Vorgänger abberufen - Neuer Ukraine-Botschafter steht fest

Sa 03.09.22 | 08:57 Uhr
  5
Oleksii Makeiev, Politischer Direktor im Außenministerium der Ukraine, (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Audio: rbb 88.8 | 03.09.2022 | Peter Klinke | Bild: dpa/Soeren Stache

Der neue ukrainische Botschafter in Deutschland steht fest. Der Diplomat Oleksij Makejew wird den Posten ab Mitte Oktober. übernehmen, teilte das Auswärtige Amt mit.

Der 46-Jährige Politologe ist laut der Zeitung "Welt" seit 25 Jahren im diplomatischen Dienst, spricht fließend Deutsch und hat auch schon in Berlin gearbeitet. Zuletzt war er Sonderbeauftragter der ukrainischen Regierung für internationale Sanktionspolitik.

Der bisherige Botschafter der Ukraine, Andrij Melnyk, ist Anfang Juli abberufen worden.

Sendung: rbb 88.8, 03.09.2022, 10 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Ich kann für das Auftreten Verständnis aufbringen, wenn ich mir vor Augen halte, aus welcher existentiellen Notlage heraus Melnyk und Selensky ihr Land leiten müssen. Probieren Sie es auch mal. Dann steigt ihr Mitgefühl für die Ukraine hoffentlich wieder.

  2. 4.

    Der ehemalige Botschafter Melnyk war dreist und unverschämt in seinem Auftreten und seinen Forderungen. Sein Präsident macht es ihm ja vor. Beide haben dazu beigetragen, dass meine Sympathie für die Ukraine enorm gesunken ist. Schauen wir mal wie sich der neue Botschafter hier einlassen wird.

  3. 3.

    Also aus ukrainischer Sicht hat er seinen Job doch gut gemacht. Er hat genervt, gequengelt, war unbequem und hat so viel für sein Land in Deutschland erreicht. Das mit der Diplomatie kann er ja jetzt üben.

  4. 1.

    und Andrij Melnyk soll dann stellvertretender Außenminister werden.
    Prognose: mit dem werden wir noch viel Spaß haben ...

Nächster Artikel