Kriminalität - Dreiste Diebe stehlen Pferde bei Berlin von der Koppel

Polizei Brandenburg
Bild: Georg-Stefan Russew/rbb

Diebe haben am helllichten Tag zwei Pferde von einer Koppel in Hoppegarten geholt. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter am vergangenen Donnerstag zugeschlagen. „Am 10. Juni sind in Hoppegarten bei Berlin zwischen 10 und 18 Uhr zwei Pferde von einer Koppel gestohlen worden. Ein Tier war groß und hat schwarzes Fell mit einem weißen Strich auf der Stirn. Das andere war kleiner mit weißem Fell und stärker gebaut“, sagte Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß dem rbb. "Der Fall ist absolut ungewöhnlich. Niemand von unseren Ermittlern konnte sich erinnern, dass in den letzten zehn Jahre Pferde gestohlen wurden", so Cotte-Weiß weiter. Bislang gibt es noch keine heiße Spur.

Sendung: Antenne Brandenburg, 16.06.2021, 15:50 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Kannst froh sein das die Polizei überhaupt tätig geworden ist . Als meine Pferde gestohlen wurden hat die Polizei die Anzeige nicht aufnehmen wollen .Ich musste eine andere Polizeiwache aufsuchen. Danach hat die Polizei Dortmund sich geweigert die Pferde bei den Pferdedieben rauszuholen.Staatsanwälte haben das Verfahren immer wieder eingestellt. Staatsanwalt Borgfeld aus Bonn bezeichnete den Pferdediebstahl als eine Straffreie versuchte Unterschlagung. Unser Rechtsstaat lässt Grüßen.

  2. 1.

    Das doch mal 'ne tolle Beschreibung der Tiere seitens der Polizei ... O Mann. Wie wäre es mit Rasse, Alter, Geschlecht, besonderen Merkmalen ...? Dann könnten andere Pferdeleute die Augen offenhalten.

Nächster Artikel