Filmstill "Babylon Berlin": Wolter (Peter Kurth) (Quelle: Frédéric Batier / X Filme 2017)
Bild: Frédéric Batier / X Filme 2017

Interaktive Karte zu "Babylon Berlin" - Hier wird das Berlin der 20er Jahre zum Leben erweckt

Der Alexanderplatz, das Rote Rathaus, das Gefängnis Lehrter Straße. Die Karte zeigt erstmals eine Auswahl von Orten, an denen "Babylon Berlin" gedreht wurde - und wie sich das heutige Berlin in die wilden 20er Jahre verwandelt.

So geht es

Bei einigen Drehorten kann man den Ausschnitt aus der Serie sehen, der dort gedreht wurde, bei anderen gibt es ein Foto zu sehen.

Idee und Konzept: Götz Gringmuth-Dallmer, interaktive Karte: Jenny Gebske und Manuel Reich

Beitrag von

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Ein auch geschichtlich sehr interessanter Film. Der Zuschauer wird auf eine versunkene Zeitreise mitgenommen, mit seinen Höhen und Tiefen, Armen und Reichen, vorausschaubare politische Brüche und Umwälzungen, die dann unser Land zum Schluss in den Abgrund geführt haben.