Passanten mit Masken gehen in Potsdam durch die Fußgängerzone und Einkaufsstraße Brandenburger Straße. (Quelle: dpa/P. Zinken)
Bild: dpa/P. Zinken

Beschränkungen wegen Corona - Was in Brandenburg jetzt erlaubt ist - und was verboten

Das öffentliche Leben bleibt wegen der Corona-Pandemie auch in Brandenburg weiter eingeschränkt. Angesichts steigender Fallzahlen hat das Kabinett am 17. April erneut strengere Auflagen beschlossen. Welche Regelungen aktuell gelten - ein Überblick.

Hinweis: Bund und Länder haben sich in der Nacht zum 23. März auf eine neue Corona-Strategie geeinigt. Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird insgesamt um drei Wochen bis zum 18. April verlängert, rund um Ostern gelten noch schärfere Maßnahmen.

Die Brandenburger Landesregierung übernahm diese Beschlüsse wenige Tage später. Am 17. April einigte sich das Kabinett darauf, unabhängig von den Regelungen auf Bundesebene eigene Maßnahmen zu beschließen.

Für Kreise und kreisfreie Städte gilt weiterhin eine klare Notbremse ab Überschreiten des 100er-Inzidenzwertes an drei aufeinanderfolgenden Tagen.

Ausgangsbeschränkungen

Nach den Beschlüssen des Kabinetts gilt ab dem 19. April eine Ausgangssperre in Brandenburger Landkreisen, deren Inzidenzwert die Marke von 100 für drei Tage überschreitet. In der Zeit von 22 bis 5 Uhr ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. Als triftige Gründe hat die Landesregierung etwa den Besuch von Ehe- und Lebenspartnern, die Begleitung unterstützungsbedürftiger Personen, das Aufsuchen der Arbeitsstätte oder die Ausübung des Sorgerechts definiert.

Welche Gründe im Detail einen Aufenthalt im Freien zwischen 22 und 5 Uhr rechtfertigen können, hat die Landesregierung auf ihrer Website genauer erläutert [msgiv.brandenburg.de].

Kontaktbeschränkungen - über oder unter 100er-Inzidenz

Für Landkreise und kreisfreie Städte, in denen an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz 100 überschritten wird, gilt seit 22. März:

Nur ein Haushalt plus eine haushaltsfremde Person (Kinder bis 14 Jahren sind ausgenommen) dürfen sich treffen.

In Landkreisen mit einer Inzidenz unter 100 dürfen sich im privaten und öffentlichen Raum bis zu fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten treffen. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt.

Die Kontaktbeschränkung gilt nicht für die Wahrnehmung des Sorge- oder Umgangsrechts oder eines familiengerichtlich angeordneten begleiteten Umgangs, die Begleitung unterstützungsbedürftiger Personen, begleitete Außenaktivitäten mit Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, insbesondere von Grundschulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe oder im Rahmen einer nachbarschaftlich organisierten Kinderbetreuung, die Ausübung beruflicher, dienstlicher oder der Umsetzung öffentlich-rechtlicher Aufgaben dienender ehrenamtlicher Tätigkeiten, bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen zwingend erforderlich ist.

Maskenpflicht

Grundsätzlich haben alle Personen ab sechs Jahren im öffentlichen Raum überall dort eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wo die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen nicht möglich ist. In all diesen Bereichen müssen medizinische Masken, also OP-Masken oder FFP2-Masken, getragen werden.

Dazu gehören zum Beispiel Banken, Postfilialen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, Behörden und der ÖPNV. Auch in Bahnhöfen sowie in den dazugehörigen Bereichen (insbesondere Wartebereiche, Haltestellen, Bahnsteige und Bahnhofsvorplätze) ist eine medizinische Maske zu tragen.

Auch in allen Arbeits- und Betriebsstätten sowie in Büro- und Verwaltungsgebäuden haben die Beschäftigten sowie Besucherinnen und Besucher eine Maske zu tragen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. In Aufzügen müssen alle Personen eine Maske tragen.

Medizinische Masken müssen auch bei zulässigen körpernahen Dienstleistungen wie Physiotherapie getragen werden. Pflegepersonal muss beim Umgang mit der zu betreuenden Person FFP2-Masken tragen.

Bei Gerichtsverhandlungen darf auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann oder die Aerosol-Verbreitung durch geeignete technische Vorrichtungen mit gleicher Wirkung verringert wird.

Ausgenommen von der Maskenpflicht bleiben zum Beispiel Gehörlose oder Menschen, denen das aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Dies muss durch ein ärztliches Zeugnis nachgewiesen werden.

Soweit für Kinder unter 14 Jahren keine passende medizinische Maske zur Verfügung steht, müssen sie ersatzweise eine Alltagsmaske tragen.

Verstöße gegen die Maskenpflicht, können in Brandenburg mit einem Bußgeld von 50 bis 250 Euro geahndet werden.

Schulen, Universitäten und berufliche Bildung

Sobald ab dem 18. April in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz für mindestens drei Tage über dem Wert von 200 liegt, werden Schulen vor Ort für mindestens 14 Tage für den Präsenzunterricht der Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Primarstufe geschlossen. In diesem Fall müssen die Schulen eine Notbetreuung einrichten.

Grundsätzlich wird an den Grundschulen im Wechselmodell unterrichtet. Den Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht organisieren die Schulen nach den Maßgaben des Bildungsministeriums. Pro Lerngruppe dürfen höchstens 15 Schülerinnen und Schüler pro Raum anwesend sein.

Ab dem 19. April gibt es beim Unterricht in den Schulen eine Testpflicht für Schüler, Lehrer oder sonstiges Personal zwei Mal pro Woche. Ohne einen negativen Schnelltest darf die Schule nicht betreten werden, Schüler müssen dann zuhause unterrichtet werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (Jahrgangsstufen 10, 12 am Gymnasium und 13 an den Gesamtschulen, den beruflichen Gymnasien und Schulen des Zweiten Bildungswegs) sowie im letzten Ausbildungsjahr des jeweiligen beruflichen Bildungsgangs erhalten schon seit längerem wieder Präsenzunterricht. Sie sind zudem von den Schulschließungen ausgenommen, die ab einer Inzidenz von 200 greifen.

Sportunterricht, einschließlich Schwimmunterricht ist - mit Ausnahme von Spezialschulen - in geschlossenen Räumen untersagt. Im Musikunterricht darf nicht gesungen werden, es dürfen keine Blasinstrumente gespielt werden. Schulfahrten bleiben untersagt.

Alle Lehrkräfte und Beschäftigte in den Schulen können sich bis Ende April insgesamt bis zu fünf Mal auf das Coronavirus per Antigen-Schnelltest in einer Arztpraxis testen lassen. Das Land Brandenburg übernimmt die Kosten für die Tests.

Unterricht in Bildungseinrichtungen wie Hochschulen, Musikschulen, Kunstschulen, Volkshochschulen, Fahr-, Flug- und Segelschulen ist nur mit jeweils bis zu fünf Schülerinnen und Schülern zulässig. Das gilt nicht für die Durchführung, Vorbereitung und Abnahme von Prüfungen.

Die Jugendarbeit wird auf Jugendliche bis 18 Jahre ausgedehnt.

Allerdings: Präsenzangebote der Jugendarbeit nach den Paragraphen 11 und 12 des Achten Buches Sozialgesetzbuch für Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr sind untersagt.

Kitas und Horte

Geöffnet bleiben Krippe, Kindergarten, Hort, Kindertagespflegestellen und sonstige Kindertagesbetreuungsangebote, die Kinder sollen aber wenn möglich zu Hause betreut werden. Die Hort-Notbetreuung wird dafür ausgeweitet für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6 (bisher: Jahrgangsstufen 1 bis 4).

Sobald ab dem 18. April in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz für mindestens drei Tage über dem Wert von 200 liegt, werden Kitas geschlossen. Kita-Träger dann eine Notbetreuung einrichten - welche Familien dieses Angebot nutzen dürfen, hat die Landesregierung auf ihrer Website näher definiert [msgiv.brandenburg.de].

Die Einrichtungen müssen für die Dauer von 14 Tagen geschlossen werden, wenn im betroffenen Landkreis oder in der kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz ununterbrochen über drei Tage den Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern überschreitet. In diesem Fall ist eine Notbetreuung einzurichten.

Alleinerziehende haben einen Anspruch auf Notbetreuung an den Schulen und im Hort, soweit eine häusliche oder sonstige individuelle oder private Betreuung nicht organisiert werden kann. Auch Eltern mit systemrelevanten Berufen können ihre Kinder notbetreuen lassen.

Auch in den Innenbereichen von Horteinrichtungen außerhalb der Betreuungs- und Bildungsangebote, die in Gruppen-, Bewegungs- und sonstigen pädagogischen Räumen stattfinden, sowie für Lehrerzimmer gilt die Maskenpflicht für alle Personen ab dem vollendeten 5. Lebensjahr. In allen Aufenthaltsräumen muss regelmäßig gelüftet werden.

Die Sportanlagen unter freiem Himmel können wieder von Schulen und Horten genutzt werden. Allerdings ist der schulpraktische Sportunterricht einschließlich des Schwimmunterrichts in geschlossenen Räumen weiter untersagt.

Beschäftigte in Kita- und Jugendeinrichtungen , die unmittelbare Kontakte mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Elternkönnen vorerst bis Ende April zweimal pro Woche Antigen-Schnelltests durchführen lassen.

Arbeitgeber: Verpflichtung zum Home-Office und zu Test-Angeboten

Arbeitgeber werden verpflichtet, ihren Beschäftigten - soweit es die Tätigkeit erlaubt und die technischen Voraussetzungen bestehen - Home-Office zu ermöglichen. Sie sollen auch flexible Arbeitszeiten anbieten, damit sich der Berufsverkehr zu Stoßzeiten entzerren kann. Die Brandenburger Landesregierung bezieht sich dabei auf den Entwurf der neuen Corona-Arbeitsschutzverordnung des Bundesarbeitsministeriums [bmas.de].

Mit mehr Home-Office soll auch das Fahrgastaufkommen ÖPNV verringert werden. Zudem sollen zusätzlich eingesetzte Verkehrsmittel die Lage entspannen.

Arbeitgeber in Brandenburg müssen ihren Beschäftigten mindestens einen Corona-Test pro Woche ermöglichen – wenn möglich im Unternehmen.

Dienstleistungen

In diesem Bereich hat die Landesregierung auch in jenen Regionen, deren Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, keine Verschärfungen vorgenommen. Auch hier gelten weiterhin folgende Regeln:

Friseurbetriebe können unter Auflagen (u.a. Steuerung und Beschränkung des Zutritts, verpflichtendes Tragen einer medizinischen Maske durch alle Kunden sowie das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung durch alle weiteren Personen, Erfassen von Personendaten der Kunden, regelmäßige Austausch der Raumluft durch Frischluft) öffnen.

"Körpernahe Dienstleistungen", also Kosmetik- und Nagelstudios, Massagepraxen, Tattoostudios, Sonnenstudios
und ähnliche Betriebe können ebenfalls unter Auflagen ihre Dienste anbieten. Sofern keine Maske getragen werden kann, müssen Kundinnen und Kunden einen tagesaktuellen bestätigten negativen Corona-Schnelltest vorweisen oder vor Ort einen Selbsttest machen.

Saunen, Dampfbäder, Thermen, Wellnesszentren, Spaßbäder, Schwimmbäder, Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote bleiben untersagt.

Körpernahe Dienstleistungen im Gesundheitsbereich können ohne Einschränkungen erbracht werden, wenn sie medizinisch notwendig sind. Insbesondere im Bereich der Physio-, Ergo- oder Logotherapie, Podologie sowie der Fußpflege, die nicht rein kosmetischen Zwecken dient.

Einzelhandel

Für Landkreise und kreisfreie Städte, in denen an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz 100 überschritten wird, gilt:

Der Einzelhandel wird geschlossen (außer Abholmöglichkeiten); nicht geschlossen wird der Einzelhandel des täglichen Bedarfs. Dazu zählen auch weiterhin Baumärkte, Gartenfachmärkte, Floristikgeschäfte und Buchhandlungen.

Für alle anderen Regionen gilt:

Der bislang noch geschlossene Einzelhandel kann für Termin-Shopping-Angebote ("Click & Meet") öffnen. Dies wird jedoch auf eine Kundin/einen Kunden bzw. einen Hausstand pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche begrenzt.

Verkaufsstellen des Einzelhandels und Großhändler müssen sicherstellen, dass sich bis zu einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern nur Kundinnen und Kunden aus demselben Haushalt pro zehn Quadratmeter sowie für die darüberhinausgehende Verkaufsfläche nur Kundinnen und Kunden aus demselben Haushalt pro 20 Quadratmeter zeitgleich aufhalten. Notwendig ist dabei eine vorherige Terminbuchung und Kontaktnachverfolgung.

Hier besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske durch alle Personen auch auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen oder Parkplätzen vor den Verkaufsstellen.

Baumärkte
bleiben geöffnet. Für Gartenmärkte und Floristikbetriebe entfällt die 50-Prozent-Regel zur Außenverkaufsfläche. Dies ist insbesondere für kleinere Blumenläden wichtig.

Lebensmittelgeschäfte und Getränkemärkte, Drogerien, Apotheken, Buch- und Zeitungshandel, Futtermittelmärkte, Tankstellen, Tabakhändler, Banken, Poststellen, Werkstätten, Waschsalons, Optiker und Hörgeräteakustiker, sowie Abhol- und Lieferdienste, Sanitätshäuser, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Tierbedarfshandel, Baumschulen, Gartenfachmärkte, Gärtnereien und Floristikgeschäfte, landwirtschaftliche Direktvermarkter von Lebensmitteln, Verkaufsstände auf Wochenmärkten beschränkt auf die für den stationären Einzelhandel nach dieser Verordnung zugelassenen Sortimente, Sparkassen, Reinigungen bleiben ebenso geöffnet wie der Großhandel.

Diese Verkaufsstellen sind von der Steuerung des Zutritts, der Terminvergabe und dem Erfassen der Personendaten zur Kontaktnachverfolgung ausgenommen.

Gastronomie

Alle Gastronomiebetriebe müssen weiterhin geschlossen bleiben. Nur Außer-Haus-Verkauf und Lieferungen sind noch erlaubt. Imbissbuden dürfen weiterhin ihre Speisen verkaufen, diese dürfen dort aber nicht verzehrt werden.

Kantinen können ausschließlich Speisen und Getränke zur Mitnahme anbieten. Schulkantinen sind von der Schließung ausgenommen. Ebenfalls ausgenommen sind Gaststätten im Reisegewerbe im Sinne des Brandenburgischen Gaststättengesetzes; Verpflegungseinrichtungen (Mensen und Cafeterien) an Hochschulstandorten sowie an betrieblichen, beruflichen oder vergleichbaren Fortbildungseinrichtungen; Rastanlagen und Autohöfe an Bundesautobahnen.

Religiöse Feiern

Gottesdienste, Trauungen, Taufen und Beerdigungen können unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln mit Gästen weiter stattfinden. Während der Zeremonien und Zusammenkünfte darf nicht gesungen werden. Die Anzeigepflicht für die Durchführung religiöser Veranstaltungen ist aufgehoben.

Unterhaltungsveranstaltungen und Demonstrationen

Alle Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter sind nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und mit Personen eines weiteren Haushalts gestattet (insgesamt jedoch mit höchstens fünf Personen, Kinder bis zum voll-endeten 14. Lebensjahr bleiben bei der Berechnung der Personenzahl unberücksichtigt). Kultureinrichtungen bleiben geschlossen. Bei Sportbegegnungen im Profibereich sind keine Zuschauer zugelassen.

Für Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter gilt: Unter freiem Himmel sind höchstens 100 zeitgleich Anwesende erlaubt, in geschlossenen Räumen höchstens 50 zeitgleich Anwesende. Ausgenommen von diesen Obergrenzen sind Gerichtsverhandlungen. Veranstalter müssen Hygienekonzepte vorlegen und sicherstellen, dass sich die Teilnehmer an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln halten sowie Mundschutz tragen. Veranstalter müssen Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Teilnehmenden sicherstellen und das Erfassen von Personendaten aller Teilnehmenden in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung sicherstellen.

Versammlungen zu Demonstrationszwecken sind unter freiem Himmel ausschließlich ortsfest und mit höchstens 500 Teilnehmenden zulässig, wenn die Veranstalter auf der Grundlage eines individuellen Hygienekonzeptes auch den Zutritt der Teilnehmer auf die Veranstaltung regulieren können. Sobald in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz über 100 liegt, sind Versammlungen nur noch mit höchstens 100 Teilnehmenden zulässig. Wie bisher gilt: In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen sind Demonstrationen grundsätzlich untersagt.

Demos sind untersagt, sobald die Zahl neuer Infektionen in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt auf mehr als 200 je 100.000 Einwohner in einer Woche steigt.

Sport und Sportveranstaltungen

Für Landkreise und kreisfreie Städte, in denen an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz 100 überschritten wird, gilt:

Individualsport
auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel wird auf maximal zwei Personen bzw. die Personen des eigenen Haushalts beschränkt.

Kindersport in Gruppen
wird vollständig untersagt.

Für alle anderen Regionen gilt:

Ab 8. März ist auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel kontaktfreier Sport mit bis zu zehn Personen in dokumentierten Gruppen erlaubt. Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren ist gemeinsamer Sport in einer Gruppe bis zu 20 Personen (zuzüglich Aufsichtspersonal) gestattet.

Weiterhin nicht genutzt werden dürfen Gymnastik-, Turn- und Sporthallen, Fitnessstudios, Tanzstudios, Tanzschulen und vergleichbare Einrichtungen.

Indoor-Sport ist untersagt. Ausgenommen davon sind Sportanlagen, die ausschließlich zu medizinisch notwendigen oder zu sozialtherapeutischen Zwecken genutzt werden. Die Ausübung von Kontaktsport ist untersagt, sofern dies mit der Person eines anderen Haushalts erfolgt. Profisportler dürfen weiterhin trainieren.

Zuschauer bei Sportevents wie Profi-Fußballspielen sind nicht erlaubt.

Kultur und Freizeit

Für Landkreise und kreisfreie Städte, in denen an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz 100 überschritten wird, gilt:

Gedenkstätten, Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Planetarien, Archive und öffentliche Bibliotheken werden für den Publikumsverkehr geschlossen. Auch Tierparks, Wildgehege, Zoologische und Botanische Gärten müssen ab dem 19. April geschlossen bleiben, wenn die Inzidenz über 100 liegt.

Für alle anderen Regionen gilt:

Museen, Gedenkstätten, Galerien, Planetarien, öffentliche Bibliotheken, Tierparks, Wildgehege, Zoologische und Botanische Gärten dürfen unter Auflagen öffnen. Bei Ausstellungen in Innenräumen müssen Besucher vorab Online-Termine buchen. Zudem müssen Besucher medizinische Masken tragen und ihre persönlichen Daten für eine Kontaktnachverfolgung hinterlegen.

Clubs und Diskotheken bleiben vorerst geschlossen.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

Für Besuche in Alten- und Pflegeheimen gilt keine Personengrenze mehr, insofern drei Bedingungen erfüllt sind:

- Mindestens 75 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner haben seit mindestens zwei Wochen den vollen Impfschutz.
- Auch die Beschäftigten hatten schon die Möglichkeit, sich gegen Corona impfen zu lassen.
- In der Pflege-Einrichtung gibt es aktuell keinen Corona-Ausbruch.

In Krankenhäusern bleiben die Besuchsmöglichkeiten stark eingeschränkt. Jeder Patient darf höchstens zwei Besucher pro Tag empfangen. Diese Personengrenze gilt aber nicht für die Begleitung Sterbender.

Besucherinnen und Besucher haben während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung und in den dazugehörigen Außenbereichen eine FFP2-Maske zu tragen. Außerdem benötigen Besucher einen negativen Covid-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dazu müssen die Einrichtungen Besucher die Durchführung eines Antigen-Schnelltest anbieten.

Personen mit Symptomen, die auf eine Erkrankung mit Covid-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert Koch-Instituts hinweisen, sind nach wie vor vom Besuchsrecht ausgeschlossen.

Das Personal in solchen Einrichtungen hat grundsätzlich eine FFP2-Maske zu tragen. Beschäftigte müssen sich mindestens an drei Tagen pro Woche einem Corona-Test unterziehen. Die jeweiligen Einrichtungen sollen die erforderlichen Testungen organisieren.

Verkehr und Flughäfen

In den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Sprich eine FFP2- oder eine OP-Maske sind verpflichtend. Davon ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Personen mit Attest oder körperlicher Einschränkung.

Die Tragepflicht gilt auch in von Publikumsverkehr zugänglichen Gebäuden von Bahnhöfen und Flughäfen sowie in Wartebereichen, wie Bahnsteigen, Bahnhofsvorplätzen und Haltestellen.

In Bussen und Bahnen ist der Kontakt mit den Fahrerinnen und Fahrern zu vermeiden. Allerdings ist es den örtlichen Verkehrsunternehmen in Brandenburg laut Aussage des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) mittlerweile selbst überlassen, ob sie den vorderen Türbereich von Bussen absperren.

Besuche und Ausflüge

Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, auf alle nicht notwendigen privaten Reisen und Besuche - auch zu Verwandten - zu verzichten.

Betreiber von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen ist es untersagt, Personen zu touristischen Zwecken wie Freizeitreisen zu beherbergen. Hotels und Pensionen dürfen keine Touristen beherbergen, sondern nur noch Reisende, die geschäftlich oder aus anderen notwendigen Gründen unterwegs sind.

Ausnahme: Das Verbot gilt nicht für die Vermietung und Verpachtung von Ferienwohnungen und -häusern, die auf der Grundlage eines Miet- oder Pachtvertrags mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr nicht nur vorübergehend genutzt werden.

Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, Schiffsausflüge und vergleichbare touristische Angebote sind untersagt.

Einreise aus Risikogebieten

Einreisende aus Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebieten im Ausland müssen sich digital unter einreiseanmeldung.de anmelden - vor der Einreise. Die neue Web-Anwendung ersetzt die bisherigen Aussteigekarten in Papierform. Falls aber die digitale Anmeldung technisch nicht möglich ist, gibt es eine Ersatzmitteilung in Papierform.

Nach Ankunft in Brandenburg müssen Einreisende aus Risikogebieten sofort für zehn Tage in Quarantäne. Polen gilt derzeit als Risikogebiet. Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet, also einem Land, in dem die besonders ansteckenden Corona-Mutationen verbreitet sind, verlängert sich die Quarantäne strikt auf 14 Tage - sie kann auch nicht abgekürzt werden.

Einreisende aus einem Land der drei obengenannten Kategorien sind generell verpflichtet, sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Bei Einreise aus Risikogebieten wie Polen genügt es, sich bis 48 Stunden nach Ankunft testen zu lassen. Einreisende aus sogenannten Hochinzidenzgebieten, also Regionen mit besonders hohen Zahlen, sowie Einreisende aus Gebieten, in denen sich die neuen Virus-Mutationen verbreitet haben [rki.de] müssen zwingend bereits vor Abreise ein negatives Testergebnis vorlegen. Es darf höchstens 48 Stunden alt sein. Auch die Bundespolizei kann das bei Einreise kontrollieren - wer kein negatives Ergebnis vorweisen kann, darf nicht weiter.

Das zuständige Gesundheitsamt darf in allen Fällen auf Verlangen das Testergebnis einsehen. Dieses muss für mindestens zehn Tage aufbewahrt werden.

Die Quarantäne kann mit einem negativen Corona-Test verkürzt werden - das gilt aber nur für Einreisende aus Risiko- und Hochinzidenzgebieten. Dieser Test darf allerdings erst frühestens am fünften Tag nach der Einreise aus einem Risikogebiet durchgeführt werden. Sollten innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise für Covid-19 typische Symptome auftreten, muss ein weiterer Test gemacht werden.

Auch für den "kleinen Grenzverkehr" gelten nach wie vor strenge Regeln: Auch kurze Einkaufsbesuche in Polen ziehen eine zehn Tage dauernde Quarantäne nach sich, außerdem besteht die Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung [einreiseanmeldung.de]. Es gibt aber weiterhin Ausnahmen, etwa für Grenzpendler, Saisonarbeiter, Schüler, Studenten oder den Besuch von Familienangehörigen ersten Grades wie Eltern, Kindern, Ehepartnern, Lebenspartnern. Ausnahmen von der Testpflicht gibt es unter anderem für Transitreisende und "Personen im Güter- und Warenverkehr", zum Beispiel Lkw-Fahrer. Berufspendler aus Polen müssen sich zweimal wöchentlich testen lassen.

Infos zu allen Einreisebestimmungen finden Sie auch hier [msgiv.brandenburg.de] und hier.

Was Sie jetzt wissen müssen

299 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 299.

    Diese Regierung kann nur noch verbieten aber es ist Ihnen scheiss egal ob wir geimmpft oder getestet werden

  2. 298.

    Biontech und Moderna arbeiten bereits an Auffrischungsimpfungen mit Anpassungen an die Mutationen und testen mit den ursprünglichen Probanten

    Zmu Thema "mRNA - EU - Merkel/Spahn" was zum Lesen
    https://www.merkur.de/welt/corona-impfstoff-angela-merkel-deutschland-biontech-spahn-impfdosen-eu-strategie-90161026.html
    https://www.tagesspiegel.de/politik/vertraege-mit-herstellern-eu-verzichtete-offenbar-auf-bis-zu-340-millionen-zusaetzliche-impfdosen/26732914.html

    Es ist aber nicht so, dass nichts gemacht wird. Frau v.d.Leyen hat Anfang der Woche verkündet (ard) eine kurzfristige Zusatzlieferung (geplante Lieferung des 4. Quartals wird vorgezogen) von 50Mill Dosen durch Biontech erwirkt zu haben. Außerdem wird man bei zukünftigen Bestellungen, z.B. für die Auffrischungen, nur noch mNRA in Betracht ziehen.

    Und auch Biontech signalisiert Unterstützung.
    https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/statement-zur-moeglichen-lieferung-von-zusaetzlichen

  3. 297.

    Danke für diese wichtige Info. Testen ist nur ein Blitzlicht. Das Impfen ist leieder auch mit heißer Nadel gestrickt: Ab wann lässt die Impfwirkung nach - bzw. ab wann hat man keine Antikörper mehr? Bisher keine Informationen. Ist Vorsorge getroffen worden (Impflogistik planen und bereitstellen, rechtzeitig Impfstoffe kaufen...) Mir ist NICHTS derartiges bekannt. Sollen irgendwann die Probleme wieder neu beginnen?

  4. 296.

    Das RKI hat sich zu den Antigen-Schnelltests geäußert und die Einschätzung ist nicht gut:

    https://fragdenstaat.de/dokumente/9391-31003bewertungdesrkia/

    _Ein_ negativer Schnelltest gibt also nur eine trügerische Sicherheit.

  5. 295.

    Weil rund 80 Millionen in diesem Land ebenfalls noch nicht geimpft wurden. Leichte Rechnung.

  6. 294.

    Das Lehrer vorgezogen wurden, ist wahrscheinlich eine trügerische Wahrnehmung und nein, wir stehen nicht gut da, im Land Brandenburg. Wir haben die höchste Inzidenz weit und breit. Da hilft auch kein Impfen.

  7. 293.

    Habe gerade das Video von Rezo angesehen, es heißt wohl "unfähig" und macht all das deutlich, was in dieser Krise nicht richtig läuft. Sehenswert. Niemand muss sich mehr darüber streiten, es ist eindeutig dargestellt.

  8. 292.

    Hallo, Herr Hanff, das weiß ich auch nicht, aber auf der RBB-Zahlenseite steht, dass die Impfquote in Brandenburg bereits höher liegt als in Berlin (Brandenburg 13%, Berlin 11%).
    Das heißt, prozentual gesehen liegen wir eigentlich "besser". Aber ich weiß, was Sie meinen. Ich habe 71-jährige Berliner Bekannte, die schon einen Termin haben und theoretisch, wenn sie Astrazeneca nehmen würden, auch sofort drankommen könnten (Sie wollen aber Biontech und sind jetzt Ende April dran.)
    Kann mir höchstens noch vorstellen, dass die Erzieher und Lehrer bei uns im Land vorgezogen wurden, auch wegen dieses Chaos mit Astrazeneca, wo es erst hieß, nicht für Alte, und jetzt, nur für Alte.
    Vielleicht sind auch bei Ihnen im Landkreis die Zentren dünn mit Impfstoff und Personal ausgestattet?
    Denn, wie gesagt, im Schnitt steht Brandenburg eigentlich gut da...

  9. 291.

    "Während der Osterfeiertage" heißt Sonntag und Montag, oder?
    Angesichts der Massen von Leuten, die heute auf der Straße waren, könnte man meinen, der heutige Karfreitag, der auch ein Feiertag im Zusammenhang mit Ostern ist, gehörte dazu.
    Ist der mit gemeint? Und wenn ja, dann gilt das Ganze morgen, Karsamstag und Werktag, ja dann wieder nicht, oder?
    DANKE für die Aufklärung.

  10. 290.

    Kann mir jemand erklären, warum Brandenburg mit Impfterminen hinter Berlin zurückliegt. Ich bin 79 Jahre alt. Meine gleichaltigen Berliner Freunde sind schon seit vielen Tagen geimpft. Vielen Dank für eine Antwort.

  11. 289.

    Ich muss Sie leider enttäuschen, zu der Fraktion zähle ich nicht. Aber viele Maßnahmen sind bis heute durch keine Zahlen belegt. Hat das RKI jemals eine Zahl zum Infektionsgeschehen im privaten Bereich veröffentlicht? Wie kommt das Virus in den privaten Bereich? Durch Schulen, durch den ÖPNV, durch die Arbeit? Alle drei genannten wurden durch die Politik vehement ausgeschlossen? Warum werden die Schüler/Lehrkräfte nicht besser geschützt? Was hat Frau Ernst bisher getan? Es ist mir mit der Zeit zu einfach sich von einem Lockdown zum nächsten zu hangeln und auf besseres Wetter zu warten. Ich halte mich an die Corona Regeln. Und was nützen die ganzen Regeln, wenn diese nicht kontrolliert werden? Und warum werden Gruppen, die ohne Maske aber ordentlich Alkohol trinkend vor den Kiosken und auf den Parkplätzen von Supermärkten nicht kontrolliert? Weil immer noch nicht ein großes öffentliches Interesse besteht?

  12. 288.

    Hm ich glaube das hat die WHO festgestellt.... Mutationen können in Deutschland (einziges Land der Welt) nicht entstehen, die kommen nur im Ausland vor.
    Ironie off

  13. 287.

    Kommen Sie doch nicht mit Logik! Wo kämen wir denn da hin? Vielleicht würde man da noch die Eigenverantwortung der Menschen einfordern? Das geht in einem Nanny-Staat wie dem unsrigen ja mal gar nicht. Unsere Politiker sind alle fest überzeugt, das reicht. Also probiert man unwirksame Maßnahmen so lange aus, bis es den Anschein erweckt, sie würden doch funktionieren. Basta! Wenn's nicht klappt, kann es nur an den ungezogenen und unwilligen Untertanen liegen, niemals daran, dass Maßnahmen nicht zielführend waren.
    Nur noch mal zur Erinnerung: Alle Maßnahmen müssen (eigentlich) begründet, zielführend UND verhältnismäßig sein. Wie gesagt: eigentlich.

  14. 286.

    „Knall harter Lockdown auf jeden Fall, aber Weltweit zum gleichen Zeitpunkt. Nur so denke ich, könnte es vielleicht etwas werden. „
    Nicht vergessen, den Weltfrieden einzufordern :D

  15. 285.

    Ich will ja nichts sagen aber Lautdenken kann man ja
    alle die verreisen können die die dritte Mutante einschleppen die Tests sagen nichts hundertprozentig aus
    Für uns ist das ein Corona Regelbruch gegen die angeordneten Maßnahmen so sieht’s doch aus

  16. 284.

    Darf ich mich als Berliner nach 22:00 Uhr im Auto auf dem Weg nach Berlin befinden?
    Kann mir da jemand weiterhelfen?
    Vielen Dank schonmal.

  17. 283.

    Vorschlag. Pandemiearithmetik ist nicht kommutativ (ähnlich wie z.Bsp. Matrizenmultiplikation). ;-)

  18. 282.

    Ich suchte gerade nach einem Hinweis, ob man im Supermarkt nun eine Geldstrafe zu erwarten hat, wenn man ohne Einkaufswagen einkauft. Mittlerweile ist die Latte der Corona-Regeln allerdings so lang, dass sich wohl kaum noch jemand die Mühe macht diese Regeln und diese Seite hier auf RBB zu studieren. Ich hab jedenfalls beim Überfliegen der Seite nichts dergleichen gefunden, ...

  19. 281.

    Könnte es daran liegen, daß wir in D eigentlich nie einen Lockdown hatten, sondern immer nur einen Shutdown für Teile der Wirtschaft und Dauerausnahmen für alle, die weiter zur Arbeit gehen? Bei Staaten mit echten Lockdowns funktioniert dieser Vorschlaghammer schon, das wäre aber wesentlich härter - dafür aber kürzer und danach ist mehr oder minder Ruhe für lange Zeit. Beispiele für echte Lockdowns gibt es genug, man kann sich die geanue Methode auswählen.

  20. 280.

    Soso, Ausgangssperre hilft private Kontakte zu minimieren.
    Wie läuft das also ab: Man trifft sich mit Abstand im Garten, wenn es kühl wird, fährt man bei Strafandrohung lieber nicht nach Hause, sondern geht in die Räume des Gastgebers, die man sonst eher nicht oder nur kurz betreten hätte.

    Klingt logisch!

  21. 279.

    So langsam haben die Leute die Nase voll von dieser Politikverdrossenheit

  22. 278.

    Was passiert nun wirklich mit den Schulen ab 12.04.? Wechselunterricht, verpflichtende Tests für alle Schüler (die müssen erst einmal da sein!) und endlich auch eine Impfung für alle Lehrkräfte der weiterführenden Schulen- nur so kann man die Schulen öffnen. Alles Andere wäre verantwortungslos und nicht hinnehmbar. Vielleicht schafft es ja Frau Ernst noch vor dem 12.04. alle Schulen und Eltern rechtzeitig zu informieren!?

  23. 277.

    Ein Jahr vorbei und Ostern wieder futsch!!
    Knall harter Lockdown auf jeden Fall, aber Weltweit zum gleichen Zeitpunkt. Nur so denke ich, könnte es vielleicht etwas werden.
    Alle anderen Wege entspannen die Lage nur für kurze Zeit und machen uns gesellschaftlich wie wirtschaftlich total kaputt.
    Der Zusammenhalt der Nationen im Kampf gegen diesen Virus scheint mir generell nicht angemessen. Denn bei der gegenwärtigen Globalisierung kann nicht jeder Staat bzw. Land für sich allein dagegen angehen.
    Für mich, ist Impfen bis dahin die wichtigste Alternative.

  24. 276.

    Sie können keineswegs den Nachweis führen, dass ohne Lockdown die Zahlen nicht noch höher gewesen wären. Genau das zu verhindern war nämlich die Grundlage für den Lockdown light, wenn auch Hoffnung auf noch Weitergehenderes bestand.

  25. 275.

    Ich erinnere gerne noch einmal daran: Wir sind seit 5 Monaten im Lockdown, nämlich seit November 2020 mit dem sog. Lockdown "light". Wer die Zahlen verfolgt wird festgestellt haben, dass die Zahlen trotzdem hoch gegangen sind. Und das nicht nur in Deutschland, sondern überall. Es gibt unzählige Studien, die zum Ergebnis kommen, dass Lockdowns rein gar nichts bringen. Anhand der Zahlen würde ich diese Aussage unterstreichen. Von daher stelle ich mir die Frage: Der Lockdown hat augenscheinlich nichts gebracht, ok, dann machen wir noch mehr und noch härter, vielleicht jetzt den Mega-, oder gleich den Giga-Lockdown - und ganz nebenbei geht die Wirtschaft vor die Hunde und die Gesellschaft zerbricht. Macht das perspektivisch Sinn? Und ja, ich habe da eine Idee: Wenn schon Lockdown, dann richtig. Will sagen: 2-3 Wochen wird hier der Laden zugemacht, aber richtig. Danach wird alles wieder aufgemacht und wir erinnern uns an die Zeit vor 2020 und knüpfen dort an.

  26. 274.

    Wäre es nicht besser zu schreiben was man darf. Da brauch man nicht soviel lesen.

  27. 273.

    Gehören Sie zu der „Niemand hat die Absicht, Corona einzudämmen“-Fraktion?

  28. 272.

    Lieber RBB, sollten sie nicht die Überschrift zum Artikel ändern? Da die Verbote gegenüber dem erlaubten überwiegen, sollte auch das so angezeigt werden. Nicht das bei der Bevölkerung noch der Eindruck erweckt wird, dass wir ganz viel Grundrechte zurück bekommen haben.?

  29. 270.

    "Die Gefahr der Überlastung des Gesundheitssystems bei Aufhebung alle Maßnahmen besteht weiterhin" Stimmt. Eine gute Frage wäre, wann das Gesundheitssystem ausgebaut wird. Mehr Krankenschwestern, mehr Ärzte, mehr medizinisches Fachpersonal allgemein. Wäre nicht schlecht eine Antwort zu bekommen von der Politik. Zumal die derzeit in Krankenhäusern Arbeitenden am Zusammenbrechen sind.

  30. 268.

    Ganz ehrlich? Ich habe mittlerweile etwas den Überblick verloren, was wann wie erlaubt oder verboten ist. Wenn ich Hilfe auf den Seiten des RBB oder unter Corona Brandenburg suche, steht zwar einiges da, aber es sagt mir nicht gleichzeitig, ab welcher Höhe welche Einschränkungen gelten. Tagesaktuelle allgemeinverstänbdliche Informationen fehlen. Wann gilt der 15km Radius, ab 200 oder schon früher? Kann ich im 100er Inzidenzbereich noch in ein anderes Bundesland fahren bzw. den Landkreis verlassen? was passiert, wenn ich in einen sogenannten Hotspot komme? Usw.
    Einfach sofort aktuelle Antworten finden ohne von einer Seite zur nächsten zu gehen..... Das wäre gut.

  31. 267.

    Wer durchschaut noch die Regeln und das Handeln der Akteure? Lese gerade in der WELT, die EU liefert Millionen Impfdosen in die ganze Welt, während viele EU-Bürger selbst auf ihre Termine warten – und andere Länder die Impfstoffe für sich behalten. Von wem hat die "EU", Frau v.d.Leyen ist bekanntlich nirgends gewählt worden, den Auftrag, dies zu tun?
    Mich würde in dem Zusammenhang interessieren, wohin konkret die 70 Millionen Impfdosen von Pfizer, die Merkel an die EU abgegeben hat, konkret hingegangen sind. Gibts denn Niemanden, der sich dafür interessiert, ich meine das ist doch merkwürdig, für einen so für Deutschland extrem wichtigen Sachverhalt.

  32. 266.

    Stimmt 1000%ig!
    Und zusätzlich stecken die Kinder, die in die Schule MÜSSEN (Präsenzpflicht!!) und sich dort B117 abholen, zuhause ihre Eltern an. Da B117 nicht nur wesentlich ansteckender ist sondern ZUSÄTZLICH wesentlich mehr schwere Verläufe verursacht, wird bald die Elterngeneration die Intensivstationen füllen und/oder dauerkrank(Long Covid). Inklusive Arbeitsplatzverlust und ruinierter Existenz. Aber Präsenzpflicht muss sein, sagen Law-and-Order Woidke und Ernst. Die Eltern können sich ja zuhause (monatelang!?)isolieren!! Das war auch vor B117 schon Quadratschwachsinn.

  33. 265.

    Ostern und Lockerungen sind jetzt erst recht nicht mehr möglich. Wer jetzt auch noch denkt vereisen zu können z. B. Mallorca, handelt unverantwortlich. Versteckt eure Eier im Garten oder Dergleichen und gut ist!
    Scheint wieder alles aus dem Ruder zu laufen. Besser wäre einem klaren Shutdown und bleibt lieber zu Hause, denn es fehlt ein Krisenmanager/in mit vernünftiger Strategie.

  34. 264.

    "Notbremse bei 300" !?!?!????? Lach Sprotz Prust Wieher ... :DDD
    Das nenn' ich konsequente Politik:
    Erst Notbremse bei 100.
    Inzidenz steigt
    Konsequenz: Notbremse auf 200.
    Inzidenz steigt weiter. (warum nur???)
    Konsequenz: Notbremse auf 300.
    Es ist zum totlachen. ... JETZT wird mir alles klar. Natürlich: Corona ist tatsächlich völlig ungefährlich!!! Die 75.000 Toten sind nicht an Corona gestorben. DIe haben sich TOTGELACHT. UUUahhhahahaha Prusssst Wieher Lach.
    Woidke und Ernst. Die größten Komiker aller Zeiten!!!!!!!!!! (oder mörder?)

  35. 263.

    Beim kleinen Grenzverkehr besteht doch keine Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung oder ?
    Ich bin gerade etwas verwirrt ^^

  36. 262.

    Ein Anruf der Kanzlerin und Euer Chef knickt ein. Ab 100 ist Schluss. Als Impfletzter und Vollversager beim Testen ist Brandenburg eh schon sehr speziell. Also den Ball etwas flach halten. Das in Brandenburg die Uhren anders ticken weiß eh jedes Kind.

  37. 261.

    Weil Brandenburg für sich selbst entscheidet und nicht der Bund oder gar die anderen 15 Länder.

  38. 260.

    Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten haben ein 7 Tage Inzidenz von über 100 als Notbremse beschlossen. Weshalb ist in Brandenburg erst bei 200 Schluß?

  39. 259.

    Hannes Wanta:
    "Leben unter Pandemievorbehalt. Die Maßnahmen sind nach meiner Ansicht sofort zu beenden, Schulen sind zu öffnen. Es bedarf Schutz derer, die es dringend benötigen. Die willkürlichen Grundrechtseinschränkungen sind nicht nachvollziehbar. Gerade in Krisenzeiten sollte man sich auf Grundrechte verlassen können!"

    Man kann sicher darüber diskutieren, welche Maßnahmen (noch) verhältnismäßig sind und welche es nicht (mehr) sind. Aber willkürlich, das heißt völlig ohne jeden Grund, sind die Maßnahmen jedenfalls nicht!

    Die Gefahr der Überlastung des Gesundheitssystems bei Aufhebung alle Maßnahmen besteht weiterhin und rechtfertigt nicht nur, sondern gebietet auch Grundrechtsbeschränkungen!

  40. 258.

    Wo und wann können sich die 65 bis 80-Jä#hrigen in Brandenburg zur Impfung anmelden, ween sie durchaus mit der Astrazeneca-Impfung einverstanden sind?
    Sie galten einst als vulnerable Gruppe, wird das von den Verantwortlichen neuerdings anders gesehen?

  41. 257.

    Leider kennt das Wachstum unserer 6-Jährigen kein Lockdown. Sie wächst langsam aber sicher aus allem raus. Gerade Schuhe. Was im Herbst noch gepasst hat, ist jetzt zu klein. Möglichkeiten ihr neue Sachen zu kaufen, gibt es außer Internetbestellungen keine. Leider kann man im Internet Sachen schlecht anprobieren. Daher sind wir sehr enttäuscht, dass Bekleidungsläden nur mit Terminvergabe wieder verkaufen dürfen. Auch das Baumärkte ab Montag erst wieder öffnen dürfen ist bei dem tollen Wetter heute und den Möglichkeiten der Gartenarbeit nicht wirklich nachvollziehbar.

  42. 256.

    Was ist eigentlich so eine "Regnion", wies sie im Bund-Länder-Beschluss erwähnt wird? Ein Landkreis? Oder Berlin und Brandenburg zusammen? Solange ich das nicht weiß, kann ich mich auf gar nichts einrichten.

  43. 255.

    Leben unter Pandemievorbehalt. Die Maßnahmen sind nach meiner Ansicht sofort zu beenden, Schulen sind zu öffnen. Es bedarf Schutz derer, die es dringend benötigen. Die willkürlichen Grundrechtseinschränkungen sind nicht nachvollziehbar. Gerade in Krisenzeiten sollte man sich auf Grundrechte verlassen können!

  44. 254.

    Warum dürfen Friseurbetriebe unter Auflagen öffnen,und Kosmetik,Nagelstudios,Massagepraxen,und Tattoo-Studios müssen geschlossen bleiben?Selbst der Friseur kann wie bei den anderen Dienstanbietern den Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht einhalten.
    Eine allgemeingültige Definition von Grundbedürfnissen,oder ein allgemeines Verständnis,welche Bedürfnisse hierzu zählen,besteht nicht.

  45. 253.

    Muss meine 7 jährige Tochter auch eine ffp2 Maske im Supermarkt tragen,

  46. 252.

    Wo gibt es noch Weihnachtsbaumverkaufsstellen?

  47. 251.

    Es kotzt mich ehrlich gesagt an, dass Herr Woidtke nur auf sein Wahlversprechen aus ist und nicht auf das Grundrecht der körperlichen Unversertheit! Es geht mir einfach nicht in den Kopf warum nur hier die Kinder zum Spielball seiner Wahlversprechen werden müssen. Und die Eltern die hier rumheulen, weil "es so schwer ist mit den Kindern zu Hause". Sorry, Kinder sind nicht nur ein Statussymbol sondern eine Lebensaufgabe für die man sich doch bitte bewusst entscheiden sollte! Wer wirklich seine Kinder liebt, sollte sich dafür stark machen, dass Kitas geschlossen werden. Zumindest für 2-3 Wochen. Die neuen Mutationen sind noch gefährlicher für Kinder, von den möglichen Spätfolgen mal ganz abgesehen. Herr Woidtke hat für mich auf ganzer Linie verkackt. Ich bin Familienhelfer und sehe, das es sogar "Problemfamilien" schaffen ihre Kinder zu Hause zu betreuen und zu Unterrichten. Also an alle Anderen: Kriegt euch mal selber auf die Reihe und meckert nicht nur! Ein besorgter Vater!

  48. 250.

    Was bringt eine Verordnung, die nur mangelhaft kontrolliert wird? Abschlussklassen tummeln sich auf dem Bahnsteig der NEB, Bhf. Klosterfelde und tragen weder Maske noch halten sie Abstand! Ist wahrscheinlich zu uncool...! Wenn dann die Maske im Zug aufgesetzt wird, muss natürlich die Maske unter der Nase hängen, warum auch richtig aufsetzen...!? Ich bin entsetzt über diese Ignoranz und Dummheit!

  49. 249.

    Als letztes Jahr hier die Friseure noch arbeiten durften - mit dieser dämlichen Regel des erzwungenen Kopfwaschens, konnte ich Selbigen nur schütteln. Selbst erlebt: Muss warten draussen vor dem Laden - finde ich noch okay. Dann Drinnen aber, wird mir ohne mit der Wimper zu zucken derselbe Kamm durch die frisch zwangs- gewaschenen Haare gezogen, der eine Minute zuvor durch andere Haare ging - nichtmal rudimentär abgewischt oder so. Auch der Umhang, Scheren und Rasiermesser - nix mit desinfiziert. Aus diesem Grunde bin ich - zugegeben - jetzt Schadenfroh, dass Friseure komplett geschlossen haben müssen.

  50. 247.

    In Brandenburg ist das Virus im Auto offenbar nicht so ansteckend wie in Berlin - da sind die Fahrschulen geschlossen ...

  51. 246.

    In den engen Hausfluren der Plattenbauen hier kann es immer wieder zu Kontakten mehrerer Bewohner kommen. - Es treffen sich z.B. 2 Ehepaare, die das Haus betreten haben oder verlassen wollen. Die Lüftung in diesen engen Treppenhäusern ist nicht die beste. Wie ist zu verfahren ? Stets schon in der Wohnung MNS oder FFP2 anlegen ? Wie ist die Lüftung von Aufzügen festgelegt ?

  52. 245.

    Na dann kann ich ja ganz beruhigt weiter arbeiten. In der Fahrschule darf ich demzufolge 16 Kontakte am Tag haben, 11 im Fahrzeug und dann noch 5 zum Theorieunterricht.

    Das soll mal wieder einer verstehen.

  53. 244.

    Guten Abend.
    Sind Kinder ab 6 Jahren auch verpflichtet OP-Masken zu tragen oder reichen da weiterhin die Stoffmasken ?
    Gibt es überhaupt OP-Masken für Kinder?

  54. 243.

    Betreff: Bildungsminister / Kultusminister

    Googeln Sie mal alle 16 Kultusminister und schauen, was diese eigentlich für Berufe haben. Es gibt 2 Pädagogen, die meisten sind Anwälte und Verwaltungsleute, und ein Ingenieur für Betontechnologie ist auch dabei.

    Darum kommt nichts Vernünftiges dabei heraus. Weil die fehlbesetzt sind. Man sollte schon Ahnung haben, worum es geht und nicht nur auf einen Posten in einem Ministerium scharf gewesen sein. Nun sind die sogen. Kultusminister gefordert - und versagen natürlich kläglich. So hatten die sich ihr Ministerleben nämlich nicht vorgestellt ...

    Diese Behörde KULTUSMINISTERKONFERENZ ist überhaupt nicht im Grundgesetz vorgesehen und wird nicht im Parlament kontrolliert - nachzulesen in "Außer Dienst" von Helmut Schmidt von 2008.
    Da könnten sich die Journalisten mal draufstürzen. Diese KMK gehört aufgelöst.

  55. 242.

    Das sollte ein triftiger Grund sein......düs los....und alles Gute.

  56. 241.

    Ich finde Ihren Beitrag ok. Mein Sohn sitzt mit 26 Mitschülern in einer sog. Abschlussklasse ( Jahrgang 10 ) in Landkreis TF mit einem I-Wert jenseits der 300.
    Vom Bildungsministerium wird dieser Wahnsinn forciert. Ich wurde ins Homeoffice geschickt und bin dankbar dafür! Dafür muss mein Sohn nun jeder Tag 8 Stunden in der Virenkammer verbringen. Wir warten jeden Tag drauf, dass es uns trifft.
    Kann mir einer erklären, was in diesen regierenden Köpfen vorgeht?? ich verstehe es einfach einfach nicht mehr....

  57. 240.

    Wir haben einen Hund aus dem Tierschutz erworben/ adoptiert, dieser muss in NRW abgeholt werden, dabei verlasse ich die 15km Zone, ist das ohne weiteres möglich ?

  58. 239.

    Corona ist ein furchtbares Phänomen unserer Zeit. Was mir aber unter den Nägeln brennt: Liebe Landespolitik, wie wäre es mit der Einführung von Kontaktbeschränkungen in der Arbeitswoche äquivalent zu jenen, die in der Freizeit gelten? Wie viele Büros/Firmen/Standorte wären noch arbeitsfähig? An die heilige Kuh der marktkapitalistischen Wirtschaft traut sich keiner ran (sagt ein Mensch jenseits des links- oder rechtsextremen (auch Afd) politischen Spektrums; Wahlen 2000-2020).

  59. 238.

    Sie schreiben:
    "Guten Morgen, wenn ich das richtig verstehe darf mein alleinsteher Bruder uns als Familie (2 Erwachsene+1 Kind unter 14) besuchen, wir ihn aber nicht??? Das ist ja mehr als lächerlich :-)))"

    Das ist so falsch verstanden. Lesen Sie sich bitte § 7 Abs. 5 noch einmal genau durch. Wenn sich zwei Haushalte treffen, darf der eine Haushalt nur aus einer Person bestehen, egal wo man sich trifft. Träfe man sich im öffentlichen Raum, dann kann man ja auch nicht sagen, dass sich nur ein bestimmter Haushalt mit einem anderen trifft, aber umgekehrt sei dem nicht so...

  60. 237.

    Ehrlich jetzt, der Vergleich hinkt.
    Die Brille vom Optiker ist für die Augen, die Brille vom Bauhaus für den ... (fängt auch mit "A" an, sitzt aber weiter unten).

  61. 236.

    Wart' mal ab, wenn's so kommt wie bei der engl. Premier League, nur 41 Fälle!!! Aber unsre Multis sind imun, auch gegen Empathie!!!
    Den Profi-Sport kann man mit den Gladiatoren gleichsetzen! Belustigung einiger weniger. Der Massen- und Vereinssport, der allen gut tut(vorallem jetzt), ist verboten und viele Fitness-Studios werden das auch nicht überleben!!!

  62. 235.

    Ja, das ist so. Ist nicht sehr logisch! Wahrscheinlich ist hier nicht mit Mathe zu rechnen, denn da wäre 2+1 = 1+2!!!
    Aber auch mit dem Bewegungsradius kann ich das nicht nachvollziehen. Die Kanzlerin hat bei der PK gesagt, es zählt der Wohnort(nicht die Haustür). Also Ortsschild plus 15km. Die BB-Landesregierung sagt: Kreisgrenze plus 15km.
    Bei der PK hieß es: wenn in einem Landkreis die 7-Tage-Inzidenz über 200 liegt, dann dürfen sich die Bewohner dieses Landkreises nicht mehr weiter als 15km von ihrem Wohnort entfernen. Außer Pendler und so.

  63. 234.

    Guten Morgen, wenn ich das richtig verstehe darf mein alleinsteher Bruder uns als Familie (2 Erwachsene+1 Kind unter 14) besuchen, wir ihn aber nicht??? Das ist ja mehr als lächerlich :-)))

  64. 233.

    Hallo,
    hier kann man die Regeln nachlesen: https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/4__sars_cov_2_eindv

    Nach §4 Abs. 1.9 dürfen Bestattungen stattfinden. Nach §4 Abs. 2 gilt die 15-km-Regel nur für die Einwohner des Landkreises bzw. kreisfreien Stadt und auch nur für Sport und Bewegung an frischer Luft. D.h., ich sehe keine Hindernisse für diese Beerdigung.

    ALLES LIEBE und mein Mitgefühl,
    Andreas

  65. 232.

    habe ein anderes Problem. Darf ich unser Wochenendgrundstück besuchen. Ist im anderen Landkreis über 30 km entfernt. Schließlich bezahlen wir auch Zweitwohnungssteuer.

  66. 231.

    Brille persönlich beim Optiker abholen - ist möglich und erlaubt, weil triftiger Grund.
    Demgegenüber:
    Brille persönlich im Baumarkt kaufen - für Privatpersonen derzeit nicht möglich.

  67. 230.

    Diese Regeln sind notwendig, und doch ein echtes Ärgernis, weil gewisse Umstände einfach übersehen werden und man dann keine Ahnung hat ob man eine Ordnungswidrigkeit begeht, ....

    Ich habe z.B. in wenigen Tagen eine Bestattung, die 15km werden dabei mehrfach geknackt.
    Dann habe ich Gäste aus anderen Bundesländern, z.B. aus Rheinland/Pfalz, diese Gäste müssen dann mehrere Bundesländer durchqueren. Niemand weiß, wie man diese Bestattung nachweisen muss, im Falle einer Kontrolle.
    Niemand weiß, ob die 15km-Regel dann keine Rolle mehr spielt.
    Niemand hat Bock auf Beamte die dann den erhobenen Zeigefinger schwingen und den Dicken machen.

    Mein Verständnis hört bei diesem Durcheinander absolut auf !

  68. 228.

    Ich muss diese Woche in der Stadt 25 km entfernt eine Brille beim Optiker abholen. Optiker sind zwar geöffnet aber ob das Abholen erlaubt ist?

  69. 227.

    Na dann müsste der Landkreis Elbe Elster aber umgehend die Kitas schließen, die Werte liegen weit über dem Grenzwert.

  70. 226.

    Auszug RBB-Beitrag:
    "Eine Familie mit zwei Erwachsenen und drei Jugendlichen, die alle älter als 14 Jahren sind, darf aber keinen weiteren Besuch in ihrer Wohnung empfangen, wenn alle anwesend sind."
    Richtig wäre:
    "Eine Familie mit zwei Erwachsenen und drei Jugendlichen, die alle älter als 13 Jahre sind, darf aber keinen weiteren Besuch in ihrer Wohnung empfangen, wenn alle anwesend sind."

  71. 225.

    Hallo Brandenburger
    vielen Dank für den Hinweis. Den besagten Abschnitt habe ich jetz aufmerksamer gelesen.
    Nun weiß ich Bescheid
    Besten Dank nochmal und alles gute

  72. 224.

    Den dritten Gliederungspunkt "Einschränkung des Bewegungsradius" nochmal aufmerksam lesen.
    Im letzten Absatz steht "Notwendige Fahrten über diesen Radius hinaus, wie etwa zur Arbeit oder zum Arzt sind weiterhin möglich."

  73. 222.

    Klasse ;)
    obwohl ich ehrlich gesagt zweimal lesen musste ;(
    Man sollte sowas sammeln. Zweie habe ich schon:
    #121, #203 in
    https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2021/01/bund-laender-beschluesse-lockdown-verlaengerung-januar-schulen.html

  74. 221.

    Haha.
    Ich wohne in Angermünde. Heißt das jetzt dass ich die Stadt nicht verlassen darf?
    Allerdings arbeite ich in der Hauptstadt und habe einen Schein vom Arbeitgeber dass ich drigend an meinem Arbeitsplatz erforderlich bin.
    Kann mir das jemand bitte beantworten.
    Danke

  75. 219.

    Hast du dann auch ein Nasebein? Vielleicht zuerst mal nachdenken, dann schreiben.

  76. 218.

    Hallo Mario,

    Du hast völlig Recht. Das kann kein Mensch mehr verstehen.
    Das ist eine besondere Lobby.

  77. 217.

    Haben wir eigentlich noch einen Ministerpräsidenten oder warum wartet er immer mit seinen Kommentaren bis alle anderen fertig sind.

  78. 216.

    Kann hier mal Jemand erklären, warum die Freizeitvereine - alle - geschlossen bleiben, aber die Millionäre sich knutschend um den Hals fallen dürfen?????
    Jeder Verein kämpft ums überleben und die Stecken sich noch zusätzlich die Taschen voll, zum kottzen, was hier in
    Deutschland abgeht!!!!

  79. 215.

    Bitte aktualisieren Sie die Übersicht bzgl. der Einschränkungen, die heute beschlossen wurden, danke.

  80. 214.

    Im Artikel heißt es, Kinder „ab dem sechsten Lebensjahr“ müssten im öffentlichen Raum eine Maske tragen, wenn kein Abstand möglich ist. Da das sechste Lebensjahr mit dem 5. Geburtstag beginnt, würde das bedeuten: Kinder ab 5 Jahren.

    In Brandenburgs SARS-CoV2-Eindämmungsverordnung heißt es aber, die Ausnahme gilt für „Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr“.

    Kinder müssen demnach also ab 6 Jahren (nicht ab dem sechsten Lebensjahr) eine Maske tragen.

  81. 213.

    Beerdigungen?

  82. 212.

    Ich habe nur einen Mund, und eine Nase. Daher kann ich nur eine MUND / NASE Bedeckung tragen.
    Wer mehrere Nasen hat, kann eine MUND / NASEN Bedeckung tragen.
    Deutsche Sprache - schwere Sprache.

  83. 211.

    Bei mir an der Döner Bude, Imbiss-Essen darf nicht vor Ort verzehrt werden. "und dort stehen dann zu viel Menschen" nur mit Abstand und Maske, nur Speisen zum Mitnehmen.

  84. 210.

    Schulz:
    "Warum darf ich unterwegs beim Laufen keinen Glühwein trinken oder keine Wurst essen."

    Weil sich an Glühweinständen leider häufig Menansammlungen ohne Abstand bilden und Corona diese Einladungen gern dankend annimmt.

    Schulz:
    "Die Menschen sind im Leben sehr sehr eingeschränkt. Ich finde es nicht gut!"

    Ich finde das auch nicht gut!

    Sie können sich aber gern bei den Verantwortlichen beschweren.

    P.S.
    Übrigens: Verantwortlich sind die Corona-Viren.

    Ich bezweifle aber, dass sich die Viren von Ihren Beschwerden beeindrucken lassen.

  85. 209.

    Darf ich in meinen Kleigarten nach Brandenburg fahren

  86. 208.

    Ich verstehe eins nicht warum dürfen die Döner buden auf haben ist das lebensnotwendig und dort stehen dann zu viel Menschen

  87. 207.

    So gerne wir würden, es ist uns leider nicht möglich, hier alle Detailfragen zu beantworten. Wir arbeiten gerade aber an einem Artikel in dem wir das tun. Ihre Frage ist ebenfalls notiert!

  88. 206.

    @RBB: Viele Berliner, wie auch meine Nachbarn in Brandenburg, treibt die Frage um, ob sie über Weihnachten oder Silvester ihren Zweitwohnsitz aufsuchen dürfen. Herr Woidke hat dies in der Pressekonferenz, in der die neue Verordnung dargelegt wurde, mit einem klaren JA beantwortet. Ein entsprechender Hinweis fehlt aus meiner Sicht noch in Ihrem Beitrag: Was ist erlaubt, was ist verboten.
    Beste Grüße!

  89. 205.

    Hi Andreas, die Infektionen schwappten nicht von Berlin nach Brandenburg, dafür gibt es keine Hinweise. Die höchsten Inzidenzen finden sich im tiefen Süden Brandenburgs nahe Sachsen! Die Inzidenz in Berlin liegt insgesamt mittlerweile unter der in Brandenburg. Laut RKI finden die meisten Infektionen im familiären Setting statt. Ländliche Regionen sind mittlerweile deutschlandweit stärker betroffen als urbane. Beste Grüße, Kriss

  90. 204.

    Guten Tag.
    darf ich als Berliner z.Zt. in Brandenburg zw. 5-22h angeln gehen.

    Danke im Voraus für die Antwort

  91. 203.

    Die Berliner brauchen nicht in Quarantäne. Und wir aus Brandenburg müssen dann in Quarantäne.

  92. 202.

    Bitte berücksichtigen Sie, dass wir keine rechtsverbindlichen Auskünfte zu solchen Fragen geben können. Wir können an dieser Stelle nur auf die aktuelle Brandenburger Corona-Verordnung verweisen, die Ausnahmen von der nächtlichen Ausgangssperre beinhaltet. Unserer Einschätzung nach dürften Sie aber keine Probleme bekommen, wenn Sie nachweisen können, dass Sie Ihre Eltern besuchen wollen und nicht früher in Hessen aufbrechen konnten.

    Die Verordnung finden Sie hier: https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8922

  93. 201.

    Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich der Anreise zu meinen Eltern. Ich möchte am 18. nach der Arbeit in Hessen losfahren und werde damit nicht vor 22 Uhr in Brandenburg eintreffen. Ist das erlaubt? Danke für eine klarstellende Antwort.

  94. 200.

    Brandenburger dürfen nach Polen fahren, müssen aber auch nach Kurzaufenthalten (Tanken und Einkaufen) in Quarantäne. Ausgenommen sind Berufspendler und Schüler sowie Studierende, die Bildungseinrichtungen in Polen besuchen. Dies alles gilt auch für Berlinerinnen und Berliner - die entsprechende Regelung wurde eng mit Berlin abgestimmt, wie die Brandenburger Landesregierung betont.

  95. 199.

    Warum dürfen die Brandenburger nicht nach Polen fahren. Und Berlin ja.Das schreibt Berlin
    Die Regelung gilt nicht im sogenannten kleinen Grenzverkehr, also für Reisende, die sich weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie gilt auch nicht für Durchreisende, Berufspendler und medizinisches Personal wie Ärzte und Pfleger. Weitere Ausnahmen gibt es für den Besuch naher Verwandter und Lebensgefährten.

  96. 198.

    Vielen Dank für den Hinweis. In dem betreffenden Absatz war noch eine veraltete Information durchgerutscht. Wir haben diese gelöscht.

  97. 197.

    Ich finde es unmöglich, dass ich nicht in die Tierparks darf. Gerade dort kann man die Abstände einhalten und man ist an der frischen Luft. Warum darf ich unterwegs beim Laufen keinen Glühwein trinken oder keine Wurst essen. Die Menschen sind im Leben sehr sehr eingeschränkt. Ich finde es nicht gut! In Berlin werden mehr Partys gefeiert und dort sind die Einschränkungen nicht so gravierend.

  98. 196.

    Laut Gesetztblatt sind Buchläden auch in Brandenburg geöffnet, hier liegt ein Fehler in der Berichterstattung vor.

    Grundsätzlich gilt, dass vom 16. Dezember bis vorerst 10. Januar Geschäfte geschlossen bleiben müssen. Ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte und Getränkemärkte, Drogerien, Apotheken, Buch- und Zeitungshandel, Futtermittelmärkte, Tankstellen, Tabakhändler, Banken, Poststellen, Werkstätten, Waschsalons, Weihnachtsbaumverkaufsstellen, Optiker und Hörgeräteakustiker, sowie Abhol- und Lieferdienste. Bau und Gartenfachmärkte sind für Kunden mit Gewerbeschein geöffnet. Der Großhandel bleibt offen. Buchhandlungen sind, anders als in Berlin, in Brandenburg geschlossen.

  99. 195.

    Auch jetzt müssen teilweise dringende dienstliche Auslandstermine (z.B. techn. Abnahmen und Wartungen von Produktionsstätten) wahrgenommen werden, oder Personen wollen nach Hause, zur Familie ins Ausland, zu Beerdigungen und, und, und. Reisen bzw. Ausreisen ist generell erlaubt.
    Mit der Ausnahme am Flughafen ist z.B. gemeint, dass es an Gepäckbändern oder in den Zubringerbussen zum Flieger wie auch im Fluggerät selbst schon mal eng werden kann. Man hat auch keine 1,50m Abstand, wenn man aufs Klo geht und direkt nebenan auch einer muss. So was dürfte gemeint sein.
    PS: Habe einen Kurzhaarschnitt, der im Nullkommanix unordentlich aussith und häät es auch sehr begrüßt, wenn Friseure weiter hätten offen bleiben dürfen, es soll aber wahrschienlich darum gehen, Anreize zum aus-dem-Haus-Gehen zu verhindern.

  100. 194.

    Aber klar dürfen die ausliefern. Erst mal würden die Tankstellen doof da stehen, wenn keine Mineralöle, also Benzin, mehr bekommen könnten. Auch sind nur bestimmte Branchen vom Lockdown (Teile des Einzelhandels, körpernahe Dienstleistungen, Gestro/Hotellerie, Kultur, kommerzieller Sport..) betroffen, Handwerksbetriebe und Industrie bspw. fallen nicht darunter. Sie können den Notheizkörper also im Keller lassen ;-)

  101. 193.

    Wenn Rauchmelder vorgeschrieben sind, sollten Sie das tun, da Sie sonst diese Pflicht verletzen und sich rechtlich belangbar machen. Wenn dann (was keiner hofft) aufgrund fehlender Rauchmelder in Ihrer Wohnung ein Feuer, das rechtzeitig hätte bemerkt werden können, wenn die Dinger gepiept hätten, andere zu Tode bringt, haben Sie ein RIESIGES juristisches Problem. Daher lassen Sie die rein. Wie alle müssen sie sich aber an die AHA-Regeln halten.

  102. 192.

    Ok, eigenes Feldbett mitnehmen wäre ein doofe Antwort, aber das Übernachten kann ja auch zur Wiederherstellung der Verkehrsfähigkeit erfolgen.

    Leute seid doch mal kreativ im Sinne der Gesetze und soweit dies mit der aktuellen Lage vereinbar ist. Da geht deutlich mehr als schwarz und weiss.

  103. 191.

    Lieber Hardy, doch auch der Arbeitsweg wird erfasst. Bitte gehen Sie direkt auf die Website der Brandenbruger Landesregierung. Neben der VO selber gibt es hier eine Kompaktfasung: https://www.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=bb1.c.689730.de -- Geben Sie mal Strg+F ein und dann in die Suchbox das Wort "Arbeitsstätte."
    Der RBB hat hier nur einige Beispiele für triftige Gründe genannt, aber nicht alle. Am genauesten ist es immer beim Gesetzgeber selbst ;-))

  104. 189.

    Angel....sport, Sport....angeln, für Decathlon testen ... mhhh.

  105. 188.

    Eine Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen wie in Brandenburg, dass man zwischen 22 und 5 Uhr nicht mal ohne Weiteres an die frische Luft darf, finde ich überzogen und autoritär. In Berlin wird so etwas nicht gemacht, weil das da nicht umsetzbar ist. Dabei haben in Berlin die Corona-Partys stattgefunden und es wurden bestehende Regeln nicht kontrolliert und das schwappte dann nach Brandenburg hinüber. Die Restriktionen wie im Frühling haben zu einem Rückgang der Infektionsrate geführt. Mehr Einschränkungen sollten nicht sein.

  106. 187.

    Guten Abend, in der Verordnung der Landesregierung steht wörtlich Folgendes: "Ab 4. Januar ist der Präsenzunterricht in Schulen untersagt. Es findet nur noch Distanzunterricht statt. Dies gilt nicht für Schülerinnen und Schüler mit dem son-derpädagogischen Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“, Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (Jahrgangsstufe 10 an allen Schulformen, 12 an Gymnasien und 13 Gesamtschulen und beruflichen Schulen und ZBW) sowie für Schülerinnen und Schüler in dem letzten Ausbildungsjahr des jeweiligen beruflichen Bildungsgangs."

    Allerdings gilt die gesamte Verordnung der Landesregierung nur für die Zeit von 16.12. bis 10.01.

    Ob in den Schulen nach dem 10.01. wieder auf Regelbetrieb hochgefahren wird, muss dann erst noch entschieden werden.

  107. 186.

    diese Weihnachtsregel jeder Mathematiker ist fassungslos)ist kontraproduktiv. Hier entsteht ein Tsunami ab Mitte Januar, der alles in den Schatten stellen wird.
    Es wird doch wohl einmal möglich sein, Weihnachten und auch Sylvester auseinander zu feiern. Und dann diese Ungerechtigkeit in den Schließungen. Total an der Wirklichkeit vorbei. Wir können doch dann feiern, wenn die Pandemie als solche nicht mehr genannt wird.

  108. 185.

    Ich würde gern immer nichvwissen, was dieser Satz bedeuten soll. Heisst es tatsächlich NÄCHSTES JSHR KEINE SCHULE?

    Im neuen Jahr soll der Schulunterricht generell per Home-Schooling stattfinden

  109. 184.

    Darf man aus Stuttgart kommend auf Heimatbesuch zu den Eltern nach Cottbus / SPN "einreisen"?

  110. 183.

    Berliner dürfen nach Polen , Shuttlebusse auch. Nur der Brandenburger darf nicht ausser dem vorbeifahrenden Berliner zuwinken.
    Bleibt zu hoffen, das Müller und Woidke nochmal telefonieren. Für das gesellschaftliche Gefüge ist diese Uneinigkeit nicht förderlich.

  111. 182.

    Zur Arbeit gehen bzw fahren wird nirgendwo angeführt. Ist das jetzt verboten? Gott sei Dank darf ich noch zur Apotheke was fürn Kopp holen...

  112. 181.

    "Eine Ausnahme vom allgemeinen Abstandsgebot hat Brandenburg für die für den Publikumsverkehr zugänglichen Bereiche von Flughäfen geschaffen, sofern diese den ordnungsgemäßen Betrieb nicht anders aufrechterhalten können."
    Äh, Publikumsverkehr??? Ich denke wir gehen in den Lockdown?
    Ausnahme vom Abstandsgebot????? Was ist beim Flughafen besser und erlaubter als zum Beispiel in einem kleinen Friseursalon?????

  113. 180.

    Auch wenn der ein oder andere das Wort Frisör in diesem Zusammenhang nicht mehr hören kann: gehe ich recht in der Annahme, das auch die sogenannten "mobilen Frisöre" von der Schliessungsanordnung für FrisörSALONS betroffen sind? Beim letzten lockdown sind diese "Piraten" scharenweise durch die Prignitz gefahren und haben "Kohle" gemacht.

  114. 179.

    Das hab ich mich auch schon gefragt, gleiches gilt für Talkshows im Fernsehen. Da wird auch zu zehnt und mehr zusammen gesessen, aus mehreren Haushalten und nicht nur zweien. Gelacht, gejubelt und geschwatzt. Da kommt man sich doch echt ver...... vor. Sorry, aber das kann ich dann auch nicht mehr nachvollziehen. Alle sollten sich daran halten, auch das obere Volk. Das Fernsehprogramm insgesamt ist so schon schlecht genug, da kommt es auf solche Shows auch nicht mehr drauf an.

  115. 178.

    Wird jetzt den Obdachlosen der Alkohol entrissen und erhalten sie dann schwere Strafen?
    Bußgelder werden sie ja nicht zahlen können.

  116. 177.

    Das würde mich auch interesieren! Darf ich zu Silvester bei Freunden übernachten oder muß ich im eigenen Bett schlafen?

  117. 176.

    "Warum können die Profis (Fussball) spielen,....."
    Moin, früher nannte man das Brot und Spiele! Das Volk war beschäftigt und abgelenkt.
    Auch Wintersport, Motorsport usw. wird im TV übertragen. Der Bürger sitzt vorm TV und rennt nicht durch die Gegend!

  118. 175.

    Da dürften ja nun auch keine Shuttlebusse ab Berlin mehr nach Polen fahren, in dieser Hinsicht wird hier nichts erwähnt und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es Menschen gibt die Trotz Ausgangsbeschränkung weiterhin in Nachbarland einkaufen fahren, oder wird non stopp an der Grenze kontrolliert?

  119. 174.

    Warum können die Profis (Fussball) spielen, aber die Normalos nicht. Sind die Profis besondere Menschen nur weil die ein Haufen Kohle nach geworfen bekommen. Ich begreifen das nicht obwohl ich gern Fussball schaue. Mann sollte nicht mit zweierlei Maß messen.

  120. 173.

    Wo ist man nun ausgangsbeschränkt, aus der EIGENEN Wohnung oder EINER Wohnung heraus ?
    Muss ich in meiner eigenen Wohnung sein oder kann ich im Sinne des Besuchsrecht auch in einer anderen Wohnung die Zeit der Ausgangsbeschränkung absitzen ?
    So richtig klar ist mir das nicht.

  121. 172.

    Sie glauben doch nicht im ernst das am 1.1.2021 alle um 2 Uhr zuhause sind!!

  122. 171.

    Umfangreiche Informationen zur Maskenausgabe finden Sie z.B. hier:
    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/12/14/erste-ffp2-masken-ausgabe-bis-6-januar-auch-mit-vollmacht-nbsp-moeglich

    Sollten nicht selbst dazu in der Lage sein:
    Um vulnerablen Personen die Abholung der Schutzmasken zu erleichtern, könne außerdem die Abgabe der Schutzmasken auch gegen Vorlage einer von der anspruchsberechtigten Person erteilten Vollmacht erfolgen. Dann sollte die anspruchsberechtigte Person entweder der Apotheke bekannt sein oder zusätzlich zur Vollmacht der Personalausweis der anspruchsberechtigten Person vorgelegt werden.

    Ein entsprechendes Formular steht auf der Webseite bereit.

  123. 170.

    Mache ich fast täglich - aber nur einmal. Verdammt schmecken die gut.

  124. 169.

    Was ist mit Angeln in der Freizeit
    welche Beschränkungen gelten da

  125. 168.

    Was ist mit Angeln in der Freizeit
    welche Beschränkungen gelten da

  126. 167.

    Was ist eigentlich mit den Mineralölhändlern? Dürfen die normal ausliefern? Oder nur Notdienst anbieten?

  127. 166.

    Muss man Handwerker (Montage Rauchmelder) in die Wohnung lassen?

  128. 165.

    Wie eingangs explizit angemerkt ist der am 13. Dezember von Bund und Ländern beschlossene harte Lockdown mit der weitgehenden Schließung von Einzelhandel, Schulen und Kitas ab 16. Dezember hier noch NICHT abgebildet. Wir hollen das so schnell wie möglich nach.

  129. 164.

    Leider ist hier die Berichterstattung in mind. zwei Punkten fehlerhaft. Laut der offiziellen Seite des Landes Brandenburg dürfen eben NICHT alle Geschäfte öffnen und es gibt auch KEINE Ausnahme für Friseure. Es wäre wünschenswert an dieser Stelle verlässliche Informationen zu finden.

  130. 163.

    Geistlos und abstrus wird man die Regeln erst dann nicht mehr bezeichnen, wenn man selbst auf der Intensivstation liegt. Viele Menschen die das so sehen, haben meist sehr viel zu der heutigen Situation beigetragen.

  131. 162.

    Ich würde mir statt Mäckerei auf niedrigem Niveau mal Mitbürger wünschen, die uns allen sagen wie man es besser machen könnte. Platt gemacht haben all jene, die sich nicht an die Regeln hielten, siehe 3. Advent vor dem Birkenwäldchen. Alkohol konsumierende ohne Masken und Abstand. Einladerin war wohl die Inhaberin der Lokalität. Lobenswert verantwortlich,finden Sie nicht?

  132. 161.

    Liebe Redaktion,
    für mich gibt es einen Widerspruch. In den Veröffentlichungen zur Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsident/Inn/en ist ausgeführt, dass vom 24.-26.12. sich Personen eines Hausstandes mit maximal 4 weiteren Personen aus egal wievielen anderen Haushalten treffen können, wobei Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt werden. In Ihrem Artikel stehen noch 10 Personen, die sich an den Feiertagen treffen dürfen, wobei ebenfalls Kinder bis 14 Jahre nicht mitzählen. Welche Regelung ist denn für das Land Brandenburg nun zu beachten?

  133. 160.

    Leider gab es zu viele Menschen die sich nicht an die Regeln gehalten haben, was dazu führt das jetzt mit einem Harten lockdown die Menschen bestraft werden die alles getan haben un das corona Problem in den Griff zu bekommen. Ich frage genau diese Leute, warum bin ich wären der Arbeit und auf dem weg von und zur Arbeit immer mit Maske unterwegs gewesen. 15 std am Tag, um andere und mich zu schützen. Warum muss ich jetzt auf eine Tradition am Silvesterabend verzichten. Weil ihr euch nicht an einfache Regeln halten konntet?!! Danke das wir kämpfen und ihr uns das Leben schwer macht in dem ihr keine Verantwortung übernehmen könnt. Wer jetzt nicht die Regeln befolgt, sollte bestraft werden, und zwar so das es extrem weh tut. An alle die bereits das ganze Jahr kämpfen und Opfer bringen, WIR MÜSSEN DURCHHALTEN. RESPEKT AN ALLE DIE SO VIEL KRAFT AUFBRINGEN, WIR SCHAFFEN DAS.

  134. 158.

    Wenn das hier alles mal vorbei ist kommt die Zeit der Aufarbeitung. Es wird viel sein schätze ich.

  135. 157.

    Das ist die Meinung der Politik. Wir haben alles richtig entschieden aber das Volk setzt es nicht um.

  136. 156.

    Woidke hatte vor drei Wochen erklärt, er wolle sich an die Maßnahmen halten, die Bund und Länder vereinbart haben.
    Die Kanzlerin hat dazu bekannt gegeben: "Einig sind sich Bund und Länder, dass vulnerablen Gruppen, also vor allem Ältere und Vorerkrankte, besonders geschützt werden müssen. Ihnen sollen ab Anfang Dezember "insgesamt 15 FFP2-Masken (rechnerisch eine pro Winterwoche) gegen eine geringe Eigenbeteiligung gestellt werden."
    Gelten die Festlegungen der Kanzlerin in Brandenburg nicht? Diese Frage geht der Kanzlerin zu.

  137. 155.

    Singles können sich echt die Kugel geben.

  138. 154.

    Ja, Maskenpflicht gilt für alle. Verantwortlich ist der Nichtmaskenträger, bei Verstößen sollten arbeitsrechtliche Konsequenzen in Betracht gezogen werden

  139. 153.

    Ihre Masken können Sie sich kaufen. Das hätten Sie jetzt nicht gedacht.

  140. 152.

    Millionen Menschen hatten die einmalige Gelegenheit die Pandemie einigermaßen in den Griff zu bekommen, es wurde von Seiten der Politik nahezu jeden Tag dazu gebetsmühlenartig aufgerufen, sich an die AHA-Spielregeln und Kontakt-Beschränkungen zu halten. Diese einfachen Maßnahmen wurden von sehr vielen in sehr arroganter Art und Weise ignoriert. Wenn es jetzt zu einem harten Lockdown kommen sollte, dann bitte Klappe halten, wir hatten die Chance.

  141. 151.

    Doch, der Weg zum Einkaufscenter ist sogar sehr gefàhrlich, weil viele Zeitgenossen auf dem Weg keinen MNS tragen und auch keinen Abstand zu anderen einhalten, das ist für mich auch der Grund, daß ich alles online einkaufe

  142. 150.

    Mein Kind 8 Klasse darf jetzt von 8-16 Uhr Maske tragen, auch an der frischen Luft in der Pause. Die Verkäuferinnen im Supermarkt nicht, das sie mal Luft schnappen müssen.

    Ich wusste nicht das Kinder keine frische Luft benötigen, mir hatte die Kinderärztin früher immer gesagt: immer raus an die Luft mit dem Kind

  143. 149.

    Gestern hat der Regierende Bürgermeister Müller erklärt, warum Fitnessstudios trotz Hygienekonzepten und keinen nachgewiesenen Infektionen nicht öffnen dürfen: der Weg dahin ist gefährlich! Mein Fitnessstudio befindet sich in einem großen Einkaufscenter. Zum Einkaufen ist der Weg dorthin nicht gefährlich, aber zum Fitnessstudio doch. Das werde ich nie verstehen.

  144. 148.

    Heute treten die neuen geistlosen corona Regeln in Kraft. Ich hab es gleich ausprobiert, im Supermarkt wird man über die Lautsprecher dazu aufgefordert sich beim Einkauf zu beeilen, da ja nur noch eine bestimmte Anzahl Menschen auf einmal einkaufen können.... Das war mein letzter Einkauf im Einzelhandel, ich mache auch das jetzt online! Nachdem die Gastronomie, die Hotellerie und viele andere Branchen in den Ruin getrieben wurden, ist jetzt der Einzelhandel dran! Die Infektionszahlen stört das garnicht, sie steigen weiter! Was für abstruse Regeln kommen als nächstes? Das nächste Jahr wir für viele Millionen Menschen die Hölle, nicht weil sie corona haben sondern weil sie arbeitslos sind oder privatinsolvenz angemeldet haben. Glückwunsch! Besser hätte es kaum laufen können!

  145. 147.

    Wir hatten bereits vor Monaten konkrete Vorschläge unterbreitet zum Schutz der Risikogruppen. Es ging um eine Konzeption zum Schutz vulnerabler Gruppen, bestehend aus Bezugsscheinen zum Erwerb "echter" FFP2/3, Sterillium und die Durchführung asymptomatischer Tests, damit die unter uns lebenden Alten und Kranken etwas Teilhabe am Leben haben und zumindest geschützt Einkaufen gehen können. Es hat niemanden interessiert.
    Jetzt hat die Kanzlerin es in der vorletzten MPK als Beschluss verkündet, um es deutsch zu formulieren "befohlen", dass ab Dezember jeder Risikopatient 15 echte FFP2 bei geringer Zuzahlung erhält. Wenn diese Weisung in Brandenburg nicht ausgeführt wird, genauso wie die Testempfehlungen und Impfstrategien des RKI und der Bundesregierung, wenden wir uns an die Kanzlerin und den Bundespräsidenten. Es reicht jetzt.

  146. 146.

    Wir hatten bereits vor Monaten konkrete Vorschläge unterbreitet zum Schutz der Risikogruppen. Es ging um eine Konzeption zum Schutz vulnerabler Gruppen, bestehend aus Bezugsscheinen zum Erwerb "echter" FFP2/3, Sterillium und die Durchführung asymptomatischer Tests, damit die unter uns lebenden Alten und Kranken etwas Teilhabe am Leben haben und zumindest geschützt Einkaufen gehen können. Es hat niemanden interessiert.
    Jetzt hat die Kanzlerin es in der vorletzten MPK als Beschluss verkündet, um es deutsch zu formulieren "befohlen", dass ab Dezember jeder Risikopatient 15 echte FFP2 bei geringer Zuzahlung erhält. Wenn diese Weisung in Brandenburg nicht ausgeführt wird, genauso wie die Testempfehlungen und Impfstrategien des RKI und der Bundesregierung, wenden wir uns an die Kanzlerin und den Bundespräsidenten. Es reicht jetzt.

  147. 145.

    Sie haben völlig Recht. Ich möchte bezweifeln, dass man überhaupt die Absicht hat etwas zu unternehmen.
    Lesen sie sich den Beitrag 111 zum Thema mal durch
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/11/berlin-ampel-fuer-intensivbetten-steht-auf-rot.html

  148. 144.

    Es ist der erste Dezember.
    Anfang Dezember erstreckt sich bis Mitte Dezember

  149. 143.

    Abstandsregeln sind ganz schön aber keine alleinige Lösung. Ist das alles, was die Landesregierung zu bieten hat?
    Woidke hatte bereits am vorletzten Donnerstag erklärt, er wolle sich an die Maßnahmen halten, die Bund und Länder vereinbart haben.
    Die Kanzlerin hat dazu bekannt gegeben: "Einig sind sich Bund und Länder, dass vulnerablen Gruppen, also vor allem Ältere und Vorerkrankte, besonders geschützt werden müssen. Ihnen sollen ab Anfang Dezember "insgesamt 15 FFP2-Masken (rechnerisch eine pro Winterwoche) gegen eine geringe Eigenbeteiligung gestellt werden."
    Herr Woidke, wo bekomme ich meine Masken her? Es ist Anfang Dezember.

  150. 142.

    Ihr Beitrag ist weder lustig noch geistreich. Was er geschrieben hat ist sinnvoller als das, was die Politik festlegt. Er hat das Problem verstanden im Gegensatz zu ihnen
    Sie tun mir leid.

  151. 141.

    Schwachsinn! Denkt man mal weiter, was diese Beschlüsse für Konsequenzen haben werden? Hirn ist keine Seife!

  152. 140.

    Während wir uns Gedanken machen wie wir mit Corona - Weihnachtsregelung, die uns die Politik auferlegt hat umgehen, feiert das Corona - Partyvolk munter weiter. Gerade habe ich in Rundfunk vernommen, dass die Prager Polizei nachts eine Party, die in Kellerräumen eines geschlossen Lokals statfand aufgelößt hat. Anwesend waren unter anderen 120 Deutsche, verabredet hat man sich online, ein Kennwort war die Eintritskarte.

  153. 139.

    Haben Sie in Ihrer Wohnung/Haus auch schon Druckschleusen eingebaut? Und im Auto hilft auch nur ein Luftfilter im Nanobereich oder haben Sie Lüftung für den Fahrgastraum zugeschäumt? Und vor Betreten der Wohnung/Haus das komplette Desinfektionsbad nicht vergessen! Bleiben Sie gesund!!!

  154. 138.

    Können sie mir bitte mal erklären, in welchem Zusammenhang ihre Aussagen mit meinem Kommentar #133 stehen? Wieso versuchen sie meinen Beitrag zu zerreden? Ihre Ausführungen beziehen sich nicht im Geringsten auf meine Kritik an der Landesregierung:
    - im März wird auf parlamentarische Anfrage zum Schutz der Risikogruppen über Besuchszeiten in Altenheimen fabuliert - seit dem unverändert keinerlei Konzeption zum Schutz der zig Tausenden, die unter uns leben und dem steigenden Infektionsgeschehen ausgeliefert sind (Vorschläge wurden eingereicht)
    - angezeigte vorsätzliche Verstöße nach IfSG gegen diese Personen werden nicht geahndet
    - MSGIV(Nonnemacher) sieht keinen Handlungsbedarf nach dem Motto "nichts passiert" (sie leben doch noch?)
    Und jetzt wollen sie dieses Versagen mit dem GG begründen? Ich muss doch sehr bitten. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  155. 137.

    Man geht von ca. 40% der Gesamtbevölkerung in Deutschland aus, die zu diesen Gruppen zählen. Durch das RKI wurden deshalb vor kurzem nochmal nachdrücklich auf die Notwendigkeit des besonderen Schutz während der Pandemie aufmerksam gemacht. Ich glaube sie machen einen Fehler, wenn sie daraus ableiten, dass ihnen jetzt daraus Nachteile erwachsen und sie evtl. „zu kurz“ kommen. Das ist ganz einfach falsch.

    Es bedeutet vielmehr, dass die Verantwortlichen eine besondere Fürsorgepflicht für diese Menschen haben. Offensichtlich kommt man der aber nicht nach, was man Dutzenden Kommentaren zu dem Thema entnehmen kann. Insofern muss man sich kritisch mit der Rolle der Landesregierung auseinander setzen. Dazu gibt es jetzt einen Untersuchungsausschuss 7/1. Das entbindet die Landesregierung aber nicht von ihrer Verantwortung jetzt und sofort nachzubessern.

  156. 136.

    Doch das ändert sehr viel.
    Denn die Menschen bestehen nicht nur aus Risikogruppen. Und die Menschen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse bzw. Lebensumstände. Und daher kann man Maßnahmen eben nicht nur auf eine bestimmte Personengruppe abstimmen sondern auch der Rest muss berücksichtigt werden.
    Das Grundgesetz besteht auch nicht nur aus dem Artikel 2. Und auch dieser Artikel 2 ist nur ein Recht auf.... und kann (bis auf den Artikel 1)wie alle anderen Artikel eingeschränkt bzw. gegenüber anderen Gesetzen zurück stehen müssen.... es geht wie bei allem um Verhältnismäßigkeit.
    Am einfachsten Beispiel deutlich gemacht..... jeder weiß Abgase sind nicht Gesund.... aber es werden nicht alle Autos verboten.... da ist dann nix mit körperlicher Unversehrtheit.

  157. 135.

    "Wenn die Menschen nicht mehr im Mittelpunkt der Parlamente steht, sollten die sich auflösen."

    gefällt ihnen diese Formulierung jetzt besser? Ich habe damit kein Problem.
    Es ist aber durchaus legitim, entsprechend den regeln unserer Muttersprache, in diesem Fall den Singular zu verwenden, habe ich mal so gelernt.
    Das ändert aber alles nichts am Sachverhalt.

  158. 134.

    Nicht der Mensch, sondern die Menschen und die bestehen nicht nur aus Risikogruppen.

  159. 133.

    Wann gedenkt man endlich die immer noch fehlende Konzeption zum Schutz der Risikogruppen zu erstellen und angezeigte vorsätzliche Verstöße gegen diese Menschen zu ahnden?
    Man redet über den Schutz von Menschen macht es aber nicht. Die Landtagsfraktionen haben dazu Beschwerden, unternehmen aber auch nichts. Es ist beschämend, dass dadurch Menschen gefährdet werden. Wenn der Mensch nicht mehr im Mittelpunkt der Parlamente steht, sollten die sich auflösen.

  160. 132.

    Besser hätte man die Politik der Landesregierung nicht beschreiben können.

  161. 131.

    Sie haben das Problem nicht verstanden.
    Menschen sterben unnötigerweise, wenn andere Menschen Fehler machen. Das passiert im täglichen Leben, z.B. im Straßenverkehr, aber auch während einer Pandemie.
    Wenn Menschen sich nicht an Verhaltensregeln halten sterben dadurch andere Menschen. Wenn man Menschen die Möglichkeit gibt sich nicht an Verhaltensregeln zu halten, sterben ebenfalls andere und unschuldige Menschen. Das zu verhindern ist eigentlich Aufgabe des Staates.
    In Brandenburg werden durch Bürger angezeigte vorsätzliche Coronaverstöße gegenüber Vertretern der Hochrisikogruppen nicht verfolgt und geahndet, weil das Ministerium der Frau Nonnemacher der Meinung ist, dass man das nicht verfolgen (ahnden) muss, solange "nichts passiert“ ist (im Sinne von sie leben doch noch?). Diese Menschen, die die Staatsgewalt darstellen, gefährden dadurch statt zu schützen. Die Hemmschwelle von Coronaleugnern sinkt.
    Man muss sich deshalb selber schützen, mit allen Mitteln.

  162. 129.

    Es gibt auf der Webseite von diesem MSGIV Angaben zu einer Coronahotline. Wir hatten die auch schon mal bemüht, wurden aber falsch informiert. Vielleicht haben sie mehr Glück.

  163. 128.

    Man fährt am besten, wenn man sich seine eigenen Regeln macht, basierend natürlich auf gesicherten Erkenntnissen.
    Wir haben für uns im Frühjahr definiert und seitdem konsequent eingehalten: Menschenansammlungen und schlecht belüftete Räume meiden, konsequent Abstand durchsetzen sowie Maske in öffentlichen Einrichtungen, Wohnbereich ab Zugangstür sowie Fahrgastzelle des Autos als Reinraum betrachten und behandeln (sofortige Handhygiene nach Betreten, Gesicht/Augen nur mit Tuch berühren), Postsendungen nur an AO und dann vor Öffnung in 24-Std. Isolation, Einkäufe über Bestelldienst bzw. Online, Alles andere ergibt sich daraus.

  164. 127.

    Ich möchte am Freitag, den 23.10.2020 meine Mutter im EJF- Heim Wallgarten in 16278 Angermünde besuchen. Ich habe keinen Termin bekommen, da ich in Berlin wohne. Wo kann ich diese Festlegung nachfragen. Meine Mutter ist 94 Jahre alt

  165. 126.

    Also ich weiß nicht mehr, was wo gilt.
    - Ich bin privat auf Familienbesuch in NRW (Inland). Die Inzidenz 65. Im Landkreis daheim 35. Muss ich IRGENDWAS berücksichtigen?
    - Ich arbeite in Berlin. Inzidenz ganz oben. Aber da wohne ich nicht. Treffe aber mehr Leute als 10 aus 2 Haushalten. Für Restaurants tödlich. Im Büro?
    - Und unser Schulkind, hockt anstandslos mit fast 30 anderen im Raum, keine Masken?

    Inländisch keine Quarantäne, stimmt das noch? Für Brandenburg?

    Ist doch ätzend, diese Ungleichheit bei den Regeln.

  166. 125.

    wir sind 15000 Einwohner , bei nur 5 Infektionen sind wir Risikogebiet.


    gehts noch schwachsinniger ???

  167. 122.

    Ich glaube hier im Text ist ein Fehler :
    Es steht, dass ab einer Inzidenzrate von 35 pro 100000 Einwohnern in der Gastronomie in Brandenburg von 6 bis 23 Uhr kein Alkohol ausgeschenkt werden darf. Macht für mich keinen Sinn. Ich denke, dass es :.. von 23 bis 6 Uhr.. heissen sollte oder liege ich da falsch?

  168. 121.

    Dies ist falsch. 1. befindet sich auf brandenburg.de gleich auf der Startseite ein roter Kasten, der wiederum auf das Corona-Infoportal corona.brandenburg.de verweist. Dort unter Downloads gibt es die Corona-Umgangsverordnung, außerdem befindet sich im oberen Drittel von corona.brandenburg,de ein Bild, das mit Klick auf die Pfeile rechts und links gesteuert werden kann und hinter dem sich die Punkte "Informationen der Landkreise", "Dashbord", "Presse" und "Verordnung" verbergen. In der Verordnung ist auch alles noch einmal nach Themen aufgedröselt.
    Das, was seit heute, 21.10. ergänzend neu gilt, ist direkt auf brandenburg.de in dem großen Bilderkasten, bei dem sechs Bilder im Wechsel durchlaufen und man ebenfalls im rechten und linken Bildbereich per Klick nach re. und li. navigieren kann, unter "Corona- 20.10." alles wunderbar übersichtlich abrufbar- Link: https://www.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=bb1.c.681197.de
    Gruß an die Oder!

  169. 120.

    @RBB: Fataler Fehler in der Darstellung. Die Gaststätten dürfen ab Inzidenz 35 von 23-6 Uhr keinen Alkohol ausschenken, Sie schreiben aber, von 6 bis 23 Uhr! Bitte umgehend korrigieren!

  170. 119.

    Vielen Dank an den rbb für die aktuelle Darstellung.
    Die Landesregierung BB scheint es nicht für nötig zu halten, auf ihrer Internetpräsenz eine solche allgemeinverständliche Übersicht zu präsentieren - oder ich kann sie nicht finden - auch nicht so gut, oder ...

  171. 118.

    Hallo,
    Genau diese Frage stelle ich mir auch! Darf mein Lebensgefährte, der in Berlin zwar gemeldet ist und eine eigene Wohnung hat, aber dort nicht wohnt, sondern bei mir ununterbrochen! Darf er das?

  172. 117.

    Das mit Berlin ist mir nicht ganz klar. Dürfen jetzt Berliner (Einwohner) nicht in Brandenburg beherbergt werden, oder jemand der in Berlin war als es zum Krisengebiet erklärt wurde? Zwei Beispiele:
    1. Jemand aus Thüringen macht eine Stadtrundfahrt seit Mitte Oktober. Er/sie besucht gerade Berlin für eine Woche (incl. Hotelaufenthalt). Nächste Station ist die Stadt Brandenburg, ebenfalls mit Übernachtung. Ist das erlaubt?
    2. Ein/-e Berliner/-in (in Berlin gemeldet) ist seit Anfang Oktober nicht mehr in Berlin gewesen. Möchte jetzt einige Sachen In Potsdam (nicht in Berlin) erledigen. Dazu möchte er/sie in Potsdam (nicht in der eigenen Wohnung in Berlin) übernachten. Ist das erlaubt?

  173. 116.

    Sperrstunde auch für Imbisse, Döner und Spätkauf und wird es kontrolliert?

  174. 114.

    Ich fordere die Brandenburger Regierung auf, sich jetzt endlich dem Schutz der Risikogruppen zu widmen. Es gibt immer noch keine Konzepte zum Schutz der Risikogruppen. Risikogruppen sind übrigens nur zu einem sehr geringen Prozentsatz in Alten- und Pflegeheimen untergebracht. Besuchsregelungen und Hygieneregeln für diese Einrichtungen sind also kein ausreichendes Konzept für den Schutz der Risikogruppen.
    Eine Möglichkeit wäre die Festschreibung (und Umsetzung) asymptomatische Tests in den Teststrategien, damit Covid-19-Infektionen rechtzeitig erkannt werden und nicht erst bei einem Routinetest im Krankenhaus, wie im Krankenhaus Spremberg, wo dann jede Hilfe zu spät kam. Angehörige der Risikogruppen haben die schwersten Verläufe. Wenn eine Covid-19-Infektion bei denen zu spät erkannt wird, gibt es kaum noch eine Chance. Ein Klinikleiter in Italien hat das im März in einem TV-Interview begründet.

  175. 113.

    Ich denke mal die allgemeinen AHA-Regeln sowie die neueren Ergänzungen, wobei mir das Lüften zum Abbau von Aerosolkonzentrationen als besonders wichtig erscheint (regelmäßiges Stoßlüften). Ich würde auch noch zusehen, dass der Raum nicht zu klein ist. Je geringer das Raumvolumen um so höher ist eine mögliche Aerosolkonzentration.

  176. 112.

    arbeiten sie mal körperlich 8 Stunden plus jeden Tag Mehrarbeit, quasi tgl mind. 10 Stunden. Schleppen Sie Möbel, schwere Kisten, Getränke, schwere Tiefkühlsachen, viele schwere NF Artikel teils in stickigen, nicht gelüffteten Nebenräumen. Und das nonstop mit Maske. So arbeiten nicht alle, das stimmt wohl. Die Leute die nicht körperliche Aebeit verrichten sollten in meinen Augen auch Masken tragen müssen, wer aber wie in meinem Fall jeden Abend erschöpft ins Bett fällt dem sollte man auch Lockerung eingestehen. Ich höre bei ihrer Frage eine Aggresivität heraus und denke mir wieder jemand der nur rumsäuert weil er im eigenen Leben nicht durch gekommen ist.

  177. 111.

    Wir wollen wieder unsere Skat- Abende einführen (ca. 20 Teilnehmer). Was müssen wir dabei zwecks Corona beachten?

  178. 110.

    Ich muß Möbel zu meiner Tochter nach Cloppenburg bringen, muß ich nach der Rückkehr aus Cloppenburg in Quarantäne?

  179. 109.

    Im Land Brandenburg werden angezeigte vorsätzliche Verstöße nicht verfolgt. Frau Nonnemacher sieht keinen Handlungsbedarf, wird dazu auf Beschwerden mitgeteilt. Es wurden jetzt Fraktionen des Parlaments mit diesem Sachverhalt in Form von Beschwerden konfrontiert und dann geht es in Richtung Bundesregierung, da die Landesregierung nicht einschreitet. Es ist eine Schande, was in Potsdam passiert.
    Solange wie die Politik hier ein Generalversagen demonstriert braucht man sich nicht zu wundern, wenn es mit diesem Land immer weiter bergab geht.
    Wieso berichtet der rbb eigentlich nicht über solche Fälle?

  180. 107.

    Ich würde gern wissen, warum im Einzelhandel die Verkäufer keine Maske tragen müssen. Wenn Maskenpflicht in den Geschäften herrscht, dann für alle....

  181. 106.

    Das ist richtig ...er kann den Zutritt verweigern.
    Es hat absolut nichts mit der Sicherheit der Kunden zu tun....zeigt dieser den Attest hat er den Kunden ohne Maske im Laden....wie auch wenn er es ihm glaubt.

    Und solange die regalauffüller .... putzleute alle ohne Maske zwischen den Kunden rumturnen.... ist das mit der Sicherheit der Kunden wohl eh nicht so weit her.... und wer das nicht begreift ...muss wohl noch eine Menge mehr lernen.

  182. 105.

    Soweit zwar richtig, aber der Filialleiter hat das Hausrecht und könnte (zumindest theoretisch) den" Maskenverweigerer" aus dem Geschäft weisen, es sei denn, dieser zeigt freiwillig sein Attest. Das hat nichts mit einem "Hilfssheriff" zu tun, sondern dient der Sicherheit der anderen Kunden. Wer das nicht begreift, hat noch viel zu lernen.

  183. 104.

    Den Attest muss man NUR den Ordnungsbehörden vorzeigen.
    Einem Filialleiter nicht ! Oder wer sich sonst noch als Hilfssheriff berufen fühlt.

  184. 103.

    Wenn nichts besonderes im Infektionsschutzbla bla geregelt wurde, dann gilt Arbeitsrecht.
    Und jetzt dürfen alle mitraten, warum es da keine Regelung gibt ?
    Ordnet ein AG eine Maskenpflicht an kann jeder Mitarbeiter sich wehren. Selbiges gilt auch für eine Corona Testpflicht. Hier scheiden sich noch die Geister.....
    Grundsätzlich darf er das nicht anordnen.... bisher gibt es einzig und allein noch etwas Rückendeckung, weil ein Infizierter dafür sorgen könnte das ein Betrieb geschlossen wird. Dazu wird es aber bestimmt mal differenzierte Urteile geben.

  185. 102.

    Klar brauchen sie den ... die Schwerbehinderung kann ja auch wegen einer Gehbehinderung sein.

  186. 101.

    Die freie Meinungsäußerung hat nichts mit Klugheit oder Dummheit zu tun .... da können sie froh sein.
    In Sachen Demo und so..... einfach mal das Grundgesetz lesen ...da ist alles erklärt.

  187. 100.

    Gilt die Maskenpflicht in Einzelhandelsgeschäften und Diskountern auch für das Personal?
    Wer ist für die Einhaltung dieser Pflicht verantwortlich?
    Wer kann Busgelder beim Nichteinhalten der Maskenpflichtverhängen?

  188. 99.

    Ich bin Schwerbehinderte ich habe 60% brauche ich trotzdem ein Attest?

  189. 98.

    Großveranstaltungen über 1000 Besucher sind verboten, bei Demonstrationen gibt es keine Obergrenze. Unverständlich!!! Wir haben ja gesehen wie sich die Mehrheit verhalten hat... Da gegen Dummheit kein Kraut gewachsen ist, gehören Demonstrationen verboten. Wer sich nicht an die wirklich minimalen Regeln halten möchte und sogar behauptet Corona gäbe es nicht, gehört bestraft und im Fall einer Erkrankung an Corona nicht behandelt. Diese Menschen, die von einer Coronaverschwörung faseln, stellen sich mit Rechtsextremisten auf eine Stufe. Traurig, wenn man nicht zu schätzen weis , dass wir bisher viel Glück gehabt haben.

  190. 97.

    Allein durch eine anerkannte Schwerbehinderung gehört man weder automatisch zur Risikogruppe oder ist von der Maskenpflicht befreit. Dafür muss man sich eine Bescheinigung des behandelnden Arztes ausstellen lassen,die man dann bei Bedarf vorzeigen muss. Wenn nicht herrscht Maskenpflicht beim Einkauf oder im ÖPNV.
    Hat nichts mit dem Alter zu tun,wie bei der Vernunft leider auch nicht.

  191. 96.

    Da stimme ich Ihnen zu.Habe ich auch schon öfter erlebt.
    Wer ohne Maske rumläuft,muss eine Befreiung von der Maskenpflicht vorzeigen können oder muss eben Maske tragen bzw. draußen bleiben. Das sollte auch für den ÖVNP gelten. Länder wie NRW gehen jetzt gegen Maskenmuffel vor. Wie gesagt,wer aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen kann,muss sich an seinen behandelnden Arzt wenden und sich eine Bescheinigung über die Befreiung ausstellen lassen.Diese Bescheinigung ist dann auf Verlangen vorzuzeigen und so sind auch alle Kontrolleure auf der sicheren Seite.

  192. 95.

    " Was in Brandenburg jetzt erlaubt ist " bedeutet nicht : keine Sicherheit vor Infektion , eigenen Verstand benutzen
    ist sicherer , die Politiker sind , aller Beratung unerachtet, genau so ratlos wie ihre Berater , wei das Virus neu ist und täglich neue Erkenntnisse kommen

  193. 94.

    " Demnach werden Kontaktbeschränkungen und Sperrstunden in der Gastronomie aufgehoben. Außerdem dürfen Veranstaltungen weitgehend ohne Teilnehmerbegrenzung stattfinden. "

    die Folgen sehen wir in den Berichten aus Spanien und anderen ländern, die Infektionszahlen gehen nach oben auch in Deutschland , was nicht anders zu erwarten war , hinzu kommen die Reiserückkehrer . und nun ?? einen erneuten lockdown verträgt kein Land , aber das Virus ist noch immenr präsent

  194. 93.

    " Was in Brandenburg jetzt erlaubt ist - und was verboten " das ändert sich ständig, und nicht nur in Brandenburg.
    Die Anwesentheit des Virus scheint sich wohl nicht zu ändern, wir müssen uns wohl auf andere Verhaltensweisen einstellen , und auf Infektionen , kürzlich war zu lesen, dass ein 1,5 m Abstand zu gering sei , so ändert sich die Nachrichtenlage täglich und alle sind verunsichert

  195. 92.

    Wenn Menschen Atteste haben oder behinderten Grade haben, empfehle ich dir dich zurück zu nehmen. Sprich bitte die Leute nicht an, das ist unhöflich.

  196. 90.

    Und ich dachte immer, 1,5 km.

  197. 89.

    Geburtstagsfeie(80)20.Personen im Biergarten
    Tafel erlaubt ohne Abstand?
    im Gastraum mit Abstand?
    Erbitte Hinweise auch für Besteck

  198. 88.

    Muss ich wirklich auf dem Außendeck bei Ausflugsdampfern die Maske tragen. Falls ja, kommt eine Schiffsfahrt für mich dieses Jahr nicht in Frage.

  199. 87.

    Die Hochzeitsfeier meiner Tochter soll im Juli stattfinden. Die Frage ist jetzt, wie unter den gegebenen Umständen die Feier realistisch ablaufen kann. Es wird in Brandenburg gefeiert. Bis zu 1000 Menschen dürfen wieder zusammen feiern. Wir werden ca. 70 Personen sein. Wie kann ein Veranstalter sicherstellen, dass alle Gäste im Abstand von 1,5 m am Tisch sitzen und sich mit Abstand begegnen? Das ist doch völlig unrealistisch. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

  200. 86.

    Wann darf man wieder länger in einem Döner-Inbiss verweilen,das heißt,dort vor Ort einen Döner essen,was trinken, o ä,und,das sowohl drinne,als auch im Außenbereich! Bei uns im Ort kann man nur zum Beispiel einen Döner zum Mitnehmen kaufen,oder zum Beispiel,wenn man Durst hat,einen Kaffee to Go!

  201. 84.

    Darf man wieder bei freunden übernachten?

  202. 83.

    Wenn ab 13. Juni wieder die Hallebäder öffnen dürfen, gilt das dann auch für Rehabilitation - Kliniken ?

  203. 82.

    Hochzeiten sind mit 50 Gästen wieder erlaubt. Aber niemand kann sagen, unter welchen Bedingungen. Müssen alle Gäste 1,5 auseinander sitzen? Darf man tanzen? Muss die Feier in Restaurants 22 Uhr enden, auch wenn es eine geschlossene Veranstaltung ist? Es ist eine Zumutung Brautpaare und Gastronomen so im Unklaren zu lassen.

  204. 81.

    Dürfen Musikvereine mit 10 Musikern (Blasmusik) in Vereinräumen, unter Einhaltung der Abstandsregeln, den Probenbetrieb wieder aufnehmen?

  205. 80.

    @ rbb: "Nicht erlaubt: Zu allen Menschen ist ein Abstand von 1,5 Metern zu wahren. Die Kontaktbeschränkungen wurden deutschlandweit bis 29. Juni verlängert."
    Das stimmt so nicht.
    Den Menschen meines Hausstandes oder meiner "Verbandelung" (Kinder mit Wechselmodell, Ex, Zukünftiger, sonstewie-Lebensabschnittbegleiter) darf ich (zu) nahe treten. Ebenso pflege/begleitungsbedürtigen Menschen aller Art (Omma, Kind, Pflegebedürftige).

  206. 79.

    In Berlin durften die Kneipen, Gaststätten und Cafes zwischen 6 und 22 Uhr wieder öffnen, gilt das auch für Kneipen in Brandenburg die nur Getränke anbieten bzw keine Speisen?

  207. 78.

    Meine Brautpaare möchten bei uns feiern. Was muss ich beachten. Bitte genaueste Angaben, damit ich mich darauf vorbereiten kann und eine praesise Aussage gegenüber meinen Kunden geben kann. Es sind die Vorschriften für Brandenburg.

  208. 77.

    Leider gehen auch viele Einkaufszentren sehr lasch mit den Bestimmungen um und gestatten es, dass Kunden ganz ohne Maske oder oft mit der Maske "auf Halbmast", also die Nase guckt frei raus, durch den Landen laufen. Was kann man da machen? Sagt man etwas, weißt die Leute darauf hin, bekommt man nur ziemlich freche Antworte oder gar Drohungen. Warum überwacht nicht ein Sicherheitsdienst solche halböffentliche Bereiche? Auch das Verkaufspersonal zuckt nur hilflos mit den Schultern.

  209. 76.

    "Gaststätten, Cafés und Kneipen dürfen den Betrieb zwischen 6 und 22 Uhr wieder aufnehmen," Gilt das auch für Kneipen in Brandenburg, die keine Speisen anbieten? Denn die durften ja schon vorher öffnen.

  210. 75.

    Danke rbb. Ich bin immer mehr verwirrt von den Unterschieden zw. Berlin und Brandenburg. Da ich in einem Land arbeite, aber im anderen wohne betrifft mich alles irgendwie. Da komme ich langsam doch etwas durcheinander. Wäre mal ein toller Service, wenn Ihr in einer Tabelle beide vergleichen würdet ;-))))

  211. 74.

    Hallo Geli,

    tatsächlich haben wir Lokis Kommentar missverstanden. Sie beide haben vollkommen recht. Vielen Dank für die Hinweise, wir haben die Passage korrigiert.

    Beste Grüße und einen schönen Abend,

    Ihre Redaktion

  212. 73.

    In einer anderen Rubrik
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/05/urlaub-touristen-spreeewald-kahnfahrten-pfingsten.html
    war eine andere Forums-Teilnehmerin auch schon diesem Missverständnis aufgesessen.
    Bitte prüfen Sie das unbedingt nochmal nach. Dass man sich jetzt mit mehreren haushaltsfremden Personen treffen darf, hebelt das Abstandsgebot aus § 1 trotzdem nicht aus. Da bin ich mir ziemlich sicher.

  213. 72.

    Ja, aber das heißt nur, dass sich jetzt 2 Haushalte oder 10 Leute gemeinsam im öffentlichen Raum treffen dürfen! Die Abstandsregel aus §1 gilt trotzdem für alle, außer der in §1 genannten Ausnahmen! Siehe auch meinen Kommentar #65. Loki hat recht!

  214. 71.

    Hallo Loki,

    in der Verordnung heißt es weiter: "Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist mit bis zu zehn Personen oder den Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Haushalts gestattet".

    Beste Grüße!

  215. 70.

    Da stimmt was nicht RBB. Die kontaktbeschränkung ist anders geregelt:

    „Jede Person hat die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Haushalts auf ein Minimum zu reduzieren. Zwischen Personen ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Satz 2 gilt nicht für Ehe- oder Lebenspartner oder Angehörige des eigenen Haushalts sowie für Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht.„

    Wo habt Ihr 2 Haushalte her?

  216. 68.

    Eine Strategie ist gegenwärtig nicht erkennbar aber noch viel schlimmer ist die Nichtkommunikation der Regierung mit den Bürgern. Wobei sich der Ministerpräsident besonders zuruckhaelt. Eine Führung durch Herrn Woidke spüre ich als Bürger nicht.

  217. 67.

    Im Bereich TKS (Speckgürtel) haben die Busfahrer definitiv keine Maske auf. Mit Ach und Krach haben die Verkäuferinnen jetzt größtenteils eine Maske. Immerhin. Hat ja seit Beginn des Lockdowns kaum 2 Monate gedauert, bis das so kam...

  218. 66.

    Mitarbeiter Im Einzelhandel im Einzelhandel mit direktem Kundenkontakt müssen jedoch laut Verordnung auch einen Mund Nasenschutz tragen, in dem Artikel steht nur Kundinnen und Kunden!

  219. 65.

    Hallo rbb, im obigen Text steht:
    "Nicht erlaubt: Es gilt die Zwei-Haushalte-Regelung für den Aufenthalt im Freien. Das heißt, wer draußen ist, darf dabei nur von Personen aus einem weiteren Haushalt begleitet werden. Zu allen anderen Menschen ist ein Abstand von 1,5 Metern zu wahren."

    Das würde bedeuten, das Abstandgebot gilt nicht zwischen den zwei Haushalten??

    Da versteh ich die Regelung in der Verordnung anders. Denn da steht (§1), die Abstandsregel gilt nur nicht für Ehe- oder Lebenspartner oder Angehörige des eigenen Haushalts sowie für Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht.

    Oder hab ich das falsch verstanden?

  220. 64.

    Gerade habe ich bei Web.de gelesen....

    Freibäder und Fitnessstudio öffnen am 28.05.2020 .... Juchu. :-)

  221. 63.

    Ja Ellen und Bernd, ich hoffe auch sehr, dass die Brandenburger Regierung bald aus dem Knick kommt. Ich warte auf die Öffnung der Freibäder... nur schwimmen bringt Linderung meiner Schmerzen. Aber das ist unserem Landesfürsten völlig egal ... Sie fahren den eher vorsichtigen ( oder auch lahmar.... ) Weg. Mein Weg führt mich dann nach Berlin ins Freibad, so ein Schwachsinn.

  222. 62.

    Ich muss sagen das die Landesregierung brandenburg zu wenig unternimmt um über weitere Lockerung nachzudenken. Abwarten ist keine Haltung einer Regierung. Dringend notwendig ist über Hallensportarten sofort nachzudenken und zu öffnen, bewegt euch entlich und tut was es wird zeit zu handeln. Ihr könnt es nicht einfach aussitzen

  223. 61.

    ..... was ist so schwierig an einem Konzept zur Wiedereröffnung von Fitnessstudios, wenn Massagesalons, Kosmetikstudios und Friseure wieder öffnen dürfen? In Fitnessstudios ist der Abstand doch eher kein Problem. Das gleiche gilt auch für Yogastudios. Da ist es sogar noch einfacher. Ich hoffe, dass Fitnessstudios sehr zeitnah wieder offen sind, sonst sehe ich eine klare Benachteiligung dieser Branche. Zumindest in Brandenburg, da in anderen Bundesländern ja wohl ein Konzept vorhanden sein muss, wenn dort die Fitnessstudios bereits geöffnet sind.

  224. 60.

    Wer entwirft für Fitnessstudios das Konzept zur Wiedereröffnung?

  225. 59.

    Bei allem was erlaubt ist, nimmt sich die zwei Haushalteregel doch bloss als Schikane aus, die ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Selbstbestimmung des mündigen Bürgers ist. Wenn diese Regel konsequent befolgt werden sollte müsste alles wieder schließen.

  226. 58.

    Danke für den richtigen Hinweis, haben wir im Text so aufgenommen.

    Alles Gute und ein schönes Wochenende,

    Ihre Redaktion

  227. 57.

    Lt. Landesregierung dürfen Ferienwohnungen, soweit sie keine gemeinschaftlichen Sanitäranlagen haben, ab dem 15. Mai wieder öffnen. Das steht so in der am 8.05. veröffentlichten Fassung unter §9.
    https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8644

  228. 55.

    Liebe Kölner,

    na das ist doch wunderbar :-) Hatte das später auch noch "erlesen" ... aber nun ist ja alles klar.
    Also nochmals ... schönen Urlaub in Brandenburg und herzliche Grüße nach NRW!

  229. 54.

    Danke für die Einschätzung, Randberlinerin. Habe von unserem Vermieter einen Link zur Verordnung in Brandenburg vom 8. Mai bekommen, und dort steht in §9 Beherbergung und Tourismus in Absatz 3:

    Absatz 1 (das ist das Verbot bis 25. Mai) gilt ab dem 15. Mai 2020 nicht für Campingplätze, Wohnmobilstellplätze, für Ferienwohnungen und -häuser sowie für Charterboote mit Übernachtungsmöglichkeit, sofern die jeweiligen Unterkünfte über eine eigene Sanitärausstattung verfügen und sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen geschlossen bleiben.

    Da unsere FeWo natürlich über eine eigene Sanitärausstattung verfügt, können wir fahren :-) Wir sind erleichtert und freuen uns auf den bevorstehenden Besuch in Brandenburg!

    Danke und bleibt gesund!

  230. 53.

    Kundinnen und Kunden ... in Kosmetikstudios müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Im Gesicht?

  231. 52.

    Hallo ihr Lieben, ich fahre seit Jahren mit Freunden (insg 12 Personen) nach Brandenburg über Pfingsten. Wir mieten Ferienhäuser, die 4 Personen aufnehmen können - also insgesamt 3 Häuser. Wir sind jedoch aus verschiedenen Haushalten. Also auch pro Haus sind es teilweise 3 Hausstände. Können wir, wenn wir die 1,5m Abstand einhalten dennoch zusammen fahren? Was meint ihr?
    Danke für eure Hilfe!

  232. 51.

    Hallo nach Köln ;-) ... Ich bin keine Juristin, aber im Moment ist es wohl tatsächlich erst ab 25.05. erlaubt. Brandenburg hinkt ordentlich hinterher ... leider. Kommt jetzt also darauf an, wie risikofreudig man ist. Vielleicht ändert sich das auch noch. Also Daumen drücken und Herzlich Willkommen im schönen Brandenburg :-) und hoffentlich gute Fahrt!

  233. 50.

    Hab mir die Regeln gerade noch einmal durchgelesen und bin verwirrt: Habe über Herrentag (vom 20.-24. Mai) eine FeWo in Brandenburg gemietet, und der Vermieter sagt, ich soll kommen, das ginge alles in Ordnung. Hier steht aber immer noch, dass das erst ab 25. Mai erlaubt ist.

    Was stimmt nun? Kann mir und meiner Familie etwas passieren, wenn die Übernachtung in der FeWo nicht genehmigt ist?

    Habe keine Angst vor Ansteckung, wir würden weiterhin Abstand halten. Aber mal raus und woanders spazieren gehen wäre jetzt so langsam für uns angesagt. Danke!

  234. 49.

    "Nicht erlaubt: Reisewarnung..." Es ist eine Reisewarnung. Wenn es keine Grenzkontrollen gibt darf ich dann ins Ausland fahren???

    "soll gelten: Nach mehrtägigem Auslandsaufenthalt wird grundsätzlich eine verbindliche 14-tägige Quarantäne" soll gelten - gilt es oder gilt es nicht???

    das ist alles sehr schwamig und wie soll man da durchsehen was erlaubt oder nicht erlaubt ist oder was eher ein 'Graubereich' ist.

  235. 48.

    Genau... man muss nur den passenden Sündenbock inszenieren. Egla wie widersinnig.

  236. 47.

    Was wird nicht alles hier und auf der Straße gemeckert, statt froh zu sein, daß Brandenburg in der Pandemie bislang insgesamt glimpflich davongekommen ist.

    Und kaum wird etwas gelockert, wird so getan, als ob es keine Pandemie gäbe. Ein typisches Beispiel am Freitag in Forst in einer Tankstelle, Der Shop recht voll, Kunden stehen und sitzen in Gruppen auf Hautkontakt dicht zusammen, weder Personal, noch Kunden tragen die vorgeschriebenen Masken, ich war der Einzige und wurde blöd angeschaut, Kunden rempeln mich beim Verlassen an und reagieren auf die Bitte um Abstand teilweise mit Pöbeleien. Und das ist inzwischen überall in Südbrandenburg Alltag.

    Sollten die Infektionszahlen wieder ansteigen, weiß man zumindest um die Ursachen. Und man fühlt sich der Unvernunft Vieler hilflos ausgeliefert.

  237. 46.

    Das eigene Sanitärsystem ist die Nasszelle und das Chemieklo im Wohnmobil oder Wohnanhänger. Damit wird gerade eben die Nutzung der noch gesperrten öffentlichen Sanitäreinrichtungen auf den Campingplätzen vermieden. Sportler werden aus gleichen Grund ja auch ungeduscht vom Training wieder nach Hause geschickt, um da das eigene Badezimmer zu nutzen, statt sich ggf. in der Nasszelle beim Rudelduschen anzustecken.

  238. 45.

    Ich bin zwar kein Camper, mache mir aber Gedanken, was das bedeuten soll "DAUERCAMPER MIT EIGENEM SANITÄRSYSTEM???
    Soweit ich weiß, haben Campingplätze zentrale Sanitäreinrichtungen, und somit ist doch der Aufenthalt für Camper NICHT gestattet, oder hab ich was an den Synapsen? Das ist, wie Jemandem ein Häppchen hinhalten und es sofort wieder wegzuziehen. Was für ein albenes Affentheater.

  239. 44.

    Wir möchten am 26. Juli 2020 ein Boot mit 6 Schlafplätzen mieten. Auf dem Boot ist eine Toilette vorhanden. Es steigen am
    Tage 3 Personen zu, die Abends das Boot wieder verlassen.
    Ist das erlaubt.
    Vielen Dank im Voraus, erwarte von Ihnen bitte eine Antwort.

  240. 43.

    Es ist nicht zu glauben was derzeit in diesem Land abgeht. Schleswig-Holstein, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen öffnen die Fitnessstudios. Fast alle haben bedeutend mehr Infizierte als Brandenburg und trotzdem darf hier kein Studio öffnen.

  241. 42.

    Mich interessiert, wie Veranstaltungen im beruflichen Umfeld geregelt werden. Kann ich meine Mitarbeiter auch direkt zum Meeting einladen? Wenn ja, wie viele und mit welchen Auflagen.

  242. 41.

    Es ist schön das immer weiter die Beschränkungen gelockert werden.
    Aber wann darf man wieder zum Bowling, der Sport fehlt mir nicht die Bundesliga; und wann darf ich endlich wieder mit meiner Frau zur Tanzschule? Das sind die Fragen die uns interessieren und nicht ob Bundesliga und Fußball wieder sein darf.
    Ich tanze seit über 16 Jahre Standard und Latein, der Sport macht uns Spaß und ist uns wichtig.
    Ach ja, es ist erstaunlich was manche sich unter einen Gaststättenbesuch vorstellen, also wir betrinken uns nicht sinnlos.
    Und Bowling sportlich betrieben braucht definitiv kein Alkohol und man steht allein auf der Bahn.

  243. 40.

    Was mit uns (Dauercamper) gemacht wird, dass keine Sau verstehen. Lebe das ganze Jahr im Mobilheim, allerdings habe ich dort keinen Wohnsitz, da es nicht zugelassen wird. Deshalb musste ich mein Campingplatz verlassen und war aufeinmal Obdachlos, Die Stadt Nauen bot mir nun eine Wohnung für Obdachlose an, was ich natürlich dankend ablehnte. Ich schrieb an das Gesundheitsamt an und wollte eine Sondergenhmigung, die mir abgelehnt hat. Als Dank Kontrollierte man gleich den Campingplat, ob ich doch noch auf dem Campingplatz mich befinde.

  244. 39.

    ab wann kann man Patienten wieder im Krankenhaus und Reha klinken besuchen

  245. 38.

    Ich möchte gern wissen, ab wann Rehakliniken das Kontaktverbot auch außerhalb des Rehaklinikgeländes gestatten. Die Patienten dürfen raus zum Einkaufen, aber als Angehöriger darf man sie draußen nicht treffen. Ich verstehe den Sinn nicht, will mich aber an die Regeln halten.

  246. 37.

    wann darf der schützenverein wieder aktiv werden

  247. 36.

    Gute Frage. Ich dachte auch das es bei meiner mobilen Fußpflege entlich weitergehen kann. Die Kunden rufen an und haben Schmerzen beim Laufen. Man kann sie nur vertrösten und hoffen das es bald weitergehen kann.

  248. 35.

    Ich verstehe es auch nicht warum wir Dauercamper nicht in unsere Wohnwagen dürfen,wir hocken doch nicht aufeinander und wenn es um die Hygiene geht muss man doch nicht die Sanitäranlagen nutzen,in dieser Zeit könnte man doch mal auf die Campingtoilette gehen und sicher wären auch viele einverstanden wenn es heißt waschen mal in der Schüssel,
    Liebe Regierung denkt bei den Lockerungen auch an uns Camper wir leben dort auf alle Fälle gesünder und viele gehören zur älteren Generation,die doch geschützt werden soll

  249. 34.

    Kann mir jemand erklären, warum in Mecklenburg Dauercamper ihren Platz nutzen können und warum in Brandenburg nicht. Wir stehen oft mehr als 3m auseinander. Warum kann Fußball gespielt werden, warum können Kirchen u.ä. besucht werden usw.usw. Dauercampem istr tabu....... Aber daran verdient ja keiner was. Eine Antwort bekommt man nicht.

  250. 33.

    Hallo zusammen, vielleicht erhalte ich hier eine konkrete Antwort, vielen Dank schon mal im voraus.
    Ist es gestattet unsere Großeltern zu besuchen? Wir wären insgesamt 6 Personen und würden bei ihnen auf dem Hof (unter freien Himmel und mit Mindestabstand!) sitzen und Kaffee trinken - maximal 1h. Die Sehnsucht bei den älteren Bürgern wird immer größer und unter den oben genannten Einhaltungen dürften wir gegen keine Auflage verstoßen oder?

  251. 32.

    Wann dürfen wir wieder auf unsere DauercampingPlätze?

  252. 31.

    Hier steht geschrieben:“ Feiern im privaten, familiären Bereich mit bis zu 20 Personen sind seit dem 4. Mai wieder gestattet„.

    Wo bitte ist das im Verordnungstext niedergeschrieben? Ist hier evtl. die Regel zur Beisetzung falsch verstanden worden?

  253. 30.

    Was ist mit den mobilen Fußpflegern? Wann dürfen diese wieder zu Ihren Kunden fahren?
    Wir haben einen gewissen Abstand, Maske, Desinfektionsmittel, Handschuhe...
    Haare wachsen - tun aber nicht weh. Eingewachsene Nägel und Hornhaut schon.

  254. 29.

    Wir sind auch Dauercamper und können uns der Meinung nur anschließen. Anscheinend haben Dauercamper in Brandenburg keine wirkungsvolle Lobby. Unsere Wohnwagen stehen verstreut im Kiefernwald, mind. 50 m voneinander entfernt. Wir wollen endlich die Natur genießen und auf unsere Ruheoase. Es gibt natürlich viel wichtigere Dinge zu entscheiden. Wir fühlen uns aber einer Willkür ausgesetzt.

  255. 28.

    darf ich mein Boot von Magdeburg zu meiner Marina am Beetzsee in Brandenburg an der Havel bringen und dort auf dem Boot übernachten?

  256. 27.

    Religiöse Veranstaltungen bis zu 50 Teilnehmern sind erlaubt, aber ais Dauercamper darf ich nicht den Campingplatz betreten wo die Parzellen so weit auseinander liegen das dort keine Gefahr besteht.
    Auch ist die Benutzung der Sanitären Einrichtungen kein Problem, da jeder Dauercamper in seinem Wohnwagen eine eigene Chemietoilette hat und die Wasserversorgung individuell erfolgt.
    Wir haben für die Nutzung des Campingplatzes im Voraus bezahlt und können nun den Platz nicht nutzen.

    Warum dürfen sich 50 Menschen auf relativ engem Raum zum beten zusammefinden aber Dauercamper mit Riesenabständen zwischen den Wohnwagen nicht?

    Ich verstehe das alles nicht mehr...

  257. 26.

    www.bundesregierung.de empfiehlt nur dringend das Tragen eines MNS, bundesweit besteht keine Pflicht dazu.
    Das ist Bundesrecht.
    Im Protokoll der Telefonkonferenz mit den Ländern ist es genauso kommuniziert worden - keine Pflicht,
    nur die dringende Empfehlung.
    Die Länder haben Verordnungen mit der Tragepflicht des MNS daraus gemacht - Landesrecht.
    Bundesrecht bricht Landesrecht. Ein Rechtsbruch der Länder?

  258. 25.

    Es ist erlaubt, statt der Mund-Nasenmasken ein Gesichtsvisier zu tragen. Das schützt sogar noch besser als die selbstgenähten Stoffmasken. Damit haben Asthmatiker keine Atemnot zu befürchten und Gehörlose oder Autisten können beim Träger von den Lippen lesen. Bei Tante Google eintippen: Gesichtsvisier online kaufen
    So ein Teil kostet um die 12 Euro und lässt sich nach dem Gebrauch sehr gut mit Seifenlauge und/oder Desinfektionsmittel abspülen und desinfizieren (nicht im Backofen!) Das sollte sich natürlich auch herumsprechen, sonst nützt es den Gehörlosen nicht. Wünschenswert wäre, dass das Verkaufspersonal so ein Visier statt der Masken trägt.

  259. 24.

    Hi , hatte die Corona hotline in berlin angerufen da ist es erlaubt ohne Maske mit griffbereit schwer beschädigt Ausweis zu fahren , Ausnahme privat geführte Märkte oder bahngesellschaften oder Kontrolle in Öffis auf abwägen mundschutz kurz hoch machen sonst die Pflicht bleibt nicht bis zum Impfstoff. Es kann jeden Tag je nach allgemeinzahlen sich anpassen, ändern

  260. 23.

    Îch hatte ja schon die Anfrage gestellt ob Gehörlose,autisten wie Sie oder Asthmatiker
    bzw.Sxhwerbehinderte von der Maskenpflicht ausgenommen sind so wie es anderswo praktiziert wird
    aber von diesen Kasperköppen die das bestimmt haben keine Reaktion war und ist auch nicht anderes zu erwarten

  261. 22.

    Für mich als Autist ist es dringend erforderlich die Lippen zu lesen, weil ich mit Augenkontakt überfordert bin. Der Stofffetzen macht mich zudem aggro. Scheiß Teil.

  262. 21.

    Darf man zu einem mehrtägigen Besuch zur 84jährigen Mutter fahren, um diese für eine Woche lang zu betreuen? Sie lebt in einem anderen Landkreis Brandenburgs.

  263. 20.

    Sie haben Recht wie soll ein Gehörloser der auf das Lippenablesen angewiesen ist oder der Asthmatiker der schon ohne diesen Sabberlatz nicht ausreichend Luft bekommt damit zurecht kommen. Da sieht man wieder wie unsere Elite sich um den Bürger kümmert

  264. 19.

    Wer ist von der Maskenpflicht ausgenommen ?
    zb.Asthmatiker ,Schwerbehinderte

  265. 18.

    wir haben für die Himmelfahrtswoche ein Bungalow in Brandenburg gebucht, wir wollen dort eine Woche Angeln. so wie ichh es raus gelsen hab ist angeln erlaubt. aber wir sind 6 Kerle in 2 Bungalows . aber wir sind Ich , Schwiegervater, Cousins und Onkel , also alles Verwante . Unser Vermieter konnte uns noch keine Auskunft geben.

  266. 17.

    In Baden-Württemberg bräuchte ich als COPD Patientin Stufe 4 keinen Mundschutz tragen. Gibt es hier in Brandenburg auch so eine Regelung?

  267. 16.

    Meine Frau ist Optikerin und Hörgeräteakustikerin .... diese werden laut Bund bzw Land in die medizinischen Berufe geschoben. Die hatten zwar Reduzierungen in ihrem Service aber trotzdem nicht geschlossen. Für mich ist das unglaublich verantwortungslos von Bund und Land, da diese Personen in diesen Berufen sehr engen Kontakt zu anderen Menschen haben... keine Masken oder so. Es hatten bisher vielleicht 10 Prozent der Kunden eine Maske auf. Und nun soll man sich einen Schal umbinden weil man dann so geschützt ist... fraglich

  268. 15.

    Meine Frau ist Optikerin und Hörgeräteakustikerin .... diese werden laut Bund bzw Land in die medizinischen Berufe geschoben. Die hatten zwar Reduzierungen in ihrem Service aber trotzdem nicht geschlossen. Für mich ist das unglaublich verantwortungslos von Bund und Land, da diese Personen in diesen Berufen sehr engen Kontakt zu anderen Menschen haben... keine Masken oder so. Es hatten bisher vielleicht 10 Prozent der Kunden eine Maske auf. Und nun soll man sich einen Schal umbinden weil man dann so geschützt ist... ganz ehrlich... alles nur Volksverdummung

  269. 14.

    Eure Fragen sind sicher berechtigt, aber wir sind in einer AUSNAHMESITUATION.
    Es wünscht sich sicher niemand eine Hohlbirne wie Trump, der hat gerade empfohlen Desinfektionsmittel zu spritzen, dann als Witz abgetan. Es wird sicher genug Dumme geben die das ausprobieren.....

  270. 13.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Außerdem gehören Dauercamper häufig genau zu den besonders zu schützenden Bürgern. Ich betrachte es als Schikane und eine unverhältnismäßige Einschränkung entsprechend Grundgesetz.
    In Sachsen können Dauercamper wieder auf die Plätze , in Mecklenburg Vorpommern ab 1.5.2020. warum geht das nicht in Brandenburg ?! Demonstrationen sollen wieder möglich sein . Das ist doch alles willkürlich und nicht zu verstehen.
    Wir sind keine Touristen sondern wir nutzen den Platz ausschließlich zur Erholung, diese ist zur Zeit leider nicht gegeben, da der Ärger schon sehr groß ist.

  271. 12.

    Ich entnehme den neuen Veröffentlichungen, dass Campingplätze weiter für touristische Zwecke nicht genutzt werden dürfen, ausgenommen Dauercamper, die mit Erstwohnsitz dort gemeldet sind. Auf welchen Campingplätzen kann man sich mit Erstwohnsitz anmelden?
    Eine unklare Aussage, mit der man nichts anfangen kann. Dauercamper sind verantwortungsvolle Menschen die die Abstandsregeln und Hygieneregeln einhalten.
    Für welche Dauercamper gilt diese Aussage?

  272. 11.

    Warum kontrolliert das OA nicht die Kirschblüten Allee?
    Massen an Menschen, Pferde mit Reitern zum Fotoshootings, Picknick gleich daneben... Abstand? Nicht nötig da, Kontrolle ? Fehl am Platz... die Stadt Teltow hat wohl wichtigeres zu tun

  273. 10.

    Hallo, wieso gibt es hier wieder eine Auflistung von Einzelhandelsbranchen welche geöffnet bleiben? Duerfen die anderen nun doch nicht öffnen?

  274. 9.

    Teil 1
    Bestimmungen für Veranstaltungen und Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens
    § 1 Veranstaltungen, Versammlungen, Ansammlungen
    (1) Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen sowie Versammlungen und sonstige Ansammlungen sind untersagt.
    (3) Nicht als Ansammlung im Sinne von Absatz 1 Satz 1 gelten
    4. religiöse Zeremonien aus wichtigem Grund, insbesondere Taufen und Bestattungen, sowie Trauerfeiern im privaten und familiären Bereich, von bis zu 20 Personen; ferner die Begleitung Sterbender im engsten Familienkreis,

  275. 8.

    Betreten von Vereinsgelände ist erlaubt, wenn Abstandsregeln eingehalten werden können. Rudern im Vierer geht dann nicht und Vereinssauna und Umkleiderraum ist auch nicht.Nachzulesen rbb24 und Lausitzrundschau.

  276. 7.

    Darf ich beim Angeln in Brandenburg ein Wetterschutz aufstellen ?

  277. 6.

    Etwas verwirrend sind die Aussagen zum Betreten von Vereinsgeländen im Zusammenhang mit Sport und Wassersport. Meines Erachtens, darf Vereinsgelände betreten werden um von dort aus mit dem Boot zum Angeln, Segeln oder Rudern aufzubrechen. Also zum Individualsport auf dem Wasser. Andererseits wird das Betreten des Vereinsgeländes verboten.
    Da das Betreten von Marinas und Bootsverleihen erlaubt ist, würde ersteres Sinn machen. Der Landessportbund äussert sich nun dazu und gibt bekannt, dass sämtlicher Sport nach wie vor verboten sei.
    Klare und für Nichtjuristen verständliche Ausführungsbestimmungen würden sicher helfen Missverständnisse zu vermeiden.

  278. 5.

    Grundsätzlich bin ich für die Beschränkungen, aber ich kann weder in der aktuellen noch in den alten Verordnungen etwas zu den Familienfeiern finden. Mit welchem der dort aufgeführten Paragraphen soll das abgedeckt sein?

  279. 4.

    Leider werden die Menschen, die anfangs besonders geschützt werden sollten, inzwischen ganz besonders VERGESSEN und wie immer interessiert es NIEMANDEN !!!
    Aber Hauptsache Geschäfte, Schulen und Tierpark öffnen ... die Risikogruppen können sehen, wo sie bleiben ... schlimm ist das!

  280. 3.

    Kann Andreas nur zustimmen - aus der Not heraus hat mein Mitte 80jähriger Vater mit steifem Rücken und dicker Brille versucht, seinen banalen Rollnagel zu beheben - Nagel großflächig aufgerissen, blutend, infektionsgefährdet, offene Schuhe, humpeln, ja muss denn sowas sein??? Schließlich landet man wegen solcher Banalitäten im KH oder beim Doc, um sich zu infizieren...
    Brille, Hörgerät, Physio, Podologe, aber auch Friseur vor allem für ältere Damen, das gehört zur Gesundheitspflege und Hygiene dazu! Ältere und Kranke sind auf solche Hilfen angewiesen, unbedingt.

    Mit genügend ordentlichem Mundschutz wäre das alles weitaus unproblematischer. Aber hamwa ja nich, kommt ja allet aus Fernost.....
    Optiker, Akustiker, Podologe und Physio könnten beispielsweise super Verkaufsstellen für Mundnasenschutz aller Art, auch selbstgenäht, sein für ihre Kunden mit Terminen, die nicht wissen, wie sie an so Zeug kommen mangels Mobilität.

  281. 2.

    "Körpernahe Handwerks- und Dienstleistungen wie .. Fußpflege.. bleiben weiter geschlossen." - ABER "Dienstleister im medizinischen- und Gesundheitsbereich dürfen weiter öffnen."
    Eine podologische Praxis = medizinische Fußpflege sollte hier jedoch ausdrücklich genannt werden.
    Bedenke ich, wie viele Menschen mit z.T. massiven körperlichen Einschränkungen (schwerer Diabetes, Zustand nach OP von Wirbelsäule, Hüftgelenk o.ä.) darauf angewiesen sind, sich aber wegen des Verbots von "Fußpflege" nicht trauen, eine notwendige Behandlung in Anspruch zu nehmen, wird dadurch körperlichem Schäden erheblich Vorschub geleistet.
    Andreas Werner

  282. 1.

    Die Schreber-/Kleingärten fehlen in der Aufzählung, auch auf der Webseite der Regierung. Überhaupt fehlt Gartenbau, sofern es nicht der Beruf ist.
    Und in Berlin explizit erwähnt, in Brandenburg weiterhin zu: Optiker und Hörgeräte-Akustiker. Da sind dann die Ü60 gekniffen. Aber man kann ja nach Berlin fahren...

Das könnte Sie auch interessieren