Berliner Landesbibliothek. (Quelle: imago images)
Bild: imago images

Drei Monate lang - Berliner Bibliotheken stellen digitale Angebote gratis ins Netz

Was Sie jetzt wissen müssen

E-Books, Film- und Musikstreamings, Datenbanken und E-Learning-Angebote der öffentlichen Bibliotheken Berlins können ab sofort drei Monate lang kostenlos genutzt werden. Das gab der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) am Dienstag bekannt.

Ein Ausweis, der zum Ausleihen der digitalen Angebote berechtigt, kann auf der Internetseite des Verbunds [voebb.de] gebucht werden. Wer schon einen Bibliotheksausweis besitzen, der aber demnächst abläuft, kann den Ausweis für drei Monate kostenfrei verlängern.

Kultursenator Klaus Lederer (Linke) betonte, wie wichtig ein solches Angebot in diesen Zeiten sei. "Gerade jetzt benötigen die Menschen in Berlin die Unterstützung ihrer Bibliotheken, ob zur Bildung oder für Unterhaltungsangebote. Der VÖBB bietet eine der wichtigen Plattformen für digitale Angebote in Berlin. Der kostenfreie Ausweis ist das richtige Signal: Unsere Bibliotheken sind für alle da, auch jetzt."

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Man muss auf der Internetseite des Verbunds [voebb.de] den Link "Mein Konto - Nicht registriert?" mehrmals anklicken, bis sich die Seite zur Anmeldung öffnet.
    Dann klappt es.

  2. 1.

    Wenn man einen neuen Personalausweis mit einer 10-stelligen Buchstaben-Nummern-Kombination hat (IDD), bekommt man keinen kostenlosen Bibliotheksausweis. Das entsprechende Datenfeld nimmt keine Buchstaben an.
    Oder bin ich zu dumm?

Das könnte Sie auch interessieren