Spieler von Alba Berlin Mai 2018 (Quelle:dpa/Daniel Lakomski)
dpa/Daniel Lakomski

Mehr zum Thema

Alba Berlin zum Saisonauftakt gegen Bonn (imago images/Tilo Wiedensohler)
imago images/Tilo Wiedensohler

86:88 gegen Bonn - Alba verliert Bundesliga-Auftaktspiel

Nach einer dramatischen Schlussphase hat der amtierende Meister Alba Berlin das Eröffnungsspiel der Basketball-Bundesliga gegen Bonn verloren. Dabei kam die Mannschaft von Trainer Israel Gonzalez eigentlich gut in die Partie.

Alba Berlin feiert den Meistertitel 2021 (imago images/Markus Fischer)
imago images/Markus Fischer

Teamcheck Alba Berlin - Neue Besen auf alten Pfaden

Am 23. September startet Alba Berlin mit einem Heimspiel gegen Bonn in die neue Saison der Basketball-Bundesliga. Auf dem Weg zur Titelverteidigung ist dabei einiges neu - und damit zugleich beim Alten. Von Ilja Behnisch

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Israel Gonzalez
    imago images/camera4+

    Neuer Alba-Trainer Israel Gonzalez 

    Gelernt bei einer Lichtgestalt

    Mit Israel Gonzalez stellte Alba Berlin am Mittwoch den neuen Cheftrainer vor. Der steht nun vor der Herausforderung, den überaus beliebten und erfolgreichen Vorgänger Aito zu beerben. Im Vereinsumfeld sagen die Leute: Der schafft das. Von Shea Westhoff

  • Aito Garcia Reneses kehrt nicht zu Alba Berlin zurück. / imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    Israel Gonzalez übernimmt 

    Die Ära Aito bei Alba Berlin ist beendet

    Drei Titel hat Alba Berlin unter Aito Garcia Reneses gewonnen. Vor allem aber hat der Spanier junge Basketball-Talente auf ein neues Level gehoben. Nun endet im Alter von 74 Jahren seine Ära in Berlin. Es übernimmt Aitos bisheriger Assistent Israel Gonzalez. Von Dennis Wiese

  • Himar Ojeda, Sportdirektor von Alba Berlin (imago images/Tilo Wiedensohler)
    imago images/Tilo Wiedensohler

    Interview | Alba-Sportdirektor Himar Ojeda 

    "Wir machen es anders"

    Sommer für Sommer muss sich Albas Sportdirektor fragen: Welche Spieler verlassen den Verein und wer soll sie ersetzen? Wieso der Spanier sich davon nicht aus der Ruhe bringen lässt, wer unbedingt bleiben und wer noch kommen soll, verrät er im Interview.

  • Basketballer Niels Giffey senkt lachend den Kopf (Quelle: IMAGO/camera4+)
    IMAGO/camera4+

    Interview | Basketballer Niels Giffey 

    "So ein bisschen das Gefühl von Vollendung"

    Niels Giffey hat Alba Berlin entscheidend mitgeprägt. Nun verlässt der Basketballer den Verein in Richtung Litauen. Doch vorher macht der 30-Jährige noch einen Abstecher zu den Olympischen Spielen nach Tokio.

  • Die deutschen Basketballern bejubeln die Olympia-Qualifikation (Quelle: imago images/camera4+)
    imago images/camera4+

    Olympia-Starter aus der Region 

    Die unverhoffte Reise der Basketballer

    Erst kurz vor dem Start und völlig überraschend haben sich die deutschen Basketballer für die Olympischen Spiele qualifiziert. Im Team sind gleich mehrere Berliner oder Spieler mit Alba-Vergangenheit - und die wollen sich in Tokio noch einmal steigern.

  • Peyton Siva vor einem Spiel von Alba Berlin. Quelle: imago images/Eibner
    imago images/Eibner

    Basketball-Bundesliga 

    Alba Berlin verliert Spielmacher Peyton Siva

    Einer der prägenden Spieler der vergangenen Jahre wird in Zukunft nicht mehr für Alba Berlin auflaufen: Peyton Siva verlässt den Basketball-Bundesligisten und zieht weiter nach Neuseeland. Er hinterlässt eine große Lücke - nicht nur sportlich.

  • DBB-Auswahl um Henrik Rödl im Spielerkreis
    IMAGO / camera4+

    Deutsche Basketballer bei Olympia-Qualifikation 

    Zum Siegen verdammt

    Im kroatischen Split startet am Dienstag das Olympia-Qualifikationsturnier für die deutschen Basketballer. Nur der Turniersieger fährt nach Tokio. Superstar Dennis Schröder kann nicht dabei sein, dafür aber drei Berliner Albatrosse.

  • Sieben Jahre lang die Nummer 5 bei Alba Berlin: Niels Giffey. / imago images/Camera4+
    imago images/Camera4+

    Kapitän Niels Giffey verlässt Alba Berlin 

    Hängt die 5 unters Hallendach!

    Kapitän Niels Giffey verlässt seinen Heimatklub Alba Berlin. Giffeys Einsatz und seine Leistung für Alba rechtfertigen die höchste Ehre, die einem Vereins-Basketballer zuteil werden kann: "Sein" Trikot gehört unter das Hallendach, findet Philipp Büchner.

  • Alba-Kapitän Niels Giffey stemmt die Meisterschaftstrophäe im Kreis seiner Mitspieler(Quelle: imago images/camera 4+)
    imago images/camera4+

    Saisonrückblick Alba Berlin 

    Titeldurst vorerst gestillt

    Alba Berlin blickt am Ende einer kräftezehrenden Saison auf eine verteidigte Meisterschaft und ein verlorenes Pokalfinale zurück. Coach Aito Garcia Reneses hat in vier Jahren ein echtes Spitzen-Team geformt. Von Friedrich Rößler

  • Alba Berlin feiert mit dem deutschen Meisterpokal. Bild: imago-images/kolbert-press
    imago-images/kolbert-press

    Entscheidender 86:79- Sieg in München 

    Alba Berlin ist wieder Deutscher Meister

    Die Titelverteidigung in der Basketball-Bundesliga ist geglückt: Mit einem 86:79-Sieg hat Alba Berlin die Serie gegen den FC Bayern München für sich entschieden. Dabei profitierten die Berliner von ihrem breiten Kader - und einem überragenden Jayson Granger.

  • Die Spieler von Alba Berlin bejubeln den Sieg in München. Bild: imago-images/Jan Huebner
    imago-images/Jan Huebner

    81:69 im dritten Spiel  

    Alba siegt in München und führt wieder in der Finalserie

    Alba Berlin ist in der Finalserie um die Deutsche Basketball-Meisterschaft wieder in Führung gegangen. Der Titelverteidiger gewann das dritte Spiel der Serie in München mit 81:69. Alba hat damit am Sonntag bereits die Chance, seinen Meistertitel zu verteidigen.

  • Niels Giffey wird von Nihad Djedovic abgeschirmt (Quelle: imago images/Contrast/O. Behrendt)
    imago images/Contrast/O. Behrendt

    66:76-Niederlage gegen München im zweiten Finalspiel 

    Alba Berlin wacht zu spät auf

    Alba Berlin hat das zweite Finalspiel gegen die Basketballer des FC Bayern verloren. Nach einem schlechten Start unterlagen sie den Münchnern mit 66:76. Vor allem Vladimir Lucic machte es den Berlinern schwer.

  • Robin Amaize versucht Wurf von Marcus Eriksson zu stoppen (Quelle: imago images/camera4+)
    imago images/camera4+

    89:86-Sieg gegen München  

    Alba Berlin behält die Nerven

    Alba Berlin hat den Heimvorteil im ersten Finalspiel gegen München genutzt. Übers Spiel hinweg behielten die Gastgeber die Oberhand und in den entscheidenden Minuten dank Maodo Lo auch die Nerven.

  • Peyton Siva (m.) mit Jayson Granger (l.) und Niels Giffey (r.). Quelle: imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Alba vor Finalserie in Basketball-Bundesliga 

    Enger denn je

    Alba Berlin will seinen Meistertitel aus der letzten Spielzeit verteidigen. Gegen Bayern München steht am Mittwoch der Start in die Best-of-Five-Finalserie an. Die Endspiele sind eng getaktet und dürften für beide Klubs zur Belastungsprobe werden.

  • Alba-Spieler Maodo Lo hebt zum Wurf ab und wird vom Ulmer Dylan Osetkowski gestört (Quelle: imago images/Nordphoto)
    imago images/Nordphoto

    77:75-Sieg gegen Ulm  

    Alba Berlin steht im Finale

    Alba Berlin steht erneut im Finale um die deutsche Meisterschaft. Die Berliner konnten die Halbfinalserie gegen ratiopharm Ulm im vierten Spiel für sich entscheiden. Doch der Sieg war hart umkämpft.

  • Alba-Spieler Maodo Lo im Spiel mit Ball (Quelle: imago images/Nordphoto/Hafner)
    imago images/Nordphoto/Hafner

    80:72-Sieg in Ulm  

    Alba Berlin fährt zweiten Halbfinal-Sieg ein

    Alba Berlin hat das dritte Spiel der Playoff-Halbfinalserie gegen Ulm gewonnen. In der Serie führt Alba nun mit 2:1. Das Spiel war lange hart umkämpft. Erst im letzten Viertel konnten sich die Berliner absetzen.

  • Die Spieler von Alba klatschen ab (Quelle: imago images/camera4+)
    imago images/camera4+

    92:78-Sieg in Spiel zwei 

    Alba gleicht Halbfinal-Serie gegen Ulm aus

    Alba Berlin hat in der Halbfinalserie den ersten Sieg eingefahren. Gegen Ulm gelang den Berlinern ein 92:78-Erfolg. In der Serie steht es damit 1:1. Unterstützt wurden sie auch von 1.000 Fans in der Halle.

  • Albas Maodo Lo versucht an Ulms Per Günther vorbeizukommen (Quelle: imago images/camera4+)
    imago images/camera4+

    71:73-Niederlage gegen Ulm  

    Alba Berlin verliert Halbfinalauftakt

    Alba Berlin hat das erste Halbfinalspiel der Playoffs gegen Ratiopharm Ulm verloren. Berlin führte zwischenzeitlich mit zwölf Punkten, gab das Spiel im letzten Viertel aber aus der Hand und verlor 71:73.

  • Anzeigewürfel in der Mercedes-Benz-Arena mit Alba-Berlin-Bildern (Quelle: imago images/Jan Huebner)
    imago images/Jan Huebner

    2. Playoff-Spiel gegen Ulm 

    Alba Berlin darf vor Zuschauern spielen

    Alba Berlin darf sein zweites Playoff-Halbfinale vor Zuschauern bestreiten. Die Senatsinnenverwaltung hat ein Pilotprojekt genehmigt. Insgesamt dürfen am Dienstag in der Arena am Ostbahnhof 1.000 Fans dabei sein - unter bestimmten Bedingungen.

  • Albas Maodo Lo beim Wurf (Quelle: imago images/Andreas Gora)
    imago images/Andreas Gora

    Alba vor dem Playoff-Halbfinale gegen Ulm 

    "Das ist eine sehr gefährliche und gute Mannschaft"

    Alba Berlin trifft ab Sonntag im Playoff-Halbfinale auf Ulm. Der Titelverteidiger hat großen Respekt vor dem Gegner, will mit einer konzentrierten Leistung aber ins Finale. Möglicherweise findet das Spiel vor Zuschauern statt.

  • Alba Berlin gegen Hamburg (Quelle: imago images/Baering)
    imago images/Baering

    85:73-Sieg in Hamburg 

    Alba Berlin zieht ins Playoff-Halbfinale ein

    Alba Berlin hat souverän das Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga erreicht. Die Berliner bezwangen Hamburg auch im dritten Spiel und sind in der Mission Titelverteidigung somit auf Kurs. Der Gegner im Halbfinale steht noch nicht fest.

  • Albas Peyton Siva im Spiel gegen die Hamburg Towers (imago images/Tilo Wiedensohler)
    imago images/Tilo Wiedensohler

    82:59 gegen die Hamburg Towers 

    Alba Berlin startet mit Machtdemonstration in die Playoffs

    Alba Berlin hat das erste Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Hamburg Towers mit 82:59 klar gewonnen. Dabei überzeugten die Berliner von Beginn an - trotz erheblicher Verletzungssorgen.

  • Spieler von Alba Berlin (imago images)
    imago images

    Alba Berlin vor dem Play-off-Auftakt gegen Hamburg 

    Die Sorgen der Glaubensgemeinschaft

    Am vergangenen Wochenende verlor Alba das Pokalfinale gegen Bayern München. Jetzt geht es zum Play-off-Auftakt gegen den Angstgegner aus Hamburg. Wie man diese Hürde nimmt, darüber herrscht in Berlin jedoch Einigkeit. Von Ilja Behnisch

  • Franz Wagner kurz vor dem Wurf mit Basketball in der Hand (Quelle: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Carlos Osorio)
    picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Carlos Osorio

    Basketball | NBA-Draft  

    Der andere Wagner - der gleiche Weg

    Mit 13 Jahren wollte Franz Wagner auf alle Fälle Basketball-Profi werden, wie er sagt. Aus dem Traum eines ehemaligen Alba-Jungspielers ist über die Jahre ein Ziel geworden, dass er schon bald erreichen könnte: in der besten Basketball-Liga der Welt. Von Lynn Kraemer

  • Alba im Pokalfinale gegen Bayern München (imago images/Nina Sander)
    imago images/Nina Sander

    79:85 gegen Bayern München 

    Alba Berlin verliert Pokalfinale

    Alba Berlin hat die Titelverteidigung im Pokalwettbewerb verpasst. Im Finale des Top-Four-Turniers unterlagen die Hauptstädter dem Erzrivalen Bayern München in einer hart geführten Partie mit 79:85.

  • Albas Luke Sikma unter dem Korb (Quelle: imago images/BBL-Foto)
    imago images/BBL-Foto

    112:96-Sieg gegen Göttingen 

    Titelverteidiger Alba zieht ins Pokalfinale ein

    Titelverteidiger Alba Berlin hat souverän das Pokalfinale erreicht. Die Berliner besiegten im Halbfinale Göttingen mit 112:96 und stehen somit im Endspiel am Sonntag. Bei einem Sieg wären sie alleiniger Rekordmeister.

  • Alba feiert 2020 den Pokalsieg (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Alba Berlin will Basketball-Pokal verteidigen 

    Déjà-vu erwünscht

    Am Wochenende spielt Alba Berlin im Final Four um den Deutschen Basketball-Pokal. Weil das Turnier verschoben werden musste, konnte Alba inzwischen Kräfte sammeln und hofft als Titelverteidiger auf ein Déjà-vu - und einen Rekord.