Archivbild: Menschen stehen am 24.3.2021 an der polnisch-deutschen Grenze in Slubice. (Quelle: dpa/Lech Muszynski)
dpa/Lech Muszynski

Corona-Pandemie - Polen gilt ab Sonntag als Hochrisikogebiet

Deutschland stuft Polen ab Sonntag als Corona-Hochrisikogebiet ein. Dadurch gelten für nicht geimpfte oder genesene Personen, die in die Bundesrepublik einreisen, verschärfte Bestimmungen: Sie müssen für mindestens fünf Tage in Quarantäne.

Fruchtfolgen © rbbKultur
rbbKultur

Podcast - Fruchtfolgen – die Zukunft auf dem Acker

Wie lässt sich Wasser in der Landschaft halten? Hat Schweinemast noch eine Zukunft? Können sich Schafhalter doch mit dem Wolf arrangieren? Wächst unter dem Solardach noch Gemüse? rbb-Moderator Andreas Jacob fragt Forscher*innen nach den Landschaften der Zukunft. Fruchtfolgen ist ein rbb-Podcast in Zusammenarbeit mit dem Forschungsnetzwerk Querfeldein. In sechs Folgen trifft Wissenschaft auf Landschaft – immer mittwochs.

Mehr zum Thema

Staort: Neuhardenberg
Antenne Brandenburg

Stadtporträt - Ihr Ort ist unser Star: Neuhardenberg

Neuhardenberg liegt am Rande des Oderbruchs - zwischen Bad Freienwalde und Seelow. Der Ort wurde erstmals 1348 als Quilitz erwähnt. Damals gab es hier lediglich ein paar Bauerngehöfte und eine Zollstelle. Heute leben hier etwa 2000 Menschen. Bekannt ist Neuhardenberg für sein Schloss samt Schlosspark, die Schinkelkirche auf dem breiten Dorfanger. Und auch der Flugplatz mit seiner Militärgeschichte ist vielen ein Begriff. Vereine und die Stiftung Schloss Neuhardenberg engagieren sich und bewahren die Geschichte des Ortes. Warum sich ein Ausflug nach Neuhardenberg lohnt, das erfahren Sie heute bei Antenne Brandenburg.

Mehr zum Thema

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Grünow bei Prenzlau

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

Livestream Antenne Brandenburg - Frankfurt (Oder)

rbb

Veranstaltungen: Studio Frankfurt präsentiert

Antenne am Nachmittag kompakt - aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • AN kompakt
    Studio Frankfurt (Oder)

    03.Dezember 2021

    +++ PCR-Tests fehlen überall in der Region +++ Buch-Rezension: Daniela Krien - Der Brand +++ Reinald Grebe pflanzt 1500 Bäume bei Storkow +++ Weihnachten Lust oder Frust – können wir zu „Snowy“ in Eisenhüttenstadt? +++ Verkaufsverbot für Feuerwerk - Folgen für Händler und Kunden +++ Weihnachten Lust oder Frust – was ist los in den Schwimmhallen? +++

  • AN kompakt
    Studio Frankfurt (Oder)

    02.Dezember 2021

    +++Unsere Wochen-Serie: Weihnachten Lust oder Frust? Aus Beeskow+++Premiere des „Christmas Musicals“ im Hoftheater Bad Freienwalde+++Templiner blicken vor dem Großen Zapfenstreich mit Stolz auf die Ära Angela Merkel+++Bürgern und Unternehmen in Ostbrandenburg droht Wasser-Rationierung+++Impfausweise gewähren beim Weihnachts-Shopping keinen Eintritt+++ Unsere Wochen-Serie: Weihnachten Lust oder Frust? Aus Storkow+++

  • AB AN kompakt FFO 060721
    rbb/Studio Frankfurt (Oder)

    01.Dezember 2021

    +++ Geschenke kommen mit Trecker+++ Was spricht man in Eberswalde?+++ 3 G- Kontrolle in Frankfurt +++ Impfen von Tierarzt bis Apotheker +++

  • AN kompakt
    Studio Frankfurt (Oder)

    30. November 2021

    +++ Im Gespräch: Wie geht es den Seelowern +++ Viel Verkehr bis 2030 +++ Spatenstich in Angermünde +++ Gedenktafel in Hohengüstow +++ Reaktionen auf Urteil +++ Neuhardenberg aktuell +++

  • AM-NACHMITTAG-kompakt-allgemein-Dilan
    Studio Frankfurt (Oder)

    26.November 2021

    +++ Nachwuchsprobleme in der öffentlichen Verwaltung – Märkisch-Oderland steuert dagegen +++ Jüdisches Leben im Barnim +++ ab Montag ist die Präsenzpflicht an den Schulen ausgesetzt, worauf Eltern jetzt achten müssen +++ Waldbrandfrüherkennung durch elektronische Nasen im Wald – eine Eberswalder Firma macht es möglich +++ die größte Wappenuhr der Welt steht jetzt in Bernau +++ Kurz vor dem Advent: wie bleiben Gestecke frisch +++

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Fahrgäste steigen am Bahnhof Zoologischer Garten in einen Bus der BVG ein. (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)
    dpa/Monika Skolimowska
    1 min

    2G und 3G in Öffis, Gastro und Handel 

    Kontrolleure werden teils in heftige Redegefechte verstrickt

    Die BVG hat bei Kontrollen der 3G-Regeln bislang nur wenige Verstöße gegen die Coronaregeln festgestellt. Ein ähnliches Bild in Frankfurt (Oder). Doch Berliner Ordnungsämter melden im Einzelhandel zum Teil heftige Redegefechte. Von Georg-Stefan Russew

  • Straßenbahn vor den Lennè-Passagen
    imago stock&people/Steinach

    Frankfurt (Oder) greift durch 

    Corona-Kontrollen in Bussen und Bahnen

    Seit letzter Woche gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln: Mitfahren dürfen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete. Doch halten sich die Menschen auch daran? Am Mittwoch haben in Frankfurt (Oder) in Bussen und Bahnen Kontrollen statt gefunden.

  • Archivbild: Der Wind bläst am 21.10.2021 in die Haare einer Frau am Brandenburger Tor. Tief "Ignatz" bringt die erste Sturmlage im Herbst. (Quelle: dpa/Annette Riedl)
    dpa/Annette Riedl

    Berlin und Brandenburg 

    Sturmtief Daniel trifft auch Hauptstadtregion mit steifer Brise

    "Daniel" eilt über die Nordsee und streift am Mittwochabend auch Berlin und Brandenburg. Heftige Böen mit Tempo 100 werden in der Spitze erwartet. Zudem sollen die Temparaturen auf Werte um die 0 Grad absacken.

  • Ein Schild im Flughafen Berlin Brandenburg (BER) weist auf den Abflug-Bereich in der Haupthalle hin. (Quelle: dpa/Fabian Sommer)
    dpa/Fabian Sommer

    Erhöhtes Passagieraufkommen 

    BER nutzt jetzt beide Start- und Landebahnen gleichzeitig

    Nach gut einem Jahr sind die beiden Start- und Landebahnen am Flughafen BER gleichzeitig in Betrieb. Aus Kostengründen wurden die Pisten zuvor nur im monatlichen Wechsel genutzt. Wirklich benötigt wird der teurere Parallelbetrieb nicht. Von Thomas Rautenberg

  • Bürgermeister Peter Gerhardt und Historikerin Sarah Grandke lesen in der Dorfchronik. (Quelle: Peter Huth/rbb)
    Peter Huth/rbb

    Uckermark 

    Verschüttete Erinnerung an ein Naziverbrechen soll geborgen werden

    Fast 80 Jahre nachdem ein polnischer Zwangsarbeiter auf Geheiß der Gestapo in Hohengüstow bei Prenzlau gehängt wurde, nur weil er ein intimes Verhältnis zu einer Dorfeinwohnerin hatte, soll jetzt eine Gedenktafel an das Verbrechen erinnern. Von Peter Huth

  • Symbolbild: Arbeiten an Gleisanlagen (Quelle: dpa/Bernd Wüstneck)
    dpa/Bernd Wüstneck

    Stettiner Bahn 

    Ausbau der Strecke zwischen Angermünde und Stettin soll früher fertig werden

    In 90 Minuten von Berlin ins polnische Stettin: Schon ab 2025 rücken die beiden Städte 20 Minuten näher zusammen, ein Jahr früher als erwartet. Entlang der Bahnstrecke erwarten viele Orte mit Haltestelle einen enormen Zuzug von Menschen.

  • Zur Tesla-Fabrik in Grünheide gibt es jetzt eine Autobahnabfahrt. (Quelle: Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres)
    Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres

    Verkehrskollaps in Ostbrandenburg befürchtet 

    IHK fordert wegen Tesla und Transitverkehr massiven Straßenausbau

    Ostbrandenburg schlittert sehenden Auges in einen Verkehrskollaps. Das prophezeit eine aktuelle Studie der IHK Ostbrandenburg. Bis 2030 sollen Straßen und Schienen deshalb zügig ausgebaut werden.

  • frankfurter Stadtbruecke deutsch-polnische grenze
    Georg-Stefan Russew/rbb

    Auf der anderen Seite der Oder 

    Zu einer Momentaufnahme in Corona-Zeiten in Slubice unterwegs

    Polen und Corona: Vor mehr als einem Jahr führte das Land harte Regeln ein. Berufspendler hatten massive Schwierigkeiten. Sogar im Freien mussten Masken getragen werden. Was ist davon aktuell übriggeblieben? Von Lucia Heisterkamp

  • Nur als Silhouetten sind Menschen zu erkennen, die in Mitte über eine Straße gehen. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Corona-Pandemie 

    Inzidenzwerte bleiben in Berlin und Brandenburg nahezu unverändert

    Tag für Tag stiegen die Corona-Inzidenzen zuletzt stetig an. Daraufhin wurden die Regeln wieder verschärft. Nun sind die Werte in Berlin und Brandenburg erstmals wieder nahezu gleich geblieben, bundesweit ist sogar ein Rückgang zu verzeichnen.

  • Beagel-Dame Tina wurde in Angermünde einfach in eine Regionalbahn gesetzt, im Klo angebunden. (Quelle: Tierrettung Greifswald)
    Tierrettung Greifswald

    Zitternde "Tina" 

    Hundedame in die Zugtoilette gesperrt und per Regionalexpress ausgesetzt

    Sie sucht ein neues Zuhause - Beagle-Dame Tina. Sie wurde von ihrem alten Herrchen einfach in einen Zug gesetzt und abgeschoben. Eine Zugbegleiterin fand das Tier angebunden in einem Zugklo. Von Georg-Stefan Russew

  • Archiv: Ein Tesla Model Y ist zum Tag der offenen Tür in einer Produktionshalle der Tesla Gigafactory zu sehen. (Quelle: Patrick Pleul/dpa)
    Patrick Pleul/dpa

    US-Elektroautobauer  

    Tesla produziert in Grünheide erste Autos im Testlauf

    In diesem Jahr soll es in Teslas neuer Autofabrik mit der Produktion losgehen, wünscht sich Elon Musk. Noch ist alles aber nicht komplett genehmigt - und es ist offen, wann genau die Entscheidung fällt. Hinter den Werkstoren läuft aber schon das Testband.

  • Archivbild: Der Schriftsteller Günter de Bruyn, aufgenommen am 20.06.2007 in seinem Garten im brandenburgischen Görlsdorf (Oder-Spree). (Quelle: Patrick Pleul/dpa)
    Patrick Pleul/dpa

    Günter-de-Bruyn-Stiftung 

    Görlsdorf soll zu neuem künstlerischen Glanz geführt werden

    Es soll sich neues Leben in Görlsdorf regen. Die neu gegründete Günter-de-Bruyn-Stiftung möchte auf dem Anwesen des verstorbenen Künstlers Schriftsteller, Autoren und Kunstschaffende per Stipendium einquartieren. Von Eva Kirchner

  • Besucher gehen durch den Park des Schlosses Sanssouci. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    Beschränkungen wegen Corona 

    Was in Brandenburg jetzt erlaubt ist - und was verboten

    Das öffentliche Leben bleibt wegen der Corona-Pandemie auch in Brandenburg weiter eingeschränkt. Angesichts stark steigender Infektionszahlen hat das Kabinett eine neue Umgangsverordnung beschlossen - ein Überblick.

  • Weiter steigende Corona-Zahlen 

    Brandenburger Gesundheitsministerin ruft Bund zum Handeln auf

    Vor dem Hintergrund der sich weiter zuspitzenden Corona-Krise schlägt die Brandenburger Gesundheitsministerin Nonnemacher Alarm. Die Landesregierung habe alle Mittel ausgeschöpft - nun müsse der Bund gegensteuern, sagte sie dem rbb.

  • Lichtspuren vorbeifahrender Autos sind am frühen Morgen vor dem Rohbau für die künftige Batteriefabrik der Tesla-Autofarbrik zu sehen. (Quelle: Patrick Pleul/dpa)
    Patrick Pleul/dpa

    US-Autobauer in Grünheide 

    Tesla verzichtet bei Batterie-Produktion auf staatliche Milliarden-Förderung

    Der US-Autobauer Tesla will bei der geplanten Batteriefertigung in Grünheide eine mögliche staatliche Förderung nicht in Anspruch nehmen. Entsprechende Berichte bestätigten Tesla und das Bundeswirtschaftsministerium dem rbb. Allein das Warum ist unbeantwortet.

  • Symbolbild: Ein Rathaus in Brandenburg (Quelle: dpa/Soeren Stache)
    dpa/Soeren Stache

    Brandenburger Verwaltung fehlt Nachwuchs 

    "Wir haben eine Arbeitsverdichtung, das ist nicht mehr feierlich"

    Bis 2030 verlässt rund ein Drittel der Mitarbeiter Brandenburgs Landes- und Kommunalverwaltungen. Bewerber sind Mangelware. Detlef Daubitz, stellvertretender Bürgermeister in Oberbarnim, fordert deshalb sehr grundsätzliche Veränderungen.

  • Maik Pruschke und Vereinsmanager Dennis Vieweg vom SV Grün-Weiß Ahrensfelde
    Isabel Röder/ rbb

    Nach Abbruch des Spielbetriebes in Brandenburg 

    Spieler und Verantwortliche reagieren mit Unverständnis auf Lockdown im Amateur-Fußball

    Keine Zuschauer mehr auf den Rängen und auch mit dem Kick auf dem Rasen ist Schluss. Der Landesverband hat einen Fußball-Lockdown beschlossen. Der gilt für den Amateurfußball ab der Brandenburg-Liga. Das sorgt für Unmut

  • Spaten im Acker für lockeren Boden und Humus gegen CO2 in der Landwirtschaft
    Isabel Röder/ rbb

    Oder-Spree 

    Landwirt experimentiert mit Humus-Aufbau auf dem Acker für weniger CO2

    Angesichts des Klimawandels sucht die Bundespolitik nach Wegen, auch die Landwirtschaft CO2-freundlicher zu gestalten. Das soll unter anderem mit lockeren Böden und dem Aufbau von Humus gelingen. Daran versucht sich auch ein Bauer aus Oder-Spree.

  • Die Baustelle der Tesla Gigafactory am frühen Morgen kurz nach Sonnenaufgang (Luftaufnahme mit einer Drohne). (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Zahme Mitarbeiter-Vertretung in Grünheide? 

    IG Metall fürchtet Strategie in früh gewähltem Tesla-Betriebsrat

    Tesla ist nicht gerade als Freund der Gewerkschaften bekannt. Angestellte des Grünheider Werks haben jetzt die Wahl eines Betriebsrats angestoßen, wobei das Werk noch nicht mal arbeitet. Dahinter könnte ein Plan der Geschäftsführung stecken. Von Philip Barnstorf

  • Windpark mit Windkraftanlagen bei Beeskow
    Tony Schönberg/ rbb

    Pläne der Ampel-Koalition zum Kohleausstieg bis 2030 

    Netzbetreiber hält Ausbau erneuerbarer Energien auf 80 Prozent für realistisch

    Mit dem am Mittwoch präsentierten Vertrag legt die Ampel-Koalition ambitionierte Ziele im Kampf gegen den Klimawandel vor. So soll der Kohleausstieg mit massivem Energie-Ausbau möglich werden. Ein ostdeutscher Netzbetreiber hält den Ausbau dies für realistisch.

  • Die ehemalige Kommandantur des Brandenburger Infanterie-Regimentes in der Schwedter Straße in Angermünde.
    rbb / Riccardo Wittig

    Angermünde (Uckermark) 

    Raumstipendien sollen leerstehende Häuser füllen

    In Angermünde ist ein besonderes Projekt gestartet, um eine leerstehende Villa zu beleben. Mit der Vergabe von Raumstipendien sollen neue Nutzer gefunden werden. Das Experiment dient als Vorlage für weitere ungenutzte Objekte in Kommunen und auf dem Land. Von Riccardo Wittig

Bücher aus oder über Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • Symbolbild: Wahlplakate der Alternative für Deutschland (AfD) hängen am Laternenmast in einem Wohngebiet am Stadtrand. (Quelle: dpa/M. Schutt)
    dpa/M. Schutt

    Buchkritik "Machtergreifung" 

    Fiktionaler Thriller wirft Blick in die rechtsextreme Gedankenwelt der AfD

    Seit Jahren trägt der Verfassungs etliche Belege für Verstöße der AfD gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung zusammen. Nun verarbeitet ein ehemaliger Anhänger seine Erfahrungen mit den rechtsextremen Tendenzen in einem Thriller. Von Andreas Oppermann

  • Der Buchtitel "Deutschland 2050" in der rbb-Rezension. (Quelle: rbb)
    rbb

    Buchrezension  

    Wie der Klimawandel das Leben aller verändern wird

    Wie lebenswert wird "Deutschland 2050" angesichts des Klimawandels noch sein? Dieser Frage gehen die Autoren Toralf Staud und Nick Reimer in ihrem aktuellen Sachbuch nach. Neben Szenarien für die Zukunft richtet sich der Blick auf die heute schon spürbaren Folgen. Von Andreas Oppermann

  • Buch Zwei fremde Leben von Frank Goldammer
    Tony Schönberg/rbb

    Von der DDR in die Gegenwart 

    Goldammer schickt eine Mutter auf Spurensuche nach ihrem Kind

    Eine junge Mutter in der DDR glaubt nicht an den Tod ihres Kindes. Stattdessen vermutet sie den Staat hinter einer angeordneten Kindesentführung. Die Suche führt sie über Jahrzehnte nicht nur in die Gegenwart, sondern auch nach Märkisch-Oderland und Dahme-Spree. Von Andreas Oppermann

  • Michael Bienert: Das kunstseidene Berlin; Quelle. Verlag
    Bild: Verlag Berlin Brandenburg

    Buch-Tipp 

    Mit Irmgard Keun in Berlin

    Kaum eine hat Berlin am Ende der Weimarer Republik so genau beschrieben wie Irmgard Keun. Ihr Berlin erkundet Michael Bienert, der Stadt-Literat und Literatur-Geograph Berlin in seinem neuen Buch. Dem Kundigen zeigt er die Schauplätze der Romane Irmgard Keuns. Und den an Berlin-Interessierten bringt er die Stadt nahe - und Köln noch dazu. Denn auch dort lebte die Keun. Von Andreas Oppermann

  • Architekt Martin Maleschka in Eisenhüttenstadt
    Maria Fröhlich

    Architekturführer Eisenhüttenstadt 

    Zwischen Planstadt und Kunst am Bau

    Eisenhüttenstadt ist ein Zeugnis der DDR-Vergangenheit, doch immer mehr Gebäude verschwinden. Ein Architekt will das kulturelle Erbe erhalten und präsentiert Gebäude und Kunstwerke seiner Heimatstadt in einem neuen Buch. Von Robert Schwaß

  • Siehdichum von Uwe Rada (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    Entdeckungen eines Zugezogenen 

    Uwe Rada macht aus Ostbrandenburg "Siehdichum"

    Im Landkreis Oder-Spree gibt es eine Gemeinde mit dem schönen Namen Siehdichum. Für den Journalisten Uwe Rada ist dieser Name Programm. Er hat seine Blicke auf die Region zwischen Oder und Spree, zwischen Lieberose und Frankfurt in einem neuen Buch zusammengefasst. Von Andreas Oppermann

  • (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb | Andreas Oppermann

    Blick nach Polen 

    Emilia Smechowski auf Entdeckungstour in Polen

    Im Herbst wird in Polen ein neues Parlament gewählt. Das große Thema dieser Wahlen ist die Spaltung der Gesellschaft. Wer für die regierende rechtskonservativ bis teilweise rechtsradikale PiS ist, tut sich schwer mit Liberalen zu sprechen. und umgekehrt. Aber warum ist das so? Warum können sich Liberale und Anhänger der PiS nicht ausstehen? Das hat die Berlinerin Emilia Smechowski ein Jahr lang untersucht und darüber ein Buch geschrieben, "Rückkehr nach Polen" heißt es. Von Andreas Oppermann

  • (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb|Andreas Oppermann

    Forschung der Viadrina 

    Der Hitler-Stalin-Pakt wirkt noch immer

    Es ist genau 80 Jahre her, dass sich Adolf Hitler und Jose Stalin auf einen Pakt verständigten. Am 23. August 1939 verbündeten sich die beiden brutalen Diktaturen, um Polen von der Landkarte zu tilgen. Offiziell handelte es sich um einen Nichtangriffs-Pakt. Aber im geheimen Zusatzprotokoll wurde viel mehr geregelt. Claudia Weber, Historikerin an der Viadrina in Frankfurt (Oder), hat jetzt ein Buch veröffentlicht, in dem sie aufzeigt, dass der Hitler-Stalin-Pakt die Voraussetzung zum Einmarsch der Wehrmacht in Polen war - und für eine fast zweijährige gute Zusammenarbeit zwischen Roter Armee und Wehrmacht. Von Andreas Oppermann

Das aktuelle Heimatjournal

(Quelle: rbb/ Dagmar Lembke)
rbb/ Dagmar Lembke
26 min

Stadt Cottbus - Gründerzeit in Cottbus

Die Cottbuser sind innovativ. Der angekündigte Kohleausstieg sorgt für viele neue Ideen und eine regelrechte Gründerstimmung. Cottbus ist die zweitgrößte Stadt in Brandenburg. Sie liegt an der Spree und grenzt an den Spreewald.

Das kommende Heimatjournal

(Quelle: rbb/ Silke Cölln)
rbb/ Silke Cölln

Heimatjournal

Der Stadtteil ist vor allem ein Wohngebiet. Knapp 33 000 Menschen leben in Marienfelde. Aber es gibt auch Natur, Gewerbe und Industrie, Museen wie die "Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde" und ein reges Dorfleben.

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.