1. FC Union Berlin - aktuelle Nachrichten

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Herthas Anouk Westphal (li.) und Unions Dina Orschmann im Zweikampf (Bild: IMAGO/Matthias Koch)
    IMAGO/Matthias Koch

    Die Ambitionen von Union, Hertha und Co.  

    Die Regionalliga Nordost der Frauen vor dem Rückrundenstart

    Nach langen drei Monaten Winterpause startet die Regionalliga Nordost der Frauen in die Rückrunde. Während Union Berlin auf Aufstiegskurs ist, treiben Teams wie Viktoria und Hertha teils bereits andere Ziele um. Für Berolina Mitte geht es um den Klassenerhalt.

  • Khedira (r.), Haberer
    IMAGO/Matthias Koch

    Fußball-Bundesliga 

    Union Berlin peilt Sieg gegen verunsicherte Dortmunder an

    Union Berlin empfängt am Samstag einen BVB, der unter Druck steht: Seine Qualifikation für die Champions League ist gefährdet. Edin Terzic und seine Mannschaft mäandern durch die Saison - während die Köpenicker ihre Stabilität zurückgefunden haben.

  • Unions Robin Gosens im Spiel gegen Heidenheim (imago images/Contrast)
    imago images/Contrast
    9 min

    Video | 1. Bundesliga 

    Union vergibt nach Führung den Heimsieg gegen Heidenheim

  • Union Trainer Nenad Bjelica. (Bild: imago/Contrast)
    imago/Contrast
    9 min

    Union gegen Heidenheim in der Analyse 

    Der Bjelica-Effekt

    Der 1. FC Union verpasst gegen den 1. FC Heidenheim zwar einen neuen Vereinsrekord, doch das 2:2 zeigt erneut: Die Mannschaft verfügt wieder über die alten Tugenden, die sie in der Vergangenheit so stark gemacht haben. Von Fabian Friedmann

  • Union Berlins Juranovic protestiert nach einer Schiedsrichterentscheidung. (IMAGO/Uwe Koch)
    www.imago-images.de

    Fußball-Bundesliga 

    Union Berlin gibt Heimsieg gegen Heidenheim aus der Hand

    Im Stadion An der Alten Försterei hat der 1. FC Union gegen Heidenheim nicht gewonnen. Im entscheidenden Moment standen die Köpenicker defensiv nicht gut und kassierten den Ausgleich.

  • Heidenheim-Spieler Lennard Maloney auf dem Spielfeld (Quelle:IMAGO / Ulmer/Teamfoto)
    IMAGO / Ulmer/Teamfoto

    Interview | Heidenheim-Profi Lennard Maloney 

    "Sollte ich gegen Union Berlin treffen, werde ich auf jeden Fall nicht jubeln"

    Bundesliga-Spieler Lennard Maloney wurde in Berlin geboren, hat in der Jugend der Eisernen gespielt und ist Köpenicker durch und durch. Mit Heidenheim stieg er in die Bundesliga auf und trifft nun auf seine Liebe - Union Berlin.

  • Union-Spieler Christopher Trimmel und Heidenheimer Jan-Niklas Beste kämpfen um den Ball (Quelle: IMAGO / Eibner)
    IMAGO / Eibner

    Fußball-Bundesliga 

    Union Berlin und Heidenheim laufen in der Alten Försterei um Punkte

    Union Berlin empfängt am Samstag die in dieser Saison stark aufspielenden Aufsteiger aus Heidenheim. Union-Trainer Nenad Bjelica muss zwei Ausfälle kompensieren, aber gibt sich kämpferisch und will mit seiner Mannschaft einen Rekord holen.

  • Oliver Ruhnert lächelt beim Interview (Quelle: IMAGO / MIS)
    IMAGO / MIS

    Union-Manager Oliver Ruhnert 

    Absage des Investoren-Deals war "dringend notwendig"

    Nach anhaltenden Fan-Protesten hat die Deutsche Fußball Liga bekannt gegeben, dass kein Investor in den deutschen Profifußball einsteigen wird. Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert versteht die Entscheidung - und befürwortet sie.

  • Fans in der Ostkurve von Hertha BSC protestieren gegen den geplanten Investoren-Einstieg der DFL (Quelle: IMAGO / Contrast)
    IMAGO / Contrast
    1 min

    Nach Fan-Protesten 

    Investorendeal der Deutschen Fußball Liga ist gescheitert

    Die Deutsche Fußball Liga hat das geplante Milliardengeschäft mit einem Investor abgesagt. Dieser Beschluss fiel bei einer außerordentlichen Sitzung am Mittwoch. Zuvor hatte es heftige Proteste aus den Fanszenen gegen den Deal gegeben.

  • Laurenz Dehl im Testspiel gegen Bielefeld im Trikot des 1. FC Union Berlin. / imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Ex-Union-Profi Laurenz Dehl 

    Ein Sechs-Minuten-Traum

    Laurenz Dehl wechselte mit neun Jahren zu Union Berlin. Bei den A-Junioren war er Kapitän. Nun hat er den Klub verlassen, denn der Durchbruch bei den Profis glückte ihm nicht. Wie vielen Nachwuchsspielern bei den Köpenickern. Von Johannes Mohren

  • Jerome Roussillon von Union Berlin (Quelle: IMAGO / Jan Huebner)
    IMAGO / Jan Huebner

    Analyse | Nach Auswärtssieg in Hoffenheim 

    Union Berlin kann sich entspannen

    Der erste Auswärtssieg seit August verschafft Union Luft im Abstiegskampf. Die gute Nase des Trainers und die Leistung eines Sommerneuzugangs, der lange brauchte, um anzukommen, spielen dabei eine große Rolle. Von Till Oppermann

  • Union-Spieler Brenden Aaronson jubelt in Hoffenheim (Bild: Imago/Matthias Koch)
    Imago/Matthias Koch

    Erster Auswärtssieg seit August 

    Union Berlin entführt durch späten Treffer drei Punkte aus Hoffenheim

    Durch ein Tor von Joker Brenden Aaronson hat Union Berlin am Samstag einen 1:0-Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim gefeiert. Das Team von Trainer Nenad Bjelica klettert auf den 12. Platz der Fußball-Bundesliga.

  • Fanproteste bei Union Berlin (imago images/Michael Taeger)
    imago images/Michael Taeger

    Proteste gegen Investoren 

    Wie Fußball-Fans die Geschicke ihrer Vereine mitbestimmen

    Die Fan-Proteste gegen einen möglichen Einstieg eines Investors in die Deutsche Fußball Liga bestimmen derzeit die Spieltage in erster und zweiter Bundesliga. Doch wie sieht es eigentlich generell um die Teilhabe der Fans aus? Von Ilja Behnisch

  • Unions Robin Gosens streckt seinen Daumen nach oben (Bild: IMAGO/Matthias Koch)
    IMAGO/Matthias Koch

    Fußball-Bundesliga 

    Union Berlin will in Hoffenheim endlich auch auswärts wieder siegen

    Drei Heimerfolge in Serie haben zuletzt den Aufwärtstrend von Union Berlin geprägt. Auf fremdem Rasen gab es hingegen im August 2023 des bis dato letzten Sieg. Das soll sich am Samstag bei der kriselnden TSG Hoffenheim ändern.

  • Hoffenheim-Spieler Grischa Prömel gestikuliert auf dem Spielfeld (Quelle: IMAGO / foto2press)
    IMAGO / foto2press

    Ex-Unioner Prömel im Interview 

    "Mir ging das Herz auf, als ich Union gesehen habe"

    Fünf Jahre spielte Grischa Prömel bei Union Berlin und erlebte dort einen steilen Aufstieg. Am Samstag spielt er mit der TSG Hoffenheim gegen seinen Ex-Klub. Im Interview spricht er über das Aus von Urs Fischer, den Traum der Königsklasse - und seinen Ford Fiesta.

  • Union Berlin Kurve
    IMAGO/Matthias Koch

    Union-Fan zu Protest-Aktionen 

    "Wir gehen nicht gerne ins Stadion, um Tennisbälle rumzuschmeißen"

    Fast wäre die Partie Union Berlin gegen VfL Wolfsburg abgebrochen worden: Hartnäckig warfen Zuschauer Tennisbälle auf den Platz. Ein Union-Anhänger erklärt im Interview die Hintergründe der Proteste - und wann ein Spielabbruch denkbar wäre.

  • Union-Trainer Nenad Bjelica jubelt beim 1:0 gegen den VfL Wolfsburg. (Bild: IMAGO / Contrast)
    IMAGO / Contrast

    Analyse zum Spiel gegen Wolfsburg 

    Bjelica hat geliefert

    Nenad Bjelica durfte nach seiner Sperre wieder auf der Trainerbank von Union Berlin sitzen. Sein vierter Heimsieg im vierten Heimspiel verschafft dem Trainer Luft, um weiter an der Entwicklung seiner Mannschaft zu arbeiten. Von Till Oppermann

  • Die Unioner jubeln nach dem 1:0 von Danilo Doekhi (Bild: IMAGO / HMB-Media)
    IMAGO / HMB-Media

    1:0-Heimsieg  

    Union gewinnt von Protesten überschattetes Spiel gegen Wolfsburg

    Der 1. FC Union Berlin hat sich einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf geholt. Gegen den VfL Wolfsburg gewannen die Eisernen mit 1:0. Überschattet wurde die Partie von Tennisballwürfen beider Fanlager, das Spiel stand kurz vor dem Abbruch.

  • Kevin Behrens (imago images/Christian Schroedter)
    imago images/Christian Schroedter

    Union Berlin vor dem Heimspiel gegen Wolfsburg 

    Alte Bekannte überall

    Drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz in der Fußball-Bundesliga hat Union Berlin. Da kommt der VfL Wolfsburg als einer der Lieblingsgegner gerade Recht. Auch weil es bei den Niedersachen ebenfalls nicht sonderlich gut läuft. Von Ilja Behnisch

  • Aissa Laidouni (Union Berlin) im Duell mit dem Mainzer Danny da Costa (Bild: IMAGO/Nordphoto)
    IMAGO/Nordphoto

    1:1-Unentschieden im Nachholspiel 

    Union Berlin holt einen Punkt im Kellerduell in Mainz

    Union Berlin hat im Nachholspiel des 18. Spieltags auswärts bei Mainz 05 einen Punkt geholt. Beim verregneten 1:1-Unentschieden erzielte Robin Gosens das erste Auswärtstor der Köpenicker in der Liga seit vier Monaten.

  • IMAGO / Eibner
    IMAGO / Eibner

    Fußball-Bundesliga 

    Union Berlin braucht beim Kellerduell in Mainz endlich wieder Auswärtstore

    Das Auswärtsspiel bei Mainz 05 ist für den 1. FC Union wegweisend: Mit einem Sieg hätten die Eisernen neun Punkte Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz der Fußball-Bundesliga. Bei einer Niederlage würde der Vorsprung schrumpfen.

  • Union Berlin im Spiel gegen Leipzig (imago images/Martin Stein)
    imago images/Martin Stein

    Unions Niederlage in Leipzig 

    Wie eine schlechte Kopie von sich selbst

    Fußball-Bundesligist Union Berlin verliert bei Rasenball Leipzig und zeigt sich hinterher nur mäßig enttäuscht. Warum das durchaus berechtigt ist, aber gerade auch Gefahren birgt. Von Ilja Behnisch

  • Christopher Trimmel im Spiel gegen RB Leipzig (imago images/Jan Kaefe)
    imago images/Jan Kaefe

    0:2 bei RB Leipzig 

    Union Berlin enttäuscht und verliert klar

    Nur gegen Union Berlin hatte Rasenball Leipzig vor dem aktuellen Spieltag mehr als die Hälfte aller Bundesliga-Partien verloren. Dass es dabei nicht blieb, lag an einer guten Heimmannschaft und Unions eklatanter Schwäche bei Standards.

  • Unions Kevin Behrens packt die Grätsche aus (imago images/Eibner-Pressefoto)
    imago images/Eibner-Pressefoto

    Bundesliga 

    Union will kriselnde Leipziger mit den Basics schlagen

    Wenn Union Berlin am Sonntag und zum Abschluss des 20. Spieltags in der Fußball-Bundesliga in Leipzig antritt, dann nicht nur bei einer Art Lieblingsgegner, sondern auch bei einer Mannschaft in der Krise. In Sachsen ist man dennoch optimistisch.

  • Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert auf einer Pressekonferenz (Bild: Imago/Beautiful Sports)
    Imago/Beautiful Sports

    Ende der Transferphase  

    Oliver Ruhnert baut Unions Offensive um

    Nach dem Deadline Day blickt Union Berlin auf eine turbulente Transferphase zurück. Oliver Ruhnert konnte den Köpenickern kurz vor Schluss ihren Wunschspieler sichern. Er ist Teil des Versuchs, die Mannschaft grundsätzlich neu aufzustellen. Von Till Oppermann

  • Benedict Hollerbach von Union Berlin (imago images/O.Behrendt)
    imago images/O.Behrendt

    Unions Heimsieg gegen Darmstadt 

    Mit Stückwerk zum Klassenerhalt

    Nach dem Heimsieg gegen den SV Darmstadt befindet sich Fußball-Bundesligist Union Berlin auf dem besten Weg in Richtung Klassenerhalt. Warum die Mannschaft dabei an Bayern München erinnert und trotzdem Grund zur Sorge angebracht ist. Von Ilja Behnisch

  • Hollerbach, Union Berlin
    IMAGO/Matthias Koch

    1:0 gegen Tabellenletzten 

    Union Berlin holt wichtigen Sieg gegen Darmstadt 98

    Auch ohne seinen gesperrten Trainer Bjelica hat Union Berlin ein kampfbetontes Kellerduell gewonnen. Durch den knappen Erfolg gegen Schlusslicht Darmstadt können die Köpenicker vor anstrengenden Wochen tabellarisch durchatmen.