Mein Brandenburg. Buckow ist unser Star., Bild: Antenne Brandenburg
Antenne Brandenburg

Stadtporträt - Ihr Ort ist unser Star: Buckow

Buckow wird auch die "Perle der märkischen Schweiz“ genannt. Die Kleinstadt liegt versteckt in einem Talkessel mitten in Brandenburgs kleinstem und ältestem Naturpark. Die letzte Eiszeit formte die hügelige Landschaft mit ihren Schluchten und Kehlen und hinterließ Seen und Fließe. Rund um den Ort befinden sich heute unzählige Wanderwege und insgesamt sechs Seen. Der größte ist der Schermützelsee. Die schöne Lage und die gute Erreichbarkeit des Ortes mit der Buckower Kleinbahn locken seit dem 19. Jahrhundert Tagesausflügler, Touristen und Kurgäste in den Ort. Auch Fontane kam bei seinen Wanderungen durch Buckow, Berthold Brecht erholte sich hier und Sebastian Kneipp ist auf Schritt und Tritt zu finden. Buckow ist Brandenburgs einziger staatlich anerkannter Kneipp-Kurort.

Mehr zum Thema

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Grünow bei Prenzlau

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

Veranstaltungen: Studio Frankfurt präsentiert

Antenne am Nachmittag kompakt - aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • Antenne am Nachmittag Kompakt vom 20.01.2021 Daumennagel
    rbb | Studio Frankfurt

    - 20.Januar 2021

    +++ Impfzentrum in Frankfurt hat mit der Arbeit begonnen +++ Digitale Grüne Woche – Wildauer Bio-Fleisch-Vermarkter bekommt Brandenburger Auszeichnung +++ Coworking mit Abstand auf dem Lande +++ Bosnien-Hilfe aus Bad Freienwalde +++ Kindernachsorgeklinik Strausberg kurz vor Fertigstellung +++ Basketball-Spieler von LOK Bernau kommt aus den USA und äußert sich zur Amtsübernahme von Biden +++

  • Antenne am Nachmittag vom 19.01.2021 Daumennagel
    rbb | Studio Frankfurt

    - 19.Januar 2021

    +++Zu Besuch bei Wriezener 7.-Klässlerin im Distanzunterricht+++Buchtipp aus dem Schlaubetal: Uwe Rada mit "Siehdichum - Annäherung an eine brandenburgische Landschaft"+++Risiko von Glücksspielsucht in Corona-Zeiten+++Wer ist der neue Präsident der Hochschule Eberswalde?+++Nützliches rund um die FFP2-Maske+++Brandenburger Quarantäne-Verweigerer kommen nach Eisenhüttenstadt+++

  • Antenne Kompakt vom 18.01.2021 Daumennagel
    rbb | Studio Frankfurt

    - 18.Januar 2021

    +++ Brexit macht Waren teurer – Beispiel Leipa Schwedt +++ Seelenmobil unterwegs in Fürstenwalde +++ Bürgermeister in Letschin wiedergewählt +++ Tesla baut Lagerhalle – für die Batteriefabrik? +++ Impfzentren ohne Impfstoff +++ CDU in Ostbrandenburg zur Wahl des neuen Bundesvorsitzenden Laschet +++

  • AB AN kompakt FFO 011521
    rbb/Studio Frankfurt (Oder)

    - 15. Januar 2021

    +++Tesla und die Frankfurter Arbeitsagentur suchen Mitarbeiter für Elektroauto-Fabrik in Grünheide +++ Berliner Kaffee-Röster expandieren nach Eberswalde +++ Der neue und alte Bürgermeister von Letschin vor der Wahl +++ 20 Jahre Notfall-Seelsorge in Märkisch-Oderland +++ Tagebuch „Mein Sohn, mein Schüler“, Tag 5 +++

  • AB AN kompakt FFO 011421
    rbb/Studio Frankfurt (Oder)

    - 14. Januar 2021

    +++ Der Landkreis Märkisch Oderland zieht im Schweinmastbetrieb Zinndorf, bei Strausberg jetzt die Reißleine +++ Oderbruchstadion mitten in Letschin +++ Brodowin - ein Ökodorf kommt gut über die Runden? +++ Tagebuch "Mein Sohn, mein Schüler", Tag 4 +++ Enkeltrick in Pandemiezeiten +++

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Siehdichum von Uwe Rada (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    Entdeckungen eines Zugezogenen 

    Uwe Rada macht aus Ostbrandenburg "Siehdichum"

    Im Landkreis Oder-Spree gibt es eine Gemeinde mit dem schönen Namen Siehdichum. Für den Journalisten Uwe Rada ist dieser Name Programm. Er hat seine Blicke auf die Region zwischen Oder und Spree, zwischen Lieberose und Frankfurt in einem neuen Buch zusammengefasst. Von Andreas Oppermann

  • Menschen am Bahnhof Unter den Linden, links mit OP-Maske. Eroeffnung der neuen Bahnhoefen der Linie U5 in Berlin am 4. Dezember 2020. (Quelle: imago images/Emmanuele Contini)
    imago images/Emmanuele Contini

    Beschlussvorlage für Bund-Länder-Treffen 

    Lockdown bis 15. Februar und OP-Maskenpflicht in Aussicht

    Die Spitzen von Bund und Ländern beraten am Nachmittag über die Corona-Maßnahmen. Nach einer Beschlussvorlage, die dem rbb vorliegt, soll der Lockdown bis Mitte Februar verlängert und OP-Masken im ÖPNV Pflicht werden.

  • Tesla Baustelle
    rbb / Philip Barnstorf

    Neubau in Grünheide (Oder-Spree) 

    Rätsel um Tesla-Pläne für weitere Fabrikhalle

    Ende 2020 hat Tesla beim Landkreis Oder-Spree einen Bauantrag für eine weitere Lagerhalle eingereicht. Dass dort Batterie-Zellen produziert werden, können Landkreis und Umweltministerium nicht bestätigen. Von Franziska Hoppen

  • Ortskern von Letschin mit Schinkel-Turm
    rbb/ Melanie Manthey

    Kulturerbesiegel und Politik für Familien 

    Letschins Bürgermeister setzt Schwerpunkte für seine Amtszeit

    Umziehen und eingewöhnen muss sich der neue und alte Bürgermeister von Letschin nicht. Stattdessen will Michael Böttcher seine Projekte nach der Wahl weiter voranbringen. Er setzt auch zukünftig auf Tourismus und die Familie.

  • Zugreisende stehen am Hauptbahnhof in Berlin an einem Gleis. (Quelle: dpa/Franziska Gabbert)
    dpa/Franziska Gabbert

    Mehr Home-Office in Berlin und Brandenburg 

    BVG und VBB streben neue Tarifmodelle an

    Durch Corona arbeiten mehr Menschen von zu Hause - und nutzen deswegen auch ihre ÖPNV-Tickets anders als gewohnt. BVG und VBB zeigen sich überzeugt davon, dass das auch nach der Pandemie so bleibt – und denken deshalb über neue Ticket-Varianten nach.

  • Ein Arbeiter beobachtet an einer Papiermaschine in der Papierfabrik des Herstellers Leipa das Papier. (Bild: dpa/Christophe Gateau)
    dpa/Christophe Gateau

    Nach EU-Austritt Großbritanniens 

    Wie der Schwedter Papierhersteller Leipa dem Brexit trotzt

    Seit gut drei Wochen ist der Austritt Großbritanniens aus der EU fix. Damit fallen für die Geschäfte des Schwedter Papierwerks Leipa mit einer der größten Absatzregionen wieder Zölle an. Trotz Hürden bleibt der Handel bislang stabil.

  • Ruth Heise erhält im DRK-Seniorenwohnpark Großräschen die erste Corona-Impfung in Brandenburg (Quelle: Reuters/Fabrizio Bensch)
    Reuters/Fabrizio Bensch

    Abstimmung 

    Sollten Corona-Geimpfte mehr Freiheiten bekommen?

    Über die Frage, ob Menschen mit einer Corona-Impfung zum Beispiel wieder Restaurants oder Kinos besuchen dürfen sollen, ist ein Streit entbrannt. Es gehe nicht um Privilegien, sondern um Grundrechte, heißt es von Befürwortern. Kritiker wollen erst Gewissheit über die Infektiosität Geimpfter. Was meinen Sie?

  • Tesla-Baustelle am 14.1.2021 in Freienbrink (Bild: imago images/Jochen Eckel)
    imago images/Jochen Eckel

    E-Auto-Fabrik in Brandenburg 

    Tesla hinterlegt Sicherheitsleistung und verhindert Baustopp

    Kurz vor dem Ende der Frist hat der E-Autobauer Tesla nun doch die Sicherheitsleistung von 100 Millionen Euro für sein Werk in Grünheide bereitgestellt. Das hat das Brandenburger Umweltministerium bestätigt. Damit kann weiter gebaut werden.

  • Archivbild: Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin im Deutschen Bundestag. (Quelle: dpa/C. Hardt)
    dpa/C. Hardt

    Gespräche am nächsten Dienstag 

    Berlin und Brandenburg begrüßen früheres Bund-Länder-Treffen

    Dass Bund und Länder früher als geplant über neue Corona-Maßnahmen beraten, stößt in Berlin und Brandenburg auf Zustimmung. Die Brandenburger Gesundheitsministerin spricht von der "härtesten Entscheidung überhaupt".

  • Eingeschneit ist das Baugelände der Tesla Gigafactory. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Pleul

    Analyse | Fabrikbau in Grünheide  

    Teslas Pläne für Produktionsstart im Juli zunehmend unrealistisch

    Bauleiter gefeuert, nach wie vor keine Genehmigung und die Behörden prüfen eine dritte Auslegung der Baupläne: Bei Tesla in Grünheide läuft nicht alles rund. Klappt es noch mit dem Produktionsbeginn im Juli 2021? Und falls nicht: Was bedeutet das fürs Gesamtprojekt? Von Philip Barnstorf

  • Hände einer jungen Frau halten die Hände einer älteren Frau (Quelle: imago/Panthermedia)
    imago/Panthermedia

    20 Jahre Seelsorge in Märkisch-Oderland 

    Wenn Nächstenliebe zum Ehrenamt antreibt

    Seit mittlerweile zwei Jahrzenten sind die Seelsorger der evangelischen Kirche im Landkreis Märkisch-Oderland unterwegs. Doch Corona verhindert nicht nur die Jubiläumsfeier, sondern bringt auch neue Herausforderungen mit sich.

  • Bio Hühnerhof in Serwest, Teil des Ökodorfes Brodowin (Quelle: dpa/Andreas Gora)
    dpa/Andreas Gora

    Starke Nachfrage in Corona-Zeiten 

    Brodowiner Öko-Lieferdienst boomt

    Das Ökodorf Brodowin macht in Corona-Zeiten gute Geschäfte. Zwar ist es im Hofladen selbst ruhig geworden und das Restaurant ist geschlossen. Dafür werden die Ökodorf-Produkte verstärkt über den Lieferdienst nachgefragt. Von Dagmar Lembke

  • Symbolbild: Das Logo von Wikipedia wird auf einem Smartphone angezeigt (Bild. imago images/Thomas Trutschel)
    imago images/Thomas Trutschel

    Viadrina-Forscher zur Online-Enzyklopädie 

    "Wikipedia ist 2021 keine seriöse Quelle mehr"

    Die Europa-Universität Viadrina hat sich zum 20-jährigen Bestehen sehr kritisch zur Online-Enzyklopädie Wikipedia geäußert. Zu undurchsichtig, zu fehleranfällig und unzuverlässig lautet das Fazit von den Wissenschaftlern. Von Georg-Stefan Russew

  • Home-Schooling Wochenserie Anton und Eva Kirchner
    Eva Kirchner/rbb

    Wochenserie | Tagebuch aus dem Home-Schooling 

    Sport frei und danach Jägerschnitzel

    Home-Schooling – für viele ist das jetzt Alltag. Auch für rbb-Reporterin Eva Kirchner. Seit zwei Wochen beschult sie ihren Sohn Anton. Welche Herausforderungen, Tücken und Überraschungen das mit sich bringt, daran lässt sie uns teilhaben. Ein Erfahrungsbericht.

  • Oderbruchstadion Letschin
    Elke Bader/rbb

    Folgen des Lockdowns 

    Oderbruchstadion im Winterschlaf

    Das Oderbruchstadion Letschin mit der 400-Meter Polytanbahn darf nicht betreten werden. Mit Beginn des zweiten Lockdowns hat die Gemeinde die neu sanierte Sportanlage für Sportvereine gesperrt. 231 Mitglieder bleiben ihrem Verein weiter treu. Von Elke Bader

  • Gertrud Friedrich und Holger Ackermann nach Corona- Telefonbetrug
    Tony Schönberg/ rbb

    Telefonbetrug in Corona-Zeiten 

    91-Jährige sollte 41.000 Euro für vermeintlichen Impfstoff zahlen

    Fälle von Telefonbetrug haben laut Polizei in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Derzeit machen sich die Täter die Angst vor dem Coronavirus zunutze. Auch die 91-jährige Gertrud Friedrich aus Storkow (Oder-Spree) wurde beinahe zum Opfer. Von Tony Schönberg

  • Kulturhafen Groß Neuendorf, Gemeinde Letschin, Brandenburg (Quelle: dpa/Oliver Gerhard)
    dpa/Oliver Gerhard

    Letschin (Märkisch-Oderland) 

    Nichts mit Ruhestand

    Die Letschiner wählen am Sonntag ihren Bürgermeister. Als einziger Kandidat steht der jetzige Bürgermeister Michael Böttcher (Freie Wählergemeinschaft) zu Auswahl. Er hatte sich bereits vor der Wahl um einen Gegenkandidaten bemüht. Von Elke Bader

  • Jochem Freyer Arbeitsagentur Frankfurt (Oder)
    Michel Nowak/rbb

    US-Konzern sucht Arbeitskräfte für Grünheide 

    "Tesla hat schon eine dreistellige Zahl von Mitarbeitern an Bord"

    Noch baut Tesla in Grünheide (Oder-Spree) an der neuen Elektro-Autofabrik, im Sommer sollen die ersten Fahrzeuge vom Band rollen. Doch das US-Unternehmen sucht auch bereits nach Mitarbeitern. Unterstützung leistet die Arbeitagentur Frankfurt (Oder). Von Michel Nowak

  • Kaffee Röster Jeanine Bohn und Andreas Kuhn wollen nach Eberswalde expandieren
    Max Horn/rbb

    Aus Berlin in den Barnim 

    Kaffee-Röster expandieren trotz Corona nach Eberswalde

    Jeanine Bohn und ihr Mann Andreas Kuhn betreiben ein Café mit Rösterei in Berlin. Jetzt wollen die Unternehmer nach Eberswalde (Barnim) expandieren. Ein mutiger Schritt, mitten in der Corona-Krise.

  • Mehrere ältere Menschen sitzten im Wartebereich des Impfzentrums im Terminal 5 am ehemaligen Flughafen Schönefeld
    dpa/Patrick Pleul
    1 min

    Sieben weitere Impfzentren geplant 

    Brandenburg will Impfkapazitäten ausbauen

    Bisher liefen die Impfungen in Brandenburg eher schleppend an, die Kritik wurde zuletzt lauter. Deshalb will die Landesregierung jetzt nachbessern. Sieben weitere Impfzentren sind geplant - und mehr mobile Teams.

  • Feuerwehreinsatz nach einem Unfall auf der B5. (Quelle: NonstopNews)
    NonstopNews

    Straßen bleiben glatt 

    Fünf Verletzte bei schwerem Unfall im Havelland

    Starker Schneefall, Hagel und Gewitter: Die Region Berlin-Brandenburg ist am Mittwochabend von einem heftigen Winter-Unwetter heimgesucht worden. Es gab Unfälle und Verletzte. Auch am Donnerstag können die Straßen wieder gefährlich glatt werden.

Bücher aus oder über Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • Entdeckungen eines Zugezogenen 

    Siehdichum von Uwe Rada (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Uwe Rada macht aus Ostbrandenburg "Siehdichum"

    Im Landkreis Oder-Spree gibt es eine Gemeinde mit dem schönen Namen Siehdichum. Für den Journalisten Uwe Rada ist dieser Name Programm. Er hat seine Blicke auf die Region zwischen Oder und Spree, zwischen Lieberose und Frankfurt in einem neuen Buch zusammengefasst. Von Andreas Oppermann

  • Blick nach Polen 

    (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb | Andreas Oppermann

    - Emilia Smechowski auf Entdeckungstour in Polen

    Im Herbst wird in Polen ein neues Parlament gewählt. Das große Thema dieser Wahlen ist die Spaltung der Gesellschaft. Wer für die regierende rechtskonservativ bis teilweise rechtsradikale PiS ist, tut sich schwer mit Liberalen zu sprechen. und umgekehrt. Aber warum ist das so? Warum können sich Liberale und Anhänger der PiS nicht ausstehen? Das hat die Berlinerin Emilia Smechowski ein Jahr lang untersucht und darüber ein Buch geschrieben, "Rückkehr nach Polen" heißt es. Von Andreas Oppermann

  • Forschung der Viadrina 

    (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb|Andreas Oppermann

    - Der Hitler-Stalin-Pakt wirkt noch immer

    Es ist genau 80 Jahre her, dass sich Adolf Hitler und Jose Stalin auf einen Pakt verständigten. Am 23. August 1939 verbündeten sich die beiden brutalen Diktaturen, um Polen von der Landkarte zu tilgen. Offiziell handelte es sich um einen Nichtangriffs-Pakt. Aber im geheimen Zusatzprotokoll wurde viel mehr geregelt. Claudia Weber, Historikerin an der Viadrina in Frankfurt (Oder), hat jetzt ein Buch veröffentlicht, in dem sie aufzeigt, dass der Hitler-Stalin-Pakt die Voraussetzung zum Einmarsch der Wehrmacht in Polen war - und für eine fast zweijährige gute Zusammenarbeit zwischen Roter Armee und Wehrmacht. Von Andreas Oppermann

Das aktuelle Heimatjournal

Das kommende Heimatjournal

(Quelle: rbb/ Martina-Holling-Dümcke)
rbb/ Martina-Holling-Dümcke
Trailer

Heimatjournal

Auf den ersten Blick ist der Platz nicht eben schön. Erst auf den zweiten Blick erschließt sich das vielfältige Leben am Platz. Durch den Bau des Straßentunnels 1967 hat er seine Parkanlage verloren. Er ist ursprüngliche als Schmuckplatz mit einem Springbrunnen und Zierbeeten angelegt worden. Früher hieß er Straßburger Platz, dann Kaiserplatz, seit 1950 Bundesplatz.

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.