Reiter trainieren auf der Galopprennbahn Hoppegarten (Quelle: imago images/Galoppfoto)
Bild: imago images/Galoppfoto

Saisonstart am Sonntag - Hoppegarten stellt Pläne für Geister-Rennen vor

Mit einer Woche Verspätung und erstmals ohne Zuschauer startet die Galopprennbahn Hoppegarten am Sonntag (10. Mai) in ihre Saison. Am Donnerstag stellte Rennbahn-Eigentümer Gerhard Schöningh die Details zum ungewohnten Saisonstart auf einer Online-Pressekonferenz vor. 

Livestreams und Wetten von zu Hause

"Es wird ein besonderer Tag in unserer 152-jährigen Geschichte", sagte Schöningh zu den ersten Geister-Rennen am Sonntag. Wegen der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie sind auf der Rennbahn keine Zuschauer zugelassen. Nur 230 notwendige Aktive, Funktionäre und Dienstleister werden am Sonntag auf der Rennbahn sein. 

Die Fans können das Geschehen trotzdem verfolgen. Auf der Homepage "hoppegarten.com" und dem Youtube-Kanal der Rennbahn werden die Rennen live zu sehen sein, auch Wetten können dort platziert werden. "Durch die von außen getätigten Wettumsätze können wir wenigstens einen Teil der Kosten erwirtschaften", sagte Schöningh.

Einer von zwei Geister-Renntagen

Highlight des Renntages wird das mit 27.500 Euro dotierte Dr. Busch-Memorial. Favorit beim Hauptrennen ist der Hengst Rubaiyat, der bei den jüngsten vier Starts seine Rennen gewann. Im Sattel sitzt Spitzenjockey Andrasch Starke. Ingsgesamt wird es am Renntag zwölf Rennen geben. Es wird der erste von bisher zwei geplanten "Geister-Renntagen", auch am 31. Mai soll in Hoppegarten ohne Fans galoppiert werden.

Sendung:  Inforadio, 08.05.2020, 16.15 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren