Protest für Energiehilfen und Klimaschutz - Fridays for Future ruft zu "Globalem Klimastreik" am Freitag auf

Fr 23.09.22 | 07:39 Uhr
  119
Archivbild: Klimaprotest vor dem Willy-Brandt-Haus, 22.10.2021 (Quelle: dpa/Annette Riedl)
dpa/Annette Riedl
Audio: rbb24 Inforadio | 23.09.2022 | David Donschen | Bild: dpa/Annette Riedl

Die Aktionen sollen weltweit stattfinden, der Protest aber lokal zum Umdenken und Handeln aufrufen: Fridays For Future ruft Freitag den "Globalen Klimastreik" aus. In Brandenburg sind mehrere kleinere Aktionen geplant, in Berlin ein Sammelprotest.

Weltweit und auch an mehreren Standorten in Berlin und Brandenburg haben Unterstützer und Aktivisten der Klimaschutzbewegung Fridays for Future (FFF) für Freitag zu einem "Globalen Klimastreik" aufgerufen. Es sollen Demonstrationen an über 270 Orten in Deutschland stattfinden.

In Berlin kündigte FFF einen Protest im Invalidenpark in Mitte und eine anschließende Demo durch das Regierungsviertel an. Demnach werden 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Auftreten sollen dabei der Autor Marc-Uwe Kling und die Band Von Wegen Lisbeth. Die Demonstration startet um 12 Uhr.

In Brandenburg sollen nach Angaben von FFF Aktionen und Proteste in den Städten und Gemeinden Wandlitz, Oranienburg, Eberswalde, Strausberg, Angermünde, Neuruppin, Frankfurt, Beeskow und Cottbus stattfinden. In Potsdam ist ebenfalls ein Protest angekündigt (14 Uhr, Alter Markt), es wird mit rund 800 Teilnehmenden in der Landeshauptstadt gerechnet.

"Erleben in Brandenburg Hitzesommer mit Wasserknappheit und Waldbränden"

Kein Protest des Protests wegen, sondern ganz konkrete Kritik am Handeln der Brandenburger Landespolitik sei die Aktion in Potsdam, sagte Otto Richter, FFF-Aktivist aus Potsdam. Mit der Aktion wende sich die Gruppe konkret gegen das zögerliche Handeln der Landesregierung beim Klimaschutz: "Während wir hier in Brandenburg einen Hitzesommer erleben mit Wasserknappheit, Waldbränden und Missernten, wird von der Landesregierung noch an dem lang versprochenen Klimaplan geschrieben", kritisierte Richter. Dieser lang überfällige Klimaplan entpuppe sich zudem als ein weiteres unverbindliches Papier mit unzureichenden Maßnahmen heraus.

Unterstützung von vielen anderen Organisationen und Verbänden

Unterstützt wird der FFF-Aktionstag von mehreren Verbänden, darunter Greenpeace, Klima-Allianz, Nabu, Naturfreunde, German Zero, Campact, Attac und Amnesty International.

Sie hatten bereits am Dienstag in einem gemeinsamen Appell an die Bundesregierung zu einer Kehrtwende in der Klimapolitik aufgerufen. Zudem wurden ein konsequenter Ausstieg aus Kohle, Öl, Gas und Atomkraft sowie eine grundlegende Verkehrswende und gezielte Entlastungen für Menschen mit geringem Einkommen gefordert.

Bundesregierung soll Sondervermögen von 100 Milliarden Euro schaffen

Fridays For Future forderte zudem die Bundesregierung auf, ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro zu schaffen. Damit solle der Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern beschleunigt werden. Die Summe könne durch eine Kombination aus Übergewinnsteuern und einer Lockerung der Schuldenbremse eingenommen werden, sagte Sprecherin Luisa Neubauer am Dienstag in Berlin.

Auch die etwa 65 Milliarden Euro an Subventionen für fossile Energieträger könnten dafür verwendet werden. Die aktuelle Energiekrise offenbare, wie verletzlich die Gesellschaft in Sachen Energieversorgung sei, sagte Co-Sprecherin Annnika Rittmann. Klima- und Energiekrise bedingten sich gegenseitig.

Greta Thunberg startete Klimaprotest vor vier Jahren - statt zur Schule zu gehen

Im Sommer 2018 startete die schwedische Aktivistin Greta Thunberg an einem Freitag ihren Klimaprotest vor dem Schwedischen Reichstag in Stockholm. Sie ging dorthin statt zum Schulunterricht und initiierte damit neue weltweite Klimaproteste, die vor allem zunächst von Schülerinnen und Schülern ausgeführt wurden. Ab 2019 rief dann die durch Greta Thunberg ins Leben gerufene Bewegung Fridays For Future regelmäßig an Freitagen zum weltweiten Klimaprotest auf, durch die Corona-Pandemie war es zwischenzeitlich nicht möglich, mit tausenden Menschen zu demonstrieren.

Sendung: rbb24 Inforadio, 23.9.2022, 05:00 Uhr

119 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 119.

    Das habe ich von ihnen erwartet. Wenn sie Lobbyarbeit und Lobbyisten schon als “Verschwörungstheorien“ bezeichnen... es ist hinlänglich bekannt, wer z.b die Vorlage für die Gasumlage “geschrieben“ hat, und in welchen aktentaschen in den Bundestag gelangen. Das nennt man unter Politikern“nebenjob“. Sie kommen zu spät um die heile Demokratie zu predigen.
    Übrigens hat Herr Habeck erst kürzlich mitgeteilt, dass genügend Energie zur Verfügung stehe... warum bekommen nun die Menschen Abschläge für die gasrechnung in höhe eines Monatsgehalts? Alles künstlich überteuert. Schließlich soll die Bevölkerung am besten in schließfächern wohnen und so wenig wie möglich ein Selbstbestimmtes Leben führen. Das erreicht man indem sie verarmen. Dazu hat auch Herr Hofreiter sich oft genug verplappert. Er wolle am liebsten die Eigenheim Besitzer enteignen...

  2. 118.

    "Sie schreiben viel aber eigentlich nichts weil Sie die Antwort gar nicht kennen,es aber glauben. So was nennt man eine Person die andere Meinungen in belehrener aufdringlicher Art und Weise äußert und damit den Anschein erweckt, als ob Sie in bestimmten Angelegenheiten mehr Wissen und Bildung besäße oder dazu besser urteilen könnte als andere. In diesem Sinne "

    Kann mir mal wer den Schwachsinn übersetzen? Danke!

  3. 117.

    "Sie schreiben viel aber eigentlich nichts weil Sie die Antwort gar nicht kennen,es aber glauben. So was nennt man eine Person die andere Meinungen in belehrener aufdringlicher Art und Weise äußert und damit den Anschein erweckt, als ob Sie in bestimmten Angelegenheiten mehr Wissen und Bildung besäße oder dazu besser urteilen könnte als andere. In diesem Sinne "

    Kann mir mal wer den Schwachsinn übersetzen? Danke!

  4. 116.

    Ich glaube auch Sie sind nicht Klimaneutral,Sie belasten das Klima auch in irgendeiner Form in ihrem täglichen Leben. Allein schon der CO2 Ausstoß den Sie selber produzieren und auch viele Dinge die Sie nutzen werden eventuell in irgendeiner Weise klimaschädlich hergestellt, also tragen Sie genau so zum Klimawandel bei wie viele andere auch. Es geht mir hier auch nicht um irgendwelche Reichen sondern um die ganz normale Bevölkerung, was sollen die machen alle ihre Gasheizungen abdrehen, den Stromanbieter fragen ob Sie auch wirklich Öko Strom bekommen ansonsten melden sie sich ab. Es geht um das tägliche Leben und dieses wird nie zu 100Prozent klimaneutral sein, auch bei Ihnen nicht.

  5. 115.

    Gerhard:
    "“Die Jugend“ hat eben noch nicht begriffen, dass auch Habeck und co nur für die“großen Konzerne“ agiert."

    Für welche großen Konzerne agiert Habeck? Und wen meinen Sie mit "und co", und für welche großen Konzerne agieren diese Menschen?

    Bitte ganz konkret statt bloßes verschwörungswahnsinniges, unsubstantielles Geschwafel!

    Gerhard:
    "... die von der Grünen Regierung künstlich überteuerten Energie Kosten ..."

    1. Welche "Grüne Regierung"? Die Grünen haben nirgendwo eine Alleinregierung!

    2. Wie sollen die Grünen die Energiekosten "künstlich überteuert" haben? Bitte konkret statt bloßes verschwörungswahnsinniges, unsubstantielles Geschwafel!

  6. 114.

    Michael:
    "Und wenn der eine oder andere/innen, etwas Wohlstand genießt und diesen durch seine tägliche Arbeit erreicht hat ,brauch er/sie sich vor keinem zu rechtfertigen"

    Also, wenn jemand sich einen Wohlstand erarbeitet hat, diesen Wohlstand - also sein Geld - aber für unnötige und vermeidbare Umweltverschmutzung ausgibt und damit die Klimaerwärmung unverhältnismäßig befördert, warum sollte dieser Mensch sich nicht für sein verantwortungsloses, rücksichtsloses Verhalten rechtfertigen müssen??? Ihre Logik erschließt sich mir nicht!

    Nur weil man sich einen Wohlstand erarbeitet hat, hat man noch lange nicht das moralische Recht, die Umwelt überdurchschnittlich zu belasten oder zu verschmutzen!

    Und natürlich ist es so, dass manche - nicht alle - Reiche die Umwelt unverhältnismäßig belasten. Arme können sich nun mal keinen PS-starken PKW, keine Yacht und kein Privatflugzeug leisten und nicht auf diesem Weg die Umwelt belasten.

  7. 113.

    Zustimmung
    Die Grünen die ich kennen gelernt habe sind entweder total verpeilt, haben keinen Plan oder sind die Kategorie, die im Urlaub nach Thailand fliegen und sich ärgern, dass ihre Windparkfonds in der Vergangenheit nicht so viel abwarfen.
    Von denen lasse ich mich nicht veralbern.

  8. 112.

    "Und auch Wissenschaftler sind keine unfehlbaren Götter (Lehrer, Erzieher, Politiker ebenso nicht)."

    Das ist also Ihre Argumentation, um den wissenschaftlichen Konsens zu leugnen? Glückwunsch!

  9. 111.

    “Die Jugend“ hat eben noch nicht begriffen, dass auch Habeck und co nur für die“großen Konzerne“ agiert. Dazu fehlt ihnen eben die Erfahrung nach der Schule und dem Studium. Und wenn sie gleich in den oberen Etagen sitzen sollten, haben sie ganz schnell ihre Klimaschutz Parolen vergessen.
    Somit sind für mich die Unterstützung durch die Grünen ebenso heuchlerisch wie dieser Bericht über angeblich zehntausend Teilnehmer. Bin gespannt, wie viele es im Winter sein werden. Während die Bevölkerung im kurz unter der oberen Schicht nicht mehr weiß, wie sie die von der Grünen Regierung künstlich überteuerten Energie Kosten stemmen soll.

  10. 110.

    Hallo Gerrit, Hallo Immanuel -
    Ist Arroganz was böses und nur einer ideologischen Strömung zuzuordnen?
    Und was hat es mit den „Sockenpuppen“ auf sich, sind wir hier im Bastelkurs oder
    ist das n Geheimcode für besonders intellektuell hochgestellte Wesen?
    Das ignorieren anderer bzw. unbequemer Meinungen macht Diesen damit nicht automatisch nicht existent.

  11. 109.

    Ehm ja = ?
    Wo laufen Sie denn gerade hin und auf was bezieht sich Ihr Beitrag?
    Weicht zwar gerade vom Artikel ab, aber was solls.
    Und auch Wissenschaftler sind keine unfehlbaren Götter (Lehrer, Erzieher, Politiker ebenso nicht).

  12. 108.

    Wie Sie es hier auch tun, denn Sie machen auch nichts anderes. Und zum Thema Wohlstand auf dem hier alle rumhacken, in einer Statistik wurde mal zusammen gefasst ab wann bei einem Menschen ein gewisser Wohlstand vorherrscht. Bei einem monatlichen Gehalt von ca 4000 € .Und wenn der eine oder andere/innen, etwas Wohlstand genießt und diesen durch seine tägliche Arbeit erreicht hat ,brauch er/sie sich vor keinem zu rechtfertigen und dann fangen Sie mal bei sich selbst an, nur mit dem Fahrrad auf Arbeit zufahren reicht nicht um das Klima zu retten.

  13. 107.

    Wie Sie es hier auch tun, denn Sie machen auch nichts anderes. Und zum Thema Wohlstand auf dem hier alle rumhacken, in einer Statistik wurde mal zusammen gefasst ab wann bei einem Menschen ein gewisser Wohlstand vorherrscht. Bei einem monatlichen Gehalt von ca 4000 € .Und wenn der eine oder andere/innen, etwas Wohlstand genießt und diesen durch seine tägliche Arbeit erreicht hat ,brauch er/sie sich vor keinem zu rechtfertigen und dann fangen Sie mal bei sich selbst an, nur mit dem Fahrrad auf Arbeit zufahren reicht nicht um das Klima zu retten.

  14. 106.

    „Sie schreiben viel aber eigentlich nichts weil Sie die Antwort gar nicht kennen,es aber glauben. So was nennt man eine Person die andere Meinungen in belehrener aufdringlicher Art und Weise äußert und damit den Anschein erweckt, als ob Sie in bestimmten Angelegenheiten mehr Wissen und Bildung besäße oder dazu besser urteilen könnte als andere. In diesem Sinne“

    (ohne Worte)


    Oder vielleicht doch: Das kann doch nicht tatsächlich ernst gemeint sein, oder? Entweder ist Selbstreflexion nicht unbedingt eine Ihrer größten Stärken, oder aber Ihr Geschwurbel ist eine ganz und gar grandios humoristische Form von Selbstironie … So oder so: Einfach nur WOW!

  15. 104.

    Sie schreiben nur inhaltsleeres Zeug, unterstellen permanent der Wissenschaft sinngemäß, dass sie sich komplett irrt, schieben Verantwortung von sich, überfluten das Forum mit Polemik und das auch noch nicht selten in einer kaum lesbaren bzw. verständlichen Form. Also, wer im Glashaus sitzt...

    Obwohl, Sie wollen ja auch weiter an dem Ast sägen, auf dem auch Sie sitzen...

  16. 103.

    Dabei stehen eigentlich gerade die Menschen in den Ländern, in denen man demonstrieren kann (also auch und gerade in Deutschland), in der Pflicht, dies auch zu tun. Aber da wird lieber um den vermeintlichen Wohlstand gefürchtet und dann dank Internet vom Sofa aus diskreditiert...

  17. 102.

    Sie schreiben viel aber eigentlich nichts weil Sie die Antwort gar nicht kennen,es aber glauben. So was nennt man eine Person die andere Meinungen in belehrener aufdringlicher Art und Weise äußert und damit den Anschein erweckt, als ob Sie in bestimmten Angelegenheiten mehr Wissen und Bildung besäße oder dazu besser urteilen könnte als andere. In diesem Sinne

  18. 101.

    "Sehen Sie Gerrit das Klima ist kein deutsches Problem sondern ein globales und wenn die anderen Länder auf der Welt nur halbherzig mitmachen können wir hier in Deutschland 365 Tage im Jahr auf die Straße gehen und es wird sich nichts ändern. "

    Falsch. Industrienationen haben den größten ökologischen Fußabdruck.

    "Die anderen Länder denken zu erst an sich und wir hier in Deutschland denken wir müssen die Welt retten. " Nanu, sonst meinen ihresgleichen doch immer "Germany first"?

    "Also wir können uns hier alle auf den Kopf stellen, ins Mittelalter zurück gehen ,es ändernt sich aber nichts, solange bei den anderen Ländern nur heiße Luft kommt was das Thema Klimaschutz betrifft , da sehen wir hier in Deutschland ziemlich alt aus."

    Wieder falsch. D war mal Technologie Vorreiter, heute nicht mehr. Also ist das auch in unserem Interesse.

    "Und noch einmal wer das alles verurteilt und auf die Straße geht der soll dann auch danach leben mit allen Konsequenzen ."

    In China?

  19. 100.

    "Nun, Realitäten sind so einigen hier sehr fremd. Es gibt so einige, die immer auf der "Gutmenschschiene" hier unterwegs sind. "

    Und die "Schlechtmenschen! erst! Vor allem die mit den vielen Sockenpuppen und die ständig nur die dummen Parolen der rechtsextremen AfD wiederkäuen ohne selbst zu denken.

    "Gutmensch ist eine Bezeichnung, die häufig als ironisch oder verachtend gemeinte Verunglimpfung von Einzelpersonen, Gruppen oder Milieus („Gutmenschentum“) genutzt wird. Ihnen wird aus Sicht der Wortverwender ein übertriebener, äußere Anerkennung heischender Wunsch des „Gut-sein“-Wollens in Verbindung mit einem moralisierenden und missionierenden Verhalten und einer dogmatischen, absoluten, andere Ansichten nicht zulassenden Vorstellung des Guten unterstellt. In der politischen Rhetorik wird „Gutmensch“ als Kampfbegriff verwendet. "

    Und wie wir alle wissen wird Verunglimpfung besonders gerne von Rechtsextremen benutzt um den Gegner zu diskreditieren.

Nächster Artikel