Antenne am Nachmittag kompakt - aus Frankfurt (Oder) für Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • - 18. April 2019

    +++ Deutsch-Polnische Oster-Essen-Traditionen +++ Vorbereitungen auf Spreetreiben in Erkner +++ Wie geht's eigentlich dem Osterhasen? +++ Auftakt zum 30. Oster-Kloster-Fest in Chorin +++ Wohin am Oster-Wochenende? +++

  • - 17. April 2019

    +++ Größtes Osterfeuer der Region in Basdorf +++ Lehrerstreik in Polen - trotzdem müssen Prüfungen organisiert werden +++ Saisoneröffnung im Oderbruchmuseum Altranft +++ Deutschlands bester Bioladen steht in Angermünde +++ Saisonstart am Finowkanal +++ Wohin zu Ostern +++

  • - 16. April 2019

    +++ Frankfurter Firma mit innovativem Bieberschutz +++ Öffentlicher Saisonstart der Grillsaison in Fürstenwalde Teil 1 +++ 10 Jahre Pflegestützpunkt Erkner +++ Tausendjähriger archäologischer Fund bei Prenzlau +++ Reaktionen auf Notre Dame Katastrophe +++ Öffentlicher Saisonstart der Grillsaison in Fürstenwalde Teil 2 +++

  • - 15. April 2019

    +++ Erstes E-Sport-Turnier in Frankfurt (Oder) +++ Neuer Fontane-Literaturpfad am Scharmützelsee +++ Start Volksbegehren Artenvielfalt +++ Osterwoche-Wetter-Ausblick +++

  • - 12. April 2019

    +++ Die Geschichte hinter der DDR-Ausstellung in Potsdam +++ Sport am Wochenende +++ Rebecca - die Suche am Herzberger See +++ Warum zwei Volksinitiativen um Artenvielfalt kämpfen +++ friday for future - Demo in Bernau +++ Frankfurter Wasserwerke: Klage gegen Ostseeflutung? +++

Symbolbild - Ein Umzugshelfer schiebt Umzugskartons durch ein Kellergeschoss (Bild: dpa/Michael Kappeler)
dpa-Symbolbild/Michael Kappeler

Brandenburg - Kulturministerium zieht von Potsdam nach Cottbus

Die Bundespolizei braucht mehr Platz in Potsdam - und die Landesregierung will die Lausitz stärken. Deshalb soll es nun zum großen Umzug kommen: Das Brandenburger Kulturministerium zieht nach Cottbus, auch weitere Behörden verlassen Potsdam.

Audio: Antenne Brandenburg | 11.04.2019 | Maximilian Horn
imago/Westend61

Stadtverordnete sind dagegen - Leinenzwang für ganz Bernau?

In den ländlichen Ortsteilen von Bernau werden freilaufende Hunde offenbar als Problem wahrgenommen. Die Stadtverordneten sollten deshalb Donnerstagabend über einen verschärften Leinenzwang entscheiden. Die Vorlage fand keine Mehrheit.

Das Wetter in der Region

  • Angermünde

  • Beeskow

  • Bernau

  • Eberswalde

  • Eisenhüttenstadt

  • Erkner

  • Frankfurt (Oder)

  • Fürstenwalde/ Spree

  • Joachimsthal

  • Prenzlau

  • Schwedt/ Oder

  • Seelow

  • Strausberg

  • Templin

  • Wriezen

Veranstaltungen: Studio Frankfurt präsentiert

Bücher aus oder über Ostbrandenburg

RSS-Feed
  • Friedliche Revolution 

    Rolf Henrich vor seinem Haus in Hammerfort (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    Antenne Brandenburg/Andreas Oppermann

    - Zum 75. erscheinen die Erinnerungen von Rolf Henrich

    Rolf Henrich gilt als einer der Wegbereiter der Friedlichen Revolution in der DDR. 1989 gehörte er zu den Gründern des Neuen Forums und vertrat das Bündnis später am Runden Tisch. Zu seinem 75.Geburtstag am 24. Februar erscheint seine Autobiografie "Ausbruch aus der Vormundschaft", die Einblick gibt in die dramatischen Umbruchprozesse auf dem Weg zur Deutschen Einheit.

  • Roman aus Ostbrandenburg 

    Der neunzigste Geburtstag von Günter de Bruyn (Quelle: rbb)
    rbb

    - Günter de Bruyn feiert den 90. als Roman

    Günter de Bruyn ist inzwischen 92 Jahre alt. Noch immer schreibt und veröffentlicht der große Schriftsteller aus Görsdorf bei Beeskow alle ein bis zwei Jahre ein Buch. In den vergangenen Jahrzehnten hat er vor allem Bücher über die preußische Geschichte, Literatur und Schlösser geschrieben. Doch das jüngste ist wieder ein Roman. „Der neunzigste Geburtstag“ ist ein Buch über das Zusammenwachsen Deutschlands, das Altern und über die Auswirkungen der Flüchtlingskrise 2015.

  • Regionaler Buch-Tipp 

    Fräulein Nettes kurzer Sommer von Karen Duve. Quelle: rbb|Andreas Oppermann
    rbb|Andreas Oppermann

    - Karen Duve zeigt uns Annette von Droste Hülshoff ganz neu

    Die erste Liebe einer jungen Frau und die ersten Verletzungen durch Männer beschreibt Karen Duve in ihrem neuen Roman "Fräulein Nettes kurzer Sommer". Diese Nette ist die Schiftstellerin und Komponistin Annette von Droste Hülshoff. Im 19. Jahrhundert schafft sie es, als erste Frau in Deutschland als Autorin anerkannt zu werden. Aber der Weg dahin war schwer. Von Andreas Oppermann

  • Sachbuch aus der Viadrina 

    "Ersatzfeldspieler" - das Buch über Fußball und Macht von Timm Beichelt (Foto: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Timm Beichelt untersucht das Verhältnis von Fußball und Macht

    Die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür. Wladimir Putin will das Großereignis zur Selbstdarstellung nutzen. In Deutschland wird jede Äußerung von Nationalspielern von der Öffentlichkeit bewertet. Özil und Gündogan verschenken Trikots an Erdogan. All das steht für ein enges Verhältnis von Macht und Fußball. Timm Beichelt, Professor an der Frankfurter Viadrina, hat genau das in seinem Buch "Ersatzfeldspieler" untersucht.

  • Buch-Tipp 

    (Quelle: rbb/Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Julia Schochs Portät der Wendegeneration

    Was wurde aus den Trämen der Wendegeneration? Das analysiert Julia Schoch aus Bad Saarow in "Schöne Seelen und Komplizen". In ihrem neuen Roman läßt sie 16 Schülerinnen und Schüler im Wendejahr von sich erzählen - und dann noch mal knapp 30 Jahre später. Von Andreas Oppermann

  • Regionalgeschichte 

    (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Helmut Suter erlegt Honeckers letzten Hirsch noch einmal

    Jagd ist kein alltägliches Hobby. Auch im Arbeiter- und Bauernstaat DDR war sie keine Selbstverständlichkeit. Erich Honecker und andere Parteigrößen sicherten sich riesige Jagdgebiete. Das Wichtigste war die Schorfheide. Der Jagdhistoriker Helmut Suter beschreibt in "Honeckers letzter Hirsch", wie die Jagd in der DDR Ausdruck und Mittel der Diktatur war.

  • Buch-Tipp 

    Angelika Klüssendorf: Jahre später (Quelle: rbb|Andreas Oppermann)
    rbb/Andreas Oppermann

    - Angelika Klüssendorf schildert Szenen einer Ehe

    "Jahre später" heißt ein Roman, der derzeit auf den Kulturseiten in ganz Deutschland heftig diskutiert wird. Geschrieben wurde er in der Nähe von Beeskow. Denn die Autorin Angelika Klüssendorf hatte hier ihr Refugium gefunden. Mit dem Roman beendet sie eine stark autobiografische Trilogie. Von Andreas Oppermann

  • Regionaler Buch-Tipp 

    Manja Präkels: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß
    rbb|pr

    - Manja Präkels erzählt von der Angst vor Neonazis nach der Wende

    Glatzen und Spingerstiefel haben in Brandenburg in den 90er-Jahren Angst und Schrecken verbreitet. Neonazis wollten "national befreite Zonen" schaffen, in denen sie das Sagen haben. Davon handelt Manja Präkels Roman "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß".

Thema

Wandern zwischen Oder und Spree

12 Beiträge

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum) in Brandenburg. (Quelle: dpa/Kevin Prönnecke)
    dpa/Kevin Prönnecke

    Nabu spricht von "halbgarer Luftnummer" 

    Bauernverband startet eigene Artenschutz-Volksinitiative

    Die bald startende Volksinitiative zum Insektenschutz bekommt Konkurrenz: Das Forum Natur initiiert eine ähnlich klingende Initiative. Offensichtliches Ziel: dem "Original" Unterschriften abjagen. Dahinter steckt der Landesbauernverband.

  • Stuhl aus Stahlrohren mit Sitzfläche und Lehne aus Holz, der in der DDR weit verbreitet war. (Quelle: rbb/Uta Schleiermacher)
    rbb/Uta Schleiermacher

    Ausstellung in Eisenhüttenstadt 

    Vom Bauhaus zum Mitropa-Kännchen

    Ob Schrank, Stuhl oder Mokka-Kanne: Viele Gebrauchsgegenstände in der DDR waren schlicht und funktional. Die Designer bezogen sich dabei oft auf das Bauhaus. Das macht nun eine Ausstellung in Eisenhüttenstadt sichtbar. Von Uta Schleiermacher  

  • Ein Installationsfachmann montiert ein 5G Antennelement während der Installation einer 5G Antenne (Quelle: dpa/Peter Klaunzer)
    KEYSTONE

    Frequenzversteigerung 

    5G-Auktion geht in die 140. Runde

    In Südkorea gibt es seit Anfang April ein landesweites 5G-Netz, und Samsung verkauft seit Freitag das erste 5G-Handy. Hierzulande müssen erst noch die Frequenzen versteigert werden - und das zieht sich. Von Daniel Marschke  

  • Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren Zehdenick/Templin/Gransee“ (Quelle: BI/Irene Hummel)
    BI/Irene Hummel

    Demo gegen Erdgasförderung 

    Wie sich Zehdenick gegen ein Erdgas-Feld stemmt

    Zwischen Zehdenick und Templin erkundet ein niederländisches Unternehmen, ob es dort lagerndes Erdgas gewinnbringend fördern kann. Dagegen regt sich Widerstand: Am Samstag soll in Zehdenick demonstriert werden. Von Susanne Hakenjos

  • Bienen in Großaufnahme auf ihren Honigwaben
    imago stock&people

    Auf 540 Quadratmetern wird mit 300 Völkern Honig erzeugt 

    Modernste Imkerei Brandenburgs eröffnet in Briesen

    Stachelbeerhonig, Kornblumenhonig, Honig von der Heideblüten... Honig aus Brandenburg wird mit der bundesweit modernsten Technik in Briesen produziert. Uraltes Handwerk ist hier gepaart mit einer vollautomatischen Honigschleuder. Von Eva Kirchner

  • Feuerwehrleute stehen am 03.04.2019 an der Unfallstelle auf der A12 zwischen Fürstenwalde-West und Storkow. (Quelle: dpa/citynewstv)
    dpa/citynewstv

    Nach schwerem Lkw-Unfall 

    Sperrung der A12 in Richtung Berlin aufgehoben

    Lkw fährt in Lkw fährt in Lkw fährt in Tanklaster: Auf der A12 südlich von Fürstenwalde hat es einen schweren Auffahrunfall gegeben. Vier Lkw fuhren ineinander. Eine Person wurde verletzt. In Richtung Berlin war die A12 bis zum späten Abend voll gesperrt.

  • Boxen im Eisenbahnerklub inklusiv (Autor: Robert Schwaß)
    rbb Studio Frankfurt| 03.04.2019| Autor: Robert Schwaß

    Frankfurt will Freizeitangebote ausbauen 

    Mehr Inklusion beim Sport

    Mehr Möglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen: Mit dem bundesweiten Projekt "Mehr Inklusion für alle" möchte Frankfurt beim Freizeitsport aufrüsten. Von Robert Schwaß

  • Guido Nitschke wird im Amt willkommen geheißen von (links) Landrätin Karina Dörk und (rechts) dem kreistagsvorsitzenden Wolfgang Seyfreid
    rbb/Katja Geulen

    Demokratiebeauftragter für die Uckermark im Amt 

    "Nicht über Migranten reden, sondern mit ihnen"

    Die Uckermark bekommt etwas, was kein anderer Landkreis in Ostbrandenburg hat: einen Demokratiebeauftragten. Denn hier gab es 2018 mehr rassistisch motivierte Straftaten als anderswo. Darauf reagiert der Landkreis. Von Katja Geulen

  • aktueller Pegel des Straussee´s 88 cm am Fähranleger

    Wasserverlust im Straussee 

    Strausberger hoffen auf Gutachten

    Die Strausberger wissen immer noch nicht, warum der Pegel des Straussees immer weiter sinkt. 2016 versprach Bürgermeisterin Elke Stadeler, ein Gutachten in Auftrag zu geben. Doch passiert ist bislang nichts. Erst für 2020 soll dieses Gutachten nun vorliegen.

  • Eine Leiter steht in einer Jauchegrube in Fürstenwalde, in der menschliche Knochen gefunden wurden, die dort offenbar jahrzehntelang lagen. (Quelle: rbb/Polizei)
    rbb/Polizei

    Knochen in Jauchegrube gefunden 

    Jahrzehnte alter Mord in Fürstenwalde beschäftigt Ermittler

    Durch Zufall werden in Fürstenwalde die Überreste eines Menschen gefunden. Die Leiche der etwa 20 Jahre alten Frau lag seit Jahrzehnten in einer Jauchegrube. Die Polizei geht von Mord aus. Von Katrin Specht

  • Standort des Solarmodul-Herstellers Astronergy in Frankfurt an der Oder (Quelle: imago/Joker)
    imago/Joker

    Fast 200 Arbeitsplätze betroffen 

    Astronergy stoppt Produktion in Frankfurt (Oder)

    Dass das Solarmodul-Unternehmen Astronergy in Frankfurt (Oder) schließen wird, stand seit Januar fest. Am Sonntag ist es nun soweit. 181 Beschäftigte müssen das Unternehmen verlassen, 20 Mitarbeiter werden zumindest für Vertrieb und Service bleiben.

  • Der Schauspieler Terence Hill 1970 in "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (Quelle: imago/Prod.DB)
    imago/Prod. DB

    Templiner Fans singen für Terence Hill zum 80. 

    700 Kehlen für ein Halleluja

    Der Mann mit den stahlblauen Augen war in den 1970er- und 1980er-Jahren ein Mega-Star: Terence Hill, Partner von Haudrauf-Western-Ikone Bud Spencer, wird am Freitag 80 Jahre alt. Aus Templin sollte er ein vielstimmiges Ständchen bekommen.

  • 04.09.2018, Brandenburg, Frankfurt (Oder): Das Gebäude des Clubs «le frosch» in Frankfurt (Oder). Nach der gewaltsamen Auseinandersetzung in diesem Club in Frankfurt (Oder) mit zwei Verletzten ermittelt eine Sonderkommission der Polizei (Quelle:dpa/Pleul)
    dpa/Pleul

    Prozess soll im Juni beginnen 

    Rechtsanwältin rechtfertigt Freilassungen im Fall "Frosch"-Club

    Von Vorverurteilung spricht die Anwältin eines der mutmaßlichen Täter, die den Frankfurter "Frosch"-Club überfallen haben sollen. Dass die vier Männer wegen überlanger Verfahrensdauer aus der U-Haft entlassen wurden, ist in ihren Augen richtig.

  • Sternwarte am Einstein-Gymnasium Neuenhagen
    rbb/Olaf Hofschulz

    Neuenhagen wird moderner Standort 

    Gymnasium erhält eigene Sternwarte

    Für 100.000 Euro hat das Gymnasium Neuenhagen eine neue Schulsternwarte auf dem Schuldach. Die drei Teleskope und die Kuppel wurden mit Spendengeldern finanziert. Die Sternwarte ist derzeit die modernste in Brandenburg. Von Elke Bader

  • #MeToo-Demonstration am 8. März 2018 in Danzig (Bild: imago/Michal Fludra)
    imago/Michal Fludra

    Kriminalstatistik 

    Zahl der sexuellen Übergriffe in Ostbrandenburg gestiegen

    Die Zahl der Sexualstraftaten in Ostbrandenburg ist im vergangenen Jahr drastisch gestiegen. Knapp 600 Fälle hat die Polizei registriert, das sind rund 40 Prozent mehr als 2017. Neun von zehn Fällen wurden aufgeklärt.Von Michel Nowak

  • Blick in die Chamisso-Ausstellung in Kunersdorf: Adalbert von Chamisso war nicht nur Dichter, sondern auch Weltreisender. Daran erinnert die Ausstellungmit einem Schiffsmodell. (Quelle: rbb/Eva Kirchner)
    rbb/Eva Kirchner

    Mehr als nur ein Märchenerzähler 

    Weltweit erstes Chamisso-Museum eröffnet in Kunersdorf

    Adelbert von Chamisso war Weltreisender, Dichter und Botaniker. Sein Weg führte ihn auch ins Oderbruch, wo er im 19. Jahrhundert als Gast auf dem Kunersdorfer Schloss weilte. Dort eröffnet nun die weltweit erste Ausstellung über diesen Universalgelehrten. Von Eva Kirchner

  • Polizeibeamte in einem Boot suchen am 25.03.19 mit Hilfe eines Echolots nach der vermissten Rebecca aus Berlin auf dem Herzberger See im Landkreis Oder-Spree. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
    dpa/Patrick Pleul

    Berlinerin seit fünf Wochen vermisst 

    Polizei sucht am Herzberger See nach Rebecca

    Nach zwei Tagen Pause hat die Polizei die Suche nach der vermissten Rebecca wieder aufgenommen. Sie konzentrierte sich am Montag auf den Herzberger See. Unterdessen hat die Polizei die Fotos von dem verdächtigen Schwager Rebeccas aus dem Netz genommen.

  • Symbolfoto: Einsatzkräfte der Feuerwehr legen Atemmasken an. (Quelle: imago/Christoph Hardt)
    imago-Symbolfoto/Christoph Hardt

    Interview | Brandenburgs Landesbranddirektor Heinz Rudolph 

    Bespuckt und angegriffen - Rettungskräfte im Einsatz

    Manche Feuerwehrleute oder Unfall-Retter kriegen zum Dank Schläge im Einsatz oder werden beleidigt und zu Silvester fliegen ihnen dann auch noch gezielt Böller und Raketen um die Ohren. Heutiger Alltag im Leben der Rettungskräfte.

  • Schülerinnen bei der Hebammenausbildung in Eberswalde (Quelle: rbb)
    rbb

    Zweiter Ausbildungsstandort in Brandenburg 

    Neue Hebammen braucht das Land

    Hebammenmangel bei steigenden Geburtenzahlen – das passt nicht gut zusammen. Doch auch bei den Hebammen in Brandenburg ist nun endlich Nachwuchs in Sicht: In Eberswalde hat gerade der zweite Jahrgang mit der Ausbildung begonnen. Von Katja Geulen

     

  • Trabi mit Band auf der Bühne im Moderenen
    Modernes Theater Oderland: Philip Murawski

    Modernes Theater Oderland aus Frankfurt mit Premiere 

    Riesenerfolg auf der kleinen Bühne

    Sie sind ein freies Theater. Unterstützung gibt es von der Stadt Frankfurt und durch Förderung der Europäischen Union. Das MTO - das Moderne Theater Oderland hat gerade mal 15 Akteure. Ihre Produktionen aber feiern immer wieder große Erfolge in der Region.

  • Der Fahrer eines Tanklasters eines Heizöllieferanten (Quelle: dpa/GAETAN BALLY)
    dpa/KEYSTONE

    Vier Haftbefehle vollstreckt 

    Heizöl-Bande soll 100 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben

    Den Zollfahndern in Berlin und Brandenburg ist offenbar ein schwerer Schlag gegen eine Bande von Steuerbetrügern gelungen. Jahrelang sollen diese deutsches Heizöl nach Polen gefahren haben. Dort wurde es entfärbt und - viel teurer - als Diesel weiterverkauft.

Das aktuelle Heimatjournal

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg - Havelland - Andreas Jacob besucht Stechow-Ferchesar

Flug über das Havelland +++ Erkundung auf dem Gestüt +++ Caddyfahrt über den Campingpark

Von oben kann man die beiden Ortsteile am Ferchesarer See gut erkennen. Sie liegen eingebettet in Waldgebiete. Bei einem Schnupperflug nimmt Pilot Wilfried Rall mit Andreas Jacob Kurs auf seine Flugschule "Otto Lilienthal", die er ganzjährig mit seiner Tochter in Stechow betreibt.

Das kommende Heimatjournal

Mit Frühlingsblumen geschmückte Paddel im Spreewald (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

HEIMATJOURNAL

Ostern im Spreewald ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Das HEIMATJOURNAL ist der Ostersemmel und anderen Traditionen auf der Spur, stellt ein Ostermenü vor und trifft das neue Wendenkönigspaar. Und natürlich gehört ein Spreewaldkahn dazu. Allerdings ein besonderer.

Das Team des rbb in Frankfurt (Oder)

Das RBB-Regionalstudio Frankfurt (Oder)

Video | rbb - So arbeitet das Studio Frankfurt (Oder)

Nachrichten für Antenne Brandenburg, TV-Beiträge für Brandenburg Aktuell, Regionalgeschichte mit Theodor - das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Aufgaben des rbb-Regionastudios Frankfurt (Oder). Hier, an der Grenze zu Polen, blicken täglich Reporter für Hörfunk, Fernsehen und Internet auf die Region zwischen Oder und Berlin, zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt.