Bundestagswahl 2021 - Linke-Parteivorstand in Brandenburg will Görke als Spitzenkandidat

Archivbild: Christian Görke, Die Linke, spricht während der 19. Sitzung des Brandenburger Landtages. (Quelle: dpa/S. Stache)
Bild: dpa/S. Stache

Der Parteivorstand von Brandenburgs Linke hat den ehemaligen Landesfinanzminister und Linke-Landtagsabgeordneten Christian Görke als ihren Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl nominiert.

Sowohl der Landesvorstand als auch der Landesausschuss, in dem unter anderem
Vertreter der Kreisverbände sitzen, hätten Görke für Platz 1 der Landesliste empfohlen, teilte Parteisprecher Stefan Wollenberg am Samstag mit.

Zwölf Kandidaten für die Landesliste

Die abschließende Entscheidung über die Landesliste soll die Landesvertreterversammlung am kommenden Samstag in Paaren-Glien (Havelland) fällen. Für die Spitzenposition bewirbt sich dort dann auch der Linke-Bundestagsabgeordnete Norbert Müller.

Für den Listenplatz zwei empfiehlt der Linke-Vorstand die Landesvorsitzende Anja Mayer. Der Landesausschuss allerdings sprach sich für die Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg aus, die 2017 über die Liste der Linke ins Parlament eingezogen war. Insgesamt hätten sich zwölf Kandidaten für die Landesliste beworben, erklärte Wollenberg.

Sendung: Antenne Brandenburg, 17.04.2021, 20 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Schade, ich wollte eigentlich das erste Mal die Linken wählen. Ich glaube aber mit dem arroganten Görke muss ich mir das nochmal überlegen. Der war mir in der brandenburger Landesregierung schon zu selbstherrlich und nicht überzeugend.

Nächster Artikel