Die Metropolishalle am Filmpark wird im Kampf gegen die Pandemie der zentrale Standort im Potsdamer Süden. Sie soll zunächst als neues Corona-Testzentrum und später auch als Impfzentrum für die Region genutzt werden. Quelle: dpa/Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres
Bild: dpa/Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres

Cottbus und Potsdam - Erste Brandenburger Impfzentren starten am 5. Januar

Der geplante Starttermin für die ersten beiden Brandenburger Impfzentren in Cottbus und Potsdam hat sich erneut geändert. Nach Mitte Dezember und Mitte Januar soll es laut Kassenärztlicher Vereinigung nun am 5. Januar soweit sein.

Die ersten Brandenburger Impfzentren in Cottbus und Potsdam sollen am 5. Januar 2021 an den Start gehen. Das sagte der der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Peter Noack, dem rbb am Mittwoch.

Termine haben sich verschoben

Man sei bis zuletzt von einer Impfstoffzulassung am 29. Dezember ausgegangen, die beiden Zentren sollten daher ihre Arbeit zunächst am 11. Januar aufnehmen. Da sich die Zulassung des Impfstoffes auf den 23. Dezember verschoben habe, würden nun auch die Impfzentren eine Woche früher bereitstehen, so Noack.

Für die Cottbuser Messehalle, die als Impfzentrum hergerichtet werden soll, sei bereits ein Mietvertrag ausgehandelt. Logistische Fragen, wie die Bereitstellung von Kühlschränken oder die Ausstattung mit Mitarbeitern, seien geklärt, so Noack. "Wenn ich sage, am 5. Januar gehen die an den Start, dann heißt das auch, dass dafür das notwendige Personal am 5. Januar da ist, dass alle logistischen Voraussetzungen geschaffen sind", so der KVBB-Vorstandsvorsitzende.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung: Antenne Brandenburg, 16.12.20, 16.10 Uhr

17 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 17.

    Danke für ihren Kommentar. Es ist irgendwie wie bei einer Fußball-WM: 80 Millionen Trainer wissen alles besser, als Jogi Löw, haben von nüscht ne Ahnung!
    Auch mich nervt es, überwiegend nur Kommentare mit gemecker und geheule zu lesen, ohne, dass nur irgendeiner konstruktive, durchführbare Vorschläge zur Verbesserung macht. Von Versagen anderer zu schwafeln, ist, gerade in Kommentarfunktionen ,sooo einfach, den Job übernehmen wollen die wenigsten.
    Sie sprechen mir aus dem Herzen!

  2. 16.

    Ich frage mich wirklich, wer hier schwafelt und wem hier "nicht körperlich" etwas fehlt. Es gibt sicher sehr viele Brandenburger Bürger, die den Job von Frau Nonnemacher gern und besser erledigen würden. Das könnte man zumindest mittlerweile fast täglich vermuten. Dass die Impfzentren in Brandenburg nicht pünktlich fertig geworden sind, wundert sicher niemanden mehr. Auch die Brandenburger Bürger schaffen es noch, weiter als wie bis "10" zu zählen, vielleicht zum Leid einiger Politiker.

  3. 15.

    Noch im November stand in der LR , daß die 2 ersten Impfzentren Brandenburgs Mitte Dezember bereitstehen .Nun war plötzlich der 11.1. vorgesehen. Die verantwortliche ( unfähige ) Ministerin sollte zur Verantwortung gezogen werden. Ich erwarte vom RBB , daß in einem Interview mit ihr wirklich harte Fragen gestellt werden. Frau Nonnenmacher kann ich nur den Rücktritt empfehlen.

  4. 14.

    Berlin will am 27.12. Mit der Impfung beginnen. Dieser Termin soll vom Gesundheitsminister für alle Bundesländer benannt worden sein.
    Warum Brandenburg erst am 05.01.2021, über eine Woche später? Ist das noch zu akzeptieren?

  5. 13.

    Mit dem 5.Januar steht nun ein hoffentlich verlässlicher Beginn. Ich frage mich wer wohl bei einem Impfbeginn am 29. Dezember zur Impfung gehen würde??? Wo doch soviel Leute vor den „verheerenden“ Nebenwirkungen schwafeln. Man bedenke das zum Jahreswechsel dann möglicherweise die Krankenhäuser nicht mit der vollen Kapazität zur Verfügung stehen um all den durch die Impfung „Geschädigten“ zu helfen. Ich glaube die Leute wissen nicht was sie wollen. Meckern ist wichtig, nett sein kann Jeder. Den Kritikern an Frau Nonnemacher sei gesagt, sie hätten ja den Job machen können, aber irgend was hat wohl gefehlt, sicher nicht körperlich aber......!!!!

  6. 12.

    Wundert es hier in Brandenburg wirklich noch jemanden das einfach nichts pünktlich fertig wird? Eigentlich kann man schon zufrieden sein wenn es nicht zulange dauert wie der BER.
    Na ich bin ja mal gespannt wieviel sich wirklich impfen lassen. Nicht das Herr Spahn auf seine Impfdosen sitzen bleibt.

  7. 11.

    Na, passt ja. Die Brandenburger Politik ist halt etwas langsam, da kann man auch ruhig ne Woche später als alle anderen anfangen. Und dann den Leuten die täglichen Toten vorrechnen, um Ausgangssperren zu begründen. Hat vielleicht System.

  8. 10.

    Es gibt mehr als genug Bürger, die das sehr gerne tun würden.
    Gerne dürfen Trittbrettfahrer wie üblich dann von deren Taten profitieren. Letztendlich sogar dann, wenn die sich gar nicht impfen lassen.
    Ein einfaches Danke dafür würde reichen.

    Ist schon beschämend, dass der Start in Brandenburg so spät beginnt.

  9. 9.


    na dann haben doch die Regierenden das Privileg zuerst zu testen oder? Bitte vortreten!

  10. 8.

    Mich würde interessieren, wie es zu den Verzögerungen kommt? Es war immer die Vorgabe des Bundes, dass die Impfzentren bis Mitte Dezember einsatzbereit sein sollen. Viele Bundesländer haben dies geschafft, wieso Brandenburg nicht? Und warum geht das Flächenland Brandenburg nur mit 2 Impfzentren an den Start? Hier hat die Landesregierung, speziell der Verantwortungsbereich von Frau Nonnenmacher, kläglich versagt.

  11. 7.

    Jeden Tag sterben Menschen und Jens Spahn will unbedingt eine Europaweite Freigabe warten. Jeden Tag sterben Menschen weil Jens Spahn sich weigert, eine Notfall-Freigabe zu erteilen. Und Angela Merkel schaut zu und tut nichts. Dass spielt den Aluhutträgern noch mehr Wutbürger zu.

  12. 6.

    Die Herren Regierenden hatten den ganzen Sommer Zeit sich auf den Impfungen vorzubereiten, offensichtlich haben sie nicht dran geglaubt das ist ein Impfstoff geben wird, denn sonst hätte alles längst fertig sein können. Diese Herren verantworten die weiteren toten nicht das Volk, was sie angeblich nicht benimmt

  13. 5.

    Warum schafft es Brandenburg nicht im Jahr 2020 ein Impfzentrum fertig zu bekommen? Aber irgendwie war das ja klar.

  14. 3.

    So spät? Es wurde immer verkündet es ist alles vorbereitet und es kann sofort los gehen, außerdem sollen auch erstmal nur lächerliche17.000 Impfdosen geliefert werden. Große Enttäuschung!

  15. 2.

    Im EU-Exit Land Großbritanien sind inzwischen schon ca. 200.000 Mneschen geimpft. Und die Laber-EU incl. Laber Deutschland reden und reden und reden..... Es ist unerträglich, das Flinten-Uschi nun auch noch einen Synchron-Impfstart innerhalb der EU wünscht. Hier geht es täglich um Menschenleben und nicht um die Eröffnung einer Vernissage. So langsam wird man richtig wütend. Kommt aus dem Tee und los gehts. Je früher desto besser. Ich zumindest ertrage das ganze Gequatsche garnicht mehr. Ich will endlich Taten sehen.!

  16. 1.

    Eine gute Nachricht! Danke!

Das könnte Sie auch interessieren