Spieler von Alba Berlin Mai 2018 (Quelle:dpa/Daniel Lakomski)
dpa/Daniel Lakomski

Mehr zum Thema

Der Berliner Moritz Wagner (Nummer 13), Forward des NCAA-College-Basketballteams Michigan Wolverines, feiert den Halbfinalsieg im Big-Ten-Conference-Turnier über Michigan State am 4. März 2018 in New York City (Quelle: imago / Duncan Williams).
imago sportfotodienst

Erster Berliner Basketballer in der NBA - Wagner schwebt auf lila Wolken

Früher Prenzlauer Berg, bald Venice Beach: Moritz Wagner hat es in die glitzerndste Basketballliga der Welt geschafft. Die Los Angeles Lakers wählten den 21-Jährigen am Freitag in der ersten Runde des NBA Drafts. Seinen Ex-Trainer bei Alba überrascht das nicht. Von Sebastian Schneider

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • 300 Alba-Fans feierten am 18.06.2018 mit ihrem Basketballteam eine erfolgreiche Saison. (Bild: rbb)
    rbb

    Alba Berlin feiert Saisonabschluss 

    "Sensationelle Kommunikation zwischen Team und Fans"

    Mit der jüngsten Mannschaft aller Zeiten hat Alba Berlin eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist: 300 Alba-Fans hatten am Montag sehr viel Spaß mit den Spielern. Auch Berlins Erfolgsrezept wurde entschlüsselt.

  • Sikma und Butterfield verteidigen Booker.
    imago/Matthias Koch

    rbb|24-Datenrecherche | Die großen Sechs 

    So schlagen sich Berlins Top-Vereine in ihren Ligen

    Die Saison 2017/2018 hätte für die großen sechs Berliner Sportvereine die beste der vergangenen zehn Jahre werden können - wären da nicht die Fußballer gewesen. Ein Vergleich der Leistungen von Hertha, Union, Alba, Füchse, Eisbären und Volleys.

  • Die Alba-Spieler bei der Siegerehrung am Samstagabend in München. Bild: imago/Jan Hübner
    imago/Jan Hübner

    Alba zurück in Berlin nach Finalniederlage  

    "Wir haben es gestern trotzdem krachen lassen"

    Zweimal standen die Spieler von Alba Berlin kurz vor dem Gewinn eines Titels in diesem Jahr. Beide Male zog Bayern München an ihnen vorbei. Nach einer Saison, die weitaus besser verlief als erwartet, können einige Spieler schon wieder nach vorn blicken.

  • Albas Luke Sikma läuft enttäuscht durch die Halle
    imago/nordphoto / Straubmeier

    Basketball | Deutliche 106:85 Niederlage gegen München 

    Alba verpasst die Titel-Sensation

    Es war nie wirklich knapp: Schon im ersten Viertel lag Alba Berlin in München klar zurück - und kam bis Spielende nie nah genug heran, um den Pokalsieger in dessen eigener Halle gefährlich zu werden. Damit endet eine tolle Saison für Alba mit einer Enttäuschung.

  • Niels Giffey jubelt bei Spiel vier gegen Bayern München. (Quelle: imago/Jan Huebner)
    imago/Jan Huebner

    Alba vor dem entscheidenden Finalspiel in München 

    "Jetzt entscheiden minimale Details"

    Alba Berlin hat sich das "absolute Endspiel" erkämpft, so nennt es Kapitän Niels Giffey. Am Samstag steht in München das entscheidende Spiel um die Meisterschaft an. Was hat Alba in dieser Spielzeit so stark gemacht - und wie wollen sie in München den Titel holen?

  • Alba-Spieler Peyton Siva versucht an Münchens Anton Gavel vorbeizukommen (Quelle: imago/Koch)
    imago sportfotodienst/Koch

    72:68-Sieg im vierten Finalspiel 

    Alba wehrt Matchball der Bayern ab

    Die Entscheidung in der deutschen Basketball-Meisterschaft ist noch einmal vertagt: Alba Berlin hat das vierte Finalspiel gegen Bayern München mit 72:68 gewonnen. Damit kommt es am Samstag in München zum alles entscheidenden fünften Spiel.  

  • Brauchen einen neuen Plan: Peyton Siva (rechts) und Spencer Butterfield. Bild: imago/Oryk HAIST
    imago/Oryk HAIST

    Alba vor viertem Finalspiel gegen Bayern 

    "Wir müssen gewinnen - egal wie"

    Alba Berlin braucht im finalen Heimspiel der Saison 2017/18 gegen Bayern München einen Sieg, um weiter auf die Meisterschaft hoffen zu dürfen. Dafür muss es aber deutlich besser laufen als im ersten Finalspiel auf Berliner Boden. Denn sonst sind die Berliner raus.

  • Stefan Peno (kniend, Alba Berlin) versucht den Ball vor seinem Verteidiger Anton Gavel (Nummer 25) vom FC Bayern München zu sichern, im dritten Finalspiel um die deutsche Meisterschaft am 10.06.18 in München (Quelle: imago / Oryk HAIST).
    imago sportfotodienst

    Bayern mit Matchball in Berlin 

    Alba verliert Fehler-Festival von München

    Kopflos, angeknockt und ohne zündende Ideen: Alba hat das dritte Duell gegen die Bayern mit 66:72 verloren. Lange sah es nach einem gebrauchten Abend für die Berliner aus, die Fehler um Fehler produzierten. Im letzten Viertel wurde es noch einmal dramatisch.

  • Reggie Redding vom FC Bayern München im Zweikampf mit Alba-Spieler Joshiko Saibou. (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    Zweites Finalspiel: Alba verliert gegen FC Bayern 

    Zu hoch geflogen

    Mit Speed und Spielwitz wollte Alba am Donnerstag die Vorentscheidung in dieser Finalserie schaffen: Aber der FC Bayern ließ nichts davon zu, beim 96:69 stutzte er die Berliner auf Bodenlevel. Es wird schwer, sich von diesem Ausgleich zu erholen.

  • Peyton Siva (links, Alba Berlin) und Alex King (FC Bayern) kämpfen im ersten Finalspiel zwischen dem FC Bayern und ALBA Berlin am 03.06.18 in München um den Ball (imago / Bernd König).
    imago sportfotodienst

    Alba vor dem zweiten Finalspiel gegen Bayern 

    Wird schon hinhauen

    Den Heimvorteil hat Alba dem FC Bayern geklaut, am Donnerstag wollen die gedemütigten Münchner sich rächen und in der Finalserie ausgleichen. Mehr als 12.000 Fans werden in Berlin zuschauen - körperlosen Sport sollte keiner erwarten. Von Sebastian Schneider

  • Marius Grigonis, litauischer Basketballprofi bei Alba Berlin bejubelt einen seiner fünf erfolgreichen Dreier für Alba, beim späteren 106:95-Sieg n.V. im ersten Finalspiel beim FC Bayern München am 03.06.18 (Quelle: imago / Jan Huebner/Martin).
    imago sportfotodienst

    Alba gewinnt erstes Finalspiel gegen Bayern 

    König der Diebe

    Ein unfassbar spannender Start in diese Finalserie - mit dem glücklicheren Ende für Alba Berlin: Mit 106:95 gewinnt das Team von Aito Garcia Reneses das erste Duell in München - erst in der Verlängerung können die Berliner den entscheidenden Schlag setzen. Von Sebastian Schneider

  • Carlos Frade im Gespräch mit seinem Spieler. (Quelle: rbb)
    rbb

    Alba Berlins Individualcoach Carlos Frade 

    Der Mann für die entscheidenden Details

    Ein Jahr ist der Amtsantritt des Trainerteams um Coach Aito Reneses her. Mit dem jüngsten Kader der Vereinsgeschichte könnte Alba erstmals seit zehn Jahren wieder Deutscher Meister werden. Fernab des Scheinwerferlichts ist ein Spanier wichtiger Baustein des Erfolgs.

  • Alba-Profi Akeem Vargas klatscht nach einem erfolgreichen Spiel mit den eigenen Fans ab
    imago sportfotodienst

    Interview | Albaspieler Akeem Vargas vor der Finalserie 

    "Ich genieße die Rivalität zwischen Bayern und Alba"

    Alba Berlin stand zuletzt 2014 im Finale um die Deutsche Basketball-Meisterschaft - am Sonntag starten sie mit Spiel eins gegen Bayern München in die finale Play Off-Serie. Akeem Vargas über die Chancen der Berliner und ein besonderes Gefühl.

  • Berlins Luke Sikmasetzt sich gegen Adam Waleskowski durch
    imago/Bernd König

    Basketball-Playoffs: 91:88-Sieg gegen Ludwigsburg 

    Alba zieht ins Finale ein

    Alba Berlin ist souverän ins Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft eingezogen. Gegen Ludwigsburg gelang den Berlinern ein Sweep: kein Spiel in der Halbfinal-Serie ging verloren. Nun steht Alba vor dem ersten Titel seit zehn Jahren.

  • Alba-Spieler Niels Giffey und Thomas Walkup aus Ludwigsburg (Quelle: dpa / Hansjürgen Britsch)
    (Quelle: dpa / Hansjürgen Britsch)

    100:74-Sieg gegen Ludwigsburg 

    Alba fehlt nur noch ein Sieg fürs Finale

    Alba Berlin hat auch das zweite Halbfinalduell gegen Ludwigsburg gewonnen - mit 100:74 deklassierten die Albatrosse die Schwaben. Damit haben die Berliner am Sonntag in der "Best of five"-Serie vor eigenem Publikum den ersten Matchball.

  • Niels Giffey von Alba Berlin beim Dunk (Quelle: imago/Tilo Wiedensohler)
    imago sportfotodienst

    85:68-Sieg im entscheidenden fünften Spiel 

    Alba Berlin macht den Halbfinaleinzug perfekt

    Alba Berlin steht im Halbfinale - und das verdient. Der lange recht enge Spielverlauf täuschte ein wenig über die Kräfteverhältnisse hinweg. Zwar kamen die Oldenburger immer wieder heran, doch als die Albatrosse gefordert waren, lieferten sie ab.

  • Alba Berlin vs. EWE Baskets Oldenburg
    Thomas Schmidt

    Entscheidung im Playoff-Viertelfinale 

    Alba muss jetzt alles geben

    Sekt oder Selters? Im entscheidenden Viertelfinalspiel der Playoffs empfängt Alba Berlin die EWE Baskets Oldenburg. Die Berliner wollen an ihre Heimauftritte gegen Oldenburg anknüpfen und die sehr gute Saison weiterführen. Dabei setzen sie auch auf ihre Fans.  

  • Alba Berlin verliert in Oldenburg (Quelle: Imago/Andreas Burmann)
    Imago/Andreas Burmann

    Viertelfinale in der Basketball-Bundesliga 

    Oldenburg zwingt Alba in Spiel 5

    Alba Berlin konnte am Dienstag Abend nicht vorzeitig ins Halbfinale der Playoff-Serie einziehen. In Oldenburg verloren die Albatrosse deutlich. Jetzt entscheidet das fünfte Spiel am Donnerstag in der Arena am Ostbahnhof.

  • Der Trainer gibt die Richtung vor: Aito Garcia Reneses. Bild: imago/Camera4
    imago/Camera4

    96:79 im Viertelfinalspiel gegen Oldenburg 

    Alba hat den längeren Atem

    Alba Berlin hat im Playoff-Viertelfinale gegen Oldenburg erneut vorgelegt und liegt in der Serie mit 2:1 vorne. Beim 96:79 (48:42)-Sieg machte sich in der zweiten Spielhälfte die Rotation von Coach Aito Garcia Reneses bezahlt.

  • Luke Sikma, Power Forward von Alba Berlin (links), zieht im zweiten Playoff-Viertelfinalspiel gegen Oldenburg am 08.05.18 in Oldenburg zum Korb (Quelle: imago / Nordphoto / Rojahn).
    imago sportfotodienst

    Alba verliert zweites Playoff-Viertelfinale 

    Abgekämpft

    Nach dem rasanten Heimsieg gegen Oldenburg warnten die Basketballer von Alba Berlin: Auswärts würden sie es sicher nicht so leicht haben. Tatsächlich verspielten die Berliner am Dienstag ihren klaren Vorsprung - und verloren nach Verlängerung. Von Sebastian Schneider

  • Peyton Siva (l.) von Alba Berlin im Angriff (Quelle: imago/BEAUTIFUL SPORTS/Daniel Lakomski)
    imago sportfotodienst

    Alba Berlin gewinnt erstes Playoffspiel 

    Zur Begrüßung gibt's Ohrfeigen

    Alba startet schwerelos in die wichtigsten Wochen des Jahres: Zum Auftakt der Playoffs demütigen die Berliner Oldenburg mit 114:88. Ob die seltsam abwesenden Gäste wirklich so schwach sind wie am Samstag, wird die große Frage dieser Serie. Von Sebastian Schneider

  • Joshiko Saibou beim Wurf
    imago/Andreas Gora

    Interview | Alba-Profi Joshiko Saibou 

    "Wir haben gute Chancen, den Titel einzufahren"

    Für Alba Berlin geht es ab Samstag um Alles oder Nichts. Zehn Jahre nach dem letzten Meistertitel rechnen sich die Berliner gute Chancen aus, im Titelrennen wieder eine Rolle zu spielen. rbb|24 sprach mit Alba-Guard Joshiko Saibou über die heiße Phase der Saison.

  • Alba-Trainer Aito jubelt am Spielfeldrand (Quelle:imago sportfotodienst/Tilo Wiedensohler)
    imago sportfotodienst/Tilo Wiedensohler

    Basketballer vor dem Playoff-Start  

    Altmeister Aito beflügelt die jungen Albatrosse

    Alba Berlin hat die jüngste Mannschaft der Liga, gespickt mit Eigengewächsen. Innerhalb von neun Monaten formte die Trainer-Ikone Aito Garcia Reneses daraus einen Titelkandidaten - nun beginnt für Alba die heißeste Zeit des Jahres. Von Dennis Wiese

  • Die Basketballprofis Dennis Clifford und Stefan Peno bejubeln den Sieg ihres Teams, indem sie mit der Brust voran gegeneinander springen
    imago/Matthias Koch

    Alba Berlin schlägt Ulm 

    Ein bisschen schonen, ein bisschen siegen

    Alba-Coach Aito Garcia Reneses hat ein Herz für die Jugend, Joshiko Saibou und Spencer Butterfield dürfen mal durchatmen und die Anzeigetafel in der Mercedes-Benz-Arena ist im Ferienmodus. Und doch gewinnen die Albatrosse ihr letztes Hauptrundenspiel gegen Ulm.

  • Alba-Profi Joshiko Saibou feiert nach dem Sieg über Würzburg mit den Fans und klatscht mit ihnen ab
    imago/Bernd Koenig

    Alba-Profi Joshiko Saibou im Portrait 

    "Ich bin gesegnet"

    Er ist deutscher Nationalspieler, extrem ehrgeizig und einer der Leistungsträger im Team von Alba Berlin: Joshiko Saibou hat in den vergangenen Jahren für einige Klubs gespielt - aber jetzt, so scheint es, ist er endlich angekommen. Von Stephanie Baczyk und Jakob Rüger

  • Alba Berlins Luke Sikma dunkt den Ball durch die Reuse. Bild: imago/Contrast
    imago/Contrast

    Basketball: Sikma glänzt bei Alba-Sieg 

    Eine perfekte Show für den Vater

    Alba Berlin siegt weiter in der Basketball-Bundesliga. Gegen Frankfurt spielte die beste Offensive der Liga phasenweise spektakulär. Das lag wieder einmal auch an Luke Sikma - und der war am Freitagabend besonders motiviert.

  • Die BR Volleys feiern den Gewinn der Deutschen Volleyball-Meisterschaft 2017 (Quelle:imago/BEAUTIFUL SPORTS)
    imago/BEAUTIFUL SPORTS

    rbb-Datenrecherche | 2009-2017 

    So gut sind die Berliner Profi-Teams

    In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Profi-Sportmannschaften wie in Berlin. Wie schlagen sich die Mannschaften? Wir haben das Abschneiden der vergangenen Jahre untersucht und einen Durchschnittswert, den "Berlin Score", ermittelt.