Spieler des VCO Berlin jubeln (Bild: Imago/Nordphoto)
Imago/Nordphoto

Volleyball | VCO Berlin - Wildcard zum Verlieren

In der Volleyball-Bundesliga der Männer hat es ein Team gerade besonders schwer: Der VCO Berlin konnte in sieben Spielen erst einen Satz für sich entscheiden. Warum das nicht schlimm ist, sondern ein Erfolgserlebnis. Von Lynn Kraemer

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Das Team der BR Volleys jubelt (imago images/Andreas Gora)
    imago images/Andreas Gora

    Volleys vor Champions-League-Start 

    Der Weg in die "erweiterte Gruppe der Spitzenmannschaften in Europa"

    Die BR Volleys starten am Dienstag in die Champions League und wollen zum dritten Mal in Folge ins Viertelfinale einziehen. Auf den ersten Blick scheint ihre Gruppe machbar zu sein, doch Manager Niroomand mahnt zur Vorsicht. Von Lukas Witte

  • Marek Sotola und Ruben Schott von den BR Volleys jubeln (Quelle: IMAGO/Fotostand)
    IMAGO/Fotostand

    3:1-Sieg  

    BR Volleys gewinnen Prestige-Duell gegen Friedrichshafen

    Die BR Volleys haben den VfB Friedrichshafen mit 3:1 besiegt. Damit gewannen die Berliner das erste Heimspiel der Saison - und das gegen den ewigen Rivalen. Es war das erste "klimabewusste" Spiel in der Max-Schmeling-Halle.

  • Spieler der BR Volleys (Foto: VBL / Elisabeth Kloth)
    VBL / Elisabeth Kloth

    Teamcheck | BR Volleys 

    Mit runderneuertem Team zum 13. Titel?

    Mit einem stark veränderten Kader starten die BR Volleys in die Volleyball-Bundesliga. Wegen der hochkarätigen Abgänge tut sich Manager Kaweh Niroomand schwer mit der Favoritenrolle und wirbt um Geduld.

  • Spieler der BR Volleys jubeln beim Bounce House Cup (VBL/Elisabeth Kloth)
    VBL/Elisabeth Kloth

    Volleyball-Bundesliga 

    Was Datingprofile mit neuen Zielgruppen im Volleyball zu tun haben

    Die Volleyball-Bundesliga der Männer findet in der Öffentlichkeit kaum statt. Mit einem jungen, modernen Vermarktungskonzept wird nun um eine neue Zielgruppe gekämpft. In Zentrum stehen Streaming und Social Media. Von Lynn Kraemer

  • Roman Shepelev, Neuzugang der Wasserfreude Spandau. / imago images/ZUMA Wire
    imago images/ZUMA Wire

    Transfer-Ticker für Berlin und Brandenburg 

    Wasserfreunde Spandau verpflichten russischen Nationalspieler Shepelev

    Verstärkung aus Russland für die Wasserfreunde Spandau: Der Wasserball-Rekordmeister hat den Nationalspieler Roman Shepelev verpflichtet. Sein Wechsel war nicht einfach - und zog sich über mehrere Wochen.
    Alle Zu- und Abgänge der Top-Vereine aus der Region im Transfer-Ticker.

  • Timothee Carle, Johannes Thiemann, Mathias Niederberger und Hans Lindberg jubeln (Imago/Marcel Lorenz, Camera4+, Passion2Press, Andreas Gora; Collage: rbb)
    Imago/Marcel Lorenz, Camera4+, Passion2Press, Andreas Gora; Collage: rbb

    Alba, Eisbären, Volleys und Füchse  

    Wie die Berliner Profiklubs gemeinsam an der Stadt der Meister arbeiten

    Im Fußball geht der Titel seit Jahren nach München, im restlichen Mannschaftssport oft in die Hauptstadt. Die Grundlage dafür ist eine besondere Zusammenarbeit der Spitzenteams. Ein Blick auf die Sportmetropole Berlin - und ihre Grenzen. Von Lynn Kraemer

  • BR-Volleys-Nationalspieler Ruben Schott hat es mit Deutschland ins Achtelfinale geschafft (imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Interview | Volleys-Nationalspieler Schott vor WM-Achtelfinale 

    "Es tut gut, noch einmal die Chance zu bekommen"

    Nur dank der Schützenhilfe der Konkurrenz sind die deutschen Volleyballer ins WM-Achtelfinale eingezogen. Nationalspieler Ruben Schott von den BR Volleys spricht im Interview über die Stimmung im Team und die Ziele für das restliche Turnier.

  • BR Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand ehrt und verabschiedet seinen Spieler Georg Klein nach dem Titelgewinn in der Max-Schemling-Halle (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Volleys-Geschäftsführer Niroomand zieht Saison-Bilanz 

    "Am Ende ist alles gut gegangen"

    Die BR Volleys haben die Saison mit der zwölften deutschen Meisterschaft gekrönt. Am Ende der Spielzeit entschied ein Match über Erfolg oder Misserfolg eines ganzen Jahres. Geschäftsführer Kaweh Niroomand zieht trotzdem ein positives Fazit. Von Lukas Witte

  • Die BR Volleys bejubeln die Meisterschaft. / imago images/Contrast
    imago images/Contrast

    3:1 gegen Friedrichshafen 

    BR Volleys krönen historische Aufholjagd mit dem Meistertitel

    Die BR Volleys sind zum zwölften Mal deutscher Volleyball-Meister. Im entscheidenden fünften Spiel der Finalserie setzten sich die Berliner mit 3:1 gegen den Dauerrivalen VfB Friedrichshafen durch. Dabei gelang ihnen ein Novum in der Playoff-Historie.

  • Jubel bei den BR Volleys (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    3:1 beim VfB Friedrichshafen 

    BR Volleys erzwingen ein fünftes Final-Spiel

    Nachdem die BR Volleys im Finale um die Deutsche Meisterschaft bereits mit 0:2 Spielen zurücklagen, ist die "Best of five"-Serie nun wieder ausgeglichen. Mehr noch, die Berliner sind nun sogar im Vorteil.

  • Benjamin Patch jubelt mit ausgestreckten Armen (Bild: Imago/Matthias Koch)
    Imago/Matthias Koch

    3:0 gegen Friedrichshafen 

    BR Volleys wenden ersten Final-Matchball ab

    Die BR Volleys können weiter auf die deutsche Meisterschaft spekulieren. Das dritte Spiel der Finalserie gewannen die Berliner 3:0 gegen den VfB Friedrichshafen und traten dabei deutlich befreiter auf.

  • Cedric Enard
    www.imago-images.de

    Volleys vor Finale gegen Friedrichshafen 

    Gern gesehener Rivale

    Die BR Volleys treffen im Finale um die Volleyball-Meisterschaft auf Friedrichshafen - mal wieder. Obwohl sich beide Teams aus zahlreichen Duellen kennen, kniet sich Trainer Enard in die Gegner-Analyse. Von Shea Westhoff

  • Volleys-Spieler Ruben Schott, Nehemiah Mote und Benjamin Patch (Quelle: IMAGO/Nordphoto)
    IMAGO/Nordphoto

    BR Volleys vor Playoff-Halbfinalserie  

    Und täglich grüßen die United Volleys Frankfurt

    Auf dem Weg zur Titelverteidigung haben die BR Volleys die nächste Etappe erreicht. Im Playoff-Halbfinale geht es gegen die United Volleys Frankfurt. Und das schon zum sechsten Mal in dieser Saison.

  • Timothee Carle (l.) im Spiel gegen Trentino. Quelle: imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Viertelfinal-Aus gegen Trentino 

    BR Volleys fliegen trotz guter Leistung aus der Champions League

    Die BR Volleys spielen nicht mehr in der Volleyball-Champions-League. Die Berliner schieden am Dienstagabend trotz ordentlicher Leistung gegen das italienische Top-Team Itas Trentino aus.

  • Berlins Ruben Schott (l) und Georg Klein jubeln nach einem Punktgewinn gegen Giesen. Quelle: imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    Champions-League-Viertelfinale gegen Trentino 

    Die BR Volleys träumen vom "Golden Set"

    Das Viertelfinal-Hinspiel in der Königsklasse gegen Trentino haben die BR Volleys deutlich verloren. Im Rückspiel am Mittwoch muss für die Berliner deshalb wirklich alles passen, um gegen den großen Favoriten doch noch die nächste Runde zu erreichen.

    Das Rückspiel gegen Itas Trentino sehen Sie am Mittwoch (16.03.) ab 18:15 Uhr live im Videostream auf rbb24.de.

  • Jubel bei den BR Volleys (imago images/Andreas Gora)
    imago images/Andreas Gora

    Souveräner 3:0-Erfolg über Giesen 

    BR Volleys starten mit Sieg ins Playoff-Viertelfinale

    Zwischen dem Hin- und Rückspiel im Viertelfinale der Champions League stand für die BR Volleys in den Playoffs um die deutsche Meisterschaft eine Pflichtaufgabe an. Der amtierende Meister löste sie gekonnt — und konnte sogar Spieler schonen.

  • Jeffrey Jendryk (l.) und Thimothee Carle von den BR Volleys (imago images/Marcel Lorenz)
    imago images/Marcel Lorenz

    Champions League | 0:3 in Trient 

    BR Volleys verlieren Viertelfinal-Hinspiel

    Der deutsche Volleyball-Meister BR Volleys hat das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League klar verloren. Beim italienischen Spitzenklub Trentino Volley setzte es eine 0:3-Niederlage. Im Rückspiel ist trotzdem noch alles möglich.

  • Timothee Carle
    imago images/Nordphoto

    Vor Europapokal-Partie bei Trentino 

    BR Volleys gehen mit coolem Carle in die entscheidende Saisonphase

    Im anstehenden Viertelfinale der Königsklasse wird es für die BR Volleys auf nervenstarke Spieler wie Timothée Carle ankommen, der bei den Berlinern zu einem echten Schlüsselspieler gereift ist. Von Shea Westhoff

    Das Hinspiel bei Itas Trentino sehen Sie am Donnerstag (10.03.) um 20:30 Uhr live im Videostream auf rbb24.de.

  • Kaweh Niroomand, Manager der BR Volleys, auf einer Pressekonferenz. Quelle: imago images/Andreas Gora
    imago images/Andreas Gora

    FIVB sagt Volleyball-WM in Russland ab 

    "Die Entscheidung ist nur dem internationalen Druck zuzuschreiben"

    Am Dienstag hat der Volleyball-Weltverband als Konsequenz auf den russischen Krieg gegen die Ukraine die WM in Russland abgesagt. Die Entscheidung erfährt viel Unterstützung. Scharfe Kritik am Weltverband gibt es dennoch.

  • Benjamin Patch von den BR Volleys. (Bild: IMAGO / Fotostand)
    IMAGO / Fotostand

    BR Volleys 

    Wie Benjamin Patch das Bild des Athleten neu definiert

    Athlet und Künstler: Benjamin Patch entspricht nicht der typischen Definition eines Profisportlers. Er bricht sie auf und erweitert sie. Das dass auch für seine Teamkollegen gilt, zeigt der Volleyballer in zwölf Bildern. Von Lynn Kraemer

  • Santiago Danini und Ruben Schott jubeln (Quelle: Imago/Fotostand)
    Imago/Fotostand

    3:1 gegen Friedrichshafen  

    BR Volleys haben das Siegen nicht verlernt

    Die BR Volleys sind mit einem Sieg aus ihrem coronabedingten Winterschlaf erwacht. Nach über einem Monat ohne Spiel gewannen die Berliner 3:1 gegen den VfB Friedrichshafen das erste Spiel der Zwischenrunde.

  • Ruben Schott und seine Volleys-Mitspieler jubeln (Quelle: Imago/Andreas Gora)
    Imago/Andreas Gora

    Interview | Volleys-Co-Kapitän Ruben Schott 

    "Als wären die Spieler nie weg gewesen"

    Erst die Mannschaftsquarantäne, dann die Absage der Hauptrunde: Das letzte Spiel der BR Volleys liegt schon über einen Monat zurück. Co-Kapitän Ruben Schott über die Stimmung in der Mannschaft, neue Energie und das Spiel gegen Friedrichshafen.

  • Spieler der BR-Volleys beim Jubeln (Quelle: picture alliance / Andreas Gora
    picture alliance / Andreas Gora

    Interview | Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand 

    "Unter den jetzigen Bedingungen ist es ein Lotteriespiel"

    Bei den BR Volleys will einfach kein Trainingsalltag einkehren. Gerade als die im Dezember positiv getesteten Spieler zurückkehren sollten, wurden drei neue Coronafälle entdeckt. Geschäftsführer Kaweh Niroomand spricht über diese schwierige Situation.

  • Jubel bei den BR Volleys. / imago images/Matthias Koch
    iamgo images/Matthias Koch

    3:0 gegen Lüneburg 

    BR Volleys freuen sich über weiteren Heimsieg

    Die BR Volleys haben sich mit einem 3:0-Sieg gegen die VSG Lüneburg durchgesetzt. Klar dominierte der Meister dabei allerdings nicht. Berlins Topspieler Benjamin Patch hinterließ zwischenzeitig Verletzungssorgen.

  • Jubel bei den BR Volleys (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Trainingsstart bei den BR Volleys 

    Gut gelaunt und (noch) chancenlos

    Knapp acht Wochen vor dem Start in die Volleyball-Saison hat Meister BR Volleys das Training aufgenommen. Die Laune von Spielern und Trainern war dabei blendend. Auch wenn es eigentlich am Wesentlichsten fehlt. Von Ilja Behnisch

  • Dirk Westphal (li.) von den Netzhoppers und Cody Kessel (re.) von den BR Volleys sind jetzt ein Beachvolleyball-Team (Quelle: BR Volleys)
    BR Volleys

    Westphal und Kessel als Beach-Volleyball-Team 

    Aus Konkurrenten werden Partner

    Dirk Westphal von den Netzhoppers und Cody Kessel von den BR Volleys sind eigentlich Gegner. Nun werden sie ein Team: Zusammen wollen sie bei vier Qualifikationsturnieren ein Ticket für die Deutsche Beach-Volleyball-Meisterschaft lösen.

  • Die BR Volleys jubeln über ihren elfte Meisterschaft (imago images/Matthias Koch)
    imago images/Matthias Koch

    Saison-Bilanz BR Volleys 

    Denn sie wissen, was sie tun

    Die BR Volleys hatten sich die Meisterschaft zum Ziel gesetzt und diese am Ende auch erreicht. Warum das zwischendurch nur scheinbar fraglich schien und welches die nächsten Ziele sind. Von Ilja Behnisch