Ein Ärztehaus in Berlin-Kreuzberg, Symbolbild (Quelle: Imagebroker/Siegfried Grassegger)
Audio: Inforadio | 26.03.2020 | Dominik Lenz | Bild: Imagebroker/Siegfried Grassegger

Corona-Krise in Berlin - 31 Arztpraxen wegen fehlender Schutzausrüstung geschlossen

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie häufen sich Nachrichten, wonach Schutzmaterialen knapp werden. So mussten in Berlin bereits Dutzende Praxen schließen, weil Ausrüstung fehlt. Brandenburgs Gesundheitsministerin spricht von leergefegten Weltmärkten.

Was Sie jetzt wissen müssen

In Berlin sind derzeit 31 Arztpraxen geschlossen, weil Ausrüstung zum Schutz vor dem Coronavirus für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fehlt. Das bestätigte die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV Berlin) auf Nachfrage. Zuvor hatte der "Tagesspiegel" berichtet.

Insgesamt haben im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bislang 101 der etwa 6.500 Berliner Praxen ihre Arbeit einstellen müssen. In 63 Fällen waren der Grund Quarantänemaßnahmen für Mitarbeiter, in sieben Fällen die fehlende Betreuung von Kindern, nachdem Kitas und Schulen geschlossen wurden. Grundsätzlich sei die Versorgung noch immer gesichert, so die KV weiter.

Nachlieferung von Ausrüstung stockt

Für die kommenden sechs Monate benötigen die Berliner Ärzte nach Berechnungen der KV Berlin insgesamt 1,5 Millionen Atemschutzmasken Masken vom Typ FFP2 und 20.000 vom Typ FFP3. Bislang seien durch das Bundesgesundheitsministerium jedoch erst 23.000 Stück zur Verfügung gestellt worden. Auf der Bedarfsliste stehen auch 600.000 Mund-Nasen-Schutzmasken, drei Millionen Schutzkittel, sowie 50.000 Schutzbrillen.

Für die Beschaffung der Schutzausrüstung sind die Beschaffungsämter des Bundesinnenministeriums, der Bundeswehr und die Generalzolldirektion zuständig. Die Ämter arbeiten dabei arbeitsteilig. So ist das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums vor allem für den Einkauf von Handdesinfektionsmitteln zuständig.

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr deckt gemeinsam mit der Generalzolldirektion den Bereich Schutzbrillen, Atemschutzmasken, Schutzanzüge sowie Technik ab. Nach Lieferung der Waren übernimmt das Bundesgesundheitsministerium die Verteilung in Deutschland.

Nonnemacher spricht von "kriminellen Machenschaften"

Bei der Bestellung von medizinischem Gerät und Material, das bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie dringend benötigt werde, konkurrieren deutsche Behörden jedoch mit der erwachten Nachfrage anderer Industrieländer. Das sagte Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Die Grünen) dem rbb.

"Die Pandemie ist überall in allen Ländern angekommen, auch die USA sind inzwischen aufgewacht", sagte sie dem rbb-Inforadio. "Auch Großbritannien oder die Schweiz, finanzkräftige Länder, haben jetzt auf einmal unglaubliche Bedarfe an Testgeräten, Testkits, an Schutzausrüstung und saugen sozusagen die Weltmärkte leer."

Die Bundesländer und ihre Kassenärztlichen Vereinigungen müssten ihre Bestände mit Millionen von Artikeln auffüllen und damit leben, "dass das halt nur sehr schleppend und sehr verzögert eintrifft." Für Unsicherheit sorgten außerdem, dass einige Länder stark nachgefragte medizinische Artikel beschlagnahmen würden, sagte Nonnemacher. Sie sprach außerdem von "kriminellen Machenschaften".

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

15 Kommentare

  1. 15.

    " Brandenburgs Gesundheitsministerin spricht von leergefegten Weltmärkten. "

    kein Land weltweit ist auf diese Pandemie also vorbereitet, wie oft tritt so ein Ereignis auf ? mir persönlich fällt dazu nur die spanische Grippe ein, und die liegt hundert Jahre zurück . Für alle jetzt Agierenden, Politiker, Epidemiologen , Virologen etc ist das tatsächlich " Neuland " , ein Blick in die Historie gibt zwar eindeutige Hinweise, aber wer wollte das schon hören,
    Panikmache , doch heute nicht mehr vorstellbar usw. , tja , nun ist guter Rat teuer bzw nicht vorhanden .
    Viren von der Größe 0,02 - 0,2 µm haben die Welt im Würgegriff

  2. 14.

    Sie scheinen aber nicht auf den Laufenden zu sein. Neuerdings kann man eine Krankmeldung weitergeben an Ihre Krankenversicherung und die leitet diese an Ihren Arbeitgeber weiter. So die Theorie. Und noch etwas. Auch auf den Rettungsstationen gibt es Ärzte. Diese sind befugt, Ihnen eine Krankmeldung auszustellen. Im Notfall die Hausarztpraxis anrufen und sich eine Krankmeldung auch per Post zuschicken zu lassen. Hat mein Hauarzt früher ohne Zögern gemacht. So etwas nennt man guten Service.

  3. 13.

    Aber Kommentar #10 haben sie gelesen? Falls ja, dann ist ihre Antwort unverständlich. Fall nein, nachholen. Ich habe Ross und Reiter genannt.

    Ein Staatsversagen gibt es nicht einmal in Italien und Spanien, Schuldige am Desaster sehr wohl!

  4. 12.

    Ich will mal meine Fiktion vorstellen,unsere kompetenten Staatsführung,ist beeindruckt von der Agressivität des neuen Virus fer in China wütet,sofort werden die Flugverbindungen dahin eingestellt,der Reiseverkehr in die Skigebiete wird begrenzt, keine Schulklassen mehr nach Tirol geschickt. Ergebniss wir leben genauso eie gestern in Deutschland,keine Einschränkungen, keine Toten. Also wer hat Schuld ?

  5. 11.

    Selten solch einen Mist gelesen.
    Mal von fehlender Schutzkleidung ,fehlenden Desinfektionsmitteln in Kliniken und Praxen,ja auch von leeren Regalen abgesehen,kommt es mir vor als leben sie in einer anderen Welt.
    Widerliches Süppchen ?

  6. 10.

    P.S.

    Also, wer ist für den Zivilschutz zuständig?

    "Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums (BMI) und das zentrale Organisationselement für die zivile Sicherheit."

    Wem unterstand das BMI die letzten relevanten ~ 12 Jahre? Der cDU/csU, namentlich Schäuble, de Misere, Friedrich und Seehofer.
    Also wenn lag hier kein "Staatsversagen" vor, sondern ein systematisches Ministerversagen. Man hat den Zivilschutz (absichtlich) vernachlässigt. Die schwarze Null war offensichtlich wichtiger.

  7. 9.

    Es ist eine beliebte neoliberale Masche jegliche Kritik als Verschwörungstheorie oder von rechts kommend oder sogar beides abzutun. Dann braucht man nämlich nicht mehr inhaltlich darauf einzugehen.

    Es wäre eher eine Verschwörungstheorie zu behaupten,der Staat hätte im Vorfeld alles richtig gemacht.

  8. 8.

    Wer hier von "Staatsversagen" faselt, der kocht sein eigenes, widerliches Süppchen. Reichsbürger, Rechtsextreme und Neonazis haben Hochkonjunktur...

    https://www.deutschlandfunk.de/verschwoerungstheorien-rechtsextreme-nutzen-allgemeine.694.de.html?dram:article_id=473052

  9. 7.

    Vor dem Gau erklärte unser Bundesgesundheits Minister-Wir sind bestens,ja hervorragend vorbereitet.

  10. 6.

    Manche Arztpraxis hätte sicher wegen des Quartalsendes auch sowieso geschlossen. Doch jetzt ist die Ausrede nicht "Weiterbildung", sondern "Corona" kommt da wie gerufen.

  11. 5.

    Aber den Mars besiedeln und 5G ansteuern. Das simpelste ist nicht vorhanden. Species Human, what else?

  12. 4.

    Leider sind viele Arztpraxen nicht einmal mehr telefonisch erreichbar. Obwohl nach einem Besuch der Rettungsstelle nur eine Krankschreibung nötig wäre. Die dürfen das nämlich nicht. Auch einfache Blutdruckeinstellung sollte ohne Mundschutz funktionieren. Ach ja, ist ja Quartalsende außerdem...

  13. 3.

    Hätte Herr Spahn mal sein Hirn eingeschaltet, hätten wir jetzt das Problem nicht

  14. 2.

    Weiß jemand Genaueres über den Verbleib der 6 Millionen Atemschutzmasken, die von der Bundeswehr bestellt waren und in Kenia verloren gingen? Leider habe ich außer einer Meldung vor 2 Tagen nichts mehr darüber gehört.

  15. 1.

    Das ist, nachdem man die Infektionszahlen auch hier erwarten konnte, Staatsversagen. Die Leute lassen sich ihre Verantwortung gut bezahlen und schöne Reden untereinander gehören dazu. Nun gilt es, der Verantwortung entsprechend, diese auch zu übernehmen.
    Mit was hat man gerechnet ? Das Deutschland von Cover 19 verschont bleibt ? Weil das Wort mit D anfängt und mit d aufhört ? Eine andere Begründung fällt mir nicht ein.

Das könnte Sie auch interessieren