Laschet vs. Söder - Berlins CDU-Chef Wegner: "Beide haben das Zeug zum Kanzler"

Ministerpräsidenten Armin Laschet und Markus Söder (Quelle: imago images/Ossowski)
Bild: www.imago-images.de/Ossowski

Der Berliner CDU-Chef Kai Wegner erwartet von den beiden Konkurrenten um die Kanzlerkandidatur der Union eine einvernehmliche Verständigung. "Sollte keine Einigung möglich sein, muss die Bundestagsfraktion hinzugezogen werden", forderte Wegner am Sonntagabend in einer Mitteilung.

Zuvor hatten die Vorsitzenden von CDU und CSU - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Bayerns Regierungschef Markus Söder - beide ihre Bereitschaft zur Übernahme der Kanzlerkandidatur für die Union erklärt. [tagesschau.de]

Er begrüße ausdrücklich die Bereitschaft von Söder, "Verantwortung für Deutschland zu übernehmen", sagte Wegner. "Die Union hat zwei starke Ministerpräsidenten als Vorsitzende von CDU und CSU, die beide das Zeug zum Bundeskanzler haben." Am Montag kommt zunächst das CDU-Präsidium zusammen, dann der größere Parteivorstand. Möglicherweise wird dann bereits eine Entscheidung fallen.

Sendung: Inforadio, 11.04.2021, 22:40 Uhr

15 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 15.

    Ich halte von beiden nichts. Hoffe, dass die Wähler dafür sorgen, dass der / die Bundeskanzler / in nicht von der Union zum Zuge kommt.

  2. 13.

    Welches Zeug das genau sei, ließ Wegner offen.

  3. 12.

    Den LFA aus Bayern nehmt ihr aber gerne. Da sollten die "Norddeutschen dann auch konsequent sein und verzichten.

  4. 11.

    Da bin ich nicht Ihrer Meinung. Aber bei Herrn Merz würde das Wort Leistung wieder vor dem Wort Bedürftigkeit (an vielen Stellen könnte deises Wort auch ersetzt werden durch Nichtstun) rangieren.
    Das Verhältnis zur EU zu China würde sich massiv verändern.Die Herausforderungen der technischen Revolution würden anders angegangen werden usw. usw.
    Es nur auf die Frage Manchesterkapitalismus zu redizieren ist zu kurz gesprungen. Deutschland ist durch Wohlstand zu träge und zu unflexibel geworden, dies muss sich ändern, wenn die Zukunft erfolgreich gemeistert werden soll. Mit Laschet oder Söder ist dies alles kaum möglich, weil sie mehr an sich denken als die zu bewältigenden Zukunftsaufgaben.

  5. 10.

    In Anbetracht der jetzigen Situation wäre sogar ein Koch ohne Stern der bessere Kanzler und hätte Chancen, gewählt zu werden!

  6. 6.

    Also ich fände es sehr irritierend, wenn eine Partei, die bundesweit gerade mal 6 Prozent der Bürger vertritt, den _Kanzler stellt!

  7. 5.

    Also wo er Recht hat... beide sind gleich gut - oder sagen wir es so - gleich schlecht als Kanzler. Als Norddeutscher möchte ich aber bitte nicht von Bayern regiert werden. Auch nicht von Wrangen...

  8. 4.

    "Verantwortung für Deutschland zu übernehmen"

    Ein CSU-Politiker? Deren oberste Maxime lautet doch "Bayern first". Nicht zu vergessen: Söder ist der Chef von Dobrindt, Scheuer und Seehofer.

  9. 3.

    Damit ist klar, dem CDU Vorsitzenden Lasche geht es um die eigene Karriere. Seit er Vorsitzender ist hat es keinerlei Klarheit zur weiteren Entwicklung der Gesellschaft gegeben. Wofür die CDU steht, bleibt weiter ein Rätsel. Es ist keinerlei inhaltliche Entwicklung der CDU unter Lasche erkennbar. Das was Lasche diesbezüglich bisher geleistet hat unterscheidet sich nicht von Frau Kramp Karrenbauer. Bei Herrn Merz wäre dies anders

  10. 2.

    Damit ist klar, dem CDU Vorsitzenden Lasche geht es um die eigene Karriere. Seit er Vorsitzender ist hat es keinerlei Klarheit zur weiteren Entwicklung der Gesellschaft gegeben. Wofür die CDU steht, bleibt weiter ein Rätsel. Es ist keinerlei inhaltliche Entwicklung der CDU unter Lasche erkennbar. Das was Lasche diesbezüglich bisher geleistet hat unterscheidet sich nicht von Frau Kramp Karrenbauer. Bei Herrn Merz wäre dies anders

  11. 1.

    Ich möchte diesen Nuschler Armin nicht als Kanzler!!.Dann wandere ich aus!

Nächster Artikel