fragwürdig. Falsch negative Ergebnisse sind bei infizierten geimpften Personen die Regel. Leider sind Poltiker aber keine Diagnostiker geschweige denn Testheoretiker.

  8. 11.

    @rbb24 Bitte präzisieren Sie Ihre Berichterstattung. Waren alle gegenwärtigen Personen (evtl. auch Kinder + Servicepersonal, etc.)2g+? Wurde dies sorgfältig kontrolliert? Wer hat sich vor dem Konzert vor Ort aufgehalten? Waren diese Personen ebenfalls 2g+? Wurde der Ort vor der Veranstaltung inklusive weiterer Räumlichkeiten wie z. B. WC, Garderoben... ausreichend gelüftet?

  9. 10.

    Ihre Kommentare der letzten zwei Jahre nerven langsam. Wenn sie das vorher schon alles wissen, sollten sie sich bei der WHO als Berater bewerben. Ansonsten sollten sie endlich mal still sein.

  10. 9.

    Es gibt also noch immer keinen 100%igen Schutz … was für eine Überraschung
    Ironie off

  11. 8.

    Es beweißt, dass man 2G und 2G+ nicht aufrecht erhalten kann. Diese Maßnahmen wirken nicht. Der Einzelhandel geht nach und nach vor die Hunde. Einen Lockdown macht man nicht mehr, dann müsste man ja Coronahilfen auszahlen... ich bin mal auf Omikron gespannt.... einfach nur noch traurig wie die Politik agiert!

  12. 5.

    Eine Binsenweisheit inzwischen: bei geimpften kann man die Tests in die Tonne kloppen - erst, wenn man Sypmtome hat, ist die Virenlast im Nasen/Rachenbereich ausreichend für die Tests... wer Symptome hat, geht hoffentlich eh nicht mehr singen ;-) Und nur wegen dieser Zusammenhänge müssen nächstens die 3fach Geimpften nirgends mehr testen - weil es nix bringt. Nicht als "Bonus", sondern weil es rausgeschmissenes Geld wären.

    Was überlegt man sich denn jetzt eigentlich, wie man das Thema angeht?

    - Testen bringt nix
    - Impfen bringt nur bedingt was
    - Wahlversprechen waren "Erleichterungen" für die Geimpften...

    Aus der Nummer kommt man kaum noch raus. Und das bei Omidings *schneuz* - tolle Aussichten!

  13. 4.

    Auch alle Sänger haben sich vor dem Konzert getestet! Und auch die Proben fanden seit Wochen unter 2G statt.

  14. 3.

    Danke, das waren genau meine Gedanken. Ist wie beim Friseur oder was nicht alles, alle müssen Geimpft sein, nur der Friseur selber nicht...

  15. 2.

    Warum erwähnt man nicht, dass 2G+ nicht für die Sänger, sondern nur fürs Publikum greift und für die Sänger 3G gilt? Ach ja, dann wäre es keine so spannende Schlagzeile mehr…

  16. 1.

    Herzlichen Glückwunsch, kann ich da nur sagen. Das beweist doch, daß die Schnelltests bei Geimpften Menschen nicht mehr funktionieren.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Puck geht an Eisbären-Torhüter Mathias Niederberger vorbei (Quelle: Imago/Eibner)
Imago/Eibner

2:3 gegen die Adler Mannheim - Eisbären unterliegen im Spitzenduell

Die Eisbären Berlin verlieren das Auswärtsspiel bei den Adlern Mannheim 2:3 und damit das dritte Spiel in Folge. Nach einem frühen Rückstand schafft es der Tabellenführer erst spät, gegen den direkten Verfolger aufzuholen. Die Eisbären bleiben aber Tabellenführer.