Ostbrandenburg - Aktionstag Schichtwechsel eröffnete ungeahnte Einblicke

Do 22.09.22 | 12:40 Uhr
  1
Symbolbild: Reetrohr wird in der Werkstatt für behinderte Menschen für die Herstellung von Trinkhalme auf Länge geschnitten. (Foto: Jens Büttner/dpa)
Jens Büttner/dpa
Audio: Antenne Brandenburg | 22.09.2022 | Jana Pahlke | Bild: Jens Büttner/dpa

Schichtwechsel heißt es am Donnerstag bei einem bundesweiten Aktionstag für Menschen mit und ohne Behinderungen. Dabei tauschen sie einen Tag ihren Arbeitsplatz, um die jeweils anderen Arbeitsbedingungen kennenzulernen. Auch die Christopherus Werkstätten in Fürstenwalde nehmen teil.

Viele Überraschungen vorprogrammiert

Ziel sei es neue Perspektiven zu eröffnen und Vorurteile abzubauen, sagt Jana Pahlke, Abteilungsleiterin Integration der Samariteranstalten. "Als Beschäftigter in einer Werkstatt habe ich selten Berührungspunkte mit der Arbeit im ersten Arbeitsmarkt, umzuschauen, welche Möglichkeiten es da gibt. Auf der anderen Seite gibt es Menschen aus Betrieben, die im Nachgang berichtet haben, dass sie eine ganz andere Vorstellung von den Menschen hatten, die hier arbeiten, oder die Arbeitsbedingungen, die unterschätzt wurden und auch das was hier geleistet wird", so Pahlke.

Rund 100 Werkstätten aus 15 Bundesländern bundesweit dabei

In den Christopherus Werkstätten arbeiten rund 400 Menschen. Neben der Hauptwerkstatt und einer Nebenwerkstatt in Fürstenwalde, gibt es eine weitere bei Beeskow. Beim bundesweiten Aktionstag für Arbeitsplatztausch von Menschen mit und ohne Behinderungen machen rund 100 Werkstätten aus 15 Bundesländern mit. Entwickelt wurde der Aktionstag Schichtwechsel von den Berliner Werkstätten und der Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Berlin.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22.09.2022, 08:30 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    @RBB24 "Menschen mit und ohne Menschen mit und ohne Behinderungen." Das ist was doppelt...

Nächster Artikel