Mangel an Impfstoffen - Fünf Brandenburger Impfzentren kurzzeitig geschlossen

Symbolbild: Eine ältere Frau wartet am 27.01.2021 auf ihre Schutzimpfung gegen Covid-19 im Impfzentrum Eberswalde. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
Bild: dpa/Patrick Pleul

Wegen der Lieferverzögerung bei Corona-Impfpräparaten bleiben fünf von elf Impfzentren im Land Brandenburg für kurze Zeit geschlossen.

Aufgrund des Mangels bei den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna könnten derzeit keine Erstimpfungen vorgenommen werden, teilte am Sonntag der Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung, Christian Wehry, mit.

Betroffen sind die Impfzentren in Brandenburg/Havel, Eberswalde, Prenzlau, Luckenwalde und Kyritz.

Ab Mittwoch soll der Impfstoff von Astrazeneca in Brandenburg zum Zuge kommen. Die "Märkische Oderzeitung" hatte zuvor berichtet, dass das Impfzentrum Prenzlau ab Montag vorübergehend schließen müsse.

Sendung: Inforadio, 14.02.2021, 11:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

23 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 23.

    Warum diffamieren sie ständig Menschen, die berechtigte Kritik üben? Was soll in diesem Fall das unsinnige Gefasel von Aldi. Sie wissen ganz genau wie @Lea das gemeint hat. Es geht um Kontingente und die liegen nicht bei Aldi "hinter einem Regal“ und bei Edeka auch nicht.



  2. 22.

    Die Absage für meine Eltern erfolgte genau eine Woche vorher telefonisch und schriftlich ca 5 Tage vorher. Das war sehr gut organisiert und auch die Absage war sehr höflich. Ich weiss es sehr zu schätzen, wenn meine sehr alten Eltern als erste geimpft werden sollen, wesentlich lieber wäre mir aber, wenn die zahlreichen Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes zuerst geimpft werden würden. Aber ALLEN gerecht zu werden ist eigentlich nicht möglich.

  3. 21.

    Mein Termin wurde schon vor 4. Wochen abgesagt. Man würde zeitnah über einen neuen Termin informiert hieß es.
    Habe nie wieder von denen gehört. Vermutlich gelte ich als geimpft wer mal einen Termin hatte.
    Falls wiedererwarten sich doch mal jemand meldet bekommt man vermutlich nur Astrazeneca gespritzt mit sehr starken nebenwirkungen. Kann ich nur von abraten . Viele Personen die ich kenne und das Vakzin bekommen haben ging es sehr schlecht und gegen die Mutationen hilft es 0.

  4. 20.

    Wurde den betroffenen Leuten eigentlich der Termin ordentlich abgesagt oder erfahren die Betroffenen nach der Anreise durch die geschlossen Türen, dass ihre Impfung ausfällt?

  5. 19.

    Sie wollen das wirklich nicht verstehen. Die Russen müssen die Zulassung beantragen. Wenn erfolgt dürfen sie liefern. Zum Glück hat die Politik sich da rauszuhalten. Das Interesse wurde doch bekundet und wahrscheinlich laufen auch erste kommerzielle Gespräche nur liefern auch die Russen erst wenn sie selbst durch das gröbste durch sind.

  6. 18.

    Hier geht es nicht um "70 Millonen verschenkte Impfdosen", sondern um 742.950 Dosen Cominarty die anscheinend nicht wie geplant am 09.02.2021 von Biontech/Pfizer geliefert wurden. Somit fehlen jetzt, 14.02.21, bundesweit 960.479 Dosen Cominarty für die Zweitimpfung (vorausgesetzt KEINE Erstimpfung mehr). Nachzulesen hier: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung.html#c20329 (geplante Lieferungen) und hier: https://impfdashboard.de/daten (erfolgte Lieferungen und Impfungen, 13.02.21).
    Wer nochmal ist in DE dafür zuständig???
    Warum wohl Inzidenz 35, weil der Impfstoff nicht kommt oder weswegen?

  7. 17.

    Da reicht ein Kopfschütteln nicht mehr aus. Da sieht der Bürger mal wahrlich, wie er von seiner gewählten Obrigkeit betrogen und pardon, besch... wird!

  8. 16.

    Na ist doch logisch, wenn Fr.Merkel 70 Millionen Impfstoff aus Deutschland bringen lässt"
    Und wo hat sie die hergenommen?
    Lagen die bei Aldi hinterm Regal?
    Oder wie muß man sich das vorstellen?

  9. 15.

    Da fallen mir zwei Vergleiche ein:
    1. Zu Ostzeiten Mangelwirtschaft, heute Mangelwirtschaft, aber sauber und mit viel Aufwand verwaltet!
    2. Würde ich meinen Job so erledigen, dürfte ich jeden Tag in der Chefetage antanzen!
    Viel soll man es letztlich nennen? Unfähigkeit? Arroganz? Wahrscheinlich beides!
    Traurig, aber wird wohl im September schon wieder aus den Köpfen des "Wahlvieh" verschwunden sein.
    Selbst schuld...

  10. 14.

    Impfzentrum zu wegen fehlendem Impfstoff!! Ein Witz!! Erst mit Millionen Euro an Steuern aus dem Boden gestampft, und dann...? Soll man doch die paar Impfdosen zu den Bedürftigen hin bringen und dann die Betreuer gleich mit impfen. An statt die 80 - 90-jährigen 100derte Kilometer durchs Land zu karren, um sie dann wegen fehlendem Impfstoff wieder nach Hause zu schicken.

  11. 13.

    In Brandenburg wurden Impftermine abgesagt ohne Informationen wann diese nachgeholt werden. Es wird einfach überhaupt nicht kommuniziert. Ganz schlechte Politik.

  12. 12.

    Da hat die Politik nun die Möglichkeit gehabt uns Bürgern zu beweisen, dass sie für uns da sind. Was machen sie aber ? Obwohl Impfstoffhersteller reichlich Beschleunigungssteuergeld erhalten haben dürfen wir zusehen wie in Indien mit chinesischem Impfstoff geimpft wird und hier Mangelwirtschaft aufkommt weil Frau Kanzlerin alternativlos umleitete. Wie lautete eigentlich ihr Eid ?

  13. 11.

    Impfgipfel; hört sich seltsam an. Also wird doch von oben nach unten geimpft ? Alternativlos ?

  14. 10.

    Unsere Rettung ist jetzt nur noch SPUTNIK V aus der RF. Frau Kanzlerin hat die Tel.-Nr. von Präsident Putin. Ich würde sofort anrufen wenn ich die hätte und um Hilfe bitten.

  15. 9.

    In den USA wird bereits im Supermarkt geimpft. Unsere Politiker Merkel u. V.d. Leyen schaffen es nicht mal Impfstoff zu kaufen. Aber großartige Impfgipfel veranstalten, das funktioniert.

  16. 8.

    Ist ja noch Zeit genug für Wahlgeschenke. Die bösen Brandenburger sind so vergesslich. Und ich habe angenommen, dass wir demnächst erfahren ab wann in Strausberg geimpft wird.

  17. 7.

    16 Jahre ununterbrochene Machtausübung führen offenbar zu Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen. Dazu kommt dann noch der Umgang mit immer dem gleichen Dunstkreis. Von dieser Regierung erwarte ich persönlich überhaupt nichts mehr. Ein Jahr permanentes Versagen bei Corona mit dem Sahnehäubchen nicht einmal Impfstoff besorgen zu können.

  18. 6.

    Brandenburg ist nicht nur hinsichtlich des Impfens das Letzte sondern auch bei der Vergabe der Termine!!! 3 Wochen haben wir es als Impfberechtigte mit Festnetz und einem Rentner Grosstastenhandy versucht, entweder wurde man stets weitervermittekt, kam aber nirgends an, oder es war besetzt, 2 mal die Antwort: " wir haben keinen Impfstoff", Aber seit über 3 Wochen erhalten wir t ä g l i c h auf beiden Telefonen Anrufe mit Nummern, die wir nicht kennen, alle vorn mit 49........Unsere Telefonnummern kennen nur unsere Enkel und Kinder. Festnetz noch 2 befreundete Familien. CALLCENTER verkaufen die Nummern, da sind wir fest überzeugt. Diese Anrufe machen so krank, dass ich einen Arzt wegen des Blutdrucks aufsuchen musste. Alle Nummer, Tage und Uhrzeit sind gespeichert. Schicken diese an die Netzagentur, da wir in Brandenburg nur eine dumme Antwirt bekamen: ignorieren der Anrufe.WARUM kann Brandenburg die Impftermine nicht anders vergeben??

  19. 5.

    Jämmerlich

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren