Die Sonne geht hinter der Berliner Skyline auf. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Video: Abendschau | 08.10.2020 | Christian Titze | Gespräch mit Markus Aspetzberger | Bild: dpa/Christophe Gateau

Corona-Lagebericht - Grenzwert für Neuinfektionen erstmals für ganz Berlin überschritten

Bislang galt es nur für einzelne Bezirke, jetzt auch für Berlin als Ganzes: Die Corona-Neuinfektionen liegen nun für die ganze Hauptstadt über dem kritischen Wert von 50 pro 100.000 Einwohner. Der Regierende Bürgermeister schließt weitere Maßnahmen nicht aus.

Der Grenzwert von 50 Corona-Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen ist erstmals für ganz Berlin überschritten worden. Am Donnerstag lag er laut Lagebericht des Senats bei 52,8. 498 neue Infektionen wurden demnach in den vergangenen 24 Stunden vermeldet. Das ist mit Abstand der höchste Wert seit Beginn der Pandemie.

Die Corona-Ampel für diesen Wert bleibt damit rot. Die beiden anderen Ampeln bleiben grün: Der R-Wert sank auf 1,02, die Belegung der Intensivplätze in Krankenhäusern durch Corona-Patienten liegt bei 3,4 Prozent.

Die Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen Woche gilt als ein zentrales Kriterium: Bund und Länder hatten vereinbart, dass in besonders betroffenen Gebieten, die den Wert überschreiten, örtliche Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Wert für Neukölln springt auf neuen Rekord

Die Bundesländer hatten am Mittwoch mehrheitlich beschlossen, dass Reisende aus Gebieten mit Infektionszahlen, die den Grenzwert überschreiben, nur dann beherbergt werden dürfen, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Corona-Test haben.

Je nach Bundesland wird Berlin dort entweder als Ganzes betrachtet oder bezirksweise. Bayern etwa hatte klargestellt, dass für Menschen aus Bezirken, in denen der Grenzwert überschritten wird, ein Beherbergungsverbot gilt.

Vier Bezirke überschreiten den Weg nach den neuesten Zahlen - und das teilweise deutlich: Neukölln (114,3), Mitte (78,3), Tempelhof-Schöneberg (72,4) und Friedrichshain-Kreuzberg (68,9). In allen anderen Bezirken liegt der Wert unter 50 - in Charlottenburg-Wilmersdorf (48,6) und Steglitz-Zehlendorf (46,1) allerdings nur knapp. Am niedrigsten ist der Wert in Marzahn-Hellersdorf (20,0).

Müller spricht von "großer Sorge"

Angesichts des starken Anstiegs der Corona-Infektionen schließt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) weitere Beschränkungen nicht aus. "Diese Entwicklung bereitet mir große Sorge", sagte er. "Sie zeigt, wie wichtig es ist, dass wir im Senat weitere Einschränkungen diese Woche beschlossen haben", so Müller. "Es ist nicht auszuschließen, dass wir uns vor diesem Hintergrund noch auf weitere Schritte verständigen müssen. Einen Lockdown, wie wir ihn schon hatten, wollen wir unbedingt vermeiden."

Müller appellierte an die Menschen in Berlin, vorerst keine wilden Partys mehr zu feiern, sich an Abstandsregeln zu halten und soziale Kontakte soweit wie möglich einzuschränken. "Wir sind in einer Situation, wo wir erneut aufeinander achten müssen", sagte Müller. Vor allen Dingen das Bilden von großen Gruppen, das gemeinsam Feiern, das gemeinsam Trinken unter freiem Himmel - wir müssen diese Situation einschränken, denn daraus ergeben sich große Infektionsmöglichkeiten." Gleiches gelte für kleinere Feiern in geschlossenen Räumen.

Am Dienstag hatte der Senat bereits weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Virus beschlossen: Diese zielen mit einer Sperrstunde und strengeren Kontaktverboten für drinnen und draußen besonders auf das Nachtleben ab. Die Regeln gelten ab Samstag (10. Oktober).

Die Behörden führten den Fallzahlenanstieg in den vergangenen Wochen insbesondere auf private Feiern und illegale Partys zurück. Seit 3. Oktober gelten in Berlin auch schon weitere Beschränkungen, darunter eine Maskenpflicht in Bürogebäuden. Bis sich solche Maßnahmen in den Infektionszahlen niederschlagen können, dauert es einige Zeit.

Sendung: Inforadio, 08.10.2020, 17 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 08.10.2020, 20:25 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

58 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 58.

    Laut aktuellem Corona-Lagebericht des Berliner Senats liegt die Inzidenz in Marzahn-Hellersdorf derzeit bei 20, in Treptow-Köpenick bei 31,1.

  2. 57.

    "Nun haben wir endlich alle Masken auf ..."

    Das glauben aber auch nur Sie. Bei uns wird munter ohne Maske noch schnell in Fahrstühle gesprungen, obwohl die schon voll sind, im Discounter die Maske kurzerhand abgesetzt zwecks ultrawichtigem Telefonat und in der U-Bahn stehen die (jungen) Leute reihenweise ohne Maske rum und setzen sie vielleicht(!) in der Bahn auf oder auch nicht. Maßnahmentreue geht anders. Und von den ganzen Feiern, auf denen keiner Masken trägt, spreche ich noch gar nicht.

  3. 56.

    Viel schlimmer und an Verantwortungslosigkeit nicht zu überbieten!
    Die haben für Samstag extra MNS anfertigen lassen aus einem extrem grobmaschigen Netz.
    Leider versäumt es der Senat schon eine ganze Weile zu definieren was als MNS ok ist und was nicht.

  4. 55.

    Berlin ist mit seiner Arbeitsweise des Gesundheitsamtes selber an steigenden Zahlen schuld.
    Wir sind ein 4 Personenhaushalt. Unsere große Tochter hat mit einem positiv getesteten zusammen gearbeitet,
    Amt brauchte 2 Tage um Sie auf Quarantäne zu setzen, weitere 2 Tage für ihren Test , dann 5 Tage zum Ergebnis.
    Dann weitere 2Tage für unsere Quarantäne. Heißt wir sind mit wissen des Amtes mehrere Tage zur Schule und zur Arbeit gegangen. Das ist Unfähigkeit der Berliner Senatsverwaltung, mit Ihrem Oberschwätzer.

  5. 54.

    Meine volle Zustimmung bei dieser Aussage von RRG kann man doch nichts mehr verlangen die sind doch schon im Wahlkampf aber die Rechnung konnen wir Ihnen als Wähler servieren.
    Hochachtungsvoll Stoll Karl-Heinz

  6. 53.

    @ RBB: Ist es nicht so, dass der R-Wert eigentlich nach jedem Wochenende so drastisch faellt, weil am Wochenende weniger Faelle gemeldet werden und der R-Wert nur ueber 4 Tage berechnet wird, statt ueber 7? Wie viel Sinn hat dieser Wert dann fuer eine Ampel?

  7. 52.

    Und der 1. FC Union spielt im Testspiel gegen Hannover 96 mit Zuschauern. Wie bei RBB 24 zu sehen war, während des Spiels trugen die wenigsten Masken. Wir passt das alles Herr Müller???

  8. 51.

    In Italien z.B. muß nun auch in der Öffentlichkeit Maske getragen werden, aber die haben sich nicht so blöde wie die Berliner.

  9. 50.

    In welcher Blase leben Sie denn, von wegen alle haben Masken auf, Abstand wird in gewissen feiernden Kreisen auch nicht gehalten, von überall aus ganz Deutschland kommen merkwürdige Menschen zum demonstrieren, also ist es nicht verwunderlich, das es so ist wie es jetzt ist.

  10. 49.

    @RBB
    Nicht Marzahn Hellersdorf hat den niedrigsten Wert sondern Treptow Köpenick.

  11. 48.

    Heute früh in Neukölln in einer türkischen Bäckerei. An der Tür ein Schild, maximal 3 Kunden, Abstand halten, Mundschutz tragen. Mit mir im Geschäft 2 Kunden, 2 Verkäuferinnen. Es treten 4 weitere Kunden ein. Ich trage als einzige Mundschutz. Hinweise von den Verkäuferinnen zu den vom Inhaber gewünschten Verhaltensweisen ??? Fehlanzeige.

  12. 47.

    Für seriös ermittelte Gründe ohne Spuren grundsätzlicher Ablehnung aller coronabedingten Maßnahmen aus ideologischen Gründen siehe: https://www1.wdr.de/nachrichten/corona-zahlen-steigen-frankreich-spanien-100.html

    Der Bericht stammt zwar vom 31.08.2020, erklärt jedoch Ursachen für die hohen Fallzahlen, die prinzipiell gelten.

  13. 46.

    Die stehen sicher in den Startlöchern, schäumend vor Wut, geifernd auf den nächsten Lockdown um wieder die Theorie der Manipulation der Massen in die Welt zu krächzen; Seite an Seite mitt den Reichsbürgern und Aluhüten.

  14. 45.

    Das Virus verteilt sich unkontrolliert. Warum ganz Berlin zum Risikogebiet!!! "Am niedrigsten ist der Wert in Marzahn-Hellersdorf (20,0)." Kommt jetzt die Maskenpflicht im Freien, wie in Italien.

  15. 44.

    Genau, diesen Senat braucht man nicht. Berlin ist jetzt Risikogebiet, danke für Demonstrationen und sonstiges. Und wenn die Damen vom Ordnungsamt nur sagen, wir sind nur für Falschparker zuständig, das ist derzeit auch wichtig??? An soll man hier noch ernst nehmen

  16. 43.

    Auch in Brandenburg sind wir auf den Ansturm aus Berlin gut vorbereitet. Geht man Einkaufen z.B. bei Kaufland tragen 1/3 der Kunden keine Masken. Im RE 1 ähnlich. Ihr könnt also kommen und braucht keine Einschränkungen von Freiheitsrechten befürchten. ( Schade ich wollte eigentlich Weihnachten mit meinen Enkeln verbringen, habt ihr verhindert)

  17. 42.

    Erst einmal, vielen Dank an das Partyvolk und sämtliche Corona-Leugner! Statt sich zusammen zu reißen, damit wir alle gut durch diese Pandemie kommen, treiben es diese Leute mit ihrem Egoismus und völliger Beratungsresistenz noch auf die Spitze ...
    Meiner Meinung nach hat das ganze Elend mit der Reiserei im Sommer erneut so richtig angefangen; geht es in der Zeit einer WELTWEITEN Pandemie nicht mal ohne Urlaub, um die Zahlen möglichst niedrig zu halten? Jetzt haben wir den Salat.
    Ein weiterer Lockdown muss wohl sein, anders bekommen wir es Dank des Egoismus einzelner wohl nicht hin. Ich möchte gerne zur Normalität zurückkehren und nicht die Suppe der Unbelehrbaren auslöffeln.

  18. 41.

    Im Beitrag wird von Neuinfektionen gesprochen. Wäre hier nicht "Positive PCR-Tests" die korrektere Bezeichnung?

    "Die Behörden führten den Fallzahlenanstieg in den vergangenen Wochen insbesondere auf private Feiern und illegale Partys zurück. Seit 3. Oktober gelten in Berlin auch schon weitere Beschränkungen, darunter eine Maskenpflicht in Bürogebäuden." Wenn die Behörden als Ursache die Vermutung (!!) private Feiern und illegale Partys haben, warum wird eine Maskenpflicht in Bürogebäuden eingeführt? Scheint hier nicht die Hilflosigkeit und politisch motivierter Aktionismus des Senates durch?

  19. 40.

    Wo man auch hinhört - nur noch Seuchen.
    Hühnergrippe, Vogelgrippe, Covid, BSE, AfD, ASP ...
    Ick will 'ne Insel.

  20. 39.

    Natürlich kann man dem Partyvolk oder der gesamten berliner Bevölkerung vorwerfen falsch gehandelt zu haben, oder die Politik fasst sich mal an die eigene Nase und gesteht sich ihr Versagen ein. Denn wer sich in den letzten Wochen und Monaten mal in die
    Hauptlinien der öffentlichen Verkehrsmittel begeben hat, dem wird sofort klar woher dieser krasse Anstieg kommt. Aber es ist immer einfacher die Schuld von sich zu weisen und ein Feindbild zu schaffen, haben wir schließlich schon immer so gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren