Spieler von Alba Berlin Mai 2018 (Quelle:dpa/Daniel Lakomski)
dpa/Daniel Lakomski

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Basketball Berlin 05.12.2017 Eurocup Saison 2017 / 2018 Hauptrunde 07. Spieltag Alba Berlin - Lokomotiv Kuban Krasnodar Sasa Obradovic (Lokomotiv Kuban, Trainer) (Quelle: imago / Tilo Wiedensohler).
    imago sportfotodienst

    Interview | Ex-Alba-Trainer Sasa Obradovic 

    "Dieses Team ist schwer zu schlagen"

    Sasa Obradovic führt ein Einsiedlerleben in der Ferne: Der Job bei Kuban Krasnodar füllt den Basketballcoach gänzlich aus. Am Mittwoch trifft der 49-Jährige im Eurocup auf seinen Ex-Klub Alba Berlin. Vorab spricht Obradovic über Albas größte Stärke - und die Vorzüge des russischen Südens.

  • Alba (Giffey) gegen Ludwigsburg (Kelan Martin) (Quelle: imago/Behrendt)
    imago/Behrendt

    Heimsieg mit Courage 

    Alba dreht Spiel gegen Ludwigsburg und springt auf Platz eins

    Nach hartem Kampf hat Alba Berlin in der Basketball Bundesliga gegen die MHP Riesen Ludwigsburg gewonnen. Die Mannschaft von Aíto García Reneses konnte sich mit 86:80 gegen Ludwigsburg durchsetzen und springt auf den ersten Tabellenplatz.

  • Kenneth Ogbe (Alba), Maximilian Ugrai (Ulm), Tim Schneier (Alba) im Spiel am 20.10.2018 (Quelle: imago/Langer/Eibner)
    imago/Langer/Eibner

    92:74-Erfolg gegen Ulm 

    Albas Höhenflug hält an

    Alba Berlin hat auch am dritten Spieltag in der Basketball-Bundesliga keine Punkte liegen lassen. In Ulm sicherten sich die Albatrosse mit 92:74 ihren ersten Auswärtserfolg - haben eine süße Belohnung diesmal jedoch knapp verpasst.

  • Peyton Siva feiert den Sieg. Quelle: imago/Bernd König
    imago/Bernd König

    Eurocup | 3. Spieltag 

    Alba Berlin gewinnt gegen Limoges CSP

    Alba Berlin hat im Basketball-Eurocup gegen Limoges CSP gewonnen. Die Mannschaft von Aito Garcia Reneses setzte sich mit 102:93 (26:20, 30:19, 25:30, 21:24) gegen den elffachen französischen Meister durch.  

  • Niels Giffey breitet die Arme aus (Quelle: imago/Nordphoto)
    imago/Nordphoto

    Alba-Kapitän Niels Giffey im Porträt 

    Anführer der jungen Wilden

    Alba Berlin ist stark in die Saison gestartet, im Heimspiel gegen Crailsheim am Freitagabend soll der Erfolg der Basketballer weitergehen. Mann der Stunde ist der dienstälteste Albatros: Niels Giffey. Er ist der Anführer der jungen Wilden - und Sinnbild einer Entwicklung. Von Johannes Mohren

  • Kenneth Ogbe von Alba Berlin (blaues Trikot) im Zweikampf gegen Elgin Cook von Cedevita Zagreb (Quelle: imago/Sanjin Strukic/PIXSELL)
    imago/Sanjin Strukic/PIXSELL

    Eurocup | Zagreb vs. Berlin 

    Alba muss sich knapp geschlagen geben

    Die Basketballer von Alba Berlin haben im Eurocup ihre erste Niederlage kassiert. Beim viermaligen kroatischen Meister Cedevita Zagreb verloren die Albatrosse am Mittwochabend allerdings nur äußerst knapp.

     

  • Martin Hermannsson von Alba Berlin (in Gelb) im Zweikampf mit Andreas Seiferth von Medi Bayreuth (Quelle: imago/Huebner/Lakomski)
    imago/Huebner/Lakomski

    Basketball | BBL-Pokal 

    Alba Berlin tanzt weiter auf drei Hochzeiten

    Nach einem fulminanten Start in Bundesliga und Eurocup haben die Basketballer von Alba Berlin auch die zweite Runde im BBL-Pokal erreicht. Gegen Medi Bayreuth gewannen die Berliner am Sonntagnachmittag mit 88:68 und spielen damit weiter in drei Wettbewerben.

  • Niels Giffey von Alba Berlin im Zweikampf gegen Kyle Weems von Tofas Bursa (Quelle: imago/Andreas Gora)
    imago/Andreas Gora

    Auftakt im Eurocup 

    Alba Berlin startet mit Heimsieg gegen Tofas Bursa

    Nach einem fulminanten Start in die neue Bundesliga-Saison konnten die Basketballer von Alba Berlin auch bei ihrer Eurocup-Premiere glänzen. Gegen den türkischen Vizemeister Tofas Bursa gewannen die Albatrosse am Dienstagabend zuhause mit 107:91.

  • Albas Peyton Siva beim Bundesliga-Auftaktsieg gegen Jena (Quelle: imago/Andreas Knopf)
    imago/Andreas Knopf

    Auftakt gegen Bursa 

    Alba Berlin startet in die Eurocup-Saison

    Berlins Basketballer begeistern. Nach der starken letzten Saison begann die neue gleich mit einem Rekord: Die 57 Punkte Vorsprung beim Sieg gegen Jena bedeuten den höchsten Auftaktsieg der Liga-Geschichte. Auch im Eurocup will Alba auftrumpfen. Von Dennis Wiese

  • Neuzugang Rokas Giedraitis beim Dunking. (Quelle: imago/Camera 4)
    imago/Camera 4

    Mit 57 Punkten Vorsprung 

    Alba Berlin deklassiert Jena zum Saisonauftakt

    Alba Berlin hat zum Saisonauftakt der Basketball-Bundeslga gleich ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Gegen die hoffnungslos unterlegenen Gäste aus Jena setzten sich die Berliner mit 112:55 durch - dabei konnten sich auch die Neuzugänge auszeichnen.

  • Marco Baldi bei der Saisonauftakt-Pressekonferenz von Alba Berlin (Quelle: imago/Andreas Gora)
    imago/Andreas Gora

    Interview | Alba-Manager Marco Baldi 

    "Die Erwartung kann eine Bürde sein"

    Alba Berlin startet am Samstag gegen Jena in die Bundesligasaison. Der Basketball-Vizemeister hat nur wenig verändert. Manager Marco Baldi erzählt im Interview, was er vorhat und warum das für die besonders junge Mannschaft nicht ganz einfach werden dürfte.

  • Weiter mit Teamgeist zum Erfolg: Niels Giffey und Joshiko Saibou. / imago/Camera 4
    imago/camera 4

    Teamcheck | Alba Berlin vor der BBL-Saison 

    Zwischen Erwartungsdruck und Titelsehnsucht

    Sie war spektakulär, die vergangene Saison von Alba Berlin. In Liga und Pokal ging es bis ins Finale. Der Wermutstropfen: Zweimal triumphierte Bayern München. Die Sehnsucht nach Titeln ist also groß - doch die Verantwortlichen mahnen. Von Johannes Mohren 

  • Nachwuchsspieler Bennet Hundt von Alba Berlin im Spiel gegen die Oettinger Rockets (Beautiful Sports/Daniel Lakomski)
    Beautiful Sports

    Albas Talente bei Lok Bernau 

    Die Traumfabrik in Brandenburg

    Alba Berlins Zukunft spielt in Brandenburg: Lok Bernau ist die Talentschmiede der Albatrosse. Beim Drittligisten sollen die Stars von morgen bereits heute Spielpraxis und Erfahrung sammeln. Momentan rackert ein Berliner Sextett für den Sprung zu den Profis.

  • Kristaps Porzinigs zeigt dem Alba-Nachwuchs wie es geht. (Quelle: dpa/Gregor Fischer)
    dpa/Gregor Fischer

    Interview | NBA-Star Porzingis besucht Alba Berlin 

    "Aito ist einfach ein Genie"

    Hoher Besuch bei Alba Berlin: NBA-Star Kristaps Porzingis, Power Forward von den New York Knicks, schaute beim Nachwuchs des deutschen Vizemeisters vorbei. Im Interview schwärmt der 22-jährige Lette von seinem ehemaligen Coach, Albas Aito Reneses.

  • Alba Berlins Trainer Aito Garcia Reneses bedankt sich beim Berliner Publikum für den Applaus, im Bundesligaspiel gegen die Frankfurt Skyliners am 27.04.18 (Quelle: imago / Tilo Wiedensohler).
    imago sportfotodienst

    Interview mit Alba Berlins Trainer Aito 

    "Es ist sehr schwer, frei zu spielen"

    Trotz der Final-Niederlage gegen München blicken die Basketballer von Alba Berlin auf eine tolle Saison zurück. Großen Anteil daran trägt Trainer Aito Garcia Reneses. Im Interview sagt der 71-Jährige, was von seiner ersten Spielzeit im Ausland bleibt - und was ihm wichtiger war, als Titel.

  • Der Berliner Moritz Wagner (Nummer 13), Forward des NCAA-College-Basketballteams Michigan Wolverines, feiert den Halbfinalsieg im Big-Ten-Conference-Turnier über Michigan State am 4. März 2018 in New York City (Quelle: imago / Duncan Williams).
    imago sportfotodienst

    Erster Berliner Basketballer in der NBA 

    Wagner schwebt auf lila Wolken

    Früher Prenzlauer Berg, bald Venice Beach: Moritz Wagner hat es in die glitzerndste Basketballliga der Welt geschafft. Die Los Angeles Lakers wählten den 21-Jährigen am Freitag in der ersten Runde des NBA Drafts. Seinen Ex-Trainer bei Alba überrascht das nicht. Von Sebastian Schneider

  • 300 Alba-Fans feierten am 18.06.2018 mit ihrem Basketballteam eine erfolgreiche Saison. (Bild: rbb)
    rbb

    Alba Berlin feiert Saisonabschluss 

    "Sensationelle Kommunikation zwischen Team und Fans"

    Mit der jüngsten Mannschaft aller Zeiten hat Alba Berlin eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist: 300 Alba-Fans hatten am Montag sehr viel Spaß mit den Spielern. Auch Berlins Erfolgsrezept wurde entschlüsselt.

  • Sikma und Butterfield verteidigen Booker.
    imago/Matthias Koch

    rbb|24-Datenrecherche | Die großen Sechs 

    So schlagen sich Berlins Top-Vereine in ihren Ligen

    Die Saison 2017/2018 hätte für die großen sechs Berliner Sportvereine die beste der vergangenen zehn Jahre werden können - wären da nicht die Fußballer gewesen. Ein Vergleich der Leistungen von Hertha, Union, Alba, Füchse, Eisbären und Volleys.

  • Die Alba-Spieler bei der Siegerehrung am Samstagabend in München. Bild: imago/Jan Hübner
    imago/Jan Hübner

    Alba zurück in Berlin nach Finalniederlage  

    "Wir haben es gestern trotzdem krachen lassen"

    Zweimal standen die Spieler von Alba Berlin kurz vor dem Gewinn eines Titels in diesem Jahr. Beide Male zog Bayern München an ihnen vorbei. Nach einer Saison, die weitaus besser verlief als erwartet, können einige Spieler schon wieder nach vorn blicken.

  • Albas Luke Sikma läuft enttäuscht durch die Halle
    imago/nordphoto / Straubmeier

    Basketball | Deutliche 106:85 Niederlage gegen München 

    Alba verpasst die Titel-Sensation

    Es war nie wirklich knapp: Schon im ersten Viertel lag Alba Berlin in München klar zurück - und kam bis Spielende nie nah genug heran, um den Pokalsieger in dessen eigener Halle gefährlich zu werden. Damit endet eine tolle Saison für Alba mit einer Enttäuschung.

  • Niels Giffey jubelt bei Spiel vier gegen Bayern München. (Quelle: imago/Jan Huebner)
    imago/Jan Huebner

    Alba vor dem entscheidenden Finalspiel in München 

    "Jetzt entscheiden minimale Details"

    Alba Berlin hat sich das "absolute Endspiel" erkämpft, so nennt es Kapitän Niels Giffey. Am Samstag steht in München das entscheidende Spiel um die Meisterschaft an. Was hat Alba in dieser Spielzeit so stark gemacht - und wie wollen sie in München den Titel holen?

  • Alba-Spieler Peyton Siva versucht an Münchens Anton Gavel vorbeizukommen (Quelle: imago/Koch)
    imago sportfotodienst/Koch

    72:68-Sieg im vierten Finalspiel 

    Alba wehrt Matchball der Bayern ab

    Die Entscheidung in der deutschen Basketball-Meisterschaft ist noch einmal vertagt: Alba Berlin hat das vierte Finalspiel gegen Bayern München mit 72:68 gewonnen. Damit kommt es am Samstag in München zum alles entscheidenden fünften Spiel.  

  • Brauchen einen neuen Plan: Peyton Siva (rechts) und Spencer Butterfield. Bild: imago/Oryk HAIST
    imago/Oryk HAIST

    Alba vor viertem Finalspiel gegen Bayern 

    "Wir müssen gewinnen - egal wie"

    Alba Berlin braucht im finalen Heimspiel der Saison 2017/18 gegen Bayern München einen Sieg, um weiter auf die Meisterschaft hoffen zu dürfen. Dafür muss es aber deutlich besser laufen als im ersten Finalspiel auf Berliner Boden. Denn sonst sind die Berliner raus.

  • Stefan Peno (kniend, Alba Berlin) versucht den Ball vor seinem Verteidiger Anton Gavel (Nummer 25) vom FC Bayern München zu sichern, im dritten Finalspiel um die deutsche Meisterschaft am 10.06.18 in München (Quelle: imago / Oryk HAIST).
    imago sportfotodienst

    Bayern mit Matchball in Berlin 

    Alba verliert Fehler-Festival von München

    Kopflos, angeknockt und ohne zündende Ideen: Alba hat das dritte Duell gegen die Bayern mit 66:72 verloren. Lange sah es nach einem gebrauchten Abend für die Berliner aus, die Fehler um Fehler produzierten. Im letzten Viertel wurde es noch einmal dramatisch.

  • Reggie Redding vom FC Bayern München im Zweikampf mit Alba-Spieler Joshiko Saibou. (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    Zweites Finalspiel: Alba verliert gegen FC Bayern 

    Zu hoch geflogen

    Mit Speed und Spielwitz wollte Alba am Donnerstag die Vorentscheidung in dieser Finalserie schaffen: Aber der FC Bayern ließ nichts davon zu, beim 96:69 stutzte er die Berliner auf Bodenlevel. Es wird schwer, sich von diesem Ausgleich zu erholen.

  • Peyton Siva (links, Alba Berlin) und Alex King (FC Bayern) kämpfen im ersten Finalspiel zwischen dem FC Bayern und ALBA Berlin am 03.06.18 in München um den Ball (imago / Bernd König).
    imago sportfotodienst

    Alba vor dem zweiten Finalspiel gegen Bayern 

    Wird schon hinhauen

    Den Heimvorteil hat Alba dem FC Bayern geklaut, am Donnerstag wollen die gedemütigten Münchner sich rächen und in der Finalserie ausgleichen. Mehr als 12.000 Fans werden in Berlin zuschauen - körperlosen Sport sollte keiner erwarten. Von Sebastian Schneider

  • Marius Grigonis, litauischer Basketballprofi bei Alba Berlin bejubelt einen seiner fünf erfolgreichen Dreier für Alba, beim späteren 106:95-Sieg n.V. im ersten Finalspiel beim FC Bayern München am 03.06.18 (Quelle: imago / Jan Huebner/Martin).
    imago sportfotodienst

    Alba gewinnt erstes Finalspiel gegen Bayern 

    König der Diebe

    Ein unfassbar spannender Start in diese Finalserie - mit dem glücklicheren Ende für Alba Berlin: Mit 106:95 gewinnt das Team von Aito Garcia Reneses das erste Duell in München - erst in der Verlängerung können die Berliner den entscheidenden Schlag setzen. Von Sebastian Schneider