Spieler von Alba Berlin Mai 2018 (Quelle:dpa/Daniel Lakomski)
dpa/Daniel Lakomski

Mehr zum Thema

Alba Berlin nach dem Triumph im Korac-Cup. Quelle: imago images/Camera 4
imago images/Camera 4

25 Jahre nach dem Triumph - Das machen Albas Korac-Cup-Gewinner heute

1995 feierte Alba Berlin mit dem Korac-Cup den ersten großen Titel der damals noch jungen Vereinsgeschichte. Viele der Akteure von früher sind dem Basketball auch heute noch treu, einige von ihnen kehrten zwischenzeitlich sogar in anderen Funktionen zu Alba zurück.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Alba-Spieler Henrik Rödl bejubelt den Gewinn des Korac-Cups (Quelle: imago images/Oliver Behrendt)
    imago images/Oliver Behrendt

    Interview | Henrik Rödl zu 25 Jahre Korac Cup 

    "Letztendlich hat die große Alba-Geschichte da angefangen"

    Am 15. März 1995 gelang Alba historisches: Als erster deutscher Basketball-Klub gewannen die Berliner mit dem Korac Cup einen internationalen Titel. 25 Jahre später spricht Henrik Rödl über die besondere Bedeutung dieses Erfolgs und den Anteil von Svetislav Pesic.

  • Logo Alba Berlin (imago images)
    imago images

    Pause für Alba 

    Basketball-Bundesliga setzt Spielbetrieb aus

    Die Basketball-Bundesliga setzt ihren Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bis auf Weiteres aus. Zuvor war bereits die EuroLeague bis auf Weiteres unterbrochen worden.

  • Die leere Max-Schmeling-Halle (Quelle: imago/Sebastian Wells)
    imago/Sebastian Wells

    Entscheidung bei Alba und den Füchsen steht noch aus 

    Auch BR Volleys spielen ohne Zuschauer

    Von der Entscheidung der Gesundheitsverwaltung, alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern in Berlin zu untersagen, sind alle großen Berliner Vereine betroffen. Während einige Geisterspiele austragen, steht bei anderen die Entscheidung noch immer aus.

  • Auf einem Plakat mit der Aufschrift "Geisterspiel Ticket" (Quelle: imago images/ULMER Pressebildagentur)
    imago images/ULMER Pressebildagentur

    Coronavirus 

    Bekommen Fans bei Absagen das Geld fürs Ticket zurück?

    In fast allen Sportarten geht die Entscheidung um die Meisterschaft in die heiße Phase. Doch ausgerechnet jetzt drohen wegen Corona Geisterspiele oder Absagen. rbb|24 erklärt, ob und wie die Fans bei Vereinen aus Berlin und Brandenburg ihr Geld zurückbekommen  könnten.

  • Leere Zuschauerränge im Berliner Olympiastadion(Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    Clubs in Berlin und Brandenburg 

    So reagiert der regionale Sport auf die Corona-Krise

    Die DFL rechnet wegen Corona mit Geisterspielen in der Fußball-Bundesliga. Auch die anderen Sportvereine in der Region trifft der Rat von Gesundheitsminister Spahn, möglichst keine Events mit mehr als 1.000 Menschen zu veranstalten, massiv. 

  • Alba gewinnt Korac-Cup 1995
    imago images / Camera 4

    Interview | Alba-Legende Svetislav Pesic 

    "Ich wollte damals für immer in Berlin bleiben"

    Vor 25 Jahren schrieb Svetislav Pesic mit Alba Berlin Geschichte. Zum ersten Mal sicherte sich ein deutsches Team den Europapokal. Ein Meilenstein für den jungen Nachwendeclub, und den gesamten Basketballsport, wie sich Pesic im Interview erinnert.

  • Alba Berlin bejubelt den Pokaltriumph. / imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    89:67 gegen Oldenburg 

    Finalfluch beendet: Alba Berlin ist deutscher Pokalsieger

    Aller guten Dinge sind sechs! Alba Berlin hat sich gegen Oldenburg mit 89:67 durchgesetzt und ist deutscher Basketball-Pokalsieger. Nach fünf Endspiel-Niederlagen endet damit der Finalfluch. Entscheidend ist eine klare Leistungssteigerung nach der Pause.

  • Alba-Coach Aito Garcia Reneses. / imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Alba Berlin vor dem Pokalfinale 

    Aller guten Dinge sind sechs

    Alba Berlin scheint mit einem Fluch belegt zu sein. Unter Trainer Aito Garcia Reneses standen die Albatrosse in den letzten zwei Jahren in fünf Endspielen. Keines konnten sie gewinnen. Am Sonntag steht Finale Nummer sechs an. Von Jakob Rüger

  • In der Mercedes-Benz-Arena wird vom Eishockeyfeld zum Basketballfeld umgebaut (Quelle: rbb/Dobers)
    rbb/Dobers

    Eishockey-Basketball-Doppel in der Arena am Ostbahnhof 

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

    Am Sonntag soll der mit Spannung erwartete Doppelspieltag in der Arena am Ostbahnhof stattfinden. Innerhalb weniger Stunden muss dabei der Umbau von Eishockey- auf Basketballfeld gelingen. Ein gewaltiges logistisches Vorhaben. Von Marius Dobers

  • Albas Martin Hermannsson auf dem Weg zum Korb. / imago images/Camera 4
    imago images/Camera 4

    97:103-Niederlage gegen Madrid 

    Furiose Aufholjagd von Alba Berlin bleibt am Ende ungekrönt

    Was für ein Kampf: Alba Berlin hat in der Euroleague gegen das Topteam Real Madrid nur denkbar knapp mit 97:103 (60:50) verloren. Zunächst sah es so aus, als würde der Basketball-Bundesligist hoffnungslos untergehen - doch es folgte ein furioser Zwischenspurt.

  • Albas Martin Herrmannsson im Spiel gegen Oldenburg. Bild: imago/Beautiful Sports
    imago/Beautiful Sports

    88:93-Niederlage in der Liga 

    Alba fehlt in Oldenburg die Kraft

    Alba Berlin hat den Auftakt in eine intensive Woche mit vier Spielen in acht Tagen verloren. In Oldenburg unterlagen die Albatrosse am Sonntag mit 88:93 (45:51). Im Anschluss an die Niederlage äußerten sich die Berliner selbstkritisch.

  • Albas Peyton Siva im Duell mit DeWayne Russell (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    98:82-Sieg 

    Alba Berlin gewinnt Verfolgerduell mit Crailsheim

    Alba Berlin hat souverän gegen den Überraschungs-Vierten Crailsheim gewonnen. Der 98:82-Erfolg war für die Berliner der erste Bundesliga-Sieg des Jahres - mit dem sie eine perfekte Bilanz gewahrt haben.

  • Alba-Spieler Peyton Siva zeigt drei Finger (Quelle: imago images / Camera 4)
    imago images / Camera 4

    Alba gewinnt bei Olympiakos Piräus 

    Sirtaki von der Dreierlinie

    Es war ein hart erarbeiteter Erfolg - aber ohne Zweifel auch ein verdienter. Alba Berlin gewann am Dienstagabend mit 93:86 bei Olympiakos Piräus. Vor allem die starke Dreierquote in der ersten Spielhälfte ebnete den Weg zum sechsten Euroleague-Sieg.

  • Alba-Center Landry Nnoko im Pokal-Halbfinale in Bamberg. / imago images/HMB-Media
    imago images/HMB-Media

    82:66-Sieg in Bamberg 

    Alba Berlin schafft die Revanche - und steht im Pokalfinale

    Das war deutlich: Alba ist mit einem 82:66 (42:36)-Sieg in Bamberg ins Pokalfinale eingezogen. Damit glückte den Berlinern die Revanche für die Endspiel-Pleite im Vorjahr. In den Minuten nach der Pause distanzierte Alba den Gegner mit Hochglanz-Basketball.

  • Albas Martin Hermannsson im Duell gegen Göttingen. / imago images/spfimages
    imago images/spfimages

    Dritte Niederlage in der Liga 

    Alba fehlt in Göttingen die Frische - und ein Punkt

    Es war das zweite Spiel binnen 41 Stunden für Alba, und es setzte die zweite Niederlage: Nach der Euroleague-Pleite in Valencia verloren die Berliner in der Bundesliga mit 71:72 bei der BG Göttingen. Weil sie zunehmend müde wurden - und der letzte Pass nicht ankam.

  • Rokas Giedraitis fliegt zum Korb (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    116:108 gegen den Mitteldeutschen BC 

    Alba gewinnt Offensiv-Spektakel

    Es war ein Offensiv-Feuerwerk am Silvestertag - mit dem besseren Ende für Alba. Die Berliner gewannen im letzten Spiel des Jahres gegen den Mitteldeutschen BC mit 116:108 und festigten den dritten Tabellenplatz.

  • Eine Wahrsagerin schaut in eine Glaskugel (Foto: imago/Peter Widmann)
    imago/Peter Widmann

    So könnte das Sportjahr 2020 werden 

    Das Jahr des Peter Pekarik

    Es gehört zu den journalistischen Ritualen, zum Jahreswechsel auf die kommenden zwölf Monate zu schauen. Deshalb waren Vertreter der rbb-Sportredaktion zu Gast bei Roswitha in Berlin-Kaulsdorf. Die Wahrsagerin weiß, was 2020 sportlich passieren wird. Von Mathias Ehlers

  • Joshiko Saibou (inzwischen in Bonn) und Niels Giffey nach dem verlorenen Pokalfinale in Bamberg. / imago images/Jan Huebner
    imago images/Jan Huebner

    Jahresrückblick | Alba Berlin 

    Wieder mal nur Zweiter

    Alba Berlin spielte 2019 beeindruckenden Basketball: In jedem Wettbewerb war das Team von Trainer Aito bis zum Schluss dabei, auch wenn am Ende stets andere feierten. Ein Blick zurück auf die Höhepunkte - und voraus auf das Ziel des nächsten Jahres. Von Jakob Rüger

  • Landry Nnoko von Alba Berlin im Zweikampf mit Michael Eric von Saski Baskonia VG. (Quelle: imago-images/Bernd König)
    imago-images/Bernd König

    81:57 gegen baskisches Team 

    Alba feiert höchsten Euroleague-Sieg der Saison

    Alba Berlin hat das Gewinnen in der Euroleague nicht verlernt. Gegen das spanische Team Baskonia Vitoria-Gasteiz ließen die Berliner vor allem defensiv wenig zu und feierten nach zuletzt vier Niederlagen in Serie in der Königsklasse wieder einen Erfolg.

  • Collage: Läufer beim Berlin Marathon am Großen Stern in Berlin Tiergarten; Mariama Jamanka und Kira Lipperheide auf der Bob-Bahn in Inssbruck. (Quelle: dpa/imago images)
    dpa/Imago images

    Bildergalerie | Jahresrückblick 2019 

    Diese Sport-Ereignisse haben Berlin und Brandenburg bewegt

    Meistertitel, Pokalerfolge, Aufstiege, Niederlagen: Was bleibt vom Jahr 2019 in Erinnerung? Ein sportlicher Rückblick auf zwölf spannende Monate - in zwölf Bildern.

  • Marcus Eriksson (r.) im Spiel gegen Bayern München. Quelle: imago images/Mario Stiehl
    imago images/Mario Stiehl

    76:77 gegen Bayern in der Euroleague 

    Alba erleidet bittere Pleite in der Verlängerung

    Es war das erste Duell der deutschen Spitzenteams in der Basketball-Königsklasse. Und die Partie von Alba gegen Bayern München wurde nach schwachem Beginn zum Hochglanz-Krimi. Erst schienen die Albatrosse auf der Siegerstraße - und erlitten doch den K.o.

  • Albas Peyton Siva im Zweikampf mit Kaza Kajami-Keane (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Sieg im Pokal gegen den MBC 

    Albatrosse retten sich ins Halbfinale

    Alba Berlin darf weiter vom ersten Pokal der Ära Reneses träumen. Gegen den Mitteldeutschen BC setzten sich die Albatrosse nach einer schwachen ersten Hälfte doch noch mit 82:77 durch. Trotz einiger Wackler stehen die Berliner damit im Halbfinale.

  • Fenerbahce gegen Alba Berlin (imago images)
    imago images

    102:107 nach Verlängerung 

    Alba verliert Euroleague-Spiel bei Fenerbahce

    Alba Berlin galt vor dem Gastspiel in der Euroleague bei Fenerbahce Istanbul mal wieder als krasser Außenseiter und hat mal wieder überrascht. Dass es am Ende nicht für den Sieg reichte, lag auch an den Unparteiischen. Von Ilja Behnisch

  • Luke Sikma schwört sein Team ein. / imago images/Camera 4
    imago images/Camera 4

    Alba Berlin vor dem nächsten Stresstest 

    Einmal durchgeschnauft und weiter geht's

    Sieben Tage hatte Alba Berlin kein Pflichtspiel. Seltene Zeit, um Energie zu tanken. Doch nun geht es weiter: zunächst am Freitag bei Fenerbahce Istanbul in der Euroleague, dann drei Tage später in Bayreuth. Und die Ausfälle werden nicht weniger. Von Ebru Özdemir

  • Mithat Demirel, ehemaliger Spieler und Sportdirektor von Alba Berlin. Quelle: imago images/Sebastian Wells
    imago images/Sebastian Wells

    Interview | Alba-Ikone Mithat Demirel 

    "Es ist besonders, dass Alba immer oben mit dabei ist"

    Mithat Demirel hat als Spieler und später Sportdirektor viele Erfolge mit Alba gefeiert. Zuletzt war er in der Türkei als Manager tätig. Doch im letzten Jahr ist es ruhig geworden um den ehemaligen Nationalspieler. Dabei verfolgt Demirel vor allem Alba nach wie vor intensiv.

  • Alba Berlin strauchelt bei den Bayern (imago images/Philippe Ruiz)
    imago images/Philippe Ruiz

    Alba Berlin im Dauerstress 

    Heilende Hände für fitte Basketballerbeine

    Der Spielplan von Alba Berlin hat es in sich. Bis zu vier Partien in einer Woche - da muss das Team viel Regenerationsarbeit leisten, um nicht an die Belastungsgrenze zu gelangen. Denn noch mehr verletzte Spieler kann sich der Verein wohl kaum leisten. Von Friedrich Rößler

  • Albas Luke Sikma im Duell mit Belgrads Michael Ojo (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Dritter Euroleague-Sieg 

    Alba Berlin schlägt auch Roter Stern Belgrad

    Alba Berlin kommt in der Euroleague in Schwung: Gegen Roter Stern Belgrad gewannen die Albatrosse ihr zweites Spiel in Folge auf internationalem Parkett. Nach dem Krimi in Athen gelang den Berlinern diesmal ein deutlicher 92:80-Erfolg.