BR Volleys feiern Meisterschaft (Quelle: dpa/Felix Kästle)
dpa/Felix Kästle

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Die Spieler der Netzhoppers jubeln (Quelle: imago images/Contrast)
    imago images/Contrast

    Netzhoppers vor dem Pokal-Halbfinale 

    "Auf einmal ist der Druck da"

    Vorjahresfinalist und Titelverteidiger besiegt: Die Netzhoppers sind die Überraschung im Volleyball-Pokal. Nun trennt sie nur noch ein Erfolg vom Finale. Mit einem Sieg am Donnerstag gegen Herrsching würden die Brandenburger Vereinsgeschichte schreiben.

  • Volleys-Spieler Pierre Pujol (Foto: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König

    Turnier in Berlin 

    BR Volleys starten in die Champions-League-Saison

    In den kommenden Tagen steht Berlin hochklassiger Volleyball bevor. Im Rahmen eines neuartigen Champions League-Vorrundenturniers empfangen die BR Volleys namhafte Gegner und wollen ihren jüngsten Aufwärtstrend fortsetzen.

  • BR Volleys-Spieler Sebastian Kühner lacht (Quelle: imago images / Bernd König)
    imago images / Bernd König
    1 min

    Volleyballer Sebastian Kühner 

    Routinier auf Abruf

    Nach dem sechsten Meistertitel mit den BR Volleys hat Sebastian Kühner vor über einem Jahr seine Sportler-Karriere beendet. Doch die anhaltende Verletzungsmisere seines Heimatvereins holt ihn aufs Parkett zurück. Von Friedrich Rößler

  • Kaweh Niroomand, Bob Hanning, Ulli Wegner (v.l.) Quelle: imago-images)
    imago-images

    Bildergalerie | Trainer/Manager des Jahres 

    Über Saunafreunde, Oberfüchse und Medaillenmacher

    Berlin sucht auch im Jahr 2020 wieder die Sportler des Jahres. Allerdings sind die Nominierten dieses Mal die Besten der vergangenen vier Jahrzehnte. In der Kategorie "Trainer/Manager" haben es bunte Pullover, ein angelnder Fischer und eishockeyspielender Engländer in die Auswahl geschafft.

     

  • Hertha BSC, Füchse Berlin, Alba Berlin (v.l.) (Quelle: imago-images/Hübner/Schoof)
    imago-images/Hübner/Schoof

    Bildergalerie | Mannschaft des Jahres 

    Über Aufsteiger, Titelsammler und Ballzauberer

    Bei der Berliner Sportler-Wahl wird wie in jedem Jahr auch 2020 die beste Mannschaft gewählt. Der Unterschied diesmal ist, dass das beste Team der letzten vier Jahrzehnte ausgezeichnet wird. Beim Blick auf die Nominierten zeigt sich: Berlin ist schon länger eine vielseitige Sportmetropole.

  • Die Spielerinnen vom SC Potsdam (Quelle: imago images/Sportfoto Rudel)
    imago images/Sportfoto Rudel

    Hilfsgelder für SC Potsdam 

    Sportvereine warten weiter auf Rettung vor der Corona-Pleite

    Fehlende Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen bringen die Profivereine aus Berlin und Brandenburg in finanzielle Not. Coronahilfen vom Bund sollen die Klubs entlasten. Bisher wurde erst ein kleiner Teil der 200 Millionen ausgezahlt. Vereine wie der SC Potsdam warten.

  • BR Volleys-Spieler Benjamin Patch (Quelle: imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Volleyball-Bundesliga 

    BR Volleys verlieren erstmals nach eineinhalb Jahren

    Stolze 545 Tage waren die BR Volleys in der Volleyball-Bundesliga ungeschlagen. In Bühl nun riss die Serie. Mit der Tatsache an sich konnte Coach Cedric Renard leben, nicht aber mit der Art und Weise der Niederlage.

  • Bundesliga, Hertha BSC - VfB Stuttgart, 4. Spieltag, Olympiastadion am 17.10.2020. 4000 Fans von Hertha BSC verfolgen das Spiel unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. (Quelle: dpa/Andreas Gora)
    dpa/Andreas Gora

    Senat verschärft Obergrenze 

    Weniger Zuschauer bei Sportveranstaltungen in Berlin erlaubt

    Angesichts der steigenden Infektionszahlen hat der Berliner Senat die Obergrenzen bei Sportveranstaltungen verschärft. Ob Hertha und Union jetzt überhaupt noch Tickets für ihre Bundesligaspiele verkaufen, ist fraglich.

  • Die BR Volleys feiern den Erfolg im Supercup. Quelle: imago images/Marcel Lorenz
    imago images/Marcel Lorenz

    Erster Titel im ersten Saisonspiel 

    BR Volleys holen Supercup gegen United Volleys Frankfurt

    Erster Titel im ersten Saisonspiel: Die BR Volleys sind erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet und haben sich bei den United Volleys den Supercup gesichert. In einer zu Beginn engen Partie setzten sich die Berliner am Ende deutlich mit 3:0 durch.

  • Die Volleyballerinnen des SC Potsdam (imago images)
    imago images

    Volleyball | SC Potsdam vor Saisonstart 

    Neue Mannschaft, alte Ziele

    Die Volleyballerinnen des SC Potsdam spielten eine herausragende Saison 2019/20, bis Corona alles zum Stillstand brachte. Vor dem Start der neuen Spielzeit nun ist vieles neu - und manches fast schon wie ein Déjà-vu.

  • Union-Fans beim Testspiel gegen Nürnberg. / imago images/Nordphoto
    imago images/Nordphoto

    Stadion-Auslastung zu maximal 20 Prozent 

    Zuschauer bei allen Bundesliga-Spielen erlaubt

    Die Zeit der Geisterspiele ist vorbei. Darauf haben sich Vertreter der Bundesländer am Dienstag geeinigt. Demnach dürfen 20 Prozent der Plätze besetzt werden. Einschränkungen drohen bei steigendem Infektionsgeschehen.

  • Beachvolleyballerin Laura Ludwig bei den Deutschen Meisterschaften (Quelle: imago images/Agentur 54 Grad)
    imago images/Agentur 54 Grad

    Interview | Laura Ludwig vor der Beach-EM 

    "Es waren total viele Fragezeichen in meinem Kopf"

    Vor dem Start der Beachvolleyball-Europameisterschaften am Dienstag spricht die Berliner Olympiasiegerin Laura Ludwig im Interview über ihren zwickenden Rücken, die Ziele beim Turnier - und den Spagat als Mutter und Leistungssportlerin.

  • Kaweh Niroomand (links) mit Neuzugang Anton Brehme (rechts) vor der Max-Schmeling-Halle. Bild: imago-images/Nordphoto
    imago-images/Nordphoto

    Neue Stars trotz Corona-Krise 

    Die BR Volleys denken weiter groß

    Die BR Volleys haben sich in den vergangenen Jahren klar zum Maß der Dinge im deutschen Volleyball entwickelt. Vor der neuen Spielzeit haben die Berliner schon wieder einen Luxuskader zusammen, dabei hat ihnen die Corona-Krise sogar geholfen.

  • Der Berliner Beachvolleyballer Eric Stadie. / imago images/Conny Kurth
    imago images/Conny Kurth

    Spieler organisieren eigeninitiativ neue Beach-Liga 

    Schmettern aus dem Corona-Loch

    Im Beachvolleyball waren alle Wettbewerbe ausgesetzt oder abgesagt. Eigentlich. Doch dann organisierten Spieler - eigeninitiativ ohne den Verband - die Beach-Liga. Diese startet nun auch mit Profis aus der Region. Und soll dem Sport einen Push geben. Von Johannes Mohren

  • Kaweh Niroomand bei einem Spiel der BR Volleys. (Quelle: imago images/Camera 4)
    imago images/Camera 4

    Interview | Volleys-Chef Kaweh Niroomand  

    "Die Liga darf nicht sehenden Auges ins Verderben rennen"

    Stagnation verhindern, so lautet das Motto von BR-Volleys-Macher Kaweh Niroomand. Nach dem vorzeitigen Abbruch der Volleyball-Saison stellt sich nun die Frage: Wie? Ein Wechsel nach Polen scheint nicht mehr unmöglich, berichtet Niroomand im Interview.

  • Cody Kessel trainiert in Colorado. Quelle: rbb
    rbb

    Video | Selfmade-Training des BR-Volleys-Profi 

    Cody Kessel wird in der Corona-Krise erfinderisch

  • Kaweh Niroomand, Manager der BR Volleys. / imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Interview | Volleys-Manager zum Saisonabbruch 

    "Man hätte durchaus zu einer anderen Lösung kommen können"

    Die BR Volleys waren ungeschlagen auf dem Weg zum Meistertitel. Dann folgte der Saisonabbruch wegen der Corona-Krise. Das tue immer noch weh, sagt Manager Kaweh Niroomand, der bereits selbst an dem Virus erkrankt war.

  • Desinfektionsmittel steht auf dem Rasen eines Fußballstadions (Quelle: imago images/Revierfoto)
    www.imago-images.de

    Saisonunterbrechungen und -abbrüche 

    Was das Coronavirus für die großen Profiklubs bedeutet

    Auch der Sport in Deutschland ist mittlerweile durch das Coronavirus lahmgelegt. Viele Vereine aus Berlin und Brandenburg sind dadurch betroffen. rbb|24 fasst zusammen, welche Konsequenzen die Vereine daraus ziehen.

  • Laura Emonts, Aleksandra Jegdic und Sofia Medic (v.l.n.r) vom SC Potsdam. Quelle: imago images/osnapix
    imago images/osnapix

    Wirtschaftliche Engpässe wegen Corona-Ausfällen 

    Abruptes Saisonende bereitet dem SC Potsdam Sorgen

    Die Volleyballerinnen des SC Potsdam müssen ihre herausragende Saison wegen des Coronavirus beenden. Die Liga wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. Für den Verein ist das nicht nur aus sportlicher Sicht ärgerlich: Dem Klub fehlen exis­ten­zi­ell wichtige Einnahmen.

  • BR Volleys (imago images/Bernd König)
    imago images/Bernd König

    Saison für BR Volleys beendet 

    Volleyball-Bundesliga stellt Spielbetrieb ein

    In der Meisterschaft mit großem Vorsprung auf Platz eins, im Pokal nach einem Sieg über Angstgegner und Erzrivale Friedrichshafen im Finale. Es hätte eine große Saison werden können für die BR Volleys. Jetzt sind die Träume vorzeitig geplatzt.

  • Die leere Max-Schmeling-Halle (Quelle: imago/Sebastian Wells)
    imago/Sebastian Wells

    Entscheidung bei Alba und den Füchsen steht noch aus 

    Auch BR Volleys spielen ohne Zuschauer

    Von der Entscheidung der Gesundheitsverwaltung, alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern in Berlin zu untersagen, sind alle großen Berliner Vereine betroffen. Während einige Geisterspiele austragen, steht bei anderen die Entscheidung noch immer aus.

  • Auf einem Plakat mit der Aufschrift "Geisterspiel Ticket" (Quelle: imago images/ULMER Pressebildagentur)
    imago images/ULMER Pressebildagentur

    Coronavirus 

    Bekommen Fans bei Absagen das Geld fürs Ticket zurück?

    In fast allen Sportarten geht die Entscheidung um die Meisterschaft in die heiße Phase. Doch ausgerechnet jetzt drohen wegen Corona Geisterspiele oder Absagen. rbb|24 erklärt, ob und wie die Fans bei Vereinen aus Berlin und Brandenburg ihr Geld zurückbekommen  könnten.

  • Leere Zuschauerränge im Berliner Olympiastadion(Quelle: imago images/Eibner)
    imago images/Eibner

    Clubs in Berlin und Brandenburg 

    So reagiert der regionale Sport auf die Corona-Krise

    Die DFL rechnet wegen Corona mit Geisterspielen in der Fußball-Bundesliga. Auch die anderen Sportvereine in der Region trifft der Rat von Gesundheitsminister Spahn, möglichst keine Events mit mehr als 1.000 Menschen zu veranstalten, massiv. 

  • Die BR Volleys jubeln nach dem Pokalsieg gegen Mannheim. Quelle: imago images/Eibner
    imago images/Eibner
    1 min

    Glattes 3:0 im Finale 

    BR Volleys demontieren Düren und feiern fünften Pokalsieg

    Mit einer Machtdemonstration haben die BR Volleys den fünften Pokalsieg in der Vereinsgeschichte errungen. Die Berliner setzten sich im Endspiel in Mannheim deutlich gegen die Powervolleys Düren durch und zeigten dabei eine beeindruckende Leistung.

  • Jeffrey Jendryk (r.) jubelt in einem Spiel der BR Volleys. Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    BR Volleys vor Pokalfinale gegen Düren 

    Mit amerikanischem Block zum Titel

    Am Sonntag treffen die BR Volleys im Pokalfinale auf Düren. In der Halle in Mannheim erwartet das Team eine lautstarke Kulisse. Die Berliner gehen als Favoriten in die Partie und wollen - mit tatkräfiger US-amerikanischer Hilfe - den Pokalsieg feiern.

  • Moritz Reichert (links) und Julian Zenger (rechts) wollen mit der Nationalmannschaft zu den Olympischen Spielen. Quelle: imago images/Bernd König
    imago images/Bernd König

    Qualifikations-Turnier in Berlin 

    Zwei Volleys wollen zu den Olympischen Spielen

    Im Sommer steigen die Olympischen Spiele in Tokio. Das deutsche Volleyball-Nationalteam  ist noch nicht qualifiziert. Doch in der kommenden Woche könnte sich das ändern. Für zwei Spieler kommt es bei dem Qualifikations-Turnier in Berlin zu einem Heimspiel.

  • Die BR Volleys bejubeln im Mai den Gewinn der Deutschen Meisterschaft (Quelle: imago images / Conny Kurth)
    imago images / Conny Kurth

    Jahresrückblick | BR Volleys 

    Ein (fast) perfektes Jahr

    Die BR Volleys blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Deutscher Meister und erstmals auch Supercup-Sieger dürfen sich die Berliner 2019 nennen. International reicht es zwar noch nicht für den ganz großen Coup, doch auch 2020 könnte es wieder viel zu feiern geben. Von Lisa Surkamp