Antenne am Nachmittag kompakt - aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • - 19. Juni 2018

    +++ Eine gewalttätige Auseinandersetzung in Frankfurts Innenstadt sorgt für viel Aufsehen. Oberbürgermeister René Wilke spricht darüber +++ Die vielen Umleitungen auf Brandenburgs Straßen sorgen beim Antenne-Stammtisch für viel Ärger +++ Slubice baut einen Deich, um sich künftig vor Hochwasser zu schützen +++ Lkw-Fahrer aus europäischen Nachbarländern sollen besser vor Lohndumping geschützt werden. Das Europäische Parlament berät aktuell darüber +++ Ein neues Denkmal auf einem Gutshof in Neuendorf im Sande soll daran erinnern, dass während des Zweiten Weltkriegs Juden von dort aus nach Ausschwitz deportiert wurden +++

  • - 18. Juni 2018

    +++ Flüchtlinge feiern in Bernau Zuckerfest +++ Viele Frankfurter haben Verbindungsprobleme beim Internet, Kabel oder Telefon. Grund dafür ist die Umstellung auf einen neuen Kabelbetreiber +++ Beim Antenne Stammtisch geht es diesmal um das Thema "Ärger mit Umleitungen" +++ Horst Seehofers Pläne, wieder Grenzkontrollen einzuführen, kommt bei vielen Frankfurtern nicht gut an. Polizei hätte nicht genügend Personal dafür +++ Avi Primor, ehemaliger Botschafter für Israel in Deutschland, ist zu Gast in Frankfurt +++

  • - 15. Juni 2018

    +++ Eberswalder Boxvereine kämpfen ums Überleben +++ Fahrradausstellung mit Didi Senft auf Burg Storkow +++ Der Antenne-Stammtisch - Ärger mit den Umleitungen +++ Templiner Stadtfest mit Antenne Brandenburg +++ Frankfurt schafft die Abschiebung der ausreisepflichtigen Asylbewerber nicht aus eigener Kraft +++ Ab heute gibt's den Familienpass +++

  • - 14. Juni 2018

    +++ Choriner Musiksommer und Oderbruchmuseum Altranft mit Berlin-Brandenburg-Preis ausgezeichnet +++ Digitalisierung - auch in der Landwirtschaft +++ Vor dem Antenne-Stammtisch zum Ärger mit Baustellen +++ Brandenburger als Touristenführer +++ Internationales Fußballturnier auf dem Sportplatz Neuzelle +++

  • - 13. Juni 2018

    +++Kälbchen dürfen bei den Müttern bleiben+++Antenne Fankurve+++Antenne Stammtisch zum Thema chaotische Umleitungen+++Störche hungern+++Risiko Nichtschwimmer +++ Gesundheitstage in Eberswalde+++

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Beeskow

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Erkner

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Joachimsthal

  • Prenzlau

  • Schwedt/ Oder

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

  • Wriezen

Veranstaltungen: Studio Frankfurt präsentiert

Bücher aus oder über Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • Sachbuch aus der Viadrina 

    "Ersatzfeldspieler" - das Buch über Fußball und Macht von Timm Beichelt (Foto: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Timm Beichelt untersucht das Verhältnis von Fußball und Macht

    Die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür. Wladimir Putin will das Großereignis zur Selbstdarstellung nutzen. In Deutschland wird jede Äußerung von Nationalspielern von der Öffentlichkeit bewertet. Özil und Gündogan verschenken Trikots an Erdogan. All das steht für ein enges Verhältnis von Macht und Fußball. Timm Beichelt, Professor an der Frankfurter Viadrina, hat genau das in seinem Buch "Ersatzfeldspieler" untersucht.

  • Buch-Tipp 

    (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Julia Schochs Portät der Wendegeneration

    Was wurde aus den Trämen der Wendegeneration? Das analysiert Julia Schoch aus Bad Saarow in "Schöne Seelen und Komplizen". In ihrem neuen Roman läßt sie 16 Schülerinnen und Schüler im Wendejahr von sich erzählen - und dann noch mal knapp 30 Jahre später. Von Andreas Oppermann

  • Regionalgeschichte 

    (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Helmut Suter erlegt Honeckers letzten Hirsch noch einmal

    Jagd ist kein alltägliches Hobby. Auch im Arbeiter- und Bauernstaat DDR war sie keine Selbstverständlichkeit. Erich Honecker und andere Parteigrößen sicherten sich riesige Jagdgebiete. Das Wichtigste war die Schorfheide. Der Jagdhistoriker Helmut Suter beschreibt in "Honeckers letzter Hirsch", wie die Jagd in der DDR Ausdruck und Mittel der Diktatur war.

  • Buch-Tipp 

    Angelika Klüssendorf: Jahre später (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Angelika Klüssendorf schildert Szenen einer Ehe

    "Jahre später" heißt ein Roman, der derzeit auf den Kulturseiten in ganz Deutschland heftig diskutiert wird. Geschrieben wurde er in der Nähe von Beeskow. Denn die Autorin Angelika Klüssendorf hatte hier ihr Refugium gefunden. Mit dem Roman beendet sie eine stark autobiografische Trilogie. Von Andreas Oppermann

  • Regionaler Buch-Tipp 

    Manja Präkels: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß
    rbb|pr

    - Manja Präkels erzählt von der Angst vor Neonazis nach der Wende

    Glatzen und Spingerstiefel haben in Brandenburg in den 90er-Jahren Angst und Schrecken verbreitet. Neonazis wollten "national befreite Zonen" schaffen, in denen sie das Sagen haben. Davon handelt Manja Präkels Roman "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß".

  • Humorvolles Romandebüt 

    Oder Florida (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb|Andreas Oppermann

    - Christian Bangel schwankt zwischen Frankfurt (Oder) Florida

    1998 in Frankfurt (Oder): Nazis verprügeln Linke. Demonstrationen für besseres Wetter münden in den OB-Wahlkampf. Ein 20-jähriger schreibt für ein Stadtmagazin. Sein Freund ist Punk und Gründer einer Werbeagentur. Stoff für den witzigen und trotzigen Roman: "Oder Florida", von Christian Bangel. Von Andreas Oppermann

  • Trockenlegung des Oderbruchs 

    Leonhard Euler (l.) ist eine der wichtigsten Figuren des Romans.
    Kiwi/Wikipedia

    - Norman Ohler macht Leonhard Euler zum Detektiv

    Wo einst Fischer für den Export in Fließen und Nebenarmen der Oder ihren Fang machten, ist heute die Gemüpsekammer Berlins. Das Oderbruch ist eine künstliche Landschaft. Norman Ohler hat der Gegend jetzt ein literarisches Denkmal gesetzt. "Die Gleichung des Lebens" handelt von der Trockenlegung und dem ewigen Konflikt von Fortschritt und Bewahren. Von Andreas Oppermann

rbb|Eva Kirchner

NABU schlägt Alarm - Störche in Oder-Spree hungern

Die Störche sind ein Markenzeichen von Brandenburg. Doch die Zahlen der Brutpaare und beim Nachwuchs gehen seit Jahren zurück. Auch in diesem Sommer haben es die Störche bei der Futtersuche schwer. Schuld sind immer mehr Monokulturen in der Landwirtschaft.

 

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Erschossener Wisent aus Lebus (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)
    rbb/Brandenburg aktuell

    Beschwerde der Grünen 

    Strafverfahren nach Wisent-Abschuss eingestellt

    Im vergangenen Jahr hatte ein Jagdpächter bei Lebus ein streng geschütztes Wisent erschossen. Und zwar auf Anweisung des Ordnungsamtes. Trotz einer Anzeige der Grünen stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein. Doch das will die Partei nicht hinnehmen.

  • Die Schatzinsel
    ubs/Udo Krause

    Neues Familienmusical an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt 

    Papageien und Piraten an der Oder

    Die Schatzinsel, das ist wohl der Abenteuerroman um Piraten und Schatzsucher schlechthin. Oft verfilmt, auch schon auf die Bühne gebracht – aber die Uckermärkischen Bühnen Schwedt haben aus dem klassischen Stoff nun ein Familienmusical gemacht - für die Open-Air-Saison.

  • Bei der Stichwahl in Panketal stehen sich Maximilian Wonke, SPD (l.) und Thomas Stein, Die LINKE gegenüber. (Quelle: Köthe / Sputnikeins fotografie)
    Köthe / Sputnikeins fotografie

    Stichwahl am 24. Juni gegen Linke-Politiker Stein 

    SPD-Kandidat Wonke liegt bei Wahl in Panketal vorn

    Der Tod von Rainer Fornell im Januar löste in Panketal große Betroffenheit aus. Am Sonntag sollte sein Nachfolger als Bürgermeister feststehen. Doch keiner der Kandidaten schaffte die absolute Mehrheit - es kommt zur Stichwahl.

  • Das Schloss in Bad Freienwalde (Bild: imago)
    imago

    Gedenkstätte bleibt erhalten 

    Schloss Freienwalde soll verkauft werden

    Die Gemeinde Bad Freienwalde kann es sich nicht mehr leisten, das Schloss zu halten. Deswegen hat der Kreistag nun beschlossen, die Immobilie zu verkaufen - allerdings mit Bedingungen. Von Elke Bader

  • Eberswalder Zentrum mit Kreishaus und Altbauten (Quelle:M.Kophal)
    rbb/Monika Kophal

    Kleinstadt im Barnim wird zur Pendlerstadt  

    Immer mehr Menschen ziehen nach Eberswalde

    Eberswalde wächst, denn es wollen zwar immer mehr Menschen nach Berlin, doch immer weniger können sich die hohen Mieten dort leisten. Damit der Aufwärtstrend in Eberswalde anhält, rührt die Stadt kräftig die Werbetrommel. Von Bettina Malter

  • Symbolbild: Ein Wolf steht am 03.03.2015 in Drantum (Niedersachsen) neben einer Straße. (Quelle: dpa/Petra Averbeck)
    dpa/Petra Averbeck

    Zeitweise Sperrung am Kreuz Barnim 

    Verletzter Wolf musste eingeschläfert werden

    Ein verirrter Wolf hat am Donnerstagmorgen für eine Sperrung im Autobahndreieck Barnim in Brandenburg gesorgt. Ein herbeigerufener Veterinär konnte das verletzte Tier nicht mehr retten und schläferte es ein.

  • Radfahrer auf dem Elberadweg bei Abbendorf in Brandenburg (Prignitz), aufgenommen am 18.08.2011 (Quelle: Peer Grimm / dpa).
    dpa-Zentralbild

    Vierte Fahrradfachkonferenz in Eberswalde 

    Land Brandenburg will Radwege ausbauen

    Zehn Millionen Euro will Brandenburg zusätzlich in den Ausbau der Radwege investieren. Auf der vierten Fahrradkonferenz hat Infrastrukturministerin Kathrin Schneider nun mit Kommunen und Interessenvertretern über Zukunftspläne gesprochen. Von Elke Bader

  • Frankfurter setzt sich für Bienen ein
    rbb/Michel Nowak

    Interview | Imker über Folgen des Bienensterbens 

    "Ich sehe die Menschheit bedroht"

    Der Imker Robert Volkmann will die Bienen retten. Weil die häufig unterschätzt werden, informiert er in seinem Lehrbienenbestand in Frankfurt (Oder) Grundschüler über die Insekten. Die Kinder dürfen auch beim Imkern helfen.

  • Frankfurter Stadtfest-Bus|rbb Dorett Kirmse
    rbb Dorett Kirmse

    Hundertausende Besucher erwartet 

    Frankfurt feiert den "Bunten Hering 2018"

    Vom 13. bis zum 15. Juli feiern die Partnerstädte Frankfurt und Slubice auf beiden Seiten der Oder ihr gemeinsames Stadtfest. Zu den musikalischen Höhepunkten gehören in diesem Jahr Konzerte der DDR-Kultrockband KARAT und der Spider Murphy Gang. 

  • Land zeichnet Familienfreundlichkeit aus
    rbb/Monika Kophal

    Land zeichnet Kommunen in Brandenburg aus 

    Neutrebbin ist familienfreundlichstes Dorf

    Beim neunten Landeswettbewerb „Familien- und kinderfreundliche Gemeinden“ belegte Neutrebbin nach den Städten Prenzlau und Finsterwalde den dritten Platz. Damit ist Neutrebbin das familienfreundlichste Dorf in ganz Brandenburg. Überzeugt hat die Gemeinde vor allem mit guten Bildungsangeboten.

  • Schwierige Suche nach Gemeindezentrum (Quelle: rbb/Angelika Fey)
    rbb/Angelika Fey

    Muslime in Frankfurt (Oder) 

    Ein Jahr beten unterm Basketballkorb

    Die Muslime in Frankfurt (Oder) wünschen sich ein Gemeindezentrum. Seit einem Jahr schon suchen sie nach geeigneten Räumen in der Innenstadt. Bisher müssen sie zum Beten und für die Jugendarbeit in eine alte Turnhalle.

  • Schleuse Lehnitz im Oder Havel Kanal bei Oranienburg (Bild: imago)

    Wassertourismus leidet unter Bundespolitik 

    Bund soll Brandenburgs Schleusen besser besetzen

    Der Wassertourismus ist für Brandenburg ein großer Wirtschaftsfaktor. Doch wenn die Schleusen sich nur selten öffnen, kommt keiner mehr. Brandenburgs SPD fordert darum nun den Bund erneut auf, für neues Schleusenpersonal zu sorgen.

  • Schleuse Storkow
    rbb/Phil Beng

    Wassersportler ärgern sich über Zeitdruck 

    An den Schleusen fehlt das Personal

    Viele Wassersportler wünschen sich längere Öffnungszeiten an den Schleusen. Doch das ist aktuell nicht nötig, denn dort fehlen die Wärter. Der Tourismusverband Seenland Oder-Spree und der Politiker Stefan Zierke fordern nun mehr Stellen vom Bundesverkehrsministerium. Von Phil Beng

  • Eine Vierfleck-Libelle sitzt auf Beinwell-Blüten. (Quelle: imago/M. Kuehn)
    imago/M. Kuehn

    NABU ruft zum Insektenzählen auf 

    Zählen, was da kreucht und fleucht

    Der Naturschutzbund NABU hat erstmals bundesweit zum Insektenzählen aufgerufen. Dabei setzen die Naturschützer auf Freiwillige, die mit Lupe und Geduld Käfer, Bienen und Co. erfassen. Eine Anleitung erklärt, wie man etwa Blattläuse zählt.

  • Symbolbild: Sprung in einen See (Quelle: imago/Westeind61)
    imago/Westend61

    Viele Berliner Sommerbäder weiter geschlossen 

    Hitze: "Die große Abkühlung ist nicht in Sicht"

    Auch wenn man sich mit diesem Wissen nicht abkühlen kann: Der Mai 2018 war der heißeste seit 1889. Und es ist noch nicht vorbei: Nach einer kurzen nur "warmen" Phase knapp unter 30 Grad nimmt die große Hitze nächste Woche erneut Kurs auf Berlin und Brandenburg.  

  • Hebamme Andrea Janke gibt auf (Quelle: E.Kirchner)
    rbb Studio Frankfurt, Autorin: Eva Kirchner

    Hebamme Andrea Janke gibt auf 

    Einzige Hebammenpraxis in Fürstenwalde schließt

    In Fürstenwalde hat am Donnerstag die einzige Hebammenpraxis geschlossen. Hebamme Andrea Janke gibt nach der Pensionierung ihrer Kollegin auf, weil sie keine Nachfolgerin finden konnte. In Brandenburg fehlen 350 Hebammen. Doch die Geburtenrate steigt.

  • Symbolbild - Eine Frau arbeitet im Mercedes-Benz Werk in Berlin (Bild: imago/Thomas Koehler)
    imago stock&people

    Arbeitsmarktzahlen im Mai 

    Zahl der Arbeitslosen in Berlin und Brandenburg sinkt kräftig

    Der positive Trend der vergangenen Monate setzt sich fort: Auch im Mai sind wieder weniger Berliner und Brandenburger arbeitslos. Durch die gute wirtschaftliche Entwicklung suchen viele Unternehmen nach Arbeitskräften.

  • Obstbauer Thomas Bröcker mit Johannes Giebermann vom Nabu FFO (Quelle:E.Kirchner)
    rbb Studio Frankfurt; Autorin: Eva Kirchner

    3-jähriges Projekt bringt Insekten in Obstgarten 

    Außergewöhnliche Biodiversität auf Markendorfer Obstplantage

    Seit 1989 ist deutschlandweit die Insektenbiomasse um 80 Prozent zurück gegangen. Milben setzen den Bienen zu und Pflanzenschädlinge beeinträchtigen Wuchs und Ernte. Im Markendorfer Obstgarten ist alles anders. Dort herrscht eine große Insektenvielfalt.

  • Imagekampagne des Landes Brandenburg "Es kann so einfach sein" (Quelle: Staatskanzlei Brandenburg/de Koekkoek)
    Staatskanzlei Brandenburg/de Koekkoe

    Plakatierung zunächst im Süden 

    Brandenburg startet Imagekampagne mit sechs Motiven

    "Brandenburg. Es kann so einfach sein" - mit diesem Slogan will das Land künftig für sich werben. Ab Dienstag sollen insgesamt 500 Plakatflächen gefüllt werden - nicht nur in Brandenburg. Besonders gut angekommen ist die Kampagne allerdings bisher nicht.  

  • Der brandenburgische Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke nimmt an einer Pressekonferenz teil (Quelle: dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Sicherheitslücken bei Munitionslagerung 

    Ermittlungen gegen Brandenburgs Polizeipräsident Mörke

    Leicht zu übersteigende Zäune, zu geringe Sicherheitsabstände für den Fall eines Brandes: Die Lagerung von Explosivstoffen ist in Brandenburg einem Gutachter zufolge mangelhaft. Das hat jetzt juristische Folgen - für den Polizeipräsidenten persönlich.

  • Snowy, Foto: Friedrich-Wolf-Theater/Gerrit Freitag
    Friedrich-Wolf-Theater/Gerrit Freitag

    Casting für Weihnachtsmusical "Snowy"  

    Schneemann Snowy sorgt in Eisenhüttenstadt für Abkühlung

    Bei 33 Grad Außentemperatur kommen die jungen Talente auf der Bühne im Friedrich-Wolff-Theater in Eisenhüttenstadt schnell ins Schwitzen. Für Abkühlung sorgt der Gedanke, dass sie eine Rolle in Eisenhüttenstadts Weihnachtsmusical bekommen könnten.

Das aktuelle Heimatjournal

Ulli hat n Rad ab 2 (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse

Brandenburg - Märkisch-Oderland - Ulli Zelle tourt durch Neulewin im Oderbruch

Oderbruch-Scheune in Neulewin +++ Kolonisten-Kaffee in Neulietzegöricke +++ Oder-Fähre in Güstebieser Loose

Zur Gemeinde Neulewin gehören mehrere Orte. Um einige davon zu erkunden, leiht sich Ulli Zelle ein Rad bei der „Lindenwirtin“ aus. Bärbel Nolting führt die Pension direkt in Neulewin seit 28 Jahren. Obwohl die Einheimischen aus dem Oderbruch sehr verschlossen sein können, wird sie mittlerweile akzeptiert. Das Bruch hatte schon immer eine Faszination für Berliner. Schon zu DDR-Zeiten gehörte es für Künstler zum guten Ton, ein Häuschen dort zu haben.

Das kommende Heimatjournal

20 Jahre Heimatjournal - Jubiläumssendung (Quelle: rbb/colourbox)
rbb/colourbox

20 Jahre HEIMATJOURNAL - HEIMATJOURNAL (1/3) aus Bernau

20 Jahre Heimatjournal - das sind weit über eintausend Sendungen! Welche Schätze sind da gehoben worden! Zum Jubiläum stöbert der rbb in den nächsten drei Wochen im Heimatjournal-Archiv. In der ersten Geburtstagsausgabe kehrt Moderatorin Carla Kniestedt an den Ort zurück, der am häufigsten vom HEIMATJOURNAL besucht worden ist: Bernau! Außerdem stellen wir andere Superlative vor:

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.