Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) - Erneut Dutzende Weihnachtsbäume in Südbrandenburg gestohlen

Di 29.11.22 | 14:57 Uhr
  4
Weihnachtsbäume (Quelle: rbb)
Bild: rbb

In Südbrandenburg sind erneut Weihnachtsbäume gestohlen worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Nachdem bereits in der vergangenen Woche ein mit Weihnachtsbäumen beladener Sattelzug in Mittenwalde (Dahme-Spreewald) gestohlen worden war, meldet die Polizei nun die Entwendung von etwa 30 Bäumen in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz).

LED-Strahler ebenfalls gestohlen

Die Bäume hätten sich auf einer umzäunten Verkaufsfläche befunden, heißt es von der Polizei. Die Diebe hätten zudem zwei LED-Strahler gestohlen. Die Höhe des Sachschadens belaufe sich auf etwa 1.000 Euro.

In der vergangenen Woche hatte die Polizei mitgeteilt dass in Mittenwalde ein Sattelzug entwendet worden sei, der mit insgesamt 40 Paletten mit Weihnachtsbäumen beladen war. Inklusive des verschwundenen Lastwagens belief sich der Schaden auf etwa 70.000 Euro.

Sendung: Antenne Brandneburg, 29.11.2022, 15:30 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    So so, Weihnachten steht also in Deutschland seit einiger Zeit als Manifestation von Rassismus zur Disposition? Ihren lächerlichen Satireversuch können Sie sich an den (Alu-)Hut klemmen, Klaus.

  2. 2.

    Eigentlich unverständlich, da Weihnachten schon seit einiger Zeit zur Disposition steht. Wer trotzdem daran festhält, läuft Gefahr sich dem Vorwurt des Rassismus und einer gewissen kulturellen selektiven Aneignung auszusetzen. Man sollte deshalb, auch aus Rücksicht, präventiv auf weihnachtliche Begriffe, Worte usw. verzichten.

  3. 1.

    Als nächstes werden vielleicht noch die Weihnachtsgänse aus den Ställen gestohlen und die Christstollen aus den Bäckereien?

Nächster Artikel