Saison 2021/22 - Hertha BSC startet Dauerkartenverkauf

Fans von Hertha BSC halten ihre Schals auf der Tribüne hoch (Quelle: IMAGO/Nordphoto)
Bild: IMAGO/Nordphoto

Fußball-Bundesligist Hertha BSC startet seinen Dauerkartenverkauf. Das gab der Verein am Freitag auf seiner Website bekannt. Die Dauerkarten gelten allerdings nur für den Sonderspielbetrieb der Saison 2021/22.

Ab Samstag, 24. Juli, um 12 Uhr können die Dauerkarten erworben werden. Der Verkauf erfolgt in drei Phasen, wobei Dauerkarteninhaberinnen und Dauerkarteninhaber, die gleichzeitig Vereinsmitglied sind, zuerst berücksichtig werden.

Aufgrund der neuen Infektionsschutzverordnung sind wieder 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauer im Olympiastadion zugelassen. Im Stadion können bis zu sechs Personen nebeneinandersitzen, zwischen den Gruppen sind links und rechts zwei Sitzplätze frei, zudem bleibt aus Sicherheitsgründen nach unten und oben jeweils eine gesamte Reihe frei.

Sendung: rbb Inforadio, 16.07.21, 11:15 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Wenn schon sticheln, dann bitte mit einem Mindestmaß an Wahrheit :D
    Irgendwas mit nicht komplett ausverkauftem Stadion oder so. Aber 25.000 Besucher als "nicht mal so viel wie vor Corona" zu bezeichnen, wenn der Zuschauerschnitt bei fast 50.000 lag ist dann doch irgendwie ein Eigentor :)
    Aber die Alte Försterei könnte man ja auch mit der Ostkurve alleine füllen ;)
    Schönes Wochenende!

  2. 1.

    Dann sind ja mehr Zuschauer erlaubt, als vor Corona überhaupt im Stadion waren, an durchschnittlichen Spieltagen.
    Kleine Stichelein gehören nunmal dazu.

Nächster Artikel