Schloss Rheinsberg (Bild:dpa/Markus C. Hurek)
Bild: dpa/Markus C. Hurek

Landkreis Ostprignitz-Ruppin - Bürgermeister von Rheinsberg mit Corona infiziert

Was Sie jetzt wissen müssen

Der Bürgermeister von Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin), Frank-Rudi Schwochow, ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag mitteilte, befindet er sich in häuslicher Quarantäne. Auch rund 30 Mitarbeiter der Verwaltung und drei Amtsleiter gelten als Kontaktpersonen und wurden vorläufig in die häusliche Isolation geschickt.

Rathaus läuft auf Notbetrieb

Im Rathaus von Rheinsberg gibt es damit nur noch einen Notbetrieb, der von zehn verbleibenden Mitarbeitern abgedeckt wird. Termine im Rathaus gibt es deshalb nicht mehr, auch bei der Einziehung von Gebühren oder der Bezahlung von Rechnungen kommt es zu Verzögerungen. Wie lange die Situation andauern wird, ist aktuell noch unklar.

Der Bürgermeister selbst wird voraussichtlich 14 Tage in Quarantäne bleiben müssen. Wo er sich angesteckt haben könnte, ist unklar. Schwochow zeigt nach eigenen Angaben bislang auch keine Krankheits-Symptome.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.04.2020, 14:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

9 Kommentare

  1. 9.

    Wenn man alle Menschen in Deutschland testen würde wäre die dunkelziffer wahrscheinlich sogar noch höher als die oft gesagten zehnmal so viel.
    Von daher ist es eher noch weniger schlimm, als zuvor gedacht und prognostiziert und man kann es zurzeit durchaus mit der üblichen Grippewelle vergleichen.
    Und da die offiziellen Zahlen flächig runtergehen kann man davon ausgehen dass die erste Welle ziemlich gut eingedämmt wurde.
    Hier sollte man wirklich langsam überlegen nach und nach Dinge wieder hochzufahren, natürlich noch mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen.

  2. 8.

    "Rathaus läuft auf Notbetrieb"
    Das macht es schon gefühlt seit 20 Jahren in Rheinsberg.

  3. 7.

    Die Grenzen sind nicht geschlossen. Lediglich Übernachtungen in Hotels und auf Campingplätzen sind nicht gestattet!

  4. 6.

    Bitte hört auf euch, wegen fehlgeleitetem Lokalpatriotismus, die Köpfe einzuschlagen.
    Die Frage ist doch, warum er getestet wurde.
    Er hatte keine Symptome, auch ist kein infizierter Kontakt bekannt.
    Ferner wird überall die Option einer generalisierten Testung, zwecks Eliminierung von Dunkelziffern abgelehnt.

  5. 5.

    "Natürlich frage ich mich, wie man bei geschlossenen Grenzen ohne Touristen aus Berlin überhaupt erkranken kann. Nun, es beweist mal wieder - das Ding hält sich nicht an Schlagbäume. Sonst wäre es gar nicht hier." Nein leider beweist es nur das sich zuviel immer noch nicht dran halten, Bei uns ist es aktuell stärker als zur normalen Ferienzeit. hier der Link zur MOZ https://www.moz.de/landkreise/uckermark/schwedt-und-angermuende/artikel90/dg/0/1/1795707/ . Ich kann das leider nur bestätigen.

    "Natürlich wünsche ich dem Bürgermeister, dass es ihm weiter gut geht, und er keine Menschen angesteckt hat. Wenn es so weiter läuft, ist er immun ohne Beschwerden, das ist sowas wie ein Hauptgewinn. " Dem kann ich voll zustimmen.

  6. 4.

    Liebe Alt-West-Berlinerin,
    mag sein, dass es nicht bis Berlin durchgedrungen ist - aber es gab auch schon vor der Allgemeinverfügung in OPR bestätigte Corona-Fälle. Zum Glück nicht so viele wie in den direkt an Berlin angrenzenden Landkreisen und man hofft hier, dass es so überschaubar bleibt. Die Fallzahlen in den jeweiligen Landkreisen können Sie gut auf der Seite des MSGIV Brandenburg nachsehen. Es fahren ja auch ohne Touristen viele Menschen zwischen Berlin und OPR hin und her, die oft erwähnten, in Berlin arbeitenden Pendler z.B. Und man soll es kaum glauben, es kommen auch Menschen aus Berlin zum Arbeiten nach OPR. Ich hoffe, ich konnte etwas zur Aufklärung beitragen.

  7. 2.

    Wenn er keine Symptome zeigt, warum wurde er getestet? Das sollte man in Berlin mal versuche - das würde wohl nicht klappen. Natürlich frage ich mich, wie man bei geschlossenen Grenzen ohne Touristen aus Berlin überhaupt erkranken kann. Nun, es beweist mal wieder - das Ding hält sich nicht an Schlagbäume. Sonst wäre es gar nicht hier.

    Natürlich wünsche ich dem Bürgermeister, dass es ihm weiter gut geht, und er keine Menschen angesteckt hat. Wenn es so weiter läuft, ist er immun ohne Beschwerden, das ist sowas wie ein Hauptgewinn.

  8. 1.

    Lieber @rbb, ich dachte es werden nur Personen getestet, die auch Symptome zeigen? Werden Amtsträger (bzw. besondere Personengruppen) unabhängig von Symptomen regelmäßig getestet? Auch der Status Kontaktperson konnte ja hier kein Kriterium gewesen sein...

Das könnte Sie auch interessieren