Symbolbild: Kirche in Vetschau / Oberspreewald-Lausitz (Quelle: imago-images/Weisflog)
Bild: imago-images/Weisflog

Inzidenzwert liegt bei 50,2 - Auch Oberspreewald-Lausitz ist jetzt Corona-Risikogebiet

Nach Cottbus und Spree-Neiße ist der Landkreis Oberspreewald-Lausitz nun das dritte Corona-Risikogebiet in Brandenburg. Im Landkreis wurde am Donnerstag der Inzidenzwert von 50 überschritten. Innerhalb eines Tages gab es 22 Neuinfektionen.

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat am Donnerstag den kritischen Inzidenzwert von 50 überschritten. Diese Meldung hat die Kreisverwaltung auf ihrer Internetseite veröffentlicht [osl-online.de].

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist durch den neuen Inzidenzwert nach der Stadt Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße das dritte Risikogebiet im Land Brandenburg. Der Inzidenzwert für Oberspreewald-Lausitz lag am Donnerstag bei 50,2.

Innerhalb der letzten 24 Stunden hatte es im Landkreis 22 Neuinfektionen gegeben.

Verschärfte Schutzmaßnahmen jetzt auch in OSL

Für den Landkreis Oberspreewald Lausitz gelten durch das Übersteigen des Inzidenzwertes von 50 ab sofort verschärfte Regelungen.

Wie auch schon in den anderen beiden Risikogebieten Cottbus und Spree-Neiße sind private Feiern von mehr als zehn Personen bis auf Weiteres untersagt.

Zudem gilt zum Beispiel in Cottbus für Gaststätten ab 23 Uhr eine Sperrstunde. Bis sechs Uhr morgens ist der Verkauf von Alkohol verboten.

Eine Übersicht, was in Risikogebieten erlaubt und was verboten ist, finden Sie hier [brandenburg.de].

Hinweis: Beim Inzidenzwert kann es zu Abweichungen mit den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) kommen, da die Landkreise eigene, aktuellere Zahlen veröffentlichen, auf die auch das Gesundheitsministerium des Landes Brandenburg bei seinen Auskünften zurückgreift.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung: Antenne Brandenburg, 21.10.2020, 9:30 Uhr

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    warum regen Sie sich auf....sie gehen rein, es gefällt ihnen nicht was sie sehe und verschwinden wieder.

  2. 5.

    Sind Risikogebiete Gebiete wo Risikogruppen wohnen? Scheinbar.

  3. 4.

    Schaut euch doch Berlin selbst mal an, wird wohl gleich tiefstes Rubinrot sein, bei den ganzen blinden Nachteulen

  4. 3.

    Da werden Sie leider recht haben, denn die Vernunft und der gesunde Menschenverstand scheinen Mangelware zu sein.
    Ein Beispiel: Wir waren vor drei Wochen zweimal essen. (Kaktus und Syrtaki Fürstenwalde )
    Die Tische viel zu dicht, proppenvoll, Personal überwiegend ohne Mundschutz und auch Kontaktlisten haben wir keine gesehen. Wir haben es dann vorgezogen draußen zu sitzen. Da war es zwar genauso so eng aber wenigstens frische Luft.
    Das waren dann unsere letzten Gaststättenbesuche in Coronazeiten.

  5. 2.

    Ts, ts, immer dieses Oberspreewald-Lausitzer Party-Jungvolk, das war ja vorauszusehen.

  6. 1.

    In einem anderen Beitrag hatte ich am 17.10. geschrieben, dass Brandenburg in 10 Tagen rot ist - tiefrot auf der Coronakarte.
    Heute ist Tag 5 und es geht weiter.

Das könnte Sie auch interessieren