Brückenarbeiten von Freitag bis Sonntag - Vollsperrung der A10 auf nördlichem Berliner Ring am Wochenende

Arbeiter befestigen auf der Baustelle Autobahn A10 nahe der Anschlussstelle Birkenwerder die Schekel eines Spezialkrans (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Bild: dpa/Soeren Stache

Im Zuge des Ausbaus der A10 (nördlicher Berliner Ring) sind Brückenbauarbeiten am Brückenbauwerk erforderlich – deshalb wird sie am Wochenende voll gesperrt.

Von Freitag, 20. August, 22 Uhr, bis Sonntag, 22. August, 14 Uhr, seien die Fahrbahn Richtung Hamburg zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Kreuz Oranienburg sowie die Fahrbahn Richtung Prenzlau/Frankfurt (Oder) zwischen demselben Autobahndreieck und der Ausfahrt Birkenwerder gesperrt, so die Pressestelle Havellandautobahn.

Empfehlungen für Umleitungen über nahe gelegene Landstraßen seien ausgeschildert, hieß es weiter. Der nördliche Berliner Ring solle aber möglichst weiträumig umfahren werden.

Die A10 und die A24 werden an dieser Stelle im laufenden Verkehr zum Teil sechsspurig ausgebaut und erneuert, um dem künftigen Verkehr gerecht zu werden. Bereits seit dem Frühjahr 2018 laufen umfangreiche Ausbauarbeiten an den Autobahnen A10 und A24 nördlich von Berlin. Insgesamt sollen 120 Kilometer Fahrbahn erneuert werden, 38 Brücken entstehen, 14 Anschlussstellen werden modernisiert und acht Park- und WC-Anlagen werden gebaut.

Bau- und Sperrungsschwerpunkte sind im laufenden Jahr der Bauabschnitt zwischen Oder-Havel-Kanal bei Birkenwerder und Mühlenbeck sowie der Bauabschnitt im Bereich des Autobahndreiecks Pankow. Schon seit Monaten kommt es hier an Wochenenden immer wieder zu Vollsperrungen. Ende 2022 sollen die Bauarbeiten an beiden Autobahnen beendet werden.

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Stimmt, auf sämtlichen Vorwegweisern steht jeweils Kreuz Oranienburg. Davon abgesehen, einfach mal die Draufsicht einer Straßenkarte betrachten, dann erkennt man klar das Kreuz.... wie schon erwähnt, die Bezeichnung Dreieck stammt aus der Zeit, als die Bundesstraße B96/E251 noch nicht direkt an die A111 und A10 angebunden war. Da konnte man eben aus einer Richtung kommend nur in zwei verschiedenen Richtungen weiterfahren statt wie heute in drei...

  2. 6.

    Lieber rbb,
    Auch Wikipedia ist nicht allwissend, es gibt die Meinung von Lesern und Interessenten wider. Einfach mal bei der Autobahn GmbH nachfragen und es wird sich zeigen, dass Blaulicht recht hat. Auch die vorweisung auf der a10, a 111 und der b 96 spricht vom Kreuz oranienburg.

  3. 5.

    Lieber Blaulicht,

    es werden aber drei Richtungen miteinander verbunden: Zwei Autobahnen und eine Bundesstraße. Auch bei der Suche nach "Kreuz Oranienburg" wird mir das Autobahndreieck gezeigt. Hier nachzulesen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Autobahndreieck_Kreuz_Oranienburg

    Grüße,
    rbb|24

  4. 4.

    Liebe RBB24 Redaktion, bitte den Text im 2. Absatz nochmals prüfen: "...und dem Autobahndreieck Kreuz Oranienburg..." Dreieck oder Kreuz ??? Ganz klare Sache, an einem Dreieck treffen i.d.R. 3 Richtungen von Straßen aufeinander (z.B. Dreieck Barnim: Hamburg, Prenzlau/Stettin, Frankfurt/Oder bzw. Dreieck Potsdam: Halle/Leipzig, Magdeburg, Berlin usw.). An einem Kreuz, Kreuzen sich die Straßen und man hat 4 mögliche Richtungen: Kreuz Schönefeld: Dresden, Frankfurt/Oder, Berlin, Magdeburg ... so auch am Kreuz Oranienburg: hier geht's Richtung Berlin, Frankfurt/Oder, Hamburg oder Richtung Stralsund/Neustrelitz/Neubrandenburg... Daher ist nur die Bezeichnung "Kreuz Oranienburg" korrekt. Die Abgabe "Dreieck Oranienburg" stammt noch aus der Zeit, als es die Umgehungsstraße von Oranienburg (Kraftfahrstrasse E251/B96) nicht gab. Mit der Eröffnung dieser Straße wurde das alte Dreieck Oranienburg (A10 Richtung Hamburg bzw. Frankfurt/Oder und A111 Richtung Berlin) zum Kreuz Oranienburg, mit der nun 4. Fahrtrichtung (E251/B96) nach Stralsund/Neustrelitz/Neubrandenburg...

  5. 2.

    Am westlichn Berliner Ring hat der Ausbau noch nicht mal begonnen,
    Nix getan seit Ost Zeiten..
    Und jeden Tag Stau

  6. 1.

    und wenn das dann mal fertig ist wird 6 Jahre lang saniert, um dann neu zu beginnen!
    ja eventuell schon wieder zurück zu bauen

Nächster Artikel