Standbild aus Babylon Berlin: Wirtin Gloria (Dieter Rita Scholl, links) bekommt Besuch von Kommissar Böhm (Godehard Giese). (Quelle: X Filme | ARD Degeto | sky | Beta)
Bild: X Filme | ARD Degeto | sky | Beta

Drehort: Das Chalet in Kreuzberg - In der Pepita Bar

Ein schwitziger Club ist die Pepita-Bar - halbnacke Menschen räkeln sich auf Ledersofas und trinken Absinth. Das Chalet ist heute ein Nachtclub auf der Lohmühleninsel in Kreuzberg. Einigen ist die Location noch unter dem Namen Heinz Minki bekannt.

Das Chalet ist ein Nachtclub mit Biergarten auf der Lohmühleninsel in Kreuzberg. Das Gebäude ist alt, es wird 1860 als Zollhaus errichtet. Hier, einen knappen halben Kilometer vor dem Schlesischen Tor, zieht die Stadt die Akzise ein, eine Abgabe auf Nahrungs- und Genussmittel und eine äußerst lukrative Einnahmequelle für Berlin.

An der Lohmühleninsel beginnt der Landwehrkanal. Zwei Arme umschließen die Insel: der Hauptarm mit Schleuse und der südliche Flutgraben. Nach der Aufhebung der direkten Akziseabgaben dient das Zollhaus seit den 1890er Jahren als Wohnhaus für die Schleusenwärter.

Heiße Stimmung in der Pepita Bar

Seit 2005 wird das Schleusenwärterhaus als Club und Gartenlokal genutzt. Einigen ist die Location noch unter dem Namen "Heinz Minki" bekannt. Die Pepita Bar, die in Babylon Berlin von Gereon Rath und seinem Kollegen Bruno Wolter von der Sittenpolizei in Episode 8 aufgesucht wird, ist eine in rot getauchte ziemlich "schwitzige" Bar, in der sich halb nackte Menschen auf Ledersofas in absinthgeschwängerter Atmosphäre rekeln. Die Bluescombo, die in den Szenen musiziert, ist für die Zwanzigerjahre eher untypisch, aber sie ist stimmungsvoll und sie fungiert als Bindeglied zwischen den Zeiten.

Babylon Berlin im Ersten

ARD BABYLON BERLIN: Free-TV-Premiere im Ersten am 30. September 2018 (Quelle: ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky)
ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky

Sendetermine

Die Serie läuft erstmalig am 30.09. um 20.15 Uhr im Ersten, danach immer am Donnerstag um 20.15 Uhr. Zur Homepage der Sendung

Beitrag von Johanna Niedbalski

Weitere DRehorte

Standbild aus Babylon Berlin: Das Publikum verfolgt von den Rängen die mit Spannung erwartete Aufführung der "Dreigroschenoper" im historischen Theater am Schiffbauerdamm. (Bild: Frédéric Batier | X Filme | ARD Degeto | sky | Beta)
Frédéric Batier | X Filme | ARD Degeto | sky | Beta

Drehort: Theater am Schiffbauerdamm - Der Schuss in der "Dreigroschenoper"

Im Theater am Schiffbauerdamm wird "Die Dreigroschenoper" gegeben, zum allerersten Mal 1928. Das fein gemachte Berliner Publlikum ist begeistert von den Gassenhauern. Für die Serie musste nur wenig neue Deko her, dafür musste ein Schuss integriert werden.

Standbild aus Babylon Berlin: Gereon Rath (Volker Bruch, mittig) sucht Gesellschaft in einer typischen Berliner Eckkneipe. (Quelle: X Filme | ARD Degeto | sky | Beta)
X Filme | ARD Degeto | sky | Beta

Drehort: Bellmann Bar - Die Eckkneipe, in der Gereon Rath tanzt

Kneipen gibt es in Berlin wie Sand am Meer, das war auch in den 1920er Jahren schon so. Gereon Rath landet als Neu-Berliner in einer echten Stampe - und legt einen Charleston aufs Parkett. Gefilmt in der Bellmann Bar in Kreuzberg.

Polizisten und Demonstranten stehen sich auf dem Hermannplatz gegenüber. Im Hintergrund das sich im Bau befindliche Karstadt Warenhaus. (Quelle: X Filme | ARD Degeto | sky | Beta)
X Filme | ARD Degeto | sky | Beta

Filmort: Karstadt am Hermannplatz - Vor dem Warenhaus am Hermannplatz

Das Kaufhaus ist ein Spektakel: Türme mit Lichtsäulen, eine Fassade aus Muschelkalk. 4.000 Menschen arbeiten hier, der Dachgarten ist legendär. Im Krieg zerstört, ist es immer noch ein Karstadt - allerdings viel bescheidener und im Film nur als Baustelle zu sehen.