Die Türme der Klosterkirche Sankt Trinitatis (Mitte) im brandenburgischen Neuruppin (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Inzidenz über 50 - Landkreis Ostprignitz-Ruppin jetzt auch Risikogebiet

Der Kreis Ostprignitz-Ruppin ist am Mittwoch offiziell zum Corona-Risikogebiet erklärt worden.

Weil die Virusfallzahlen in den vergangenen Tagen bereits in Kyritz, Heiligengrabe und Neustadt auf über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gestiegen waren, galten diese Regionen schon als Risikogebiete.

Weitere Kreise nur noch knapp unter 50

Das gelte nun für den gesamten Kreis, sagte die Referentin des Landrates Britta Avantario am Mittwoch dem rbb. Derzeit gebe es in Ostprignitz-Ruppin 198 Covid-19-Infizierte. "Zum einen ist eine Kita betroffen und zum anderen haben wir auch ein Ausbruchsgeschehen, das mit einer Bildungseinrichtung im benachbarten Kreis Prignitz zusammenhängt", erläuterte Avantario.

Veranstaltungen mit mehr als 6 Teilnehmern außerhab des eigenen Haushaltes müssen nun drei Werktage vorher dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Die Regelungen gelten bis mindestens zum 6. November.

Im benachbarten Landkreis Oberhavel lag der Inzidenzwert am Mittwoch mit 47 nur noch knapp unter der 50er-Schwelle. Potsdam und der Barnim (beide über 49) standen unmittelbar davor. Eine aktuelle Übersichtskarte basierend auf Daten des Landesamts für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) finden Sie hier.

Sendung: Antenne Brandenburg, 28.10.2020, 13.00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Das könnte Sie auch interessieren