Wenckebach-Klinikum - Ausbildungs-Campus für Pflegekräfte soll in Tempelhof entstehen

Mo 19.09.22 | 11:29 Uhr
  6
Das Wenckebach-Klinikum befindet sich in der Wenckebachstraße in Berlin-Tempelhof (Quelle: dpa/Schoening).
dpa/Schoening
Audio: rbb24 Inforadio | 19.09.2022 | Sebastian Schöbel | Bild: dpa/Schoening

Der geplante Berliner Campus für Auszubildende in der Pflege soll ins ehemalige Wenckebach-Klinikum in Tempelhof ziehen. Das hat SPD-Fraktionschef Raed Saleh dem rbb am Montag bestätigt. Zuerst hatte die "Berliner Morgenpost" berichtet.

Auf dem Campus sollen die Pflege-Azubis von Charité und Vivantes ausgebildet werden. Geplant ist das Projekt schon seit 2019, doch am bisher vorgesehenen Standort in Spandau kommen die Verhandlungen um das Grundstück nicht voran. Nun soll stattdessen das Wenckebach-Klinikum genutzt werden.

Neue Lösung soll Tempo erhöhen

Hier erhofft man sich mehr Tempo: Aus Koalitionskreisen erfuhr der rbb, dass mit dieser Lösung schon in eineinhalb bis zwei Jahren der Ausbildungsbetrieb starten könnte. Denn das Wenckebach-Klinikum wird derzeit von Vivantes sukzessive leergezogen und soll deutlich schneller zum Pflegecampus umfunktioniert werden können, da die nötige Infrastruktur bereits weitgehend besteht. Dagegen würde der Prozess am Standort Spandau mindestens neun Jahre dauern.

Vivantes hatte angekündigt, das Wenckebach-Klinikum zu schließen. Schon seit einiger Zeit werden nach und nach alle Stationen ins Auguste-Viktoria-Krankenhaus verlegt.

Wohnen und Lernen an einem Ort

Mit dem Pflegecampus soll die Zahl der ausgebildeten Fachkräfte in Berlin deutlich erhöht werden. Hier sollen bis zu 3.700 Pflegerinnen und Pfleger ausgebildet werden. Geplant ist auch, dass Wohnungen für die Azubis auf dem Gelände entstehen sollen.

Das Wenckebach-Klinikum wurde 1878 als Militärkrankenhaus errichtet und war zuletzt ein Krankenhaus der Grundversorgung mit Rettungsstelle und 443 Betten. Weil eine Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes zu teuer würde, beschloss Vivantes den Auszug.

Sendung: rbb24 Inforadio, 19.09.2022, 10:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Das stimmt !! Außerdem werden weitere Lehrkräfte benötigt, die jetzt schon fehlen. Ebenso wie die Bewerber. Der Pflegeberuf und die Arbeitsbedingungen müssen dringend attraktiver werden und sich verbessern !!

  2. 5.

    Mein Gott. Jetzt hören Sie doch auf immer nur für andere zu fordern! Es ist doch genau richtig, dass für Azubis (und nicht nur Pflegeazubis) zu machen. Denn die jungen Auszubildende sind unsere Zukunft.

  3. 4.

    Das hört sich sehr gut an und es ist sinnvoll, dass auch an die Unterbringung der Azubis gedacht wird.
    Frage:
    Warum nur Wohnen für Azubis und nicht auch für andere Menschen?
    Das Gelände des Wenkebach Krankenhauses ist groß genug dafür auch Anderen die Möglichkeit des Wohnens zu geben.

  4. 3.

    Es wird ja wohl alle höste Zeit daß die Ausbildung für Pflegekräfte vorran getrieben wird.

  5. 2.

    Tolle Idee... Mal schauen, wie lange es dauert, bis es los geht... In Berlin dauert es, wie es dauert... Ach ja: den Pflegeberuf attraktiver machen, sonst fehlt es an Bewerbern...

  6. 1.

    "Geplant ist auch, dass Wohnungen für die Azubis auf dem Gelände entstehen sollen."

    Das war im Übrigen nicht außergewöhnlich in Berlin, (bevor man alles wegsparte).

Nächster Artikel